ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Erfahrungsbericht RS5 - Vergleich mit ähnlich positionierten Autos

Erfahrungsbericht RS5 - Vergleich mit ähnlich positionierten Autos

Audi RS5
Themenstarteram 9. August 2010 um 1:59

Hallo Gemeinde,

ich hatte über Wochenende einen RS5 zum Testen und möchte Euch meine Erfahrung/Meinung nicht vorenthalten.

Es war ein daytonagrauer RS5 mit viel Ausstattung und 280er-Anhebung, Sportdiff, keine Sport-AGA, 20" Rotorfelgen mit 275ern, km-Stand knapp 5000, zwei Monate alt. In der Optik hervorragend, Daytona steht dem RS5 wirklich ausgezeichnet.

Motor/Getriebe (für mich das Wichtigste) und Fahrleistungen:

Im Auto- und Comfort-Modus recht ordentlich, allerdings unter 2000/min zögerliche Gasannahme. Das wird noch dadurch verschlimmbessert, dass im Automatikmodus bei Drehzahlen unter 2.000 bei quasi jeder noch so leichten Gaspedaländerung die s-tronic erst mal runterschaltet, wodurch sich die Verzögerung noch verlängert.

Im Dynamik-Modus ist das besser, weil da die Drehzahl nie unter ca. 2.500-3000 abfällt, außer man geht in den manuellen Schaltmodus.

Der Sound ist mit geschlossener Klappe (also Auto/Comfort unter 3000/min) ähnlich wie beim S5 mit V8, also angenehm, aber nicht zu laut. Bei offener Klappe (also Dynamic oder über 3000) kommt ein tiefer, sehr schöner Blubberton dazu. Ich finde es aber ok, dass man den bei Bedarf auch vermeiden kann... klingt im heimatlichen Wohngebiet schon etwas angeberisch... Außerdem könnte er bei Langstrecken auf die Dauer auch nerven. Noch besser wäre es, wenn man die Klappen als getrennten Menüpunkt unter Individual einstellen könnte, aber das hat Audi bisher auch schon mit der Zwangskopplung von Gaspedalkennnlinie und Getriebecharakteristik nicht auf die Reihe bekommen. Das ist z.B. beim M3 WESENTLICH besser gelöst, quasi alle Parameter sind dort getrennt einstellbar. Dafür klingt der M3 für meinen Geschmack viel zu hell, keinerlei schönes V8-Blubbern drin. Der Sound ist für mich neben dem Design einer der Abtörner am M3.

Zur S-tronic ist noch zu sagen, dass sie für meinen Geschmack viel zu viel schaltet, und das natürlich immer mit leicht spürbaren Zugkraftbeschränkungen während der Schaltphase. Die s-tronic harmoniert mit dem HDZ längst nicht so gut wie mit den anderen Motoren, in denen ich sie schon gefahren haben (mein S5 Cab V6, mein ehemaliger TT etc.). Im Vergleich finde ich das DKG im M3 besser auf den HDZ abgestimmt und irgendwie direkter vom Fahrgefühl her. Aber dafür ist der Zwischengasstoß beim RS5 im Dynamik-Modus einfach geil:D.

Der Spritverbrauch ist absolut ok, auf meiner Standard-Strecke im Schwaben-Spar-Modus schaffe ich mit dem RS5 unter 11 Liter, genau wie mit den S5 V8 und mit dem S5 Cab 3,0 TFSI. Wenn man das Auto artgerecht bewegt, liegt es natürlich weit drüber (mein Overall-Verbrauch dieses Wochenende ist 19,5 Liter), aber das schaffe ich mit meinem S5 Cab auch locker:( Insofern ist ein 64-Liter-Tank nicht praxistauglich, genau wie bei BMW und Mercedes.

Die Längsdynamik ist aufgrund des hohen Gewichts längst nicht so spektakulär wie es die 450 nominalen PS erwarten lassen. Meine Messungen mit der (sehr konservativen, absolut unspektakulären und daher vollkommen unnötigen) Lauch Control ergaben für 0-100 5,4 Sekunden, bei viertelsvollem Tank und alleine im Auto:( Ohne LC war's quasi identisch. Für 100 auf 200 vergingen mit Vollgas im Dynamikmodus 12,3 Sekunden, also sind wir bei knapp 18 Sekunden für 0-200. Gegenüber meinen bisherigen S5en mit V8 und V6 ist zwar schon mehr Dampf fühlbar, aber längst nicht so extrem wie erhofft. Der M3 und vor allem der C63 sind da andere Kaliber. Der M3 ist 200 kg leichter, wobei sich der Motor dank HDZ ähnlich fährt, aber zum geringen Gewicht viel besser passt. Der C63 hat einfach den Bums des Hubraums samt gigantischem Drehmoment in allen Lebenslagen. Womöglich hat der AUDI-HDZ ja auch wieder ein Problem mit der Serienstreuung, meine groben Messwerte deuten zumindest ein wenig darauf hin.

Fahrverhalten:

Absolut narrensicher, man ist sehr schnell ohne es zu merken. Es fehlt allerdings ein wenig die Feinheit und Präzision eines M3 oder Carrera. Der Grip ist perfekt, einen Unterschied zum alten Torsen-Quattro merkt man auf trockener Straße allerdings nicht. Die Stabilität bei sehr hohen Geschwindigkeiten (250 -280) könnte etwas besser sein, hier sehe ich M3 und C63 leicht vorne. Die Bremsen hingegen sind allererste Sahne, gut dosierbar und gnadenlos zupackend, dabei sehr spurstabil. Der Fahrkomfort bei Langsamfahrt ist verblüffend gut, aber auf schlechten Autobahnen ist der RS5 mit dem Standardfahrwerk und 20" ein Plombenrüttler. Das aktive Fahrwerk kommt ja leider erst später. Im Vergleich mit M3 Standard und selbst mit M3 Performance Package sehe ich ohne Aktivfahrwerk keinen Komfortvorteil beim RS5, obwohl das von der Positionierung eigentlich zu erwarten wäre. Dasselbe Problem hat allerdings auch der C63, auch der ist (auch schon mit dem Normalfahrwerk) viel zu hart und m. E. nichts für lange Strecken.

Bedienung:

Auditypisch gut, aber das kennt man ja von der 5er-Reihe. Ich hätte allerdings bei einem RS-Modell im Jahre 2010 mindestens einen Schalter am Lenkrad erwartet, um das Fahrzeugsetup zu ändern. Das Gesuche und Rumgetippe am Armaturenbrett und die vollkommen unergonomische Drive-Select-Bedienung sind einfach ärgerlich und während der Fahrt sehr ablenkend vom Verkehrsgeschehen. Wenn's schon nicht zu einem Manettino wie bei Ferrari reicht (Materialwert unter 5 Euro!), dann doch wenigstens einen M-Knopf a la BMW, von mir aus kann man ihn ja bei Audi auch Q-Knopf nennen.

Ansonsten ist mir noch aufgefallen, dass das Lenkrad für meinen Geschmack etwas dick ist, aber andere mögen das vielleicht so.

Der Rest der Eigenschaften ist nicht RS5-spezifisch, sondern jedem A5/S5-Fahrer ohnehin bekannt, deswegen hierzu nichts in diesem Post.

Aufgefallen ist mir noch das sehr unangenehme Schubverhalten, siehe dazu der Thread 'Schubabschalten' in diesem Forum. Im Stadtverkehr ständig auf der Bremse stehen zu müssen ist nicht das was ich mir unter einem alltagstauglichen Sportwagen so vorstelle. Wenns dafür kein Update gibt, für mich ein absoluter Showstopper:(.

Fazit:

Tja, recht zwiespältig... Zum einen das beste Aussehen in dieser Klasse (mit Abstand!) und emotional sehr antörnend, zum anderen ein zum Gewicht und zur Fahrzeugpositionierung nicht optimal passender Motor. Rein objektiv (ohne Emotionen) wäre meine Rangliste M3, dann RS5, dann C63, wobei der Vorsprung des M3 etwas größer ist als zwischen RS5 und C63. Dummerweise kann ich mit dem BMW-Design seit Jahren (Danke, Herr Bangle und Nachfolger) absolut nichts anfangen, und das gilt für außen und innen! Außerdem klingt der M3 für meinen Geschmack viel zu hell. Ok für eine heiße Runde auf der Rennstrecke, aber nichts für jeden Tag.

Insofern bin ich nach dem Wochenende nun eher wieder etwas unschlüssiger, denn eigentlich war der RS5 schon klar angepeilt. Nun kommen wieder Themen hoch wie ein S5 V8 (sehr ähnlich für viel weniger Geld), ein S7 (außer er hat auch den HDZ, denn dazu passt er noch viel weniger) oder sogar ein Understatement-A7 mit 3.0 TFSI und ABT-Tuning (ich gehe mal davon aus, dass das auch im A7 analog zu S5 Cab und S4 kommt mit über 400 PS).

Nicht böse sein, Kollegen, der RS5 ist ein tolles Auto und das Ganze ist natürlich Klagen auf höchstem Niveau, aber genau da möchte der RS5 ja auch hin und er schafft es in meinen Augen nicht in allen Belangen. Bin mal gespannt auf Eure Kommentare;)

Grüßle

Selti

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 9. August 2010 um 1:59

Hallo Gemeinde,

ich hatte über Wochenende einen RS5 zum Testen und möchte Euch meine Erfahrung/Meinung nicht vorenthalten.

Es war ein daytonagrauer RS5 mit viel Ausstattung und 280er-Anhebung, Sportdiff, keine Sport-AGA, 20" Rotorfelgen mit 275ern, km-Stand knapp 5000, zwei Monate alt. In der Optik hervorragend, Daytona steht dem RS5 wirklich ausgezeichnet.

Motor/Getriebe (für mich das Wichtigste) und Fahrleistungen:

Im Auto- und Comfort-Modus recht ordentlich, allerdings unter 2000/min zögerliche Gasannahme. Das wird noch dadurch verschlimmbessert, dass im Automatikmodus bei Drehzahlen unter 2.000 bei quasi jeder noch so leichten Gaspedaländerung die s-tronic erst mal runterschaltet, wodurch sich die Verzögerung noch verlängert.

Im Dynamik-Modus ist das besser, weil da die Drehzahl nie unter ca. 2.500-3000 abfällt, außer man geht in den manuellen Schaltmodus.

Der Sound ist mit geschlossener Klappe (also Auto/Comfort unter 3000/min) ähnlich wie beim S5 mit V8, also angenehm, aber nicht zu laut. Bei offener Klappe (also Dynamic oder über 3000) kommt ein tiefer, sehr schöner Blubberton dazu. Ich finde es aber ok, dass man den bei Bedarf auch vermeiden kann... klingt im heimatlichen Wohngebiet schon etwas angeberisch... Außerdem könnte er bei Langstrecken auf die Dauer auch nerven. Noch besser wäre es, wenn man die Klappen als getrennten Menüpunkt unter Individual einstellen könnte, aber das hat Audi bisher auch schon mit der Zwangskopplung von Gaspedalkennnlinie und Getriebecharakteristik nicht auf die Reihe bekommen. Das ist z.B. beim M3 WESENTLICH besser gelöst, quasi alle Parameter sind dort getrennt einstellbar. Dafür klingt der M3 für meinen Geschmack viel zu hell, keinerlei schönes V8-Blubbern drin. Der Sound ist für mich neben dem Design einer der Abtörner am M3.

Zur S-tronic ist noch zu sagen, dass sie für meinen Geschmack viel zu viel schaltet, und das natürlich immer mit leicht spürbaren Zugkraftbeschränkungen während der Schaltphase. Die s-tronic harmoniert mit dem HDZ längst nicht so gut wie mit den anderen Motoren, in denen ich sie schon gefahren haben (mein S5 Cab V6, mein ehemaliger TT etc.). Im Vergleich finde ich das DKG im M3 besser auf den HDZ abgestimmt und irgendwie direkter vom Fahrgefühl her. Aber dafür ist der Zwischengasstoß beim RS5 im Dynamik-Modus einfach geil:D.

Der Spritverbrauch ist absolut ok, auf meiner Standard-Strecke im Schwaben-Spar-Modus schaffe ich mit dem RS5 unter 11 Liter, genau wie mit den S5 V8 und mit dem S5 Cab 3,0 TFSI. Wenn man das Auto artgerecht bewegt, liegt es natürlich weit drüber (mein Overall-Verbrauch dieses Wochenende ist 19,5 Liter), aber das schaffe ich mit meinem S5 Cab auch locker:( Insofern ist ein 64-Liter-Tank nicht praxistauglich, genau wie bei BMW und Mercedes.

Die Längsdynamik ist aufgrund des hohen Gewichts längst nicht so spektakulär wie es die 450 nominalen PS erwarten lassen. Meine Messungen mit der (sehr konservativen, absolut unspektakulären und daher vollkommen unnötigen) Lauch Control ergaben für 0-100 5,4 Sekunden, bei viertelsvollem Tank und alleine im Auto:( Ohne LC war's quasi identisch. Für 100 auf 200 vergingen mit Vollgas im Dynamikmodus 12,3 Sekunden, also sind wir bei knapp 18 Sekunden für 0-200. Gegenüber meinen bisherigen S5en mit V8 und V6 ist zwar schon mehr Dampf fühlbar, aber längst nicht so extrem wie erhofft. Der M3 und vor allem der C63 sind da andere Kaliber. Der M3 ist 200 kg leichter, wobei sich der Motor dank HDZ ähnlich fährt, aber zum geringen Gewicht viel besser passt. Der C63 hat einfach den Bums des Hubraums samt gigantischem Drehmoment in allen Lebenslagen. Womöglich hat der AUDI-HDZ ja auch wieder ein Problem mit der Serienstreuung, meine groben Messwerte deuten zumindest ein wenig darauf hin.

Fahrverhalten:

Absolut narrensicher, man ist sehr schnell ohne es zu merken. Es fehlt allerdings ein wenig die Feinheit und Präzision eines M3 oder Carrera. Der Grip ist perfekt, einen Unterschied zum alten Torsen-Quattro merkt man auf trockener Straße allerdings nicht. Die Stabilität bei sehr hohen Geschwindigkeiten (250 -280) könnte etwas besser sein, hier sehe ich M3 und C63 leicht vorne. Die Bremsen hingegen sind allererste Sahne, gut dosierbar und gnadenlos zupackend, dabei sehr spurstabil. Der Fahrkomfort bei Langsamfahrt ist verblüffend gut, aber auf schlechten Autobahnen ist der RS5 mit dem Standardfahrwerk und 20" ein Plombenrüttler. Das aktive Fahrwerk kommt ja leider erst später. Im Vergleich mit M3 Standard und selbst mit M3 Performance Package sehe ich ohne Aktivfahrwerk keinen Komfortvorteil beim RS5, obwohl das von der Positionierung eigentlich zu erwarten wäre. Dasselbe Problem hat allerdings auch der C63, auch der ist (auch schon mit dem Normalfahrwerk) viel zu hart und m. E. nichts für lange Strecken.

Bedienung:

Auditypisch gut, aber das kennt man ja von der 5er-Reihe. Ich hätte allerdings bei einem RS-Modell im Jahre 2010 mindestens einen Schalter am Lenkrad erwartet, um das Fahrzeugsetup zu ändern. Das Gesuche und Rumgetippe am Armaturenbrett und die vollkommen unergonomische Drive-Select-Bedienung sind einfach ärgerlich und während der Fahrt sehr ablenkend vom Verkehrsgeschehen. Wenn's schon nicht zu einem Manettino wie bei Ferrari reicht (Materialwert unter 5 Euro!), dann doch wenigstens einen M-Knopf a la BMW, von mir aus kann man ihn ja bei Audi auch Q-Knopf nennen.

Ansonsten ist mir noch aufgefallen, dass das Lenkrad für meinen Geschmack etwas dick ist, aber andere mögen das vielleicht so.

Der Rest der Eigenschaften ist nicht RS5-spezifisch, sondern jedem A5/S5-Fahrer ohnehin bekannt, deswegen hierzu nichts in diesem Post.

Aufgefallen ist mir noch das sehr unangenehme Schubverhalten, siehe dazu der Thread 'Schubabschalten' in diesem Forum. Im Stadtverkehr ständig auf der Bremse stehen zu müssen ist nicht das was ich mir unter einem alltagstauglichen Sportwagen so vorstelle. Wenns dafür kein Update gibt, für mich ein absoluter Showstopper:(.

Fazit:

Tja, recht zwiespältig... Zum einen das beste Aussehen in dieser Klasse (mit Abstand!) und emotional sehr antörnend, zum anderen ein zum Gewicht und zur Fahrzeugpositionierung nicht optimal passender Motor. Rein objektiv (ohne Emotionen) wäre meine Rangliste M3, dann RS5, dann C63, wobei der Vorsprung des M3 etwas größer ist als zwischen RS5 und C63. Dummerweise kann ich mit dem BMW-Design seit Jahren (Danke, Herr Bangle und Nachfolger) absolut nichts anfangen, und das gilt für außen und innen! Außerdem klingt der M3 für meinen Geschmack viel zu hell. Ok für eine heiße Runde auf der Rennstrecke, aber nichts für jeden Tag.

Insofern bin ich nach dem Wochenende nun eher wieder etwas unschlüssiger, denn eigentlich war der RS5 schon klar angepeilt. Nun kommen wieder Themen hoch wie ein S5 V8 (sehr ähnlich für viel weniger Geld), ein S7 (außer er hat auch den HDZ, denn dazu passt er noch viel weniger) oder sogar ein Understatement-A7 mit 3.0 TFSI und ABT-Tuning (ich gehe mal davon aus, dass das auch im A7 analog zu S5 Cab und S4 kommt mit über 400 PS).

Nicht böse sein, Kollegen, der RS5 ist ein tolles Auto und das Ganze ist natürlich Klagen auf höchstem Niveau, aber genau da möchte der RS5 ja auch hin und er schafft es in meinen Augen nicht in allen Belangen. Bin mal gespannt auf Eure Kommentare;)

Grüßle

Selti

 

112 weitere Antworten
Ähnliche Themen
112 Antworten
am 10. August 2010 um 18:11

Stell dann bitte Fotos vom Heck rein:D:D das will ich sehn.Wie wärs noch mit nem 2.0 TFSi Schriftzug?:D

Zitat:

Original geschrieben von SebastianE

- Mindestfelgengröße ist 19" auf dem RS5.

- Sound mit Standard-AGA ist auch schon viel zu auffällig wenn du das ernst meinst.

Sorry, aber ich hoffe wirklich dass das ein Witz ist!!!

Die Mindestgröße der Felgen lasse ich gerade prüfen, eine andere Bremsanlage kommt natürlich nicht in Frage. Deine Einschätzung hinsichtlich der Standard AGA teile ich nicht. Sowohl beim Start, als auch im unteren Drehzahlbereich war die Geräuschentwicklung in meiner Wahrnehmung nicht auffällig.

Was erhoffst du dir davon? Ob das jetzt ein A5, S5 oder RS5 ist erkennen doch eh nur 5-10% der Leute auf der Straße wenn du hinten den RS5-Schriftzug entfernst. Egal welcher Grill und wie die Schürze aussieht.

Kauf dir doch lieber schöne 19"-Felgen, die nicht ganz so auffällig sind - ich sag dir, 17" gehen gar nicht, 18" sind sehr grenzwertig, sieht aber auf keinen Fall mehr schön aus, und dann hast du die Probleme mit Abnahme etc.

Du verunstaltet wirklich das ganze Auto mit deinen Maßnahmen. Kauf dir lieber einen A5 oder S5 und lass dir einen anderen Motor einbauen (:-D) oder lasse ihn sonstwie tunen (S5 Kompressorumbau, und was es nicht alles gibt..)

Oder willst du auf der Autobahn nur einen auf A5 2.0 TFSI machen um schneller zu sein als alle die, die sich mit dir anlegen? ;)

So Freunde,

ich habe seit heute mittag 16.00 Uhr meinen RS5...

ich bin einfach nur sprachlos. Die Karre - nein - das Auto ist der HAMMER. Ich bin ja den S5 ein Wochenende Probegefahren, finde es ist ein riesen Unterschied. Ich werde am Wochenende einen ausführlichen Bericht verfassen... in der Anlage mal ein erstes Foto....

Grüße

Na dann allzeit gute Fahrt und viel Spass

mit dem Neuen,...

Freuen uns auf die Berichte,...

Zitat:

Original geschrieben von psalter

So Freunde,

ich habe seit heute mittag 16.00 Uhr meinen RS5...

Viel Spaß mit dem Neuen!!

Wann hast Du bestellt??

Zitat:

Original geschrieben von psalter

ich bin einfach nur sprachlos. Die Karre - nein - das Auto ist der HAMMER. Ich bin ja den S5 ein Wochenende Probegefahren, finde es ist ein riesen Unterschied

Genau mein Reden bzgl. des Vergleiches zum S5, egal was alle anderen sagen.

 

Glückwunsch - schöne Farbe !!! ;)

 

P.S.: Nicht vergessen den RS5 Vorstellungsthread zu bedienen!

der RS5 Vorstellungst. kommt am Wochenende dran... mit ein paar hübschen bildern etc.

Bericht folgt auch... aber kurzes Zwischenfazit:

Ich bin heute 1.250 km gefahren, hab jetzt über 1.500 drauf und kann daher schon recht hoch drehen... ich bin total platt, sprachlos sozusagen und wahnsinnig begeistert. der rs5 ist mit dem s5 meiner meinung nach nicht vergleichbar. das teil schiebt, das ist so krass... ich hab noch das wummern im ohr obwohl das wägelchen schon längst im stall steht. ich bin nur noch begeistert, frag mich aber auch, wo ich das überhaupt ausfahren soll, klar kann man mal richtig gas geben, aber dann muss man ja gleich wieder bremsen :-)

Die lange strecke zu fahren war absolut angenehm, ich bin lange stücke mit tempomat und reduzierter drehzahl gefahren, hab zwischen drin aber immer mal wieder gas gegeben und es, soweit ich schon darf, krachen lassen. wenn man so über die autobahn cruist und das blubbern im hintergrund hört, das ist einfach schon mega und absolut komfortabel. hab ein bissi gebraucht, bis der sitz richtig war, insbesondere die "kissen". es passt alles und was mich überrascht, das innenraumgeräusch ist luxus meine ich. wie wenn man einfach schwebt... und dann legt man wieder einen zwischensport ein... schießt die autobahn entlang, hat immer noch reserve und kann die power gar nicht ausfahren, krass krass krass.

verzeiht meinen etwas unstrukturierten beitrag, ich bin grad nur soooo schwer begeistert.

übrigens der verbrauch geht wenn man so mit normalen tempo mit dem verkehr mitrollt... war natürlich trotzdem 2x tanken heute :-)

Ich bin schon gespannt auf deinen Bericht! Kannst du vlt. auchn bisschen auf die Alltagstauglichkeit eingehen ? Werdet ihr eure RS5 im Winter nutzen? Klingt aber schonmal echt begeistert. Wünsche dir ganz viel Spaß und allzeit gute Fahrt! :-)

am 12. August 2010 um 19:14

neuer vergleichstest gegen den bmw m3 - wieder muss sich der rs5 geschlagen geben aber seht selbst im video (ein paar nette aufnehmen inkl. sound :D

M3 vs RS5

ein user verweist bei den kommentaren auf einen neuen vergleichtest in der sportauto (ams):

Platz 1: BMW M3,

Platz 2: Alpina B3S,

Platz 3 Audi RS5,

Platz 4: Mercedes C63

nett gemacht, Grinsen musste ich über den Spruch mit dem Messerschmidt-Sound:D:D

Gruß

Stimmt. Sowas würde man im deutschen Fernsehen nie hören. :rolleyes: Wobei ich ja sagen muss, dass mir der M3-Sound schon besser gefällt. Der Audi ist bisserl zahm diesbezüglich.

Grüße,

Andreas

Der BMW ist meines Geschmacks zu brav,...

Der Audi wirkt da schon agressiver,...

Ich würde jederzeit den Audi vor dem BMW

vorziehen, weil er einfach up to date ist.

Das Design spricht die Leute einfach an.

BMW muß so langsam wieder neue Designer

einstellen,...

Ich bin mal gespannt wann ich einen RS5 unter

die Finger kriege, dann werde ich berichten ob der

Sprung von S5 zu RS5 wirklich so groß ist,...

Was die aktuelle 3er Baureihe betrifft gebe ich Dir designtechnisch recht. Das fiel allerdings noch unter die Verantwortung eines gewissen Herrn Bangle - allseits bekannt. Aber ein M3 bleibt für mich ein M3 - erst recht mit dem Competition Paket. Da verzeih' ich auch grobe Schnitzer.

Grüße,

Andreas

Themenstarteram 12. August 2010 um 23:51

Zitat:

Original geschrieben von individualist73

neuer vergleichstest gegen den bmw m3 - wieder muss sich der rs5 geschlagen geben aber seht selbst im video (ein paar nette aufnehmen inkl. sound :D

M3 vs RS5

ein user verweist bei den kommentaren auf einen neuen vergleichtest in der sportauto (ams):

Platz 1: BMW M3,

Platz 2: Alpina B3S,

Platz 3 Audi RS5,

Platz 4: Mercedes C63

Nachdem ich drei der vier in der heutigen AMS-Ausgabe getesten Autos ja schon selbst ausgiebig gefahren habe, passt das Ergebnis exakt zu meinen Erfahrungen:

Der C63 ist ein harter, ungehobelter Klotz mit einem Hammer-Motor.

Der RS5 ist etwas schwer und trotz härtefördernder und teurer Dynamikfeatures immer noch zu unhandlich.

Der M3 (ob mit oder ohne Competiton-Paket, habe beide getestet) ist ein Handling- und Querdynamikwunder und gleichzeitg mit Abstand der komfortabelste des Trios. Äußerst beeindruckend. Allein die Tatsache, dass BMW serienmäßig ein Carbondach verbaut, während Audi und Mercedes Pseudodynamik durch übertriebene Härte zu erreichen versuchen, sagt schon alles. Die Krönung war bei meinem C63-Test übrigens, dass das Fahrzeug in den ersten paar Monaten nur mit Schiebedach bestellbar war. Schiebedach ist so ziemlich das Dümmste, was man einem Sportwagen antun an, wenn man auf Querdynamik Wert legt. Panoramaausstelldach übrigens auch...

Interessant finde ich übrigens das Abschneiden das Alpina. Aufgeladene 400 PS aus 3 Liter Hubraum mit über 500 NM Drehmoment... da fällt mir doch der eigentlich von mir eher ungeliebte 3,0 TFSI ein, aber mit ABT- oder MTM-Kit. Insofern wäre eventuell ein S5 Coupe in der 2011er-Facelift-Ausführung mit dem V6 und ABT ein dem Alpina sehr ähnliches Fahrzeug und möglicherweise in dem Vergleich auch ähnlich gut plaziert.

Grüßle

Selti

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Erfahrungsbericht RS5 - Vergleich mit ähnlich positionierten Autos