• Online: 1.079

BMW 5er F11 520d Test - Oder eine Hommage an ein Auto das ich nie haben wollte

23.12.2020 02:07    |   Bericht erstellt von dermuedejoe528

Testfahrzeug BMW 5er F11 520d
Leistung 190 PS / 140 Kw
Hubraum 1995
HSN 0005
TSN BWS
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 78000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 2/2016
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von dermuedejoe528 4.5 von 5
weitere Tests zu BMW 5er F11 anzeigen Gesamtwertung BMW 5er F11 (2010 - 2017) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
75% von 4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Wie schon die Überschrift sagt, bin ich eher zufällig zu den Auto gekommen. Ich habe schnell ein neues Auto gebraucht und wollte ursprünglich entweder einen 530d, 535d oder einen 640d. Auf jeden Fall 6 Zylinder, mindestens 250PS, besser über 300 PS und wenn´s was mit 400 PS wird auch gut. War schon auf dem Weg einen 530d anschauen, aber nachdem ich auch nicht 100% überzeugt war, hab ich dann widerwillig auch nach 520ds geschaut und damit es auch noch komplett gegen das ist was ich wollte gabs noch das Häkchen bei Automatik. Dabei auch einen gefunden, wo Ausstattung und Farbe gepasst haben. Preis gut, Zustand Top, hochwertige Ausstattung, 2 Jahre EuroPlus, keine 50tkm runter und eine Weile würde ich auch mit 4 Zylindern leben können. So der Plan aber es kam anders....

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

Der F11 ist gerade als Luxury Line ein sehr elegantes Fahrzeug. Das Platzangebot und Raumgefühl ist sehr gut. Der Kofferraum ist geräumig, allerdings ist die Luke niedriger als die Dachhöhe, was bei sperrigen Gegenständen unpraktisch ist. Bis auf ein paar knarzende Kunststoffe im Kofferraum ist die Qualität prima. Die gebürsteten Alu-Leisten verkratzen leicht, die restlichen die ich hatte haben mehr ausgehalten.

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Elegantes Design außen und innen
  • + Digitalinstrumente noch elegant im Vergleich zum G31 mit ID7
  • - gebürstetes Alu kratzempfindlich
  • - Kunststoffteile neigen zum Knarzen

Antrieb

4.5 von 5

Ich wollte nie Automatik fahren und erst recht keinen kleinen Diesel. Das ist mittlerweile mein sechster 5er, aber der erste mit Automatik und nur Vierzylindern. Trotzdem bin ich von der Kombination restlos überzeugt. Der Motor läuft ruhig und sparsam, die Kraft reicht vollkommen aus und der leichte Motor hilft dem guten Handling. Die Laufkultur ist auch deutlich besser als beim N47, der lief wie ein Sack Nüsse.... Brummig ist er zwar auch, aber der Klang ist recht "weich" und durchaus angenehm.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Für einen Vierzylinder Diesel sehr gute Laufkultur
  • + Sanft schaltende Automatik
  • + erstaunlich drehfreudig

Fahrdynamik

4.5 von 5

Für ein Fahrzeug dieser Größe lässt es sich sehr schnell bewegen, dabei liegt es auch satt und sicher bei jedem Tempo. Die Traktion ist auch auf Schnee und Eis gut. Das hohe Gewicht und die gute Aerodynamik sorgt für viel Stabilität bei starkem Wind. Der Motor könnte mehr Dampf haben, aber wenn man ehrlich ist, reicht er um schneller zu sein als 95% der anderen. Die Fahrleistungen sind ja auf dem Niveau des E39 530d, bzw. irgendwo zwischen dem E38 730d und E38 740d der von der Größe fast besser passt.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Extrem (quer-)dynamisches Fahrzeug, gerade für die Größe und das Gewicht
  • + Beherrscht dem Spagat zwischen Dynamik und Komfort perfekt

Komfort

5.0 von 5

Die Standard-Sitze sind sehr bequem und bieten einen guten Seitenhalt. Im Vergleich zu den Sitzen im 3er merkt man einen deutlichen Unterschied. Das sind einfach große schwere Sessel. Ich hoffe auch in den Zeiten des Leichtbaus, wird es sowas noch länger geben. Die modernen Schemel wie im Tesla 3 etc. sind einfach nicht meins. Das Auto gleitet wunderbar leise dahin. Nach einem langen Arbeitstag oder auf der Langstrecke genau das richtige. Selten waren mir die Todesschwadronen von wilden Außendienstlern in ihren rasenden TDIs dermaßen egal.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sehr leise und komfortabel
  • - die Reifen ab Werk (Pirelli) sind leider laut und rollen hölzern ab

Emotion

4.5 von 5

Der 520d ist mein 10. Auto und mein sechster 5er (E34 520i, E61 525d, E61 523i, F11 528i 6Zylinder, F11 525d, F11 520d). Ich mochte noch kein Auto so gerne wie dieses. Erstaunlicher Weise ist es der "kleinste" 5er den ich hatte und trotzdem hat mich noch keiner so sehr überzeugt. Er war nur als Zwischenlösung gedacht, Ziel war mindestens ein 530d eher 535d. Aber den werde ich lange fahren!

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Ein wunderbares Fahrzeug :)
  • + Das erste Sofa mit dem man bei unter 7l/100km Verbrauch Driften kann

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,0-6,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 700-1.000 Euro
Gebrauchtwagengarantie 24 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 85305
Haftpflicht 300-400 Euro (30%)
Vollkasko 600-800 Euro 30%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Innenraum/Lüftung/Klimatisierung - Verkleidungen (300 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Das Auto ist elegant, schnell, komfortabel und sehr entspannend. Verbrauch ist gering, Kosten für ein Auto der Klasse im Rahmen.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Hier fällt mir auch bei intensivem Nachdenken nichts ein. Wer in der Klasse sucht und das Geld für einen guten gebrauchten F11 übrig hat, sollte nicht zögern.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
75% von 4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

05.06.2023 09:48    |    FritzKe

Hallo

Fährst du den Wagen immer noch?

falls ja, kannst Du ja vielleicht mal berichten.

Fahre selbst einen F11 BJ 2014

2015 habe ich ihn gekauft. Er lief ein Jahr lang bei Sixt.

hat mich nie enttäuscht. Habe jetzt 180.000km runter