ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. F11 Lackreinigung und Pflege

F11 Lackreinigung und Pflege

BMW 5er F11
Themenstarteram 6. März 2018 um 11:45

Servus Leute,

ich habe einen F11 535d Xdrive aus 2014. Habe ihn letzes Jahr gekauft und schon bisschen Pflege ausgeübt was den Lack angeht. Snow Foam,Shampoo,Gloria etc..

Jetzt ist es so das ich im Frühjahr die Motorhaube und die Stoßstange vorne neu lackiert bekomme. Im Zuge dessen möchte ich meinen Wagen mit einem Wax versiegeln. Ich wollte euch mal meine Methode auflisten um zu wissen ob ich es richtig mache.

1. Fahrzeug Gundreinigen mit Gloria FM10. 1L warmes Wasser + 15ml Snow Foam (Advanced) + einen Spritzer Chemical Guys CLEAN SLATE um wirklich alles vom Lack runter zu holen. In diesem Schritt werde ich auch alle Insektenreste etc entfernen.

2. Waschen mit 2 Eimer Prinizip und 2 Handschuhen. ebenfalls mit Clean Slate

Frage: Wann soll ich die Reinigungsknete mit Gleitmittel benutzen ? nach dem Grundreinigen oder erst nachdem ich den Wagen mit dem 2 Eimer Prinzip gewaschen habe

3. Trocknen des Wagens mit Gyeon SilkDryer Trocknungstuch

4. Wagen mit Isopropanol entfetten. Ist das notwendig ?

5. Wachs auftragen. R222 habe ich hier. Zuerst längs dann quer auftragen. Ablüften lassen und dann mit Poliertuch Reste abnehmen.

Frage: Ich habe dann wenn alles gemacht ist für die nächste Wäsche als Shampoo das Mr.Pink von den Chemical Guys. Ist das gut ? Greift das die Schicht an ?

 

Ich hoffe ihr könnte mir paar Tipps geben.

Lg Flo

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo Flo,

wir haben fast das gleiche Auto zum fast gleichen Zeitpunkt gekauft...und auch von 2014 :-)

Ich habe mich die letzten Jahre sehr mit Autopflege beschäftigt, und habe daher inzwischen einiges an Erfahrung gesammelt.

Wann willst du denn dieses Waschprogramm durchführen? Nachdem die Motorhaube und Stoßstange lackiert worden ist oder ?

Punkt 1 und 2 passt, würde ich auch so machen.

Die Reinigungsknete würde ich erst verwenden wenn du das Auto sauber gewaschen hast, dann sieht man auch die Verunreinigungen besser und kann sie gezielter angehen.

Danach alles nochmal sauber abwaschen und dann das Auto abtrocknen.

Mit Isopropanol mußt meiner Meinung nach nicht unbedingt noch drüber gehen.

Punkt 5 passt wieder einwandfrei, auch das Wachs ist OK.

Ich hatte letztes Jahr das Soft 99 Fusso Coat drauf, und habe danach regelmäßig mit Mr. Pink gewaschen und das war ein Fehler!

Das Wachs war sehr schnell wieder runter, was auch google bestätigt hat...

Ich nehme seit einiger Zeit das Nano Magic Shampoo von Koch Chemie, das ist das beste Shampoo was ich je benutzt habe.

Probier es mal aus, du wirst es nicht bereuen...

Hoffe dir geholfen zu haben

Gruß Sascha

Ich würde schon mit IPA den Lack reinigen. Kostet nicht viel und geht auch sehr schnell. Die Standzeit des Wachses oder Versiegelung wird es dir aber danken.

Ein bestimmtes Muster beim Wachs auftragen braucht es nicht. Hauptsache du vergisst keine Stellen und ein sehr dünner Auftrag reicht.

Ja, ich denke auch, du solltest vor dem Auftrag des Wachses auf jeden Fall mit IPA drüber gehen. Das Wachs oder die Versiegelung hält wesentlich besser und zuverlässiger auf deinem Lack.

Themenstarteram 18. März 2018 um 14:41

Hallo Leute,

danke für eure Antworten. Ich habe mich jetzt aber gegen das R222 entschieden und nehmen lieber das Polymer Netshield von Sonax ! Das soll noch ne bessere Standzeit habe und sich besser verhalten. Auch vom Auftragen her. Den Rest mache ich wie gehabt. Und natürlich nach der Lackierung :)

Das Netshield ist eine sehr gute Wahl. Wird dich sicher nicht enttäuschen.

Themenstarteram 18. März 2018 um 15:07

Dazu noch den BSD Brilliant Shine Detailer zum aufhübschen nach der Wäsche. Als Shampoo nutze ich übrigens Petzolds Waschversiegelung, in der Hoffnung mir nichts vom Netshield runter zu Waschen

Der BSD passt super dazu, aber ich würde ein neutrales Shampoo nehmen ohne eigene Versiegelungseigenschaften. Ist auch günstiger. Die Waschversiegelung ist für Pflegefaule aber Vielwäscher als einziges Lackprodukt gedacht.

Das Glanz Shampoo von Petzoldts z.B. geht super, aber eigentlich geht so ziemlich jedes.

Themenstarteram 18. März 2018 um 15:15

Ich habe diese Waschversiegelung schon Zuhause, schaden tut sie ja nicht oder ?

Nein. Schadet auch nicht. Aber wenn die aufgebraucht ist würde ich mir ein anderes Shampoo holen.

ich habe mein auto auch ein paar male mit netshields versiegelt....ich habe einen Mercedes clk A208 Baujahr 1998 und habe einen recht dunkelblauen metallic lack.....ich bin nicht so der typ der ständig sein auto pflegt und ich habe auch keine Garage am ende des sommers sein Mein Lack echt übel aus.....abertausende von punkten oder kleine kreise ( sah aus wie ein golfball ) auf dem lack....also wahrscheinlich vom regenwasser was durch sonneneinstrahlung sich irgendwie im lack gebrannt hatten....diese mit Maschine rauszupolieren war echt ein akt ....habe keine zeit meinen wagen nachm regen zu trocknen....nun versiegel ich ihn nicht mehr und nun bin ich der meinung das es nicht mehr so ist.....ist das normal?

Ich kann dir leider nicht sagen welches Problem dein Lack hatte zumal ohne Foto. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es mit dem Netshield zusammen hängt. Wir haben in der Familie auch ein paar Fahrzeuge die parken draußen, sind versiegelt mit Netshield und werden auch nen halbes Jahr nicht gewaschen. Ein derartiges Problem ist trotzdem nie aufgetreten.

Zitat:

@e-force schrieb am 18. März 2018 um 14:41:13 Uhr:

Hallo Leute,

danke für eure Antworten. Ich habe mich jetzt aber gegen das R222 entschieden und nehmen lieber das Polymer Netshield von Sonax ! Das soll noch ne bessere Standzeit habe und sich besser verhalten. Auch vom Auftragen her. Den Rest mache ich wie gehabt. Und natürlich nach der Lackierung :)

Servus,

Gratulation - ich finde auch dass das eine gute Entscheidung war.

Ich habe bereits längere Zeit dieses Produkt in Gebrauch und bin nach wie vor damit sehr zufrieden. Gerade habe ich (gestern) den "Frühjahrsputz" erledigt. Wagen waschen (ebenfalls ein 5er F10), tocknen, auf Lackschäden untersuchen, 2 Steinschläge mit Lackstift versorgen, mit dem Shield behandeln und fertig alles in Allem in ca. 4 Stunden. Mein Auto ist nach nunmehr knapp 2 Jahren immer noch in einem neuwagenähnlichem Zustand. Die Standzeit von dem Produkt ist phänomenal - den ganzen Winter über reichte im wesentlichen ein Abspülen in der Waschbox.

Aber meine Erfahrungen habe ich ja schon einmal lang und breit erklärt.

Nutze die ersparte Zeit für viel Freude am Fahren. Gutes gelingen.

Gruß

Heinz

Polymer Nedshild kann ich bestätigen . Absolut top . Verarbeitung Kinderleicht und Standzeiten bis zu 1 Jahr .

Hallo und guten Morgen!

Darf ich mich bitte hier einmal anhängen? Habe mich mal vor einigen Jahren, inspiriert von einem echten Lackpflege-Fan, gut um meinen Passat gekümmert; dann aber kaum noch Zeit dazu gehabt.

Nun fahre ich seit 4 Monaten einen 5-jährigen Phaeton in Lunablau. Dieser ist von einer Firma maschinenpoliert worden (fast alle kleinen Kratzer sind weg :-)) und wurde mit SONAX POLYMER NETSHIELD versiegelt - sieht gut aus.

Auch wenn Steinschläge und ein, zwei ganz kleine Macken ersteinmal bleiben müssen (:-(), möchte ich das Auto noch gaaanz laaange fahren.

Also erinnerte ich meiner guten Erfahrung mit vielen Schichten LIQUID GLASS auf meinem Passat vor vielen Jahren.

Mein Ziel:

Ein gepflegter, "haltbarer" (Laternenparker) Lack, den man auch ab und an durch die Waschanlage fahren kann.

Was meint Ihr, kann/sollte ich LG jetzt noch draufschichten ?

Oder lieber nach jeder Wäsche nochmals mit NETSHIELD draufwischen ?

Oder gibt es da noch was geeigneteres?

Wäre für ein paar Tipps echt dankbar, weil ich nach durchstöbern der FAQ und des Forums irgendwie die vielen Details nicht zusammenkriege.

Gruss und schönes Wochenende

Werner

Deine Antwort
Ähnliche Themen