ForumPrivater Motorsport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Fahren auf der Rennstrecke z.Bsp. Nürburgring.

Fahren auf der Rennstrecke z.Bsp. Nürburgring.

Themenstarteram 28. August 2018 um 10:56

Hallo Motorsport Gemeinde.

Das Autofahren auf bundesdeutschen Straßen ist nicht geeignet um sein Fahrzeug "sportlich" zu bewegen. Hierzu gibt es Rennstrecken, wie auch die Nordschleife des Nürburgrings, wo das Auto regelkonform schnell bewegt werden darf. Wer hat hier entsprechende Erfahrungen?

- auf welchen Rennstrecken darf privat gefahren werden?

- mit welchen Kosten ist für die Strackenbenutzung zu rechnen?

- welche Anforderungen werden an das KFZ gestellt ( Zulassung, Käfig)?

- welche Anforderungen hat der Fahrer(in) zu erfüllen (Helm, Führerschein)?

- wie sieht es mit der Haftung aus? Kasko Versicherungen schließen den Renneinsatz im Normalfall aus.

- in wieweit bezahlt die Haftpflicht entstandene Fremd Schäden?

Gruß

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@wpp07 schrieb am 28. August 2018 um 10:56:48 Uhr:

Hallo Motorsport Gemeinde.

...

Falsches Forum !

Lass Deinen Beitrag hierhin verschieben:

https://www.motor-talk.de/forum/privater-motorsport-b29.html

Dort werden alle Deine Fragen schon in zahlreichen Threads behandelt.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Zitat:

@wpp07 schrieb am 28. August 2018 um 10:56:48 Uhr:

Hallo Motorsport Gemeinde.

...

Falsches Forum !

Lass Deinen Beitrag hierhin verschieben:

https://www.motor-talk.de/forum/privater-motorsport-b29.html

Dort werden alle Deine Fragen schon in zahlreichen Threads behandelt.

Nordschleife liegt bei etwa 25€ pro Runde.

Es werden keine besonderen Anforderungen gestellt, die gleichen wie im Straßenverkehr.

 

Versicherungen zahlen dir dort nichts.

 

Wenn du mehr als Nordschleife willst, solltest du einem MSC beitreten.

- Auf den meisten Strecken die ich kenne darf auch privat gefahren werden. Meist in Form ingendwelcher Veranstaltungen für die man sich anmelden muss.

- Die Kosten sind ganz Unterschiedlich und vom Veranstalter abhängig. Manchmal wird nach Runden abgerechnet und manchmal nach Stunden. Oder man bezahlt für einen Tag, also quasi für die Einfahrt.

- Von vielen Strecken kenne ich es so dass gewisse Lärmgrenzen eingehalten werden müssen um dort fahren zu dürfen. Also z.B. nur für den Straßenverkehr zugelassene Abgasanlagen. Auf einigen Strecken gibt es auch eine Helmpflicht. Führerschein sowieso.

- Oftmals braucht man auch eine Fahrerkarte als Nachweis für die Teilnahme an einer Instruktion. Bei Regelverstoß kann diese dann entzogen werden.

- Versicherung ist abhängig vom Vertrag und von der Strecke. Manche Strecken gelten als Mautstraße und dort bleibt der Versicherungsschutz erhalten.

die Haftpflicht muss bezahlen. Nur die Vollkasko ist auf Rennstrecken leistungsfrei, auch wenn diese für den öffentlichen Verkehr offen sind.

Zitat:

@Kai R. schrieb am 28. August 2018 um 11:21:30 Uhr:

die Haftpflicht muss bezahlen. Nur die Vollkasko ist auf Rennstrecken leistungsfrei, auch wenn diese für den öffentlichen Verkehr offen sind.

Ich fasse es nicht: In dem von mir verlinkten Forum beschäftigen sich 192 Beiträge genau damit und hier wird das Thema erneut aufgerollt :mad:.

Themenstarteram 28. August 2018 um 15:15

Zitat:

@Manitoba Star schrieb am 28. August 2018 um 11:30:40 Uhr:

Zitat:

@Kai R. schrieb am 28. August 2018 um 11:21:30 Uhr:

die Haftpflicht muss bezahlen. Nur die Vollkasko ist auf Rennstrecken leistungsfrei, auch wenn diese für den öffentlichen Verkehr offen sind.

Ich fasse es nicht: In dem von mir verlinkten Forum beschäftigen sich 192 Beiträge genau damit und hier wird das Thema erneut aufgerollt :mad:.

Ruhig Brauner.

Danke für deinen Hinweis. Habe den Mod bereits angeklingelt und um Versetzung gebeten.

Gruß

Zitat:

- auf welchen Rennstrecken darf privat gefahren werden?

Nordschleife z.B.

Zitat:

- mit welchen Kosten ist für die Strackenbenutzung zu rechnen?

Montag bis Donnerstag -> 25€ die Runde

Freitag bis Sonntag -> 30€ die Runde

Zitat:

- welche Anforderungen werden an das KFZ gestellt ( Zulassung, Käfig)?

Braucht eine gültige STraßenzulassung und muss mindestens 60 km/h fahren können.

Kannst auch mit einem Trabi drauf

Zitat:

- welche Anforderungen hat der Fahrer(in) zu erfüllen (Helm, Führerschein)?

gültiger Führerschein

Zitat:

- wie sieht es mit der Haftung aus? Kasko Versicherungen schließen den Renneinsatz im Normalfall aus.

Das erfragst du bei deiner Versicherung. Handhabt jede anders.

Zitat:

- in wieweit bezahlt die Haftpflicht entstandene Fremd Schäden?

Je nachdem, informiere dich bei deiner Versicherung.

Manche schließen Tourifahrten explizit aus und nehmen dich in Regress.

Ich habe mir extra eine Bestätigung geben lassen.

 

Im Prinzip ist es recht unkompliziert.

Du fährst zur Nordschleife, kaufst deine Runden und Attacke.

Am wichtigsten ist, dass du es nicht übertreibst, sonst findest du dich auf Youtube wieder.

Autos mit sehr viel weniger PS werden schneller sein als du, nicht versuchen um jeden Preis zu überholen.

Immer Rückspiegel im Auge behalten.

Und ganz wichtig: Die Nordschleife ist während der Tourifahrten keine Rennstrecke sondern eine öffentliche Straße.

Heißt, wenn jemand schnelleres von hinten kommt, weichst du nach rechts aus.

Wenn du schneller als jemand bist, überholst du nur links.

Richtgeschwindigkeit ist 130 aufgrund der nicht vorhandenen Geschwindigkeitsbegrenzung.

Wenn du mit mehr km/h einen Unfall baust, gibts ne Teilschuld.

Grüße

Bei der Versicherung die AGBs lesen.

Wenn täglich hunderte Leute anfragen, muss man sich nicht wundern, dass immer mehr Versicherungen das Befahren einer Rennstrecke in der Kasko ausschließen.

Zitat:

@Der Pero schrieb am 28. August 2018 um 21:09:18 Uhr:

Bei der Versicherung die AGBs lesen.

Wenn täglich hunderte Leute anfragen, muss man sich nicht wundern, dass immer mehr Versicherungen das Befahren einer Rennstrecke in der Kasko ausschließen.

Genau. Die Kaskobedingungen geben genug Auskunft.

Und die Haftpflicht zahlt immer! Da gibt es keine Ausschlüsse. Maximaler Regress beim Versicherungsnehmer (nur in sehr seltenen Fällen) 5.000 €.

Hallo, ich bin neu hier im Forum und auch Nordschleife Fan .Wer von euch ist denn auch öfter mal am Ring? Sowohl als Fahrer wie auch als Zuschauer?

 

Markus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Fahren auf der Rennstrecke z.Bsp. Nürburgring.