ForumFabia 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. Fabia mit diesen Macken behalten oder lieber nicht?

Fabia mit diesen Macken behalten oder lieber nicht?

Themenstarteram 13. Februar 2009 um 22:38

Ich hab mich jetzt etxra mal hier angemeldet, weil ich im Moment etwas ratlos bin.

Ich besitze seit 2002 einen Skoda Fabia, der inzwischen 113.000 km auf dem Buckel hat. Hier mal eine kurze Auflistung der Probleme, die ich bisher hatte bzw. noch hab:

- 2 x Zündspulen kaputt

- Klimaanlage macht extremen Lärm (röhrt) - Reparatur war nur kurzzeitig erfolgreich

- der Stellregler an der Heizung ist seit ca 2-3 Jahren defekt - das hat zur Folge, dass ich meist nur voll heizen bzw. kühlen kann, Zwischenstufen kriege ich kaum noch hin. Oder dass ich die Heizung teilweise gar nicht mehr aus bekomme. Im Sommer ist das super, wenn man nur kurz die beschlagenen Scheiben frei kriegen möchte und er heizt mit voller Leistung und man kann nichts dagegen machen. Lt. Skoda-Werkstatt würde mich die Reparatur mind. 800,- Euro kosten.

- bei der letzten Inspektion hat sich herausgestellt, dass (sorry, bin kein Fachmann) etwas im Bereich zw. Auspuffanlage und Katalysator kurz vor dem völligen Kaputtgehen ist (hatte auch schon bemerkt, dass der Auspuff lauter geworden ist). Alleine das Material wird mind. zw. 300 - 500 Euro kosten + Einbau. Da der TÜV dieses Jahr auch noch fällig ist, muss ich das auf jeden Fall noch dieses Jahr machen lassen.

- noch ein paar Kleinigkeiten: die Verkleidung im Kofferraum hat sich gelöst und lässt sich nicht mehr befestigen; bei starkem oder längerem Regen sind die Gurte nass (wo es undicht ist, hab ich noch nicht rausgefunden); der Getränkehalter vorne springt ständig unkontrolliert raus - wenn ich ihn aber wirklich mal brauch, sitzt er bombenfest und ich kann ihn nicht nutzen;

- die Kofferraumhydraulik ist defekt, beim Aufmachen greift sie erst, wenn der Deckel fast oben am Anschlag ist - will ich zumachen, brauch ich nur noch ca 10cm ziehen und sie saust alleine wie eine Axt runter - hätte uns schon ein paar Mal fast "den Kopf gekostet"

- der Ölverbrauch ist in den letzten 2 Jahren ziemlich angestiegen

- seit kurzem macht der Wagen zeitweise extremste Quietschgeräusche, wenn man über Unebenheiten fährt. Dachte erst an die Stoßdämpfer, sind es aber nicht. bei der Inspektion wurde nichts gefunden - das Geräusch ist natürlich da auch nicht aufgetreten. Ich befürchte aber, dass da demnächst ein Problem auftritt...

- auch erst seit kurzer Zeit bockt er öfters mal rum - beim Anmachen z. Bsp. läuft er öfters erst sehr unruhig, so als würde er gleich ausgehen - ist auch einmal bereits passiert. Während der Fahrt macht er auch öfters so kurze Ruckler, so als würde die Leistung komplett weggehen (oder auch ähnlich, als würde man die Kupplung mit einem Schlag hochschnellen lassen). Die Batterie hab ich aber erst letztes Jahr gewechselt - das kann's eigentlich nicht sein.

Das sind jetzt die Mängel, mit denen ich mich im Moment rumschlage...

Ich befürchte einfach, dass in den nächsten Monaten einige böse Überraschungen auf mich zukommen, die mich viel Geld kosten werden. (wäre nicht das erste Auto, daher auch meine Vorsicht). Deshalb überlege ich, was jetzt besser ist - das Auto weiter fahren und hoffen, dass alles gut geht - oder doch eher gucken, das Auto loszuwerden.

Ich weiß, eine richtige Antwort gibt es nicht - aber vielleicht hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht - oder kennt o. g. Symptome und kann mir vielleicht Tipps oder auch Entscheidungshilfen geben...

Würd mich echt freuen, weil ich mich grad echt im Kreis dreh...

Grüße,

Janina

Ähnliche Themen
6 Antworten

Hi,

 

mmmh das klingt natürlich alles net so schön.

Am besten suchst du dir einen begabten Bastler als Freund:rolleyes:

 

Alternativ würde ich mal versuchen eine ordentlich freie Werkstatt zu finden,viele der Mängel klingen nämlich so als könnte man sie relativ schnell und günstig abstellen. Nur bei der Skodawerkstatt kostet das halt immer etwas mehr.

Als Beispiel möchte ich hier den Auspuff nennen. Nach deiner Beschreibung ist das Flexrohr kaput. Leider ist das inwischen bei vielen Fahrzeugen ein Bauteil zusammen mit dem Krümmer oder dem Kat. Das macht die sache so teuer. Eine freie Werkstatt kann das Flexrohr evtl. rausschneiden und ein neues Reinschweißen. Dadruch dürften die Kosten von ca. 600€ (mit einbau) auf vielleicht 150€ sinken.

Oder die Dämpfer der Heckklappe. die kosten im freien Teilehandel vielleicht 30-40€ und das Austauschen dauert keine 10minuten.

Du mußt also versuchen die Reparaturkosten so gering wie möglich zu halten,das Forum hier kann dir dabei sicher behilflich sein.

Wenn du den Wagen einfach zu Werkstatt bringst und sagst die sollen alles austauschen wird es wirklich sehr sehr teuer.

Gruß Tobias

 

janina,

kommt darauf an was du machen willst.

wenn da sagst ich will oder musst das auto weiter fahren dann wirst du in den sauren apfel beissen müssen und was repariert werden muss halt machen lassen, dann kannst du das auto noch evtl. einige jahre fahren...

das mit der heizung die eh schon lange nicht richtig läuft brauchst ach nicht mehr machen oder das mit den verkleidungen.

das quitschen könnten die qerlenkergummis sein, könnten...

wenn du dir sagst die reparaturen sind mir zu teuer, dann seh zu das du die kiste verkaufen tust, aber du wirst damit rechnen müsen nicht den zeitwert zu bekommen.

(als wenn alles o.k. wäre)

Themenstarteram 15. Februar 2009 um 13:13

Danke schonmal für Eure Antworten.

Ich glaub da wär mein jetziger Freund nicht so begeistert, wenn ich ihn deshalb "entsorge"... ;)

Aber mal im Ernst, ich kenne leider echt niemanden, der die Möglichkeiten hat, mir hier bastlerisch zu helfen (was die größeren Probleme angeht).

Es stimmt, manches sind Kleinigkeiten, mit denen fahr ich ja auch schon eine ganze Weile rum. Und das würden wir auch sicher selbst hinkriegen.

Aber die größeren Probleme - jetzt wo Du's sagst, ich glaub, es war der Krümmer, der kaputt ist. Diesen Preis von 300 - 500 Euro allein für das Ersatzteil hat mir eine freie Werkstatt genannt. Und bei so einem Fall hab ich leider wirklich keine Möglichkeit, mir privat helfen zu lassen...

Sieht man sowas bei der Inspektion nicht (defekte Querlenkgummis)? Das machts ja noch schwieriger... ich hab die Werkstatt extra noch drauf hingewiesen, dass der Wagen teilweise nen Höllenlärm macht - nix gefunden...

Und als Frau wirst Du sowieso ständig belächelt, wenn Du mit irgendwelchen Diagnosen zur Werkstatt rennst und genau dann tritt der Fehler mal wieder nicht auf... hab ich schon mehrmals durch...

Ich hab halt mittlerweile ein absolut schlechtes Gefühl bei diesem Auto.... ehrlich gesagt weiß ich immer noch nicht, soll ich versuchen, die Mängel beheben zu lassen (oder selbst zu beheben soweit möglich) - oder soll ich lieber schauen, das Auto so schnell wie möglich loszuwerden..

...man steckt nicht drin... :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Janina76

Ich hab halt mittlerweile ein absolut schlechtes Gefühl bei diesem Auto.... ehrlich gesagt weiß ich immer noch nicht, soll ich versuchen, die Mängel beheben zu lassen (oder selbst zu beheben soweit möglich) - oder soll ich lieber schauen, das Auto so schnell wie möglich loszuwerden..

...man steckt nicht drin... :rolleyes:

Hallo,

dieser Satz, sagt doch eigentlich schon alles!!!

Wenn das Vertrauen zu einem Auto weg ist (und man es sich leisten kann),

sollte man es verkaufen.

Man kann dann eigentlich reparieren und reparieren und findet immer wieder etwas.

Und der "Nachfolger" (der das Auto dann gekauft hat) berichtet einen,

nach Jahren, wie sehr zu frieden er war und das dies sein bestes Auto, bisher war.

Klingt komisch, ist aber meist so.

Also: Denk nicht über unzählige Werkstattaufenthalte nach,

verkaufe ihn und werd mit dem Nächsten glücklich.

Gruß Bonko

 

was du auch noch alternativ machen könntest wäre mal vom gutachter mal die kiste anschauen lassen...

z.b dekra ,tüv,adac...

ob ,was , wie , warum...

Hallo Janina,

vornweg erstmal ob du reparierst oder dir einen anderen kaufst must du allein wissen. Zur Zeit ist der Markt so leer wie noch nie. Der freundliche gibt nur den Rabatt den er geben muß, und die Wartezeiten sind bei neuen auch ganz schön lang.

Versuchen wir einmal die Macken zu ordnen:

- die defekte Batterie im vorherigen Jahr ist mit dem Alter von 6 Jahren o.K.

- der unrunde Motorlauf kann verschiedene Ursachen haben, auch im Zusammenhang mit dem defekten Auspuff. Da erst 2 Zündspulen gewechselt wurden wäre auch hier noch eine Möglichkeit. Ansonsten gibt es noch eine verkokte Drosselklappe oder Probleme mit der Motorsteuerung (evtl. Zahnriemenspannung). Dazu müßte aber etwas im Fehlerspeicher stehen. Dieser Fehler muß zur AU behoben werden.

- die Quietschgeräusche im Vorderwagen können Querlenkerbuchsen sein oder Stoßdämpferlager, kommt darauf an wann sie Geräusche machen. Kann man reparieren muß man aber nicht

- der Ölverbrauch ist relativ. Sollte er sich der 1 Liter Marke auf 1000km näher solltest du über das VERKAUFEN ernsthaft nachdenken

- die Heckklappendämpfer sind leicht selbst zu wechseln. Wenn ich sie beim meinem freundlichen kaufen, bekomme ich sie kostenlos montiert. Kann muß aber nicht repariert werden

- der Getränkehalter ist ein bekanntes Problem (siehe VW POLO) Kann muß aber nicht repariert werden

- die lose Kofferraumverkleidung, wie lange schon? Kann muß aber nicht repariert werden

- bei den nassen Gurten sollte man die Ursache finden, es können die Gurte beschädigt werden und eventuell auch das Fahrzeug durch die Feuchtigkeit rosten. Reparatur irgendwann einplanen

- röhrende Klimaanlage wegen verspannter Leitung, wie lange schon? Kann muß aber nicht repariert werden (wenn dann zusammen mit der Heizung)

- die Heizung ist teuer weil die Werkstatt die Schalttafel ausbaut. Kann meist aber durch eine preiswertere Montage instandgesetzt werden. Kann man instandsetzen falls man sich noch nicht an den Mangel gewöhnt hat

- der Auspuff muß instandgesetzt werden zur AU und HU. Hier würde ich mir ein Kostenvoranschlag machen lassen und dann vergleichen.

Jetzt mußt du nur noch rechen wieviel dir die Reparaturen Kosten und bedenken das das Auto nicht jünger wird, und auf der anderen Seite wieviel du für das "Bastlerfahrzeug" erhältst und wieviel der ein anderer kostet.

Gruß Ringefahrer

P.S. Wie wärs mit den ersten 3 Zahlen der PLZ, vielleicht kann jemand in deiner Nähe dir helfen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. Fabia mit diesen Macken behalten oder lieber nicht?