ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Erfahrungen mit Lack "uni schwarz"

Erfahrungen mit Lack "uni schwarz"

BMW 3er F30
Themenstarteram 27. März 2018 um 15:35

Hallo,

bei der <Konfiguration eines neuen F30 stehe ich vor der Frage der Farbwahl. Wie sind Eure Erfahrungen mit der Qualität des Lacks "uni schwarz". Bisher hatte ich den F30 in alpinweis. Die Lackqualität war ok. Wenn uni schwarz ähnlich gut wäre, wäre das eine Option.

Dank!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@leesmercenary schrieb am 27. März 2018 um 16:21:11 Uhr:

Wie sind denn da die Langzeiterfahrungen? Bekomme Samstag meinen F30 auch in Uni Schwarz. Nach 3 Jahren geht der wieder zurück. Die Mikrokratzer sollten ja fürs Leasing kein Problem darstellen oder?

Übliche Gebrauchsspuren werden kein Problem sein. Um die Anfälligkeit von Uni schwarz weiß man ja auch.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Na wenn ich ehrlich bin würde ich einen Neuwagen nicht in Uni schwarz bestellen. Besser in schwarz metallic. Das schwarz Uni ist ziemlich empfindlich da siehst du alles drauf. Meine letzten zwei waren auch Uni schwarz da hast du jeden noch so feinen Kratzer gesehen zb von der Waschstraße oder so

Zitat:

@Matrix0306 schrieb am 27. März 2018 um 15:46:45 Uhr:

Na wenn ich ehrlich bin würde ich einen Neuwagen nicht in Uni schwarz bestellen. Besser in schwarz metallic. Das schwarz Uni ist ziemlich empfindlich da siehst du alles drauf. Meine letzten zwei waren auch Uni schwarz da hast du jeden noch so feinen Kratzer gesehen zb von der Waschstraße oder so

+ 1

Wenn unbedingt schwarz sein muss, dann besser saphirschwarz.

Wie sind denn da die Langzeiterfahrungen? Bekomme Samstag meinen F30 auch in Uni Schwarz. Nach 3 Jahren geht der wieder zurück. Die Mikrokratzer sollten ja fürs Leasing kein Problem darstellen oder?

Hatte einen uni schwarzen M3. Ich kann dir nur davon abraten. Auf diesem Lack sieht man wirklich alles. Wenn du nur Händewasche machst und das Auto alle paar Wochen polierst sieht es super aus. Vor allem weil es wirklich rein schwarz ist. Wenn es bei dir anders aussieht, nimm lieber ein paar Euro mehr in die Hand und nimm metallic.

Wenn jemand wie ich bei seinem Firmenwagen auf‘s Budget achten muss, dann nehm ich mir um die fast €800,- Aufpreis f. Metallic lieber was Sinnvolles.

Meiner in Uni-Schwarz sieht frisch gewaschen nach fast 4Jahren u. 160.000km noch immer gut aus. Ausserdem sieht man die toten Insekten nicht so stark wie auf dem Uni-Weissen meines Kollegen.

Wenn die Finanzen eher egal sind würde ich aber auch Metallic nehmen.

Zitat:

@leesmercenary schrieb am 27. März 2018 um 16:21:11 Uhr:

Wie sind denn da die Langzeiterfahrungen? Bekomme Samstag meinen F30 auch in Uni Schwarz. Nach 3 Jahren geht der wieder zurück. Die Mikrokratzer sollten ja fürs Leasing kein Problem darstellen oder?

Übliche Gebrauchsspuren werden kein Problem sein. Um die Anfälligkeit von Uni schwarz weiß man ja auch.

Hallo zusammen,

mein F31 330dx, Bj. 11/2015, 95.000 km in saphirschwarz sieht schlechter aus als der F31 316d, Bj. 9/2016, 70.000 km eines meiner Angestellten .... mein Auto wird tendenziell eher häufiger gewaschen, beide in höherwertigen Textil-Waschanlagen.

Ich hätte keine Bedenken künftig uni-schwarz zu wählen bei einem Leasing-Wagen....metallic gefällt mir aber besser, wenn es auch nicht so dunkel ist wie uni ... und außerdem musste ich es wählen bei M-Paket.

Meine Erfahrung....Gruß stef

Ich muss sagen das Uni schwarz im F31 um einiges besser ist als im E91. Kann natürlich auch an der neueren Waschstraßen Qualität liegen. Nach 3Jahren Leasing und waschen bei Aral oder Shell waren viel weniger Kratzer am Lack zu sehen wie beim E91. Empfindlich ist der Lack allerdings immer noch auf Insekten. Einmal eingebrannt hilft nur noch eine Lackreinigung.

Es gab bei der Leasingrückgabe nie Probleme wegen dem Lack mit Steinschlag, Insektenflecken und kleine Kratzern.

Wenn ich aufs Budget achten muss, würde ich Uni schwarz der metallic Lackierung vorziehen.

Also ich hatte zuletzt: E91 (schwarz-metallic), F20 pre-LCI (uni-schwarz), F30 (alpinweiß) und F20 (alpinweiß).

Schwarz-Metallic: Keine Probleme, verdreckt halt schnell, wie üblich bei schwarz

Uni Schwarz: "schwarzer" als Metallic, aber viel weicher. Vorteil: gut zu mischen, schnell und gut "reparierbar" bzw. nachlackierbar. Nachteil: So weich, dass man viel Dreck, alle kleinsten Wasserflecken und Mikrokratzer sieht. Ich hatte den Wagen 3 Jahre. Der Lack war für mich ok. Langfristig ist der Lack aber pflegebedürftig und man darf ihn nicht so "genau" betrachten. Ich wusste in etwa, was mich erwartet, aber nochmal würde ich es nicht holen.

Alpinweiß: Gut, ganz andere Liga im Vergleich zu uni schwarz.

Ich habe mich bei meinem zukünftigen F31 auch für uni schwarz entschieden. Wir hatten einige F31 in uni und in metallic im Fuhrpark und so konnte ich vergleichen. Wenn die Fahrzeuge ungewaschen waren, hat man überhaupt keinen Unterschied bemerkt. Ansonsten waren die Unterschiede so wie hier bereits beschrieben. Hat man vor das Fahrzeug länger zu fahren, dann eher kein uni. Bei Dienstfahrzeugen unbedingt uni ^^

Themenstarteram 29. März 2018 um 5:49

Danke für die Antworten.

Im Moment tendiere ich zu uni schwarz. Der Aufpreis für metallic von 900 Euro ist schon ordentlich. Und das Budget ist nun mal begrenzt (Dienstwagen).

Habe auf meinem F31 aus Budgetgründen auch Uni schwarz drauf. Nach 21 Monaten und 160tkm, ca einmal die Woche Waschstraße, sieht der Lack schon ordentlich verkratzt aus, wenn er frisch gewaschen in der Sonne steht.

Vermute, dass einmal polieren das ganze optisch deutlich verbessern würde.

Die Frontschürze ist dermaßen voller Steinschläge, dass man meint das Auto ist 4 Wochen nicht gewaschen.

Liegt aber am Fahrprofil 90% AB, kann der Lack nix für.

 

Der neue wird Uni weiß mit M Paket. Wieder aus Budgetgründen, sonst hätte ich schwarz Met. genommen :)

F11 530d -> Saphirschwarz Metallic

• (schön, schnell schmutzig)

F11 550d -> Mondstein Metallic

• (hatte ich nur kurz wirkte aber trotz schlechtem Wetter etwas „sauberer“, wunderschöner Effektlack)

F36 420i -> Mineralgrau Metallic

• (meiner Meinung nach die Farbe für waschfaule schlechthin, wirkte sauber bei gutem Licht für mich dann etwas zu blau)

F31 340i -> Alpinweiß

• (habe ihn noch keine Woche aber der Lack überrascht einen nicht negativ wenn ihr mich versteht, haben uns dafür entschieden da es mal was anderes ist und Mineralweiß mir gar nicht gefiel)

 

Fazit: wenn Schwarz Uni auf einer Stufe mit dem Alpinweiß steht, man als Käufer auf das Budget achten möchte und einem tiefe satte Farben ohne irgendwelche Effekte gefallen dann würde ich eine Kaufempfehlung aussprechen.

Nach Urzeiten "Metallic" gefahren, habe ich bei meinem ersten Gebrauchten (F30) an alles gedacht, nur nicht an Metallic-Lackierung! Und bin mega enttäuscht! Selbst ein Karton in der Garage, an dem ich entlang gefahren bin, konnte seine Spuren hinterlassen, wie im Winter auch ein gefrorenen Schneehaufen (kein Eis).

Ich kann nur abraten ....

Ab wann wurde mit Schwarz uni 2 lackiert? Und wie stellte ich fest, welches Schwarz ich habe?

Danke für Input,

Stella

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Erfahrungen mit Lack "uni schwarz"