ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Erfahrungsbericht 2,7 TDI multitronic nach 3 Monaten und 10.000 km

Erfahrungsbericht 2,7 TDI multitronic nach 3 Monaten und 10.000 km

Themenstarteram 22. Juni 2009 um 19:24

Hallo,

nachdem mein A5 2,7 TDI multitronic jetzt innerhalb von 3 Monaten etwas über 10.000 km auf der Uhr hat, wollte ich euch mal ein Feedback in Form eines kleinen Erfahrungsberichtes geben.

Farzeug allgemein:

Das Auto ist optisch und von der Verarbeitung ein Traum. Jedoch ist der Wagen extrem steinschlaganfällig, ich bin mir nicht sicher ob es an der Karrosserieform oder dem verwendeten Lack liegt, die Front sieht jedenfalls schon gesandstrahlt aus. Auch habe ich schon 4 große Lackabplatzungen durch Steinschläge vorne an der Motorhaube.

Die Innenraumverarbeitung ist durchweg sehr gut, auch die Materialien wirken meiner Meinung nach hochwertig. An der Türverkleidung und den Kunststoffeinstiegsleisten wirkt es allerdings nur so ... das Material ist fürchterlich empfindlich gegenüber Kratzern. Ich passe auf wie ein Schießhund, dass da nichts drankommt, trotzdem sind auf Fahrer- und Beifahrerseite schon Kratzer in dem Kunststoff der Türverkleidungen.

Motor:

Der Motor ist ein Traum, durchzugstark, leise und wenn man ihn hochdreht mit einem sehr angenehmen, sogar sportlichen, Geräusch. Im Innnenraum merkt man definitiv nicht, dass es ein Diesel ist, insgesamt ist der Motor bei Drehzahlen unter 3.000 U/min nur sehr leise zu hören. Oberhalb von 3.000 U/min wird er etwas lauter, jedoch nicht aufdringlich.

Getriebe:

Die Multitronic ist ein Traum. Ich dachte nach der Probefahrt, ich würde den Wagen hauptsächlich in der Stellung S fahren, da er hier nicht unter 1.900 U/min dreht. Ich habe mich getäuscht ... zu 99% fahre ich in D. Die Drehzahl liegt beim normalen gleiten/cruisen bei ca. 1.300 U/min, es sei denn man gibt auf der Autobahn mal richtig Gas. Will man beschleunigen, schaltet die Multitronic nicht spürbar sofort runter und man hat nie das Gefühl, dass zu wenig Drehzahl/Drehmoment anliegt. Drückt man beherzt auf das Gaspedal, schaltet die Multitronic in kürzester Zeit mehrere Gänge runter und der Wagen zieht los wie verrückt.

Sportfahrwerk/Felgen/Reifen:

In Kombination mit den 20" 7-Speichen Felgen recht hart, man bekommt bei sehr schlechter Fahrbahn recht ruppige Stöße übertragen. Jedoch ist der Komfort bei normaler Fahrbahnbeschaffenheit noch gut. Die Straßenlage ist durch die breiten Reifen (265er) und das Sportfahrwerk sehr gut, wenn auch man bei sehr schnell gefahrenen Autobahnabschnitten (200 km/h und mehr) das hohe Gewicht der Felgen als federnde Masse bei Bodenwellen merkt - hier muss man das Lenkrad schon gut festhalten. Was mir sehr gut gefällt ist, dass der Wagen trotz der Breitreifen keine Tendenz zeigt Spurrillen nachzulaufen

Ledersitze mustangbraun mit aktiver Sitzbelüftung:

Die Sitze sind sehr bequem und man sitzt auch auf langen Fahrten sehr entspannt. Die Sitzposition ist für mich optimal einstellbar (in meinem alten A4 Bj. 2003 ging das bei weitem nicht so gut). Die Farbe mustangbraun zusammen mit dem schwarzen Dachhimmel und dem Lack in phantomschwarz ist ein optisches Highlight - ich wurde schon häufig von Leuten darauf angesprochen. Die Lederfarbe ist recht unempfindlich gegenüber Abfärbungen von Jeans, diese treten zwar auf, aber bei weitem nicht so schnell wie bei den anderen helleren Lederfarben.

Die Sitzbelüftung ist für mich ein sehr lohnenswerte Ausstattung. Die Belüftungsstärke lässt sich in 6 Stufen regeln, bei den ersten 4 Stufen merkt man überhaupt keinen Luftzug, sondern spürt nur das man am Rücken nicht schwitzt. Bei den beiden höchsten Leisungsstufen merkt man einen leichten Luftzug, bei hochsommerlicher Hitze finde ich das in den ersten Minuten nach dem Einsteigen sehr angenehm.

MMI 3G Navigationssystem:

Das Navi hat mich bisher noch nicht einmal enttäuscht. Die Bedienung ist logisch, die 3D-Karte sehr übersichtlich und die Routenführung mit den Navigationshinweisen sehr gut. Insbesondere auf Autobahnetappen finde ich die einblendbare Übersicht der nächsten Rastplätze sehr gut. Hier sieht man schon etliche Kilometer im Vorraus, wann ein Rastplatz kommt (inkl. Fahrzeit) und ob es dort eine Toilette, ein Restaurant und eine Tankstelle (sogar mit Marke) gibt. Für mich als Inhaber einer Shell-Tankkarte sehr nützlich. Die integrierte Festplatte mit 10 Gb Speicherplatz für MP3 finde ich sehr praktisch, obwohl ich auch das Audi Music Interface habe. So hat man seine favorisierte Musik dabei, wenn man die Festplatte mal wieder zuhause vergessen hat ;-)

Audi Music Interface:

Ich habe hier eine 60 Gb Festplatte dran hängen, auf der meine Musiksammlung drauf ist. An sich eine super Sache, jedoch gibt es zwei Dinge, die mich etwas stören. Erstens kann das System nur auf 4.000 Lieder zugreifen, ich kann also nicht einfach meine ganze Sammlung auf die Festplatte kopieren, da er dann nach 4.000 Liedern nur noch die Ordner anzeigt, in diesen aber nichts drinnen ist. Zweitens kann man mit dem Drehknopf in der Mittelkonsole zwar gut durch die Listen scrollen, aber wenn man unten angekommen ist muss man wieder ganz nach oben scrollen um eine Ordnerebene nach oben zu wechseln. Besser wäre es wenn die Liste nach Z wieder nach oben zu A springt und andersrum (dies funktioniert nur bei dem Drehrad am Multifunktionslenkrad).

Autotelefon mit Bluetooth Bedienhörer:

Das Telefon funktioniert sehr gut, die Sprachqualität ist sehr gut (auf beiden Seiten) und die Empfangsstärke ist klasse. Dank dem Bedienhörer können Beifahrer im Auto telefonieren ohne dass jeder das ganze Gespräch mithört (gerade bei Dienstreisen durchaus sehr sinnvoll). Ich habe mir meine Kontakte von meinem Nokia 6500c in das Telefon als Vcard importiert und benutze eine Multi-Sim-Karte im Auto. Somit habe ich immer meine Telefonverbindung, selbst wenn das Handy mal im Büro liegt. Sollte ein Kontakt dazu kommen, importiere ich ihn einfach über Bluetooth oder per SD-Karte aus Outlook.

Sprachsteuerung:

Die Sprachsteuerung ist für mich eines der Highlights des MMI 3G. Eingabe von Navizielen ohne am Drehknopf rumspielen zu müssen oder etwas buchstabieren zu müssen. Selbst schwierige Ortsnamen versteht die Ganzworterkennung ohne Probleme und das sogar während zügiger Fahrt. Das gleiche gilt für Straßennamen. Auch das Wählen von Kontakten aus dem Telefonbuch ohne erst lange die Namen dem System antrainieren zu müssen ist ein Traum. Durch Shortcutbefehle muss man nicht einmal erst den Bereich Telefon aufrufen, man sagt einfach "Anrufen bei Max Mustermann..." und dann z.B. "privat" für die im Feld Privat hinterlegt Nummer.

Einziger Wehmutstropfen der Sprachsteuerung ist, dass man nicht die Radiosender und den Bereich Media per Sprachwahl steuern kann, das wäre das Sahnehäubchen gewesen.

B&O-Soundsystem:

Der Klang hat mich beeindruckt und tut es immer noch. Das System ist seinen Preis definitiv wert, der Wagen wird zum Konzertsaal.

Lenkradschaltpaddels:

Ein nettes Gimmick, ich brauche sie aber nicht wirklich. Höchstens mal am Wochenende auf einer schönen kurvigen Landstraße um mal für 20 Sekunden rumzuspielen. Die Multitronic schaltet allerdings viel besser, da man aufgrund des leisen Motors keine gute akustische Rückmeldung hat wann man schalten sollte (wer hat die Zeit bei der Kurvenjagd auf den Drehzahlmesser zu schauen???) und wenn man die Gänge ausdrehen will: einfach auf S schalten und Gas geben.

Lichtpaket:

Die Ambientenbeleuchtung gefällt mir sehr gut, ich würde nicht darauf verzichten wollen. Ebenso die beleuchteten Ausströmdüsen - ist zwar nur Spielerei, aber ohne sähe das Cockpit nachts trister aus. Die Fußraumbeleuchtung hat allerdings den Namen nicht verdient ... sie ist viel zu dunkel wenn die Türen offen sind. Und während der Fahrt ist sie komplett aus, das können andere besser.

So, dass ist jetzt doch recht lang geworden. Ich hoffe ich konnte unentschlossenen noch den einen oder anderen Gedankenanstoß geben. Alles in allem habe ich es keine Sekunde bereut, den Wagen gekauft zu haben. Er ist der absolute Hingucker und macht jeden Tag richtig Spaß.

Viele Grüße,

Martin

Ähnliche Themen
15 Antworten

erst mal glückwunsch zu deinem tollen auto.

 

ich würde mich über einige tolle fotos von dir freuen. ich hab auch die kombi schwarz mit zimtbraunen komfortsitzen bestellt, sie aber noch nie auf bildern oder in der realität gesehen. wäre toll, wenn du mal ein paar bilder hier einstellst...

 

ansonsten, ein toller und aussagekräftiger bericht. danke dafür!

mal ne Frage.

hast du das normale Sportfahrfahrwerk oder das S-Line Sportfahrwerk?

Zitat:

Original geschrieben von cptkalus

.....

Farzeug allgemein:

Das Auto ist optisch und von der Verarbeitung ein Traum. Jedoch ist der Wagen extrem steinschlaganfällig, ich bin mir nicht sicher ob es an der Karrosserieform oder dem verwendeten Lack liegt, die Front sieht jedenfalls schon gesandstrahlt aus. Auch habe ich schon 4 große Lackabplatzungen durch Steinschläge vorne an der Motorhaube.

......

Das kann ich nur bestätigen...habe jetzt nach 2 Monaten und 7500Km auch schon 3 Lackabplatzer und 2 kleiner Steinschläge. Irgendwie scheint der Lack nicht elastisch genug zu sein. (Oder ich sollte mal den Sicherheitsabstand einhalten... ;) ).

Ich sammle noch ein bischen und hoffe das ich am ende des Sommers die Löcher mit einer Smartrepair hinbekomme. Am Samstag geht der Wagen ersteinmal zum Aufbereiter zum polieren, damit der Flugrost komplett entfernt ist. Dann wird der ganze Wagen komplett mit 3 Schichten LG versiegelt. Ich hoffe das damit die Steinschlag Gefahr etwas minimiert wird.

 

mfg

Flo

Themenstarteram 23. Juni 2009 um 8:37

@HoodMaxi:

Ich habe das normale Sportfahrwerk, ist ja Zwangsausstattung bei der Bestellung der 20'' 7-Speichenfelgen.

@ts9601:

Nächste Woche habe ich Urlaub, da plane ich eine Fotosession mit dem Wagen zu machen. Dann habe ich hoffentlich auch schöne Bilder von dem Wagen. Ich werde sie hier auf jeden Fall reinstellen.

@FloW666:

Ich hoffe, dass man bei den großen Lackabplatzungen irgendwie was machen kann. Leider ist die Front durch die vielen kleinen Steinschläge mit winzig kleinen weißen Flecken übersäht. Ich denke, diese lassen sich nicht verdecken. Ich kann ja nicht alle 3 Monate die Fahrzeugfront neu lackieren lassen ... :-(

Ich verstehe echt nicht, wieso der A5 so empfindlich gegenüber Steinschlägen geworden ist. Mein A4 sah nach 6 Jahren und 200.000 km noch nicht so schlimm von vorne aus wie der A5 jetzt schon. Okay, der A4 war delfingrau, da fielen die weißen Steinschlagkrater vielleicht weniger auf.

Da ich mein Auto immer weit mehr als normal hege und pflege stören mich die Steinschläge ganz enorm.

Hi,

danke für den schönen Bericht.

Ich habe den gleichen Wagen, allerdings in eissilber und ohne diese Ausstattung (siehe Signatur).

Allerdings hat meiner nach noch nicht ganz 4 Monaten schon über 17000km auf der Uhr. Steinschläge konnte ich aber noch keine entdecken, evtl. ist der silberne Lack unempfindlicher?

Neuerdings rubbeln aber die vorderen Bremsscheiben, da muss demnächst mal die Werkstatt ran. Dann werden auch die quietschenden Scheibenheber angemeckert (schein ein Serienfehler zu sein).

Ansonsten kann ich deine Anmerkungen zum Motor und zur MT nur bestätigen. Hohe Drehzahlen mag er aber nicht so und wird dann rauh?!

hi

hab das s-line fahrwerk mit den 20 zoll und find das fahrwerk auch sehr komforttabel,das beste ist das er wirklich kaum spurrillen folgt trotz breiter bereifung.

Hallo,

habe das gleiche Modell seit etwa 9 Monaten allerdings in eissilber und man sieht die Steinschlagmacken bzw. Kratzer bei mit kaum.

Bezüglich des Fahrverhaltens und der Fahrfreude damit kann ich Dir nur zustimmen. Auch der Verbrauch ist für einen Sechszylinder sehr gut.

Insbesondere bin ich auch von der Sprachqualität und Empfangsstärke des Bluetooth-Telefons beeindruckt sowie der guten Sprachsteuerung.

Etwas weniger gut im Vergleich zu früheren Wagen gefällt mir die Position und Bediening des Tempomats.

Weiterhin viel Fahrspaß mit Deinem Auto.

Gruß Gerd

Zitat:

Original geschrieben von humax77

hi

hab das s-line fahrwerk mit den 20 zoll und find das fahrwerk auch sehr komforttabel,das beste ist das er wirklich kaum spurrillen folgt trotz breiter bereifung.

Gratuliere, ehrlich ! Meiner dagegen läuft Spurrillen hinterher wie Waldi der Wurst:D

Hab nur 19' er mit Bridgestone RE050A

Servus

Bertl

Sehr schön geschrieben, allerdings fehlen zur Vollendung des Ganzen noch Bilder :D

Themenstarteram 23. Juni 2009 um 17:09

Zitat:

Original geschrieben von unsterblich

Sehr schön geschrieben, allerdings fehlen zur Vollendung des Ganzen noch Bilder :D

Da gebe ich dir recht :D

Die Bilder kommen nächste Woche, dann wird er von außen mit viel Liebe gewaschen und in fotographisch ansprechender Umgebung abgelichtet. Die Bilder bekommt ihr natürlich sofort zu sehen ;-)

Hallo

Danke,wirklich schön geschrieben. Mein Quarzgrauer hat bei 27000 km noch keine Steinschläge - liegt wohl doch am Lack (Farbe). Nur habe ich heute entdeckt, daß an der linken Scheinwerferwaschdüsenabdeckung???? an der oberen Kante Lack abgeplatzt ist. Der :) meine: Lackierfehler, Vorbehandlung. Soll duch smartrepair repariert werden.

Grüße

Timmi

Themenstarteram 24. Juni 2009 um 11:07

So, noch habe ich zwar keine tollen Bilder gemacht - trotzdem schon mal ein paar auf die schnelle gemachte Bilder von meinem Auto für die "ungeduldigen" ;-)

Frontansicht
Innenraum-hell
Innenraum-mit-beleuchtung
+1

wann kommen endlich die bilder? bin schon so gespannt auf die klimakomfortsitz in braun.... danke!

Zitat:

Original geschrieben von cptkalus

Zitat:

Original geschrieben von unsterblich

Sehr schön geschrieben, allerdings fehlen zur Vollendung des Ganzen noch Bilder :D

Da gebe ich dir recht :D

 

Die Bilder kommen nächste Woche, dann wird er von außen mit viel Liebe gewaschen und in fotographisch ansprechender Umgebung abgelichtet. Die Bilder bekommt ihr natürlich sofort zu sehen ;-)

Was ist denn nun mit den Bildern?

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Erfahrungsbericht 2,7 TDI multitronic nach 3 Monaten und 10.000 km