ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Erklärung Einpresstiefen Golf 7 Gtd

Erklärung Einpresstiefen Golf 7 Gtd

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 3. Januar 2017 um 14:49

Hallo liebe Community,

 

Erstmal wünsche ich allen ein frohes neues Jahr.

 

Ich habe viele Themen schon durchgelesen aber muss ehrlich sagen, dass ich überhaupt nicht mehr den Überblick habe und hoffe mir kann jemand von euch etwas helfen.

 

Ich habe seit 2 Wochen einen Golf 7 Gtd und bin super zufrieden, ein echt tolles Auto :)

 

Da ich vom Händler keine Sommerräder dazubekommen habe bin ich jetzt über den Feiertagen etwas auf der Suche nach neuen Felgen und Reifen.

Jetzt kommt auch die Problematik.

Ich habe bei einem Reifenhändler in meiner Nähe Echt tolle neue Felgen gesehen die ich mir vorstellen könnte auf meinen Golf haben zu wollen.

 

Nach einer kurzen Inet suche habe ich mich über Felgengröße und Einpresstiefe etc. Informiert, muss aber auch sagen, dass ich gar nicht mehr den Überblick habe.

 

Im Anhang habe ich einen Screenshot von der Felge.

 

Folgende Daten:

 

Felge : AEZ Raise

Größe : 7,5j x 18 ET 51

Reifen : 225/40 R18 92Y

 

Bei mir in der EG Bescheinigung steht bei 7,5j x 18 eine Einpresstiefe 49.

 

Die Einpresstiefe 51 steht in der Größe 7,5j x 19.

 

Ich bin jetzt etwas überfordert ob ich die folgenden Felgen passen und ich Sie auch eintragungsfrei benutzen dürfte.

 

Ich hoffe jemand kann mir die Thematik etwas erklären und mich aufklären.

 

Danke.

IMG_2468.PNG.jpg
Ähnliche Themen
15 Antworten

Schau mal im COC Dokument ob die dort aufgeführt sind.

Themenstarteram 3. Januar 2017 um 15:53

Im Dokument ist folgendes aufgeführt.

225/40 R18 / 7,5J x18 ET 49 und 225/ 35 R19 / 7,5J x 19 ET 51 und dann noch kleinere

 

Aber Die 7,5J x 18 ET 51 sind nicht aufgeführt.

 

Ich denke mal, dass 2mm jetzt nicht die Welt ist aber ich weiß es eben nicht weil die Größe so nicht im Dokument aufgeführt ist.

Zitat:

Aber Die 7,5J x 18 ET 51 sind nicht aufgeführt.

Spielt keine Rolle.

Für die AEZ-Räder gelten ausschließlich die Auflagen des zugehörigen Radgutachtens.

Da die ET im 'grünen' Bereich liegt, sind die Räder (bei vorhandener ABE) abnahme- und eintragungsfrei.

Der GTD muss selbstverständlich im Gutachten aufgeführt sein.

Also: Einfach vor dem Kauf das Gutachten lesen.

http://www.aez-wheels.com/.../create_pdf.php?...

Themenstarteram 3. Januar 2017 um 17:55

Ich habe mal mir das Gutachten genauer angeschaut und wollte fragen welcher Reiter für mein Gtd zählt.

 

Der von 63-221 KW oder der ab 135 KW.

Soweit ich denke, sollte es der sein ab 135KW, also der unterste Reiter.

 

Stimmt das so ?

IMG_2469.PNG.jpg

Der mit den 225/40 Reifen. Betrifft aber nur die Auflage 51G.

Die Auflagen der letzten Spalte müssen auch eingehalten werden.

Themenstarteram 3. Januar 2017 um 18:04

Alles klar, vielen Dank für die schnelle Hilfe.

 

Danke

Schau mal bei AEZ nach mit 8x18 ET48

Das sieht deutlich besser aus und ist auch mit ABE

Bei AEZ können aber die Original VW Radschrauben mit Felgenschloß nicht verwendet werden.

AEZ hat Radschrauben mit Kegel- VW dagegen mit Kugelbund

Zitat:

@3cgreb schrieb am 3. Januar 2017 um 19:36:24 Uhr:

Schau mal bei AEZ nach mit 8x18 ET48

Das sieht deutlich besser aus und ist auch mit ABE

Bei AEZ können aber die Original VW Radschrauben mit Felgenschloß nicht verwendet werden.

AEZ hat Radschrauben Kegel- VW mit Kugelbund

Das ist Geschmackssache, und darüber läßt sich nicht streiten. Alternativ für den TE:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../575069499-223-8773

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../563181178-223-1190

Zitat:

Schau mal bei AEZ nach mit 8x18 ET48

Das sieht deutlich besser aus und ist auch mit ABE

Sind aber sofort abnahmepflichtig. (11A) (mindestens 50€)

Zitat:

Bei AEZ können aber die Original VW Radschrauben mit Felgenschloß nicht verwendet

Bei der 7,5×18 ET 51 Ausführung müssen (Serien)-Kugelbundschrauben verwendet werden.

@Golfer0510 Selbstredend. Aber der Hinweis sei nun mal gestattet. Soviel ich weiß ist die Original ET auch 48mm. Eine schmaler Spur (ET51) macht sich auch kaum bemerkbar.... (zumal zulässig)

Zitat:

Bei AEZ können aber die Original VW Radschrauben mit Felgenschloß nicht verwendet werden.

AEZ hat Radschrauben mit Kegel- VW dagegen mit Kugelbund

Diese Aussage schient mir so nicht korrekt. Die Auflage 74D schreibt sogar die Verwendung der originalen Befestigungsteile vor.

Das Auschlusskriterium sollte allerdings die Auflage 76V sein, wenn serienmässig nur 225/40 18" mit 49er ET verwendet werden, wie der TE oben bereits dargelegt hat.

Genauer Blick in die Gutachten ist nicht schwer, mann muss sich nur auch die Müe machen und die einzelnen Auflagen checken.

Quelle: http://www.aez-wheels.com/AlcarKonfigurator/index.php?lcs=onz2sm13at

Ist übrigends nicht das Gutachten, das vom TE hier eingebunden wurde.

Zitat:

Die Auflage 74D schreibt sogar die Verwendung der originalen Befestigungsteile vor.

Das Auschlusskriterium sollte allerdings die Auflage 76V sein, wenn serienmässig nur 225/40 18" mit 49er ET verwendet werden, wie der TE oben bereits dargelegt hat.

Wo steht das im AEZ Raise 7,5×18 ET 51 Gutachten?

Zitat:

@Rusmir922 schrieb am 3. Januar 2017 um 14:49:40 Uhr:

Hallo liebe Community,

Erstmal wünsche ich allen ein frohes neues Jahr.

Ich habe viele Themen schon durchgelesen aber muss ehrlich sagen, dass ich überhaupt nicht mehr den Überblick habe und hoffe mir kann jemand von euch etwas helfen.

Ich habe seit 2 Wochen einen Golf 7 Gtd und bin super zufrieden, ein echt tolles Auto :)

Da ich vom Händler keine Sommerräder dazubekommen habe bin ich jetzt über den Feiertagen etwas auf der Suche nach neuen Felgen und Reifen.

Jetzt kommt auch die Problematik.

Ich habe bei einem Reifenhändler in meiner Nähe Echt tolle neue Felgen gesehen die ich mir vorstellen könnte auf meinen Golf haben zu wollen.

Nach einer kurzen Inet suche habe ich mich über Felgengröße und Einpresstiefe etc. Informiert, muss aber auch sagen, dass ich gar nicht mehr den Überblick habe.

Im Anhang habe ich einen Screenshot von der Felge.

Folgende Daten:

Felge : AEZ Raise

Größe : 7,5j x 18 ET 51

Reifen : 225/40 R18 92Y

Bei mir in der EG Bescheinigung steht bei 7,5j x 18 eine Einpresstiefe 49.

Die Einpresstiefe 51 steht in der Größe 7,5j x 19.

Ich bin jetzt etwas überfordert ob ich die folgenden Felgen passen und ich Sie auch eintragungsfrei benutzen dürfte.

Ich hoffe jemand kann mir die Thematik etwas erklären und mich aufklären.

Danke.

HI,meiner ist jetzt 12 Wochen alt,und wurde mir mit 7,5Jx18 ET 51 geliefert. Habe dann andere orig.VW Alufelgen aber mit ET 51 und Winterreirfen 225/7,5x18 auf 7,5Jx18 montiert,und musste die laut unserem TüV extra abnehmen lassen,ging ruck-zuck,und kostete ca 40,-€

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Erklärung Einpresstiefen Golf 7 Gtd