ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Erfahrungen mit den Honda Händlern

Erfahrungen mit den Honda Händlern

Themenstarteram 12. Febuar 2007 um 23:30

Suche jemanden der erfahung mit den Honda Händler S. aus Essen hat.

Ähnliche Themen
16 Antworten

leider NEIN

lg, perlios

Was ist ein guter Hondahändler? Vielleicht wenn er Dir eine alte Oma als junge Frau verkaufen will?

Ich suche keinen guten Honda-Händler, sondern eine gute Honda-Werkstatt. Gruss Hardi

Mit dem Händler aus Essen habe ich keine Erfahrung.

Aber vielleicht kommt ja für Dich Honda Heinen in Dortmund in Frage, ist ja auch die Region.

Die sind sehr gut.

Wir haben bei Honda Dresen in Düsseldorf gekauft.

Können wir bisher empfehlen.

Name des Verkäufers gerne per PN

Der Honda Händler in Hagen und seine werkstatt haben einen guten ruf den ich bestätigen kann fahren auch massenweise s2000 fahrer dort hin!

ja es gibt solche und solche,

zur Zeit bin ich aber bei den Händlern mit grossen Glas-Prunkbauten vorsichtig geworden. Ich bin der Meinung,

das man das alles mitbezahlen muss und diese Händler lieber die

Honda's verkaufen die beiu Ihnen auf dem Platz stehen und nicht sogerne ein gutes Angebot für ein frisch zu produzierendes Auto

geben

Das mit den Glaspalästen kann ich zum Teil bestätigen. Oft geben sich kleinere Händler oder Händler mit einem kleineren Einzugsgebiet mehr Mühe und der Kundenkontakt läuft persönlicher ab, was die Sache schon mal freundlicher und angenehmer für beide Seiten macht.

Ich habe beim größten Honda-Händler in Österreich quasi gleich neben der Zentrale von Honda Austria eine Probefahrt mit dem 1.8 i-VTEC Executive gemacht, weil mein Händler, bei dem ich dann bestellt habe, nur den 2.2 i-CTDi für Probefahrten zur Verfügung gehabt hat. Der Strassenname übrigens bezeichnend: Hondastrasse! Und ein wirklich riesiger Händler, wo schon damals im Februar 2006 etwa 25 neue Civic in verschiedenen Farben am Platz herumgestanden sind.

Vom Service bin ich dann aber enttäuscht gewesen. Habe den Wagen für 1 Stunde bekommen und habe es gerade noch zurück zum Händler geschafft, der Bordcomputer hat mich die letzten 20 Minuten schon ständig wegen leerem Tank gewarnt, aber wieso sollte ich tanken? Hab dann nicht getankt und bin mit fast leerem Tank zurück. Was hat sich der Händler erwartet? Dass ich den Wagen für ihn voll tanke oder wieso läßt er mich mit dem Wagen dann überhaupt fahren?

Naja, der Verkäufer ist dann auch nicht gerade sehr freundlich gewesen und es hat alles ziemlich unpersönlich gewirkt.

Bin dann also von der Hondastrasse zu einer anderen Strasse, die zwar nicht Hondastrasse heisst, aber dafür habe ich dort besseres und vor allem freundlicheres Service.

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

[...]Oft geben sich kleinere Händler oder Händler mit einem kleineren Einzugsgebiet mehr Mühe und der Kundenkontakt läuft persönlicher ab, was die Sache schon mal freundlicher und angenehmer für beide Seiten macht.[...]

Das ist nicht nur bei Honda so. Ein guter Partner hilft auch schon deutlich bevor man sich eine von deren Karren leisten kann, das ist dann frühzeitige Kundenbindung. Viele Hänlder bedenken nicht, daß Lehre und Studium irgendwann vorbei sind und man sich dann in ein paar Jahren etwas Neues leisten kann.

MfG Meehster

Ein Kumpel von mir, 22 Jahre alt, war vor mehreren Monaten auf der Suche nach einem Neuwagen und war beim Opel-Händler (Opel Astra). Er ging rein, sah sich die Autos im Schauraum genau an und es dauerte mal 30 Minuten, bis ihn ein Verkäufer begrüßte und ansprach. Mein Kumpel stellte seine Vorstellungen klar dar, also Opel Astra mit 150 Diesel-PS und möglichst guter Ausstattung ... Was kostet das Ding und einige Fragen mehr.

Naja, der Verkäufer hat ihn von oben bis unten angesehen und nur halbherzig mit ihm geredet, so nach dem Motto "Warum bist du eigentlich hier - kannst dir das Auto sowieso nicht leisten".

Nur weil man jung ist oder jung aussieht, heißt das noch lange nicht, daß man sich den Wagen nicht leisten kann.

Mein Kumpel hatte übrigens 29.000 Euronen auf dem Sparbuch ...

Naja, wie dem auch sei, das Gespräch dauerte 5 Minuten, nicht mal eine Probefahrt wurde ihm angeboten und konkrete Preise wurden auch nicht genannt.

Mein Kumpel hat richtig gespürt, daß man ihn nicht ernst nimmt und das war das Pech für den Händler. In diesem Augenblick hat er nämlich einen guten Kunden, der 29.000 Euro bar auf den Tisch legen kann, verloren.

Wie gesagt nach 5 Minuten war der Spuk beendet. Kumpel ist dann zum Alfa-Händler und hat sich dort den Alfa Romeo 159 als Vorführwagen gekauft für ziemlich genau 29.000 Euro, 150 Diesel-PS mit Navi, Leder usw. Der Wagen hatte gerade mal 650 km auf der Uhr.

Pech für Opel.

Abgesehen davon ist der Alfa 159 sowieso die bessere Wahl (dafür wird mich meine Freundin, die Opel Astra fährt, jetzt prügeln, aber es ist so ;) ).

Ja, das hatte ein Bekannter hier auch so ähnlich. Er hatte sich beim Mazda-Händler hier in Delmenhorst für einen RX8 interessiert und wurde auch so behandelt wie in dem Opel-Beispiel. Der örtliche Peugeot-Händler hat sogar festgestellt "Der Kunde droht mit Bargeld" und nun fährt er 307 CC. Daß der Laden auch nicht das Wahre ist, ist eine andere Geschichte, aber Kundenfang haben sie drauf. Auch mein Mazda 121 ist bei denen gekauft.

Bei uns ist es wohl noch ein paar Jahre hin bis wir uns einen "echten" Neuwagen leisten können aber ich habe durchweg sehr gute Erfahrungen mit der Kundenbehandlung bei den Autohäusern von Entelmann (Honda, Bremen), Jeske (Daihatsu, Bremen) und Tepe (Mazda & Opel, Zetel).

Allerdings habe ich auch sehr viele schlechte Erfahrungen gesammelt, die ich hier nicht niederschreiben möchte, da ich mich hier nicht unbeliebt machen möchte und die Liste zu lang werden würde.

MfG Meehster

ja ja,

eine gute Beratung zu bekommen ist schon nicht schlecht,

aus diesem Grund kaufte ich meinen CTR auch bei einem kleineren HONDA Händler, der hat zwar auch einen etwas kleineren Glasprunkbau aber der ist sicher schon abgezahlt.

Was mich auch noch überzeugte, ist die Tatsache, das ich mit dem Chef persönlich gesprochen habe, bzw beraten wurde und da waren so kleine Sachen wie kostenloser Radioeinbau dann kein Thema.

Ich hatte auch nicht das Gefühl, das mir ein Auto aufgezwungen werden solle und es lief mehr so in Richtung nette Unterhaltung mit ner Tasse Kaffee, wobei dann die Preisaussage so gut war, das wir dann gleich gekauft haben.

Der Werstattservice ist auch sehr persönlich, man kann mit dem Meister sprechen und sich kmit ihm zusammen sein Auto ansehen

Komisch... ich bin nach wie vor tierisch zufrieden mit dem Service bei Honda Fugel - die mit dem Riesenprunkbau in Frankfurt an der Hanauer Landstraße...

bei denen oben ein Carrera GT und ein Murcielago (neben dem NSX und diversen anderen Exoten) zum Verkauf stehen ;)

Beratung war klasse, nur dass der Verkäufer mir erzählt hat, dass bei meinem Exemplar alle Kinderkrankheiten beseitigt wären, war schlicht gelogen...

... dafür hat ihn der Werkstattmensch aber auch ordentlich in den Senkel gestellt ;)

Er arbeitet jetzt woanders.

Gruß

Ralle

Ja auch ich habe gute Erfahrungen mit HONDA FUgel (aber in Dresden ) gemacht waren alle sehr freundlich und net

auch das angebot war OK

Nett und freundlich sind die , aber auf Kulanz braucht man nicht hoffen! habe mir vor knapp einem Jahr einen Honda Civic gebraucht gekauft. Das Jahr ist noch nicht rum und die Kupplung ist hinüber. Auf Anfrage bekam ich keine Hilfe oder ein Entgegen kommen. Honda Fugel ist nicht zu emphehlen!!!!

Zitat:

Original geschrieben von MatzeED7

Ja auch ich habe gute Erfahrungen mit HONDA FUgel (aber in Dresden ) gemacht waren alle sehr freundlich und net

auch das angebot war OK

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Erfahrungen mit den Honda Händlern