ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Erfahrungsbericht Insignia B Sports Tourer 2.0 DI Turbo

Erfahrungsbericht Insignia B Sports Tourer 2.0 DI Turbo

Opel Insignia B
Themenstarteram 2. August 2017 um 23:23

Nach nun fast 3000 km hier mal mein erster Erfahrungsbericht:

Grundsätzlich bin ich bis jetzt zufrieden. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 9.4 l/100 km. Ansprechverhalten ist gut.

Motor:

Leistung für mich ok, im Innenraum angenehm leise. Heute allerdings etwas erschrocken, als ich den Motor in der Garage eingeschaltet habe und ausstieg - klang aussen extrem brummig......

Fahrwerk:

Flex Ride Premium für mich ok, auf holprigen Strecken jedoch auch in Komfort etwas hart, dürfte aber auch an den 20" Rädern liegen

20" Räder:

Sehen zwar sehr gut aus, hätte ich aber aus Komfortgründen nicht bestellt wenn sie nicht am Lagerfahrzeug beim Händler verbaut worden wären. In den Ferien in F der reinste Horror: hohe Gehsteige sind extrem gefährlich, hab mir die rechten Felgen leider schon ziemlich beschädigt.... Danach getraute ich mich kaum mehr richtig an Parkautomaten und konnte daher die Tickets kaum entnehmen oder einführen....

Matrix-Licht:

Absolutes Super-Licht, gerade auf den z.T. sehr dunklen Landstrassen in F. Aber gerade in F werden die Negativpunkte deutlich sichtbar: Die grossen weissen Ortsschilder welche reflektieren blenden extrem - habe das jetzt auch schon auf der Autobahn mit Gebotszeichen in der CH erfahren müssen.

Kamerasystem:

Für diese Preisklasse doch sehr dürftige Qualität - während ich mit dem unscharfen Bild beim Insignia kaum damit rückwärts fahren will, geht dies im Vergleich beim Vivaro mit im Vergleich "UHD"-Bildqualität ausgezeichnet. Zudem wäre hier eine Taste am Lenkrad mehr als sinnvoll, um bei kritischen Situation rechtzeitig auf die Kamera umschalten zu können - so wie jetzt zuerst anhalten und am Display die Kamera suchen - aber bitte nicht den Radio danach leiser stellen.....!

HUD:

Sehr angenehm und hilfreich, habe damit allerdings keine Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Fahrzeugen. Grosser Nachteil: trotz schwarzem Armaturenbrett spiegelt die HUD-Umrandung stark in der Windschutzscheibe.

ACC:

Nach etwas Gewöhnung gerade bei Autobahnfahrten sehr angenehm. Jedoch ist Bremsbereitschaft jederzeit notwendig oder auch ein Beschleunigungseinsatz. Negativ: biegt der Wagen vor einem an einer Kreuzung ab, ziemlich unnötiger heftiger Bremseingriff. Ebenso manchmal (nicht nachvollziehbar bisher wann) ebenfalls unbegründete Bremseingriffe wenn ein Fahrzeug in einer Querstrasse auf eine Möglichkeit wartet einzubiegen! Da wird nicht nur der Hintermann erschreckt und eine Auffahrtskollision riskiert, sondern auch der wartende Fahrer hat das Gefühl dass man ihn einbiegen lassen will - kaum will er anfahren beschleunigt der Insignia aber wieder.......

Serien-Navigationsgerät/Apple Car Play/TomTom:

Auf der langen Ferienfahrt konnte ich alle 3 Navigationslösungen mehr oder weniger parallel testen. Das Fazit ist eigentlich wie erwartet: das Opel-Navi ist schlichtweg eine Katastrophe! TMC bringt falsche oder unnötige Infos, die Abbiegeanweisungen sind in manchen Fällen schlicht unklar - also mal anhalten und die Kreuzung zuerst studieren. Dann auch die kostenpflichtigen Kartenupdates.... Sorry, aber das ist schlichtweg nicht mehr passend in der heutigen Zeit.

Nachdem mir bei der Heimfahrt das parallel laufende TomTom einen Stau mit Umfahrungsmöglichkeit anzeigte, dies aber bei TMC völlig unbekannt war, habe ich versuchsweise auf die Apple Map umgeschaltet, da soll ja auch Live-Traffic von TomTom verwendet werden....Nur: hier wurde ich auch ohne Hinweise in den Stau geführt. Des Weiteren wurde die Verbindung zum Telefon plötzlich und ohne Grund beendet und konnte erst wieder nach einem Ausschalten des Motors und erneutem Starten verbunden werden. Das Problem erschien jetzt schon mehrmals.

Das Opelnavi mag gut sein für sehr gelegentliche Einsätze oder als Spassfaktor, Apple Car Play ist in der Darstellung besser aber immer noch ungenügend und auch nur für gelegentliche Einsätze sinnvoll. Für häufigen beruflichen Einsatz mit korrekten Stauinfos kommt nur die Nachrüstlösung in Frage.

USB Steckdose für Car-Play bzw. Android:

Die Lage im Mittelfach wäre ja ok - nur jedesmal die Klappe auf und zu um das Gerät zu verbinden verleidet nach kurzer Zeit. Also das Kabel nach aussen geführt (Kanal vorhande). Nur: wohin jetzt mit dem Mobilteil.......????

Mittelkonsole Piano-Lack und Schaltkulissenabdeckung Chrom:

Sieht sicherlich toll aus - nur ist der Lack extrem kratzempfindlich und sollte tunlichst wenig berührt werden. Bei Sonneneinstrahlung nerven sowohl der glänzende Lack wie auch die chromglänzende Schaltkulissenabdeckung: die reflektieren die Sonne und blenden daher stark!

Coming-Home-Licht:

Da habe ich noch nicht begriffen, weshalb dies neuerdings zweimal voll aufblendet......

Lichtautomatik/Tagfahrlicht:

Ärgerlich, dass beim Tagfahrlicht die Rückleuchten nicht auch leuchten. Dadurch muss man immer wieder unnötig daran denken umzuschalten, wenn starker Regen oder Gewitterstimmung es angebracht erscheinen lassen, dass diese leuchten. Leider nicht nur eine "Opel-Krankheit", fällt auf dass man bei solchen Verhältnissen sehr viele Fahrzeuge ohne eingeschaltetes Rücklicht sieht - im Tunnel scheinen viele auch gar keine Automatik zu haben.

Aber auch beim Insignia fällt auf, dass das Umschalten von Tagfahrlicht auf Abblendlicht im Tunnel oft recht lange nicht gemacht wird.

Radio:

Bedienung leider etwas umständlich - unverständlich weshalb auf FM in den Ferien der Sender Nostalgie immer wieder "Sprünge" hatte, der Sender ist nicht in DAB+ vorhanden und um ein Umschalten auf andere Frequenzen zu sperren um das zu vermeiden wurde die Regionaleinstellung aktiviert. Leider ohne Erfolg.

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 2. August 2017 um 23:23

Nach nun fast 3000 km hier mal mein erster Erfahrungsbericht:

Grundsätzlich bin ich bis jetzt zufrieden. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 9.4 l/100 km. Ansprechverhalten ist gut.

Motor:

Leistung für mich ok, im Innenraum angenehm leise. Heute allerdings etwas erschrocken, als ich den Motor in der Garage eingeschaltet habe und ausstieg - klang aussen extrem brummig......

Fahrwerk:

Flex Ride Premium für mich ok, auf holprigen Strecken jedoch auch in Komfort etwas hart, dürfte aber auch an den 20" Rädern liegen

20" Räder:

Sehen zwar sehr gut aus, hätte ich aber aus Komfortgründen nicht bestellt wenn sie nicht am Lagerfahrzeug beim Händler verbaut worden wären. In den Ferien in F der reinste Horror: hohe Gehsteige sind extrem gefährlich, hab mir die rechten Felgen leider schon ziemlich beschädigt.... Danach getraute ich mich kaum mehr richtig an Parkautomaten und konnte daher die Tickets kaum entnehmen oder einführen....

Matrix-Licht:

Absolutes Super-Licht, gerade auf den z.T. sehr dunklen Landstrassen in F. Aber gerade in F werden die Negativpunkte deutlich sichtbar: Die grossen weissen Ortsschilder welche reflektieren blenden extrem - habe das jetzt auch schon auf der Autobahn mit Gebotszeichen in der CH erfahren müssen.

Kamerasystem:

Für diese Preisklasse doch sehr dürftige Qualität - während ich mit dem unscharfen Bild beim Insignia kaum damit rückwärts fahren will, geht dies im Vergleich beim Vivaro mit im Vergleich "UHD"-Bildqualität ausgezeichnet. Zudem wäre hier eine Taste am Lenkrad mehr als sinnvoll, um bei kritischen Situation rechtzeitig auf die Kamera umschalten zu können - so wie jetzt zuerst anhalten und am Display die Kamera suchen - aber bitte nicht den Radio danach leiser stellen.....!

HUD:

Sehr angenehm und hilfreich, habe damit allerdings keine Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Fahrzeugen. Grosser Nachteil: trotz schwarzem Armaturenbrett spiegelt die HUD-Umrandung stark in der Windschutzscheibe.

ACC:

Nach etwas Gewöhnung gerade bei Autobahnfahrten sehr angenehm. Jedoch ist Bremsbereitschaft jederzeit notwendig oder auch ein Beschleunigungseinsatz. Negativ: biegt der Wagen vor einem an einer Kreuzung ab, ziemlich unnötiger heftiger Bremseingriff. Ebenso manchmal (nicht nachvollziehbar bisher wann) ebenfalls unbegründete Bremseingriffe wenn ein Fahrzeug in einer Querstrasse auf eine Möglichkeit wartet einzubiegen! Da wird nicht nur der Hintermann erschreckt und eine Auffahrtskollision riskiert, sondern auch der wartende Fahrer hat das Gefühl dass man ihn einbiegen lassen will - kaum will er anfahren beschleunigt der Insignia aber wieder.......

Serien-Navigationsgerät/Apple Car Play/TomTom:

Auf der langen Ferienfahrt konnte ich alle 3 Navigationslösungen mehr oder weniger parallel testen. Das Fazit ist eigentlich wie erwartet: das Opel-Navi ist schlichtweg eine Katastrophe! TMC bringt falsche oder unnötige Infos, die Abbiegeanweisungen sind in manchen Fällen schlicht unklar - also mal anhalten und die Kreuzung zuerst studieren. Dann auch die kostenpflichtigen Kartenupdates.... Sorry, aber das ist schlichtweg nicht mehr passend in der heutigen Zeit.

Nachdem mir bei der Heimfahrt das parallel laufende TomTom einen Stau mit Umfahrungsmöglichkeit anzeigte, dies aber bei TMC völlig unbekannt war, habe ich versuchsweise auf die Apple Map umgeschaltet, da soll ja auch Live-Traffic von TomTom verwendet werden....Nur: hier wurde ich auch ohne Hinweise in den Stau geführt. Des Weiteren wurde die Verbindung zum Telefon plötzlich und ohne Grund beendet und konnte erst wieder nach einem Ausschalten des Motors und erneutem Starten verbunden werden. Das Problem erschien jetzt schon mehrmals.

Das Opelnavi mag gut sein für sehr gelegentliche Einsätze oder als Spassfaktor, Apple Car Play ist in der Darstellung besser aber immer noch ungenügend und auch nur für gelegentliche Einsätze sinnvoll. Für häufigen beruflichen Einsatz mit korrekten Stauinfos kommt nur die Nachrüstlösung in Frage.

USB Steckdose für Car-Play bzw. Android:

Die Lage im Mittelfach wäre ja ok - nur jedesmal die Klappe auf und zu um das Gerät zu verbinden verleidet nach kurzer Zeit. Also das Kabel nach aussen geführt (Kanal vorhande). Nur: wohin jetzt mit dem Mobilteil.......????

Mittelkonsole Piano-Lack und Schaltkulissenabdeckung Chrom:

Sieht sicherlich toll aus - nur ist der Lack extrem kratzempfindlich und sollte tunlichst wenig berührt werden. Bei Sonneneinstrahlung nerven sowohl der glänzende Lack wie auch die chromglänzende Schaltkulissenabdeckung: die reflektieren die Sonne und blenden daher stark!

Coming-Home-Licht:

Da habe ich noch nicht begriffen, weshalb dies neuerdings zweimal voll aufblendet......

Lichtautomatik/Tagfahrlicht:

Ärgerlich, dass beim Tagfahrlicht die Rückleuchten nicht auch leuchten. Dadurch muss man immer wieder unnötig daran denken umzuschalten, wenn starker Regen oder Gewitterstimmung es angebracht erscheinen lassen, dass diese leuchten. Leider nicht nur eine "Opel-Krankheit", fällt auf dass man bei solchen Verhältnissen sehr viele Fahrzeuge ohne eingeschaltetes Rücklicht sieht - im Tunnel scheinen viele auch gar keine Automatik zu haben.

Aber auch beim Insignia fällt auf, dass das Umschalten von Tagfahrlicht auf Abblendlicht im Tunnel oft recht lange nicht gemacht wird.

Radio:

Bedienung leider etwas umständlich - unverständlich weshalb auf FM in den Ferien der Sender Nostalgie immer wieder "Sprünge" hatte, der Sender ist nicht in DAB+ vorhanden und um ein Umschalten auf andere Frequenzen zu sperren um das zu vermeiden wurde die Regionaleinstellung aktiviert. Leider ohne Erfolg.

 

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Hallo und vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht.

 

Kamerasystem: wie meinst Du das, "am Display die Kamera suchen"? Bei mir aktiviert sich diese automatisch beim Einlegen des Rückwärtsgangs.

Die Qualität ist aber in der Tat miserabel.

 

ACC: bei mir funktioniert dieses System eigentlich recht gut. Gerade auf BAB habe ich wenig zu meckern. Der Abstand wird korrekt gehalten, kommt der Verkehr plötzlich zum Stocken, verzögert ACC angemessen, ohne dass ich eingreifen müsste. Auch das Beschleunigen macht ACC ausreichend gut.

Das von Dir beschriebene Problem mit einem Fahrzeug in einer Querstraße ist mir unbekannt.

 

Navi: da bin ich absolut bei Dir! TMC Pro ist eine überholte und unzuverlässige Technologie. Für Vielfahrer heute nicht mehr zumutbar.

Apple Maps ist etwas besser, Google Maps aber weiterhin mein Favorit.

CarPlay habe ich übrigens wieder deaktiviert, da mich die unzähligen Verbindungsabbrüche gewaltig nerven.

 

Ansonsten muss ich sagen, dass ich die eigentliche Navigation simpel, aber auch solide sehe. Die Anweisungen haben mich bisher nicht in die Irre geführt. Und dank Zoom in konnte ich immer noch mit einem kurzen Blick eventuelle Unklarheiten beseitigen.

 

USB Steckdose: mein Handy liegt in dem kleinen Fach vor der MAL. Das USB Kabel guckt nur ein bisschen unter der MAL heraus, aber damit kann ich leben.

 

Lichtautomatik: bei Tagfahrlicht dürfen die RL eigentlich nicht leuchten... Zumindest war das mal so.

Bei Regen aktiviert sich mein Licht automatisch, da es mit den Scheibenwischern gekoppelt ist. Sobald der Regensensor Wasser sieht und die Wischer ein paar Mal gewischt haben, geht mein Licht an.

Auch die Tunnelerkennung passt bei mir.

Vorher, bei meinem Audi und VW, konnte ich die Einschaltverzögerung noch etwas mitbestimmen. Von sehr früh bis sehr spät.

 

Aber interessant, wie subjektiv dann doch einige Dinge empfunden werden ;)

Themenstarteram 3. August 2017 um 0:40

Lichtautomatik konnte ich im sonnigen Süden bezüglich Tagfahrlicht noch nicht testen.

 

Bei der Kamera seh ich das Problem dass ich bei der Einfahrt in die Einzelbox nicht zuerst den Rückwärtsgang einlege.

darf ich fragen warum du den Wagen dann fährst?

 

Klingt für mich fast alles negativ, vielleicht passt eine e oder s klasse besser zu dir

Wieso negativ? Diese ganzen Punkte sind sehr objektiv geschrieben. Man muss keinen IQ von 180 haben um zu verstehen, dass das Opel-Infotainment wenn überhaupt nur durchschnitt ist und in manchen Funktionen für solch ein modernes Fahrzeug eigentlich schon sehr angestaubt wirkt.

Themenstarteram 3. August 2017 um 12:04

Zitat:

@Feivel88 schrieb am 3. August 2017 um 11:56:08 Uhr:

Wieso negativ? Diese ganzen Punkte sind sehr objektiv geschrieben. Man muss keinen IQ von 180 haben um zu verstehen, dass das Opel-Infotainment wenn überhaupt nur durchschnitt ist und in manchen Funktionen für solch ein modernes Fahrzeug eigentlich schon sehr angestaubt wirkt.

Vielen Dank - Du ersparst mir eine Antwort..:)

Zitat:

@Omegabesitzer schrieb am 3. August 2017 um 00:40:20 Uhr:

Lichtautomatik konnte ich im sonnigen Süden bezüglich Tagfahrlicht noch nicht testen.

 

Bei der Kamera seh ich das Problem dass ich bei der Einfahrt in die Einzelbox nicht zuerst den Rückwärtsgang einlege.

Zitat:

@Omegabesitzer schrieb am 03. Aug. 2017 um 00:40:20 Uhr:

Bei der Kamera seh ich das Problem dass ich bei der Einfahrt in die Einzelbox nicht zuerst den Rückwärtsgang einlege.

Das du das Icon für die 360 Grad Kamera auf den Hauptbildschirm bzw. auch oben platzieren kannst, hast du bemerkt? Ich habe das relativ schnell so abgeändert: Homescreentaste, Kamerataste -> Bild von der Frontkamera, wenn man langsam unterwegs bist. So ist dss dann ok für mich. Nehme das sogar schon auf Feldwegen zur besseren Sicht direkt vors Auto.

Themenstarteram 3. August 2017 um 18:44

Zitat:

@OSDW schrieb am 3. August 2017 um 18:23:48 Uhr:

Zitat:

@Omegabesitzer schrieb am 03. Aug. 2017 um 00:40:20 Uhr:

Bei der Kamera seh ich das Problem dass ich bei der Einfahrt in die Einzelbox nicht zuerst den Rückwärtsgang einlege.

Das du das Icon für die 360 Grad Kamera auf den Hauptbildschirm bzw. auch oben platzieren kannst, hast du bemerkt? Ich habe das relativ schnell so abgeändert: Homescreentaste, Kamerataste -> Bild von der Frontkamera, wenn man langsam unterwegs bist. So ist dss dann ok für mich. Nehme das sogar schon auf Feldwegen zur besseren Sicht direkt vors Auto.

Nein, wusste ich bisher noch nicht, erleichtert aber so einiges. Werde ich morgen gerade mal ausprobieren. Danke!

du kannst doch im "HOME" Menü auf Kamera drücken oder? ich hab meinen noch nicht aber ich meine ich hab das bei YT gesehen...

Zitat:

@FirefighterME4 schrieb am 03. Aug. 2017 um 18:45:12 Uhr:

du kannst doch im "HOME" Menü auf Kamera drücken oder

Genau das ist doch meine Rede :D

Muss aber erst noch verschoben werden, weil das Symbol "nur" auf der zweiten Seite zu finden ist.

Mal eine Frage.

Die Frontkamera ist nur bei der 360 Grad-Absicht dabei?

Die sog. Frontkamera ist oben hinter dem Rückspiegel und ist für Fußgängererkennung, Spurhaltung, Verkehrszeichenerkennung etc. (Serie für ein Teil der Funktionen)

Die 360° Kamerafunktion beinhaltet zusätzlich zur Rückfahrkamera, je 1 Kamera unten im Außenspiegel und eine unter dem Logo im Frontgrill.

am 26. August 2017 um 9:01

Zitat:

@Omegabesitzer schrieb am 2. August 2017 um 23:23:11 Uhr:

Nach nun fast 3000 km hier mal mein erster Erfahrungsbericht:

Grundsätzlich bin ich bis jetzt zufrieden. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 9.4 l/100 km. Ansprechverhalten ist gut.

Motor:

Leistung für mich ok, im Innenraum angenehm leise. Heute allerdings etwas erschrocken, als ich den Motor in der Garage eingeschaltet habe und ausstieg - klang aussen extrem brummig......

Fahrwerk:

Flex Ride Premium für mich ok, auf holprigen Strecken jedoch auch in Komfort etwas hart, dürfte aber auch an den 20" Rädern liegen

20" Räder:

Sehen zwar sehr gut aus, hätte ich aber aus Komfortgründen nicht bestellt wenn sie nicht am Lagerfahrzeug beim Händler verbaut worden wären. In den Ferien in F der reinste Horror: hohe Gehsteige sind extrem gefährlich, hab mir die rechten Felgen leider schon ziemlich beschädigt.... Danach getraute ich mich kaum mehr richtig an Parkautomaten und konnte daher die Tickets kaum entnehmen oder einführen....

Matrix-Licht:

Absolutes Super-Licht, gerade auf den z.T. sehr dunklen Landstrassen in F. Aber gerade in F werden die Negativpunkte deutlich sichtbar: Die grossen weissen Ortsschilder welche reflektieren blenden extrem - habe das jetzt auch schon auf der Autobahn mit Gebotszeichen in der CH erfahren müssen.

Kamerasystem:

Für diese Preisklasse doch sehr dürftige Qualität - während ich mit dem unscharfen Bild beim Insignia kaum damit rückwärts fahren will, geht dies im Vergleich beim Vivaro mit im Vergleich "UHD"-Bildqualität ausgezeichnet. Zudem wäre hier eine Taste am Lenkrad mehr als sinnvoll, um bei kritischen Situation rechtzeitig auf die Kamera umschalten zu können - so wie jetzt zuerst anhalten und am Display die Kamera suchen - aber bitte nicht den Radio danach leiser stellen.....!

HUD:

Sehr angenehm und hilfreich, habe damit allerdings keine Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Fahrzeugen. Grosser Nachteil: trotz schwarzem Armaturenbrett spiegelt die HUD-Umrandung stark in der Windschutzscheibe.

ACC:

Nach etwas Gewöhnung gerade bei Autobahnfahrten sehr angenehm. Jedoch ist Bremsbereitschaft jederzeit notwendig oder auch ein Beschleunigungseinsatz. Negativ: biegt der Wagen vor einem an einer Kreuzung ab, ziemlich unnötiger heftiger Bremseingriff. Ebenso manchmal (nicht nachvollziehbar bisher wann) ebenfalls unbegründete Bremseingriffe wenn ein Fahrzeug in einer Querstrasse auf eine Möglichkeit wartet einzubiegen! Da wird nicht nur der Hintermann erschreckt und eine Auffahrtskollision riskiert, sondern auch der wartende Fahrer hat das Gefühl dass man ihn einbiegen lassen will - kaum will er anfahren beschleunigt der Insignia aber wieder.......

Serien-Navigationsgerät/Apple Car Play/TomTom:

Auf der langen Ferienfahrt konnte ich alle 3 Navigationslösungen mehr oder weniger parallel testen. Das Fazit ist eigentlich wie erwartet: das Opel-Navi ist schlichtweg eine Katastrophe! TMC bringt falsche oder unnötige Infos, die Abbiegeanweisungen sind in manchen Fällen schlicht unklar - also mal anhalten und die Kreuzung zuerst studieren. Dann auch die kostenpflichtigen Kartenupdates.... Sorry, aber das ist schlichtweg nicht mehr passend in der heutigen Zeit.

Nachdem mir bei der Heimfahrt das parallel laufende TomTom einen Stau mit Umfahrungsmöglichkeit anzeigte, dies aber bei TMC völlig unbekannt war, habe ich versuchsweise auf die Apple Map umgeschaltet, da soll ja auch Live-Traffic von TomTom verwendet werden....Nur: hier wurde ich auch ohne Hinweise in den Stau geführt. Des Weiteren wurde die Verbindung zum Telefon plötzlich und ohne Grund beendet und konnte erst wieder nach einem Ausschalten des Motors und erneutem Starten verbunden werden. Das Problem erschien jetzt schon mehrmals.

Das Opelnavi mag gut sein für sehr gelegentliche Einsätze oder als Spassfaktor, Apple Car Play ist in der Darstellung besser aber immer noch ungenügend und auch nur für gelegentliche Einsätze sinnvoll. Für häufigen beruflichen Einsatz mit korrekten Stauinfos kommt nur die Nachrüstlösung in Frage.

USB Steckdose für Car-Play bzw. Android:

Die Lage im Mittelfach wäre ja ok - nur jedesmal die Klappe auf und zu um das Gerät zu verbinden verleidet nach kurzer Zeit. Also das Kabel nach aussen geführt (Kanal vorhande). Nur: wohin jetzt mit dem Mobilteil.......????

Mittelkonsole Piano-Lack und Schaltkulissenabdeckung Chrom:

Sieht sicherlich toll aus - nur ist der Lack extrem kratzempfindlich und sollte tunlichst wenig berührt werden. Bei Sonneneinstrahlung nerven sowohl der glänzende Lack wie auch die chromglänzende Schaltkulissenabdeckung: die reflektieren die Sonne und blenden daher stark!

Coming-Home-Licht:

Da habe ich noch nicht begriffen, weshalb dies neuerdings zweimal voll aufblendet......

Lichtautomatik/Tagfahrlicht:

Ärgerlich, dass beim Tagfahrlicht die Rückleuchten nicht auch leuchten. Dadurch muss man immer wieder unnötig daran denken umzuschalten, wenn starker Regen oder Gewitterstimmung es angebracht erscheinen lassen, dass diese leuchten. Leider nicht nur eine "Opel-Krankheit", fällt auf dass man bei solchen Verhältnissen sehr viele Fahrzeuge ohne eingeschaltetes Rücklicht sieht - im Tunnel scheinen viele auch gar keine Automatik zu haben.

Aber auch beim Insignia fällt auf, dass das Umschalten von Tagfahrlicht auf Abblendlicht im Tunnel oft recht lange nicht gemacht wird.

Radio:

Bedienung leider etwas umständlich - unverständlich weshalb auf FM in den Ferien der Sender Nostalgie immer wieder "Sprünge" hatte, der Sender ist nicht in DAB+ vorhanden und um ein Umschalten auf andere Frequenzen zu sperren um das zu vermeiden wurde die Regionaleinstellung aktiviert. Leider ohne Erfolg.

finde erstmal gut dass du kritisch und kein fanboy bist.

Ein Tipp wegen der Kamera: man kann das Icon auf die erste Seite verschieben. Dann hat man es zumindest etwas greifbarer.

Und dafür einen full quote?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Erfahrungsbericht Insignia B Sports Tourer 2.0 DI Turbo