ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Erfahrungen mit 5.0l V8

Erfahrungen mit 5.0l V8

Ford Mustang 5
Themenstarteram 19. Juli 2020 um 21:26

Hallo Leute, ich überlege mir nen 5.0l V( zuzulegen gibt es Dinge die ich berücksichtigen sollte?

Habe mich bewußt für den Motor entschieden da ich hoffe das der am problemlosesten ist. Gibts da ander Vorschläge ? Tendiere zu nem Automatik, gibts da bekannte Probleme bei bestimmten Baureihen?

Bin für Tipps dankbar.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Dynamix schrieb am 20. Juli 2020 um 11:20:37 Uhr:

Bitte keine plumpe Fremdforenwerbung. Deeplinks zu konkreten Themen sind okay, aber ein Verweis auf Forum XY wird nicht gern gesehen!

Was soll der Q.......

Einen Verweis auf ein Fachforum über GOOGLE wo der Themenersteller auf jeden Fall kompetente Hilfe bekommt ,zu löschen.

Sind wir hier im Kindergarten.

Da bin ich raus.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Bitte keine plumpe Fremdforenwerbung. Deeplinks zu konkreten Themen sind okay, aber ein Verweis auf Forum XY wird nicht gern gesehen!

Hi, Ich habe jahrelang einen Chevy Caprice mit einer 5,0L Maschine gehabt. Völlig - ich betone VÖLLIG - problemlos in jeder Hinsicht. War ein alter Vergasermotor und lief und lief und lief. War ein Fehler, den zu verkaufen... aber so ist es manchmal. Und die Ersatzteile für das Auto waren alle sehr preiswert wenn nicht gar billig.

Fahre seitdem Suburban mit der 5,7L Maschine und bin ebenso zufrieden.

Viel Spaß beim Suchen und später dann beim Fahren!

Gruß, Klaus

Die Frage wäre WELCHER Mustang 5.0 gemeint ist. Da gab es ja schon ein paar Generationen mit dem Hubraum und der Zylinderzahl ;)

Wobei die alle relativ problemlos sind, die alten wie die neuen. Ich denke mal der Coyote im aktuellen Mustang ist gemeint.

Sind grundsätzlich problemlos, da machen die Ecoboost wohl mehr Probleme. Gab da wohl Probleme mit falsch montierten Kopfdichtungen. Solche Probleme kennt der Coyote nicht.

Zitat:

@Dynamix schrieb am 20. Juli 2020 um 11:20:37 Uhr:

Bitte keine plumpe Fremdforenwerbung. Deeplinks zu konkreten Themen sind okay, aber ein Verweis auf Forum XY wird nicht gern gesehen!

Was soll der Q.......

Einen Verweis auf ein Fachforum über GOOGLE wo der Themenersteller auf jeden Fall kompetente Hilfe bekommt ,zu löschen.

Sind wir hier im Kindergarten.

Da bin ich raus.

Zitat:

@dotzmugello schrieb am 20. Juli 2020 um 15:15:13 Uhr:

Was soll der Q.......

Einen Verweis auf ein Fachforum über GOOGLE wo der Themenersteller auf jeden Fall kompetente Hilfe bekommt zu löschen.

Sind wir hier im Kindergarten.

Da bin ich raus

Erst NUB lesen, dann meckern. Fremdforenwerbung ist nicht erwünscht und das man das dann in einem Google Link versteckt macht es nicht besser. So lange wie du dabei bist solltest du es besser wissen!

Der TE hätte sich sicherlich in deinem Wunschforum angemeldet wenn er gewollt hätte. Davon ab gibt es hier ebenso kompetente User.

Mal eben meine Antwort aus einem ählichen Thread kopiert :rolleyes:

Falls es sich um einen S197 handeln sollte, trift aber auch viel auf den S550 zu:

Der 5.0 hat eigentlich nur eine große Schwäche, das sogenannte BBQ Ticken/ Tipewriter Ticken, was auch von Ford nach langem ignorieren endlich mal Wahrgenommen wird. Betrifft bis Bj. 18 alle Modelle! Es wird vermutet, das es sich um Ölblasen handelt, aber es sind gerade beim Bj. 11-12 die Lageschalen gewesen, die verschlissen waren! ( Einer der Gründe warum ich mich eigentlich gegen den M3 E92 entschieden habe :( aber noch is ruhe :D )

Auch Bj. 13-18 gab es Fälle, also darauf beim Kauf achten. Ansonsten gehen die elektrischen Sitze, Sitzheizung und die USB/AUX Anschlüsse gerne mal Kaputt. Im großen und ganzen aber ein sehr solides Auto.

 

Beim Schalter gucken das nichts Kratzt und alle Gänge sich sauber einlegen lassen. Bei Vollgas sperrt das MT82 einen den dritte Gang gerne mal aus (selten aber es passiert und nein, das liegt nicht am Fahrer ;) ), was am Design der Schaltung und an der OEM Kupllung liegt, kann mit Blowfish oder anderen Aftermaket Dingen eingeschränkt werden, wenn du die Kupplung noch nicht tauschen möchtetst

 

Brembo sehe ich nur bei viel Autobahn Geschwindigkeitsorgien als notwändig an. Mit Vernünftigen Pads und Scheiben von z.B. Hawk Performance verbesserst du das Faden der OEM Bremsen ungemein. Auch ein gutes Fahrwerk von Billstein (kann ich aus Erfahrung empfehlen) oder KW hilft in vielen Aspekten, da das OEM Fahrwerk naja sagen wir mal was einem Boot hat :D Der Wagen ist kein Leichtgewicht, was man beachten sollte beim Fahren.

Aber, wenn du die Wahl zwischen zwei recht identischen hast, nimm den mit Brembo.

 

Nimm bloß die Premium Ausstattung! Es kommen viele kleine Spielerein und Helferlein und etwas "wertigere" Materialien zum Einsatz. Der LCD Monitor im Amaturenbrett gibt auch viele Infos ab. Das Navi Paket mit Touchscreen ist auch sehr gut, was Funktionen und Bedienung angeht, nur ist das integrierte Navi hier in DE leider unbrauchbar. (auf s197 bezogen)

 

Unfaller sehe ich nicht so skeptisch entgegen und wird hier gerne Ferteufelt. Achte nur, das er nicht aus Litauen kommt und Fachgerecht wiederherrgestellt wurde. Besichtigung auf der Bühne ist wichtig! Auf Blinker im Kotflügel achten (Anzeichen für Litauen), Schlossträger, Kofferraum und Spurtreue beim Bremsen und Beschleunigen achten! Teppiche anheben und auf Wasserschäden gucken.

Beim Carfax darauf gucken, das regelmäßiger Service vom Ford Dealer hinterlegt ist, andere wichtige Infos sind dort auch hinterlegt. VIN durch google jagen, zu 90% gibt es Fotos wenn er einen Bums hatte. Lass die Finger von Autos mit mehrern Vorbesitzern die wenig gelaufen sind, wie auch hier sind die oft verheitzt und wenig bis garnicht gewartet.

 

Was mir wichtig war, ist die Achsübersetztung. Findet man auf dem Ausstattungssticker in der Türpfalz. Das optionale 3.73 Diff mit Sperre macht den Wagen erst lebändig, fand das 3,31 nicht ganz so giftig. Verbrauch geht aber etwas hoch ;)

 

Guck dir die Reifen genau an, die Amis fahren oft mit echt besc...nen Reifen durch die gegend. Hatte irgendwelche Firemax drauf, die bei Regen unfahrbar waren. Kein Wunder das der Mustang als Crowdkiller verschrien ist :D

 

Das war so im Groben was ich so im Vorfeld mich Informiert habe.

Hab noch 2 links für das Getriebeproblem

https://www.mgwshifters.com/shifters/mustangs

https://www.opmustang.com/.../...thetic_Gear_Oil_-_MT82_Kit_.html.html

Und auf Geräusche von der Hinterachse -14 achten. Jaulen kann übel werden, da es nur wenige Werkstätten gibt die das machen können. Die 3.73 ist wirklich besser zu fahren.

@Gale-B

Den Gen 2 MGW Racespec hab ich verbaut, hatte vorher den Gen 1 von MGW mit Blowfish Braket verbaut. Leider muss ich sagen, das erst das Clutchkit von Exedy bisher Abhilfe geschaffen hat. Aber es ist trozdem eine ungemeine Verbesserung zur Serie bzw. Gen1.

Ein Nachteil vom MGW ist, das sich Getriebegeräusche im Innenraum etwas bemerkbarer machen, da er direkt mit dem Gehäuse verbunden ist. Den einen stört's den andern halt nicht. Hängt auch etwas von der sensibilität des Gehöre ab :D

Ansonsten, wenn Automatik, dann die

Kuhr von Schropp mal drüber pflastern, die weckt die Automatik etwas auf ;)

Ja das 3:73er ist echt spritziger zu fahren + der 6. Gang fühlt sich nicht ganz so Tod an und ist auch nutzbarer im Vergleich.

Nachteil, die 3:73 neigen schon ab Werk sehr oft dazu zu Jaulen, meiner macht es auch etwas, stört mich aber nicht all zu sehr. Die US foren sind auch voll davon. Solange das Difföl nicht wie Metalliclack ausschaut passiert auch nichts. Meins war alt, aber frei von Abrieb.

Beim S550 wirds schwieriger, da der "nur" mit 3:31 Übersetzung zu uns kam, wenn ich nicht falsch liege.

Ist aber auch alles Geschmackssache. Ich mag Autos, die kürzer übersetzt sind, da die auf der Landstraße (welche ich die meiste Zeit befahre) einfach mehr bock machten.

Ich finde die 3.73 fährt sich auch auf dem Parkplatz besser. Man kann im Leerlauf prima rangieren, ging vorher schlechter.

Die verschiedenen Geräusche an der Achse sind eine Wissenschaft für sich. Mein Öl sah schlimm aus, kaum Metallabrieb aber alles voll Schlamm. Das große Pinion Lager war dann defekt, bzw die Lagerschale war ungleichmäßig eingelaufen.

Aber das Auto ist wirklich problemarm. Kein Vergleich zu meinen deutschen.

Und Farmersfeeld sich weiterhin ausgiebig an der Entscheidungsfindung beteiligt, Euch Helfern artig dankt und täglich neue Fragen hat, finde ich das Löschen der Fremdwerbung auch eine Sauerei, Dynamix ;)

Gruß SCOPE

Ich schmeiß ihn gleich raus. :D:D:D

Zitat:

@SCOPE schrieb am 22. Juli 2020 um 10:45:22 Uhr:

Und Farmersfeeld sich weiterhin ausgiebig an der Entscheidungsfindung beteiligt, Euch Helfern artig dankt und täglich neue Fragen hat, finde ich das Löschen der Fremdwerbung auch eine Sauerei, Dynamix ;)

Gruß SCOPE

Komm du mir am WE zum Treffen, dann moderiere ich dich persönlich durch ;) :D

Zum Thema:

Ich tippe der User ist wirklich schon zum verrückten Professor abgewandert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Erfahrungen mit 5.0l V8