ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Eure Erfahrungen mit dem Bike.

Eure Erfahrungen mit dem Bike.

Themenstarteram 11. März 2004 um 23:38

Nabend.

Ich habe noch nicht lange mein Führerschein und wollte mal nach euren Erfahrungen fragen die ihr schon so gemacht habt. Und was ihr so für Touren schon hinter euch habt.

Will mir jetzt in nächster Zukunft auch ein Bike kaufen, es wird warscheinlich eine Suzuki gs 500 E.

Habe viel rum geschaut und viele Berichte gelesen das die gs 500 E ein sehr gutes Bike für Anfänger ist.

Womit habt ihr denn angefangen? Und mit was fahrt ihr heute?

Ich bedanke mich jetzt schon mal für alle Beiträge.

Ähnliche Themen
17 Antworten

Willkommen an Board,

ich hab Angefangen mit, rat mal, ner GS 500 E. Gleich nach der Prüfung dem Fahrlehrer abgekauft. Unproblematisch, top zuverlässig, und die Fahrleistungen sind auch ganz okay.

War mir aber dann zu "normal".

Momentan bin ich mit ner 650er Yamaha XJ unterwegs, bisschen umgebaut, und ab morgen steht ne Güllepumpe in meiner Werkstatt, wird wohl ne Edel-Ratte werden ;)

Gruß Dominik

Themenstarteram 12. März 2004 um 14:30

Danke für die Begrüßung.

Was hast du denn alles mit dem Motorrad unternommen?

Und wie war es mit der Pflege, weil auch viele geschrieben haben das man auf die Schweißnäte acht geben muss. Weil wenn ich dann die Maschine habe wird sie das ganze Jahr über draußen stehen. Hast du ein paar tipps für mich für die Pflege?

Gruß Thorsten

Wenn sie das ganze jahr über draußen ist musste aufpassen. Immer sauberhalten, Kriechöl verwenden. Am besten nen Louis-Katalog holen und mal durchblättern, da ist alles drin was man so zur Pflege braucht.

In deinem Fall würde ich über den Kauf eine Motorradgarage nachdenken. Gibts verschiedene, einfach mal bei Louis schauen und googeln. Das ganze jahr im Freien geht doch aufs Material, und unter den normalen Abdeckplanen bildet sich nur schnell Schwitzwasser, was noch schneller zur Korossion führt. Die Schweißnähte sind in der Tat etwas rostanfällig.

 

Zitat:

Was hast du denn alles mit dem Motorrad unternommen?

Eigentlich alles. Von täglich zur Arbeit bis zum Italien/Schweiz/Österreich Ausflug am Wochenende, das Mopped is echt für alles gut.

Gruß Dominik

Eine 600er Bandit wäre auch nicht schlecht

für einen Fahranfänger.

Da kann man erst gedrosselt mit 34PS fahren

und dann offen mit 78PS

Es wird gesagt, das die Motoren sehr stabil seien,

die sind auch in vielen anderen Modellen eingebaut

wie z.B. GSX 750, ältere Modelle von GSX-R u.s.w.

Ich fahre die Bandit (offen) von Baujahr 2000,

und damit kann man schon richtig lange

Tagestouren machen z.B. in der Eifel

Themenstarteram 13. März 2004 um 16:30

Mahlzeit.

Pfuscher ich glaube du hast mich falsch verstanden. Oder ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich will mir die gs 500 e erst noch kaufen. Aber die tipps sind gut. Danke erst mal dafür.

Weist du vieleicht wo man noch eine gs 500 e findet auser bei mobile oder motoscout24 und ebay?

Zum Glück ist das Wetter noch nicht so gut sonst würde ich mich nur Ärgern das ist noch kein Bike habe. ;)

Und wie ist es mit deiner Güllepumpe?

Zum Beispiel könnte man auch auf

Motorradmessen umschauen, wenn

dir welche bekannt sind.

Jedenfalls weiß ich, daß viele Privatleute

vor der Tür stehen und

ihre Machinen zur Schau stellen,

die sie loswerden wollen.

Themenstarteram 13. März 2004 um 23:09

Das wäre eine gute Idee aber mir ist im moment keine bekannt. Wo man dann hinfahren könnte. Naja die Saison ist ja jetzt erst angefangen. Bei mobile und co. werden wohl noch ein paar neue Einträge dazu kommen. Dann muss ich halt noch ein bissel warten. Kann man nix machen :(

So ist das Leben. Wenn man mal was will bekommt man es nicht *lol*

Aber danke für die Idee.

Guß Thorsten

Themenstarteram 13. März 2004 um 23:24

Leute hier könnt ruhig weiter hin eure Erfahrungen und die Touren die ihr so gemacht habt posten. Die Interessieren mich immer noch.

@ DarkDriver

Doch doch, ich hatte dich schon richtig verstanden. ;)

Zur Güllepumpe - hab ich mir am Freitag eine gekauft :rolleyes:

Hab mich im Vorfeld etwas informiert - sehr anfällig ist die Wasserpumpe, und ab ca. 80.000 die Steuerkette und der Steuerkettenspanner. Für beide Reperaturen muss der Motor raus, und das wirds teuer. Das Fahrwerk is zu weich (eben auf dem Stand von vor 20 Jahren), da helfen Wirth Federn und Koni Federbeine.

Die Gülle kann man zwar auf von 50 auf 27 PS drosseln, bzw. von 27 auf 50 entdrosseln, das wird aber teuer, da Vergaser und Krümmer getauscht werden müssen. Die Fahrleistungen sind mit 27 natürlich auch nicht überragend, hat auch nen Zentner mehr als die GS.

Davon mal abgesehen ist die Gülle aber ein echt super Mopped, wenn einem Fahrleistungen und Optik nicht das wichtigste sind. Bekannter von mir hat weit über 100.000 auf seiner Gülle und fährt immer noch wie ne eins.

Und Wartungsarbeiten wie Ventile einstellen etc. gehen dank des quer eingebauten V Motors natürlich echt schnell von der Hand.

Geschmackssache. Zum anfangen würd ich eher die GS empfehlen.

Gruß Dominik

PS: Hab meine für 500 € ergattert, stand 3 Jahre unbenutzt im Freien und braucht herrichten. Auch nicht die Regel, da die Dinger zwar immer recht unbeliebt waren, aber mittlerweile auch auf dem Weg zum Kultmoped sind.

Zitat:

wenn einem Fahrleistungen und Optik nicht das wichtigste sind

hmm, was ist den dir das wichtigste, den die dinger sind bei mir schonmal recht weit oben.

Schrauberfreundlich, langlebig, nicht zuviel Elektrik, und ganz vorne - billig muss sie sein ;)

Ich bastel dann schon so lange rum bis sie mir gefällt. Gut, unter 50 PS sollte sie net haben, aber ab 50 isses okay find ich. Raser bin ich keiner, und um zügig auf der Landstrasse unterwegs zu sein reichen 50 PS. Ausserdem isses so, dass man sich schnell an Leistung gewöhnt (hab auf ner 900er 's Fahren gelernt), und dann wirds auch wieder langweilig. Da isses mir wichtiger dass der Rest passt.

Gruß Dominik

am 20. März 2004 um 0:23

Moin, Moin!

Ich fahre eine GS 750 D Bj. 79 und bin auch zufrieden. Bedingt durch das Alter ist natürlich auch viel zu schrauben, naja gehört einfach zum biken dazu!!!!!?????

Ich denke mit Suzuki machst du nix verkehrt, obwohl die Beschaffung der Teile (meine), sich manchmal als extrem nervig erwiesen hat. Wenn Suzuki auch keine Ahnung von der Autoherstellung hat, an den Motorrädern gibt es (bis auf die "normalen Instandsetzung" ) auf jeden Fall nix zu nörgeln!!!

Also dann viel spass beim fahren und denk daran: ein freundlichen Biker erkennt man an den Fliegen zwischen den Zähnen!!

MfG

Zitat:

Original geschrieben von susicruiser

Moin, Moin!

Ich fahre eine GS 750 D Bj. 79 und bin auch zufrieden.

Aha, sie fährt wieder? Hast Du das Zündungsproblem gelöst?

Gruß

PS: Brauchst Du noch die Maschinenschraube zum fixieren?

am 20. März 2004 um 0:37

Zitat:

Original geschrieben von vectrapilotc18

Aha, sie fährt wieder? Hast Du das Zündungsproblem gelöst?

Gruß

PS: Brauchst Du noch die Maschinenschraube zum fixieren?

Sie fährt leider noch nicht, aber das mit der Schraube sollte man im Auge behalten. Es wird sich allerdings um ein paar Tage verschieben, da jetzt erstmal der Vergaser an der Reihe ist! Danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Eure Erfahrungen mit dem Bike.