ForumA3 8V
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Erfahrungsaustausch Audi A3 35 TFSI vs. 40 TFSI

Erfahrungsaustausch Audi A3 35 TFSI vs. 40 TFSI

Audi A3 8VA Sportback
Themenstarteram 16. Dezember 2019 um 23:30

Hallo in die Runde,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem Audi A3 ab dem Baujahr 2019. Sprich mit aktueller Euro 6d temp.

Leider gibt es im Internet wenig Erfahrungsberichte, die sich mit dem Vergleich zwischen dem 150 PS Audi A3 und der 190PS Quattro Variante beschäftigen.

Mein Streckenprofil ist:

50% Stadtverkehr, 40% Autobahn und 10% Landstraße

Mir würde einfach mal eure Meinung/ Erfahrung zum Sprit-Verbrauch, dem Fahrspaß (ist der Unterschied wirklich bemerkbar) und der Mankos interessieren.

Lohnen sich die circa 4.000-5.000 Euro Preisunterschied? (bei einem Jahreswagen)

Danke schon mal im Vorfeld für eure Rückmeldungen.

feX1337

Beste Antwort im Thema

Hallo, also ich bin vor 6 Wochen auf einen 8/2018er A3 35 TFSI umgestiegen. Nach anfänglichen Problemen mit dem für diesen Motor anscheinend typischen Ruckeln beim anfahren (es gibt einen eigenen Thread) habe ich nach einem Softwareupdate für die Motorsteuerung echt Spaß an dem Fahrzeug. Das Ruckeln ist bei mir seit dem Weg. Ich fahre viel Stadt, teilweise Landstraße und selten Autobahn. Die 150 PS sind für einen A3 meiner Ansicht nach vollkommen ausreichend. Ich hatte vorher zwei Audi A6 mit einmal 177 PS und einmal 220 PS. An die Laufruhe der 6-Zylinder kommt das Fahrzeug natürlich nicht ran. Aber meinem empfinden nach ist er mindestens so spritzig wie der 220 PS A6. Gefühlt eher mehr. Der Spritverbrauch beim 1. Tank lag bei einer Mischung aus 15 % Autobahn, 45 % Landstraße und 40 Kurzstrecken bis 2 km in der Stadt bei gut 8 Litern was ich für sehr gut halte.

Du solltest aber beim Probefahren echt auf das Ruckeln beim anfahren im 1. Gang und teilweise beim hochschalten in den 2. Gang achten. Das haben soweit ich das verstanden habe nicht alle. Aber bei den Fahrzeugen, bei denen es vorhanden ist hilft auch das Motorupdate nicht immer. Beim 40 TFSI ist es anscheinend nicht vorhanden.

Falls du konkrete Fragen hast beantworte ich sie dir gerne soweit ich kann.

Gruß

ralfei

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo, also ich bin vor 6 Wochen auf einen 8/2018er A3 35 TFSI umgestiegen. Nach anfänglichen Problemen mit dem für diesen Motor anscheinend typischen Ruckeln beim anfahren (es gibt einen eigenen Thread) habe ich nach einem Softwareupdate für die Motorsteuerung echt Spaß an dem Fahrzeug. Das Ruckeln ist bei mir seit dem Weg. Ich fahre viel Stadt, teilweise Landstraße und selten Autobahn. Die 150 PS sind für einen A3 meiner Ansicht nach vollkommen ausreichend. Ich hatte vorher zwei Audi A6 mit einmal 177 PS und einmal 220 PS. An die Laufruhe der 6-Zylinder kommt das Fahrzeug natürlich nicht ran. Aber meinem empfinden nach ist er mindestens so spritzig wie der 220 PS A6. Gefühlt eher mehr. Der Spritverbrauch beim 1. Tank lag bei einer Mischung aus 15 % Autobahn, 45 % Landstraße und 40 Kurzstrecken bis 2 km in der Stadt bei gut 8 Litern was ich für sehr gut halte.

Du solltest aber beim Probefahren echt auf das Ruckeln beim anfahren im 1. Gang und teilweise beim hochschalten in den 2. Gang achten. Das haben soweit ich das verstanden habe nicht alle. Aber bei den Fahrzeugen, bei denen es vorhanden ist hilft auch das Motorupdate nicht immer. Beim 40 TFSI ist es anscheinend nicht vorhanden.

Falls du konkrete Fragen hast beantworte ich sie dir gerne soweit ich kann.

Gruß

ralfei

Natürlich 8/2018

Ich habe den direkten Vergleich da alle meine Kollegen die keinen e-tron haben den 35tfsi haben.

Der 40ger klingt erst mal sehr viel besser und er läuft deutlich souveräner - vor allem oben rum. Der 35ger ist absolut ausreichend und fährt sich vor allem bei niedrigen Geschwindigkeiten echt zügig da der Motor superschnell anspricht. Ab ca. 80 merkt man erst einen deutlichen Unterschied.

Der 35ger ist etwas sparsamer (1l) da man im 40ger den zu 95% unnötigen Quattro Antrieb (der besonders bei Nässe Spaß macht) mitschleppen muss.

Auch der 40ger ist kein Rennwagen aber er fährt sich durch das Leistungsplus sehr viel entspannter als der 35ger und er klingt kerniger und nicht so abgehetzt. Ob man Quattro braucht oder nicht muss man selber wissen. Im Alltag bringt er nichts, bei kurvigen Strecken schont er die Vorderräder - bei Regen oder Glätte merkt man dann den Unterschied. Es ist egal wie die Straße ist, er beschleunigt immer gleich. Ich bin aber auch die Jahre zuvor mit Frontantrieben sehr gut klar gekommen.

Vielleicht hab ichs überlesen aber unwichtig ist vielleicht auch nicht der folgende Punkt:

35TFSI -> 1.5l 4 Zylinder

40TFSI -> 2.0l 4 Zylinder

Bedeutet bei höheren Geschwindigkeiten geht dem 35er schneller die Puste aus, er klingt zudem schlechter (sicher subjektiv, kenne aber bisher niemanden der den 1.5er dem 2.0er vom Klang her vorzieht) und die Reserven beim 40er sind natürlich größer (weitestgehend gleicher Block wie in meinem S3 da aber mit 300 statt 190 Ps ;))

Spritverbrauch ist auch relativ -> Autobahn 130 hat der 35er die Nase vorn, bei 180+ säuft der dafür wie ein loch und der 40er ist besser dran.

Fahrspaß ist auch subjektiv: spritzig ist der 35 sicher auch, geradeaus, bei trockener Straße .. ansonsten kratzt der eben ein wenig.. der 40 ist halt dank quattro quasi nicht zum durchdrehen zu bekommen und was ich halt sehr mag ist das kurvenräubern... grad mit ein wenig nässe kommst du mitm Quattro einfach besser um die Kurve wenns mal schneller sein soll..

heißt ne klare empfehlung kann man dir mir den wenigen infos gar nicht geben...

ich würde die beiden aufgrund eigener Erfahrungen so gegenüberstellen:

35TFSI: Spaßig für die Stadt und überland, kurze Autobahnabschnitte gehen, für längere eher 2. Wahl. Beim Verbrauch und im Unterhalt die günstigere Wahl

40TFSI: Ganz klar die spaßigere Motorisierung, mehr Klang, mehr Durchzug, mehr Grip.. Auch für lange Autobahn Abschnitte mit hoher Geschwindigkeit gut.

joa soweit meine Meinung.. vielleicht hilfreich, vielleicht nicht :D...

Gruß

Morokis

Bei deinem Fahrprofil ist die Auswahl schwierig: In der Stadt bringt dir der quattro eigentlich nur Mehrverbrauch durchs Gewicht aber auf der Autobahn hilft der zusätzliche Hubraum vom 40er beim Sparen ab etwa 130.

 

Die Zylinderabschaltung vom 35er spart auf der Landstraße am meisten aber hilft natürlich auch in der Stadt und ihn bekommst du noch mit einem richtigen Getriebe ;)

Der 2 Liter Motor ist 110 KG schwerer wie der 1,5 Liter, dazu noch die 50 KG vom Quattro.

Von den Fahrleistungen her ist er trotzdem überlegen, mehr Hubraum, mehr Drehmoment und 40 PS merkt man. Das erkaufst du dir allerdings durch einen guten Liter Mehrverbrauch auf 100 km, zusätzliche Wartungen für den Quattro und geringfügig mehr Steuer. Mir wärs den Aufpreis nicht wert, im normalen Alltag ist der Unterschied marginal, außer du gibst gerne Vollgas.

Hier mal die Motor Daten...

Ich persönlich bevorzuge den 40er also den 2l Quattro...

Ich persönlich komme aus dem Tuning Bereich und von hier aus kann ich dir zum 2l raten, sollte der 1.5l dir irgendwann mal nicht mehr leistungsmäßig langen, wird selbst die Optimierung vom besten Tuner dir die 0.5l Hubraum nicht rausholen... 40PS/70Nm Unterschied würden sich in einer Optimierung mit Sicherheit herausholen lassen aber die 0.5l ccm³ werden dennoch fehlen und bei gleichem Vorhaben wärst du bei dem 2l Quattro sogar bei knapp 400Nm+ ist Ansichtssache... lass dich am besten bei einer Probefahrt überzeugen.

- 35 TFSI (1.5)

Leistung: 110kW (150PS) bei 5000 - 6000 RPM/UPM

Drehmoment: 250Nm bei 1500 - 3500 RPM/UPM

vMax: 220 - 224 km/h

Hubraum: 1498 ccm³

Null auf Hundert: 8.2 - 8.9 sec

Sprit: 6.3l - 7.0l Super

Tank: 50l

- 40 TFSI (2.0)

Leistung: 140kW (190PS) bei 4200 - 6000 RPM/UPM

Drehmoment: 320Nm bei 1500 - 4100 RPM/UPM

vMax: 236 - 242 km/h

Hubraum: 1984 cm³

Null auf Hundert: 6.2 - 6.9 sec

Sprit: 7.3l - 8.0l Super

Tank: 55l

Zitat:

@woidcruiser schrieb am 17. Dezember 2019 um 16:35:40 Uhr:

Der 2 Liter Motor ist 110 KG schwerer wie der 1,5 Liter, dazu noch die 50 KG vom Quattro.

Von den Fahrleistungen her ist er trotzdem überlegen, mehr Hubraum, mehr Drehmoment und 40 PS merkt man. Das erkaufst du dir allerdings durch einen guten Liter Mehrverbrauch auf 100 km, zusätzliche Wartungen für den Quattro und geringfügig mehr Steuer. Mir wärs den Aufpreis nicht wert, im normalen Alltag ist der Unterschied marginal, außer du gibst gerne Vollgas.

Dafür ist der 40ger minimal günstiger in der Versicherung.

Themenstarteram 17. Dezember 2019 um 21:36

Erstmal vielen vielen Dank für eure Zeit und die ganzen sehr hilfreichen Rückmeldung. Top!

Meine Autobahnfahrten sind teilweise auf 130 km/h begrenzt bzw. völlig frei. Meine „liebste“ Reisegeschwindigkeit liegt bei 160-180 km/h.

Zwei Fragen in eine ganz andere Richtung - Tritt das Ruckeln bei dem 35er als Automatik auch auf?

Ich saß zuletzt in einem A3 mit Panoramadach und hatte „erhebliche“ Probleme mit der Kopffreiheit. Körpergröße lediglich 1,88m - hat jemand ähnliche Erfahrung?

Nochmals vielen Dank!

Das ruckeln kommt vom Getriebe... ist soweit ich weiß beim 35er auch, naja - sollte das DQ200 verbaut sein... unser A3 8VS Limousine (1.4l) 140ps / 250nm hat das auch... dem ganzen könnte man mit einer DSG/Kennfeld Optimierungen gegenwirken. Wärst dann bei knapp 190ps & 300 - 330Nm aber anders verteilt...

Das DQ200 ist auch sehr anfällig...

Weiß grade nicht was in dem 2l drin ist, gehe aber von einem DQ250 aus, welches auch im TT 8S verbaut ist, dieses sollte 400-420Nm problemlos abkönnen. Und der TT8S hat die Probleme mit dem ruckeln nicht... btw. Habe in unserem immer noch genug Platz auch mit cappy an - bin 1.92+

Bei uns ruckelt keiner der 4 35gern. Und kein einziger hatte bisher irgendwelche Probleme.

Was heißt denn sehr anfällig? 1 von 1000 geht kaputt oder 1 von 100.000?

Es fahren eben viel mehr 35ger rum denn es ist ja auch der meistverkaufte Benziner - ist ja klar das in Foren auch am neunstündigen über Probleme bei diesem Motor geredet wird. Erstellt ja nicht jeder zweite nen Thread wie zufrieden er damit ist.

Zitat:

@woidcruiser schrieb am 17. Dezember 2019 um 16:35:40 Uhr:

Der 2 Liter Motor ist 110 KG schwerer wie der 1,5 Liter,

Bitte was? 110kg schwerer? *lol* … also das ist wohl eher ein Märchen.

Denke eher der Quattro (100 kg mehr) drueckt hier aufs Gewicht.

Leergewicht:

sport 40 TFSI quattro S tronic: 1.490kg

sport 35 TFSI S tronic: 1.345kg

Macht einen Unterschied von 145kg insgesamt, allein der Quattroantrieb wird hier ca. 100kg ausmachen. Dann das DQ381 gegenüber dem DQ200. Das DQ200 wiegt 73kg. Das DQ381 in der Fronvariant wiegt 87,5kg und in der Quattroversion 102,5kg. Also kann man sich ausrechnen, was allein der Motor mehr wiegt. Und das sind keine 110kg *facepalm*

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Erfahrungsaustausch Audi A3 35 TFSI vs. 40 TFSI