ForumPrivater Motorsport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Fahrt am Salzburg Ring - Was beachten

Fahrt am Salzburg Ring - Was beachten

Themenstarteram 29. März 2006 um 13:34

Fahrt am Salzburg Ring mit Bora V6 - Was beachten

 

Hallo zusammen

Hab von meinem Schatz einen Freien Renntag am Salzburgring am 1. Mai geschenkt bekommen.

Nun fahr ich natürlich mit meinem Bora V6 um mal zu sehen, was er so her gibt.

Gibt es Sachen die ich unbedingt einhalten sollte? Soll ich Vorzugshalber Super Plus tanken? Reifendruck verändern? Irgendwelche Vorsichtsmaßnahmen treffen? Gibts ne Zusatzversicherung falls was passiert? Soll ich meine alten 17" Wintergummis drauf lassen, um dies nicht schad ist oder die neuen 18"? Die werden ja da wahrscheinlich wegradiert...

Bin für jeden Tip dankbar.

Gruß

Franz

Ähnliche Themen
12 Antworten

freier renntag?

was isn das? oder meinst du, ne stunde lang durch den graben heizen?

kommt drauf an was du vorhast - die grossen felgen sind sicher günstiger für die strassenlage (wenn das fahrwerk darauf abgestimmt ist) - super plus bringt ned wirkli was ...

versicherungen steigen in aller regel bei motorsportveranstaltungen aus - vorher mal reden mit deinem ansprechpartner ...

viel spass in der fahrerlagerkurve!!!

 

bin zwar ganz aus der nähe, aber am 1. mai hab i leider keine zeit - wär sicher lustig

Musst gucken ob die Veranstaltung den Zweck hat Höchstgeschwindigkeiten zu erzielen, wenn nicht dann zahlt die Vollkasko ABER ich denke mal das du soviel Grips haben wirst nicht gleich in der ersten Kurve den Wagen wegzuwerfen ;)

Themenstarteram 30. März 2006 um 8:22

Ja der freie Renntag ist offen für alle Straßen-PKWs. Anscheinend ist ja der Asphalt extrem agressiev. Ich rechne mal damit, dass ich meine Reifen dann nicht mehr verwenden kann.

Ich habe nur etwas Angst um meinen Motor. Soll ich da meinen offenen Luftfilter drinn lassen? den K&N Tauschfilter reinsetzen oder mit dem Originalen fahren?

Hallo,

mal grundsätzlich zum offenen Luftfilter. Ich weiss jetzt nicht wie er beim V6 liegt aber bei den meisten Autos bringen diese Filter ausser ein bisschen Lärm nur negative Aspekte und etwas Leistunsverlust mit sich. Mach besser den originalen Lufikasten mit dem K&N Tauschfilter rein.

Dann zu den Reifen. Allso der Reifenverschleiss an so einem Trackday ist schon ziemlich gross. Das einzige was bei Strassenreifen etwas hilft ist, immer nur kurze Turns zu fahren und ein Pause einzulegen bevor die Reifen schmieren. Mit den Winterreifen würde ich nicht gehen, die schmieren dann bei den Temperaturen im Mai noch viel schneller. Trotzdem ist es evtl. gut wenn du die Winterreifen mitnimmst und dort deponierst damit du unter Umständen nicht mit den abgefahrenen Sommerreifen nach Hause must.

Um den Motor würde ich mir nicht zu viele Gedanken machen, der sollte das ganze eigentlich schadlos überstehen, ausser er ist sonst schon angeschlagen oder nicht gut gewartet (zu wenig Öl, Wasser, etc.).

 

Eher ein Problem bei solchen Veranstaltungen sind die Bremsen. Gerade bei schweren Autos, wie es der Bora mit V6 sicherlich ist sind die Serienbremsen schnell überfordert. Schau mal nach wie es um deine Bremsflüssigkeit steht, wurde sie länger nicht mehr gewechselt würde ich das noch machen lassen und gleich was rechtes rein. Je nach Fahrstil müsste man sich auch überlegen andere Bremsbeläge einzubauen wie sie z.B. Ferrodo anbietet. Ansonsten helfen auch hier wieder regelmässige Pausen.

 

Aber eigentlich das wichtigste finde ich, dass du die ganze Sache ruhig angehst. Es kommt gar nicht selten vor, dass Neulinge beim ersten Mal auf dem Track ihr Auto schrotten. Versuche am Anfang einfach mal eine schön runde Linie zu fahren und keine hektischen Manöver durchzuführen. Dies schont erstens dein Material und zweitens bleibst du besser kalkulierbar für schnellere Fahrer und die gibt es meistens. Lass die Leute die schneller sind ziehen und fahre einfach dein Tempo, es gibt bei solchen Veranstaltungen oft Leute mit viel Erfahrung und die sind dann auch mit schwächeren Autos schneller als du. Fahre für Dich und Dein Tempo, zu gewinnen gibt es nichts, zu verlieren aber doch einiges.

 

Dann wünsche ich dir schonmal viel Spass. So ein paar Runden auf der Strecke sind ein unvergessliches Erlebnis und macht ziemlich schnell süchtig! ;-)

Themenstarteram 31. März 2006 um 11:09

Best Dank Ultima für die Tips.

Ich hab mir mittlerweile Für meine Winterfelgen einen Sommergummi besorgt und dann nehm ich noch die Sommerfelgen mit, falls es zum Tauschen wird.

Mir ist nämlich aufgefallen, dass die Winterreifen nur für 180km/h sind. Da wär ich sowieso schlecht beholfen damit gewesen.

Wegen Flüssigkeiten und Bremsen mach ich mir weniger sorgen. Mein Vorgänger hat in meinen Bora schon eine stärkere Bremsanlage gebaut (siehe Bild Vorderachse) und mein Service mit Öl und Bremsflüssigkeitswechsel ist erst 2 Monate her.

Naja die Reifen verheizt er maximal wenn er den ganzen Tag fährt. Zum K&N Filter, hab auch schon Leistungssteigerungen über 5PS mit einem gehabt, da drosselt der Serienkasten wohl für Drehmoment untenherum...

Auf dieser Strecke haben meine Bremsen im CRX e

Und nicht vergessen, das ESP ausschalten, weil Du sonst deine Bremsen hinterher auch noch neu machen kannst. Ich würde einfach mit der Luft etwas rumprobieren. Erstmal etwas mehr wie normal drauf machen und dann schauen wie es fährt. Dann kann man das ja immer noch anpassen. Also auch ein Luftprüfer gehört ins Gepäck.

Zitat:

Original geschrieben von Haribo0815

Naja die Reifen verheizt er maximal wenn er den ganzen Tag fährt.

Kommt drauf an was für Reifen er fährt und kommt drauf an wie er mit selbigen umgeht. Man kann einen kompletten Satz Straßenreifen in kürzester Zeit "vernichten", das ist kein Thema...

Wichtige bei so einem Trackday ist das der Ölpegel stimmt und das der Luftdruck der Reifen weder zu hoch noch zu niedrig ist. Alle anderen Betriebsmittel sollten natürlich auch ausreichend vorhanden sein!

Den Reifendruck immer wieder mal prüfen denn wenn die Reifen mal richtige Temperatur bekommen geht der Luftdruck logischerweise hoch...und zu hoch sollte er eben nicht sein. Zu niedrig natürlich auch nicht, ist klar...am besten den vorgegebenen Reifendruck bei warmen Reifen einstellen.

Bremsen sind immer wieder ein Thema aber ich hab keine Ahnung ob die Borabremsen was taugen oder nicht... das wirst du aber relativ schnell merken ob sie halten oder nicht.

Sonst hab viel Spass mit dem Bora und übertreibs nicht... ;-)

Auf der Rennstrecke fahre ich 1 Liter über Maximum da sonst der Öldruck in Kurven abfällt :( Muss endlich mal Schwallbleche einsetzen... :(

Wow, 1l ist aber schon ganz schön viel. Was fährst du denn für ein Auto? Übrigens kann zu viel Öl dem Motor sehr schaden...

Kurbelgehäuseentlüftung liegt schon extern, da passiert also nichts mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Fahrt am Salzburg Ring - Was beachten