ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Erfahrungsberichte Automatikgetriebe?

Erfahrungsberichte Automatikgetriebe?

Themenstarteram 15. Februar 2007 um 12:02

Bin im Moment noch am schwanken ob ich mir dieses mal vielleicht einen Automatik zulege.

Hab nun auch oft über die Schaltgetriebe bei der C-Klasse gehört, dass sie hackelig sind oder öfter mal Probleme damit haben.

Andereseits hab ich auf der homepage von autobild gelesen das automatikgetriebe anfällig wären!?

Wie siehts mit Kinderkrankheiten beim Automatikgetriebe aus? Erfahrungsberichte über evtl. Mängel, Mehrverbrauch, evtl. höhere/niedrigere Wartungskosten gegenüber Schalter?

Was sagt ihr??

Ähnliche Themen
34 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von SO-CREATIV

Hallo flo031

Also ich habe 15 Jahre schaltgetriebe gefahren, seit einem Jahr fahre ich Automatik, auf das schalten kann man getrost verzichten. Automatik, einfach nur Super.

MfG SO-CREATIV

...mit diesen wenigen Worten ist wirklich alles gesagt !

(Genau meine Meinung).

Gruß

DB200K

am 15. Juni 2008 um 13:58

Zitat:

Original geschrieben von Kickdown-169

Zitat:

Original geschrieben von EvilJogga

Man sollte auch nicht vergessen, dass der Fahrer ebenfalls eine Gewöhnungszeit an die Automatik braucht. Wer damit nicht rechnet steigt nach 15km aus und sagt "das Ding macht nicht, was ich will".

Das Fahren einer Automatik erfordert weniger Geschick und ist einfacher, lernen muss man es trotzdem ;)

Dank mir fahren im Bekannten-, Freundeskreis und in der Verwandtschaft mittlerweile ein sehr großer Teil Automatik.

Dafür musste mein Wagen aber auch immer für Automatik-Fahrstunden herhalten :D

 

MFG Markus

Das gilt aber nicht für alte Automatiken, wie z.B. die eines Corsa B 1.2 mit 65 PS. Die hat nur 4 Gänge und nur im letzten Gang eine WÜK und selbst das erst ab 75 km/h, der Motor dreht immer viel zu hoch.

am 17. Juni 2008 um 11:25

Moin zusammen,

auch ich schließe mich hier an, Automatik von MB ist die beste Wahl (für mich persönlich), die es gibt. Schaltet butterweich und zügig und nach meinen Erfahrungen schaffe ich mit meinem CLC 220CDI sehr schöne sprints, wenn ich es denn abfordere. Zu Mehrverbrauch kann ich kaum was sagen, da meiner auf Langstrecke bis 130 km/h laut Anzeige 5,2 l/100km verbraucht und bei 160 - 170km/h 7,3l/100km. Das ist nun wahrlichst nicht viel und bei dem ohnehin geringen Verbrauch braucht man auf den Komfort nicht verzichten.

Aber wie hier schon oft herausgestellt, es ist halt eine Typsache, manche mögen es, andere brauchen permanent einen Stick an dem sie rumspielen können und verbinden das mit zusätzlichen Fahrspaß. Wenn man sich aber gerne einfach nur zurücklehnt und gerne die Automatik machen lässt während man selber quasi nur dahingleitet, ist man mit einem Automatikgetriebe sicherlich bestens bedient... aber wie gesagt, Typensache.

Seitens der Technik habe ich noch keine negativen Erfahrungen mit meinem Automat gemacht. Läuft bisher wie geschmiert... toj toj toj.

Allen eine gute Fahrt!

Matt

am 22. Juni 2008 um 15:58

Hallo,

ich bin seit 1985 überzeugter Automatikfahrer, trotz einiger unerfreulicher Erfahrungen.

1. Automatik Ford Sierra 2,0 Vergaser ohne Kat, immerhin schon 4-Stufen (0 - 56.000 km), lief sehr angenehm mit niedrigen Drehzahlen, soff wie ein Loch, Automatik verabschiedete sich nach 6 Jahren bei rund 65000 Km, zum Glück bei meinem Nachfolger.

2. Audi 90 2,3 (30.000 - 60.000 km), super Auto in jeder Hinsicht, tolle Automatik, keine Vorkommnisse

3. Mercedes 220 E (30.000 - 85.000 km), Automatik ruckt, rückwärtsfahren kaum möglich, bei wenig Gas keine Bewegung, etwas mehr und er schoss förmlich los, auch vorwärts Schaltrucken. MB NL Frankfurt mit mehreren Einstellversuchen hilflos. MB Kunzmann in Aschaffenburg eröffnete mir dann, dass das Motorsteuergerät defekt sei und die Ursache für das unsaubere Schaltverhalten sein sollte. Danach aus anderen Gründen verkauft.

4. und 5. Skoda Oktavia 0 - 56.000 und 12.000 - 28.000 km), beide unproblematisch, mit 105 PS jedoch etwas knapp motorisiert, 125 liefen besser (der 5V Audi-Motor)

6. Audi A6 2,4 (65.000 - 77.000 km), der Problembär, Automatik schaltete nicht hoch bei Bergauffahrten, also hohe Drehzahlen bei niedriger Geschwindigkeit, Ursachensuche vergeblich, zunehmender Ölverlust am Flansch zwischen Motor und Getriebe, Reparatur sollte 2-3000 Euro kosten. Also schnell weg damit, hatte noch ein paar andere Macken...

7. Mercedes C 200 K T (18.000 - 56.000 km), nicht ganz geheuer, "verbraucht" Automatiköl ohne erkennbare Ursache, Rucken beim anfahren aus sehr niederiger Geschwindigkeit (z.B. Tempo-30-Zone, rechts-vor-links beachten) mit Ölmangel begründet, nach dem Nachfüllen gefühlte geringe Besserung, keiner weiss was genaues (MB Dr. Vogler).

8. Mercedes C 320, (26000 - jetzt 31.000 km) kann alles besser, aber eine kleine Macke gibt es trotzdem. Nur bei kaltem Motor schießt er beim Anfahren für einen ganz kurzen Moment förmlich nach vorne, auf hessisch würde man auch er sagen, er macht einen Satz nach vorne. Beim ersten Mal hatte ich einen gehörigen Schrecken bekommen, ich dachte ich rase unkontrolliert auf meinen Vordermann.

Aufgrund meiner Erfahrung mit Automatikfahren würde ich ausschließen, dass eine ungewöhnliche Bedienung (drauftreten) die Ursache dafür ist, zumal mir meine Frau auch davon berichtet hat.

Hat jemand mit dem 320 ähnliche Erfahrungen, im Forum habe ich nichts dergleichen gefunden.

Fazit trotz allem: Ein Auto ist erst komplett mit Automatik (seit 1985), Klimaanlage (seit 1992) und Lederlenkrad (seit MB C-Klasse 2004)

am 22. Juni 2008 um 17:31

Zitat:

Original geschrieben von Old Peter

Zitat:

Original geschrieben von EvilJogga

Die Automatik wirst du aber wahrscheinlich, wenn du sie mal hattest, nicht wieder hergeben :D

Richtig !!!

Früher dachte ich Automatik kann ich noch mit 60 Fahren.

Nun habe ich sie einige Jahre früher bekommen und würde sie nie mehr gegen eine -auch noch so gute Gangschaltung-tauschen.

Nach dem Comand mein täglicher Orgasmus. :D

die Erfahrung wird noch mancher hier machen, der bislang auf die Schaltversion schwört. Meist ist es ja auch eine Frage des Geldes. Ich möchte allerdings meine 7G-Tronic gegen nichts anderes eintauschen. Und Audi würde sich von schreiben, wenn sie endlich auch mal so eine Automatic auf die Reihe bekommen würden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Erfahrungsberichte Automatikgetriebe?