ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Extremer Öl verlust

Extremer Öl verlust

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 1. Juli 2015 um 22:26

Guten Abend,

das die 1.4er Maschine mehr öl verbraucht als der Durchschnitt ist mir bekannt, aber jetzt ist es echt extrem geworden.

Ich hab das Öl vorgestern gewechselt bzw. voll gemacht und bin gestern ca. 150km gefahren und heute vormittag habe ich nochmal nachgeschaut und das Öl war noch halb voll, aber als ich eben nochmal geschaut habe ist das öl ganz unten sprich leer.

Hat wer eine Idee? Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ähnliche Themen
15 Antworten
am 1. Juli 2015 um 22:36

Ist in der Zeit von halb voll bis auf leer(Auf Min.? Oder gar nicht mehr auf dem Peilstab sichtbar?) der Motor nochmal gelaufen?

War der Motor warm als du das erste mal gemessen hast?

Ist unter dem Wagen eine Pfütze bzw kannst du die Unterbodenverkleidung mal abnehmen und dir den Motor etc mal ansehen?

Wie war der Ölverbraucht/verlust vor dem Ölwechsel? Ist die Ablassschraube evtl nicht fest? Ölfilter fest und dicht? Alle Dichtungen erneuert?

Wie kannst du nachschauen und zur Meinung kommen das kein ÖL mehr drinnen ist ?

Falls du über den Peilstab nachgeschaut hast, von der Markierung von min-max sind es ungefähr 1L ÖL.

Der Motor fast 3.2L Motoröl.

Wichtig ist zu wissen, wie hast du gemessen, im warmen Zustand, direkt nach dem Motorabstellen oder hast du min. 5 min gewartet ?

Themenstarteram 2. Juli 2015 um 0:13

Also die Dichtungen wurden nicht erneuert, der Peilstab war innerhalb der ca. 30km von halbvoll auf leer (Ende der Markierung) gesungen.

Eine Pfütze ist nicht sichtbar jedoch hab ich bei der letzten Hebebühnen Aktion bemerkt, dass bei der Schraube und oberhalb der Schraube öl zusehen war.

Die Schraube wurde schon überprüft bzw. festgezogen, kann es sein das die Dichtungen nicht ok sind?

Themenstarteram 2. Juli 2015 um 0:18

Was mir noch einfällt, kann es sein das es an den Temperaturen liegt das das öl flüssiger wird und durch die Lücken in den Dichtungen schneller austritt? Bei uns sind es momentan 30 Grad.

Wie oberhalb der Schraube ist Öl ausgetreten ? Schraube vielleicht zu fest angezogen und dadurch ein Riss in der Ölwanne ? Könnte ja auch nur so ein ganz kleiner sein ?

Themenstarteram 2. Juli 2015 um 20:00

Die Kfz-Werkstatt meinte zu mir das mein Golf das öl so schnell verbraucht und hat mir jetzt so eine Flüssigkeit gegeben die den Verbraucher lindern soll, ich bin mal gespannt ob es was bringt.

am 2. Juli 2015 um 20:19

demnach hast du 6 - 7 liter ölverbrauch auf tausend.

grundproblem: entweicht das öl durch lecks nach außen oder geht das öl in den brennraum und wird mit verbrannt?

qualmt es aus dem auspuff reichlich? stinkt es? gib dazu mal bei richtig heißgefahren gut gas im stand und lass mal jemanden nachsehen. qualmt und stinkt es wie sau, dann geht öl in die verbrennungsräume:

ursachen dann sind oftmals:

- ventilschaftdichtungen

- kolbenringe

- risse in motor oder kolben

ich würde für den fall der kolbenringe auf festintervall umstellen, zukünftig ölwechsel vorziehen, langfristig 5w40 mit vw freigabe 50200 plus mit mercedes benz freigabe 229.3 oder noch besser 229.5.

andererseits muss der motor aber von außen gründlich auf lecks untersucht werden. auch ölmessstab, kurbelgehäuseentlüftung.

wenn die ursache nicht an lecks nach außen liegt, dann stellt sich die frage ob ein wirtschaftlicher totalschaden vorliegt.

Themenstarteram 2. Juli 2015 um 20:48

Also verbrennen tut er nichts, zumindest sehe ich keine Wolke hinter mir und es riecht nicht komisch.

Wenn es durch Dichtungen kommt ist es wahrscheinlich eine Ventilschaftdichtung oder?

Weiß jemand wie teuer sowas in der Regel ist?

am 2. Juli 2015 um 21:15

Bei den Ventilschaftdichtungen fließt Leckage in den Brennraum.

Also kommt eher verstopfte Kurbelgehäuseentlüftung und Rausdrücken über den Ölmessstab in frage. Oder undichte Kurbelgehäuseentlüftungsdichtung. Oder undichte Ölschraube, Ölwannendichtung, wie schon angesprochen Riss in Ölwanne.

Wobei ich nicht viel Fachwissen hab, eher hier angelesen.

Du musst bei dem Verbrauch ja extreme Ölspuren hinter dir herziehen. Stehen plötzlich gehäuft Schilder "Achtung Ölspur" auf deinen täglichen Wegen...?

Ventilschaftdichtungen schätze ich einfach grob auf 400 - 800 €. Je nach Werkstatt. Aber da sollte es qualmen und stinken.

Themenstarteram 2. Juli 2015 um 21:29

Ich warte einfach mal ab was dieses Mittel jetzt bringt und ob der Verbrauch damit in Griff bekommen wird. Ich gebe euch aufjedenfall nochmal Bescheid wenn ich mehr weiß, vielen Dank erstmal für die Hilfe.

Zitat:

@HermannBarth schrieb am 2. Juli 2015 um 21:15:10 Uhr:

Oder undichte Kurbelgehäuseentlüftungsdichtung...

bei mir ist die kurbelgehäuseentlüftungsdichtung motorseitig auch undicht. aber ich finde keine dichtung bzw. teilenummer für die dichtung. wäre schön wenn du, oder jemand anderes weiterhelfen könnte. :)

gruss

Vw. Kostet nur ein paar Euro... ;-)

(sind übrigens zwei Dichtungen! )

am 7. Juli 2015 um 18:23

Zitat:

@HermannBarth schrieb am 2. Juli 2015 um 20:19:46 Uhr:

demnach hast du 6 - 7 liter ölverbrauch auf tausend.

grundproblem: entweicht das öl durch lecks nach außen oder geht das öl in den brennraum und wird mit verbrannt?

qualmt es aus dem auspuff reichlich? stinkt es? gib dazu mal bei richtig heißgefahren gut gas im stand und lass mal jemanden nachsehen. qualmt und stinkt es wie sau, dann geht öl in die verbrennungsräume:

ursachen dann sind oftmals:

- ventilschaftdichtungen

- kolbenringe

- risse in motor oder kolben

ich würde für den fall der kolbenringe auf festintervall umstellen, zukünftig ölwechsel vorziehen, langfristig 5w40 mit vw freigabe 50200 plus mit mercedes benz freigabe 229.3 oder noch besser 229.5.

andererseits muss der motor aber von außen gründlich auf lecks untersucht werden. auch ölmessstab, kurbelgehäuseentlüftung.

wenn die ursache nicht an lecks nach außen liegt, dann stellt sich die frage ob ein wirtschaftlicher totalschaden vorliegt.

am 7. Juli 2015 um 18:38

Hallo,

ich fahre auch einen 1,4er und hatte extremen Oelverbrauch. (6-8Liter auf 1000km.)

Bei VW gibt es einen Oeldeckel mit Belüftung. Den drauf gesetzt und der Verbrauch sang um 2 Liter.

Dann habe ich mir bei eBay einen Motorreparatursatz gekauft und die Teile eingebaut. seither keinen Oelverbrauch mehr.

Der Reparatursatz beinhaltete:

1 Satz Kolbenringe

1 Satz Pleuellager

Ventilschaftdichtungen

Zylinderkopfdichtung

Zylinderkopfschrauben

Kosten ca.: 150,00€ zuzgl. neues Frostschutz

Ich bin seid der Reparatur ca. 10000 Km gefahren und kein Oelverbrauch. Für diese Kilometer hätte ich sonst ca.50 Liter oel kaufen müssen die er verschluckt hätte. da hat sich die Reparatur schon leicht bezahlt gemacht.

LG

Ps. Kolbenringe waren verkokt und die Ventilschaftdichtungen total verhärtet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen