ForumFabia 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. Fabia 1,4 16 V Hydrostössel tickern

Fabia 1,4 16 V Hydrostössel tickern

Skoda Fabia
Themenstarteram 20. Oktober 2010 um 12:59

Hallo Ihr Lieben,

ich habe seit gut 2 Monaten einen Fabia Combi Comfort, Bj. 2001, 89.000 km, 1.4 16 v (55 kw). Habe ihn beim Händler erworben, scheckheftgepflegt, CarGarantie und TÜV/AU sowie ne Inspektion hab ich gleich noch frisch machen lassen.

Eigentlich ein Top-Auto, gefällt mir sehr! Bei der Probefahrt hörte ich zwar ein verhaltenes "Klackern oder Tickern" des Motors, der Verkäufer sagte mir aber gleich, das sei normal so. Also okay. Da ich (w., 44) so überhaupt gar keine Ahnung davon habe, verlasse ich mich dann auch auf den Verkäufer.

Mit der Zeit wurde ich nun von Arbeitskollegen und Bekannten darauf angesprochen, ob ich mir da nen Diesel zugelegt hätte.

Immer wieder, ich war schließlich echt genervt und bin nun selber sehr gestört durch das Geräusch.

Es tritt extrem beim Kaltstart auf, aber auch permanent während der Fahrt beim Gasgeben in einem bestimmten Drehzahlbereich.

Also hab ich, nachdem ich nochmal beim Verkäufer gefragt hatte, in 2 anderen Werkstätten den Wagen vorgeführt. Bei der 1. sagte man mir gleich beim "Hinhören", das sei okay so und bei der 2. hat man wirklich den Wagen (Motor) unter die Lupe genommen - alles in Ordnung soweit. Das sei bei diesem Motor ganz normal bei ner gewissen Laufleistung, das sind die Hydrostössel, aber kein Grund, da etwas auszutauschen oder zu reparieren. Der kann so locker noch über Jahre mitgehen.

Hmmmm, ja, also ist das dann wohl wirdklich so!? Kennt hier vielleicht jemand das Problem, ich dürfte dann ja nicht die einzige damit sein .... und kann man vielleicht durch ein Additiv zum Öl (0 W 30) dieses Geräusch etwas reduzieren? Oder kann man damit eher Schaden anrichten?

Bin für jeden Tip dankbar :-)

Ähnliche Themen
10 Antworten

hallo crush6

also das mit den Hydrostößeln ist fast normal für den Motor aber wenn es dir auf die Nerven geht kannst sie ja auch wechseln lassen aber das wird sehr teuer werden. Du hast nen Motor von 2001 also einer der ersten beim Fabia. Habe 6 Jahre lang bei Skoda gearbeitet bestimmt sind dem in irgendeinem Winter mal ein Paar Hydros eingefroren, das is so die kleine Kinderkrankheit bei dem kleinen Flitzer. Und nun zum Öl das Öl was du drinne hast is viel zu dünne für den Motor, du brauchst da was dickeres 10w40 is das Öl was wir immer genommen haben. Dann sollte es evtl etwas ruhiger werden hoffen wir es mal, ansonsten wird´s teuer 16 Hydros kosten ein wenig.

MfG Schulzie 946

Themenstarteram 21. Oktober 2010 um 8:45

hallo Schulzie,

erstmal vielen vielen Dank für deine Antwort. Hmmm. was meinst du damit, denen sind mal welche im Winter eingefroren? Du meinst im Werk bei der Lagerung?

Na jedenfalls kann ich mir so eine teure Reparatur überhaupt nicht leisten, kostet sicher ein paar Hunderter ca.? Deshalb wollte ich ja auch einen guten Gebrauchten vom Händler mit Garantie - um halt mal Ruhe zu haben. Vorher hatte ich nen uralten Golf 2, der war leider nicht mehr "zu retten".

Die CarGarantie wird das wohl nicht übernehmen wollen, da das dann ja normaler "Verschleiß" ist schätze ich ...

ist es denn möglich, dass der Motor so echt noch Jahre läuft, hast du da Erfahrungswerte?

Und das Öl, ja das hat die Fachwerkstatt extra jetzt verwendet beim Wechsel, man hat mich noch darauf hingewiesen, dass DIESES Öl das Beste sei für den Motor - nun fühl mich doch nun irgendwie total verunsichert von Seiten der Werkstatt/des Verkäufers ... :-(

Hast du denn Erfahrungen mit so nem Additiv fürs Öl? Gibts ja zB von Liqui Moly und anderen ...

So einfach wieder verkaufen kann ich den Wagen leider nicht wegen Finanzierung. Ich war sowas von begeistert von dem Fahrzeug an sich, aber langsam vergeht mir die Freude daran. Schaun wir mal weiter.

LG und ein dickes Dankeschön aus Ostfriesland :-)

Hallo crush6

mit eingefroren meine ich die Hydros im Winter zbsp vorheriges Jahr war es ja so verdammt kalt. Im Werk passiert sowas nicht. Mit so einem Additiv kann ich dir nicht helfen wir haben da immer dann die hydros gewechselt. Also mit sonem zusatz zeug habe ich keine erfahrung mit.

Themenstarteram 25. Oktober 2010 um 10:13

@Schulzie

Vielen Dank nochmals für deine Meldung.

ich hab mich übrigens versehen, sorry, 0 W 40 ist drauf, so wurde es auch im Service Scheckheft eingetragen.

Ich hab jetzt in der 2. Werkstatt, wo ich den Wagen vorgestellt hatte, nachgefragt (VW/Skoda), die sagen auch, dieses Öl wäre optimal. Wegen Winter, Kaltstart und kurzen Strecken.

Wenn ich nun trotzdem ein anderes Öl nehme, gibt das dann evtl. im Schadensfall Probleme wegen der Garantie? Oder kann ich das trotzdem veranlassen ... ist natürlich auch ein Kostenfaktor

Hydros oder Kolbenkipper. Beides recht häufig bei den 1.4 16V aus dem Zeitraum. Dickes Öl ist übrigens so nicht richtig, weil 10W40 nur bei Kälte dickflüssiger ist als 0W40, im Betrieb sind beide etwa gleich dick. Zudem sind die Additive im 0W40 meist hochwertiger. Du könntest es mit einem im Betrieb dickeren Öl versuchen, z.B. 5W50 oder 10W60.

Sonst am besten einfach so weiterfahren. In der Werkstatt wird die Reperatur zu teuer ...

Zitat:

Da ich (w., 44) so überhaupt gar keine Ahnung davon habe, verlasse ich mich dann auch auf den Verkäufer.

eine riskante Einstellung ;)

Themenstarteram 26. Oktober 2010 um 8:19

@sego

Danke dir für deine Antwort. Ich muss mich mal erkundigen, was ein Ölwechsel auf 5 W 50 komplett kostet.

Zitat

eine riskante Einstellung

Jo, da gebe ich dir vollkommen Recht und ich hätte es auch wohl besser bleiben lassen sollen. Vorher hatte ich nen uralten Golf 2 und immer, wenn was war, hab ich sehen müssen, dass mir das jemand macht - oder halt Werkstatt. - Nun dachte ich, mache ich es mal besser und hole mir nen guten Gebrauchten, habe mich (natürlich) vom Verkäufer davon überzeugen lassen, dass man dort nichts falsch machen kann in Bezug auf scheckheftgepflegt und CarGarantie und so. Und jetzt steht ich blöde da ... selbst Schuld, ich weiß.

Und wenn die Reparatur sowas von teuer wird - und sie kommt dann ja bestimmt in nächster Zeit mal auf mich zu - hätte ich wahrscheinlich besser noch zig kleine Reparaturen bei nem alten Golf berappen können.

Mittlerweile denks ich schon darüber nach, wie ich es anstellen könnte, den Skoda wieder abzugeben - ist finanziert und ich müsste dann ja an den Brief rankommen. Hab mich aber noch nicht dazu entschlossen. Nur zum Einen mache ich dann sicher gleich nen ordentlichen Verlust und zum anderen gibt das wieder viel Gerenne und ich hab immer recht wenig Zeit nach Feierabend. - ... Nur in dem Fall würd ich mir echt wieder für ein paar Euros nen alten Golf 2 zulegen und wahrscheinlich wieder besser schlafen (??..)

die Autos aus dem VW-Konzern waren zu dieser Zeit nicht wirklich zuverlässig. Ich fahre selbst nen VW Lupo aus 2001, an dem ist ständig was kaputt. Meine Freundin fährt nen uralten 93er Twingo und das Teil fährt einfach nur. Der Lupo ist zwar wesentlich leiser und komfortabler, dafür aber zickig wie ne Diva. Momentan ist die Wasserpumpe undicht. Beim Twingo könnte ich sie sogar selbst wechseln, beim Lupo kann man das ohne Hebebühne und Motorhalter vergessen, also muss ich wieder Geld in der Werkstatt lassen - was wohl der Grund für solche Konstruktionen ist.

Ist denn bei dem Fabia wenigstens der Zahnriemen mit Wasserpumpe gemacht worden? 89.000km und 9 Jahre sind nämlich die Zeit, wo das langsam fällig wird ...

Themenstarteram 26. Oktober 2010 um 13:00

@sego

Es wurde im August beim Kauf eine "große Inspektion" gemacht, das wollte ich gern, obwohl die erst im kommenden Jahr fällig gewesen wäre lt. Scheckheft. Öl und Bremsen wurden zB gemacht und auch TÜV neu, obwohl noch nicht fällig. Wie schon gesagt, ich hab mich halt mal drauf verlassen, dass alles "stimmt". Service oder so nennt man das ja ... und eigentlich sollte eine Inspektion doch auch Sicherheit geben dachte ich ...

- Zahnriemen? Man sagte mir (auf direkte Nachfrage, weil ich nun gezielt danach fragte aufgrund der Geräusche) bis 120.000 hätte ich da locker Zeit. Da ich nicht so viel fahre, wäre das ja noch ne ganze Weile hin.

Ist das auch so'ne teure Angelegenheit, womit muss man da rechnen?

ja, offiziell gilt glaub ich 7 Jahre oder 120.000km. Ich hab bei mir daraus immer 120.000km oder 10 Jahre gemacht. Meiner hat jetzt 100.000km und 9 Jahre runter und wegen der Wasserpumpe kommt der jetzt auch neu ...

Den ganzen Service und Inspektionsschwachsinn kann man sich schenken, ist alles schall und rauch.

Zumindest wenn man nach 9 Jahren und 89.000km bei ner "großen Inspektion" nicht den Zahnriemen mitmacht. Beim 16V kostet das in ner freien Werkstatt so 450-500€, beim Vertragshändler 600€.

Ich würde an deiner Stelle no-risk-no-fun bis 120.000km so weiterfahren und bis dahin etwas Geld sparen. Oder den Wagen loswerden. Musst du wissen, aber so 100% ehrlich find ich das Angebot nicht, schillernde Garantien hin oder her :/

Themenstarteram 27. Oktober 2010 um 10:50

@Sego

Jo, so ganz gut beraten fühl ich mich auch nicht mehr, aber ich war halt in dem guten Glauben, Inspektionen und so geben auf jeden Fall Sicherheit. Naja ... man kann sich halt irren.

Wieder loswerden ist ja eher schlecht, es sei denn in Zahlung geben für nen Neuen und damit ablösen ... womit wieder das leidige Thema Service und Inspektion von vorn beginnen würde ...

Ich denke, ich fahre erstmal weiter und kann nur hoffen, dass das Klappern nicht irgendwann unerträglich laut wird.

Danke dir nochmals :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. Fabia 1,4 16 V Hydrostössel tickern