ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Eqinox Bj.04 mit Autogas

Eqinox Bj.04 mit Autogas

Chevrolet
Themenstarteram 20. Oktober 2013 um 10:20

Hallo zusammen,

der Winter naht und ich suche seit einer Weile ein Auto für meine Frau.

Dazu muss ich sagen, meine Frau benötigt das Auto überwiegend um durch die Wälder zu Reiter-Höfen etc. zu fahren. Dazu kommt noch, da sie große Autos wie den Mitsubishi etc. sehr gerne mag und fährt.

Wir wollen viel Allradauto für wenig Geld, da es nur ein Zweitwagen ist und nicht für größere Strecken etc. gefahren wird.

Bei Mobile.de haben wir nun einen Equinox 3.3i mit Autogasanlage gefunden. Chevrolet Equinox 3.3i

Der gefällt uns sehr gut. Allerdings frage ich mich, wie weit ich mit so einer Autogasanlage bei so einem Auto komme? Wie Wartungsintensiv ist die?

Kennt sonst noch jemand Vor.- und/oder Nachteile dieses Autos?

Für jede Form der Hilfestellung bin ich sehr dankbar!!

Grüße vom Bodensee

Ähnliche Themen
15 Antworten
am 20. Oktober 2013 um 14:39

Was mir zuerst auffällt,

-Kiesplatzhändler ala Oleg & Murad

-extrem wenig Kilometer (warum dan LPG?)

muß nicht faul sein aber Vorsicht ist angebracht.;)

Wie weit du mit ner Tankfüllung kommst liegt am Verbrauch und der

Tankgröße.:D

Es wäre sehr wichtig zu erfahren ob das Modell auch gasfest ist,

ansonsten wirst du viel Ärger bekommen.:eek:

Bei diesen seltenen Auto sollte eine fähige Werkstatt auch in der

Nähe sein.:D

Und achte darauf das der LPG Kram korrekt eingetragen ist.

Themenstarteram 20. Oktober 2013 um 19:52

Was meinst du mit gasfest? Sorry ich kenn mich mit den LPG Geschichten garnicht aus!

Würde ich mir den anschauen gehen, dann sowieso nur mit Vorabtermin beim TÜV die die Kiste checken sollen. Die 50-100€ ists mir dann Wert :)

am 20. Oktober 2013 um 19:56

Zitat:

Was meinst du mit gasfest? Sorry ich kenn mich mit den LPG Geschichten garnicht aus!

Für LPG Betrieb muß der Motor gehärtete Ventilsitze haben.:D

Sind sie zu weich brennen sie ab und das Ventispiel stimmt

nicht mehr.

Dan kann man es noch 1-3 mal einstellen dan ist der ZK defekt

und du hast ne teure Baustelle und

im Endeffekt nix gespart.:cool:

Themenstarteram 20. Oktober 2013 um 22:42

wie stellt man soetwas fest?

Was brauch die Kiste eigntl. ohne Autogas?

Zitat:

Original geschrieben von Krauti

wie stellt man soetwas fest?

.

 

zB: http://www.motor-talk.de/forum/gaskraftstoffe-b450.html

 

 

Zitat:

Was brauch die Kiste eigntl. ohne Autogas?

.

https://www.google.de/?...

2. Eintrag: http://autosverbrauch.de/chevrolet/equinox

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Krauti

wie stellt man soetwas fest?

Was brauch die Kiste eigntl. ohne Autogas?

fueleconomy.gov

Die GM-Motoren aus diesen Baujahren sind bedingt gasfest.

Will heissen: Solange du mit Bedacht fährst(keine langen Vollgasorgien auf der A-bahn, keine schweren Anhänger), die Gasanlage gut eingestellt ist und vielleicht sogar ein zylinderselektives Additiv zugeführt wird, dürte er lange halten.

Ansonsten macht man im Schadensfall den Kopf runter, neue harte Ventilsitze rein und gut. Dann braucht man auch kein Additv.

Das Problem haben die meisten Hersteller mit ihren Motoren seit ca Bj 2000.

Gasanlagen sind recht wartungsarm - aber unterschiedlich je nach Hersteller.

Meistens müssen nach 25 tkm die Gasfilter getauscht werden und die Einstellung überprüft. Kosten etwa 120 Euro.

Bei der HU (TÜV) muss alle 2 Jahre zusätzlich die Gasdichtigkeit mitgeprüft werden - ca 20-30 Euro.

Ansonsten sind Verdampfer und Injektoren Verschleissteile wie Motor und Getriebe und halten nicht ewig.

Dem Umschalter nach dürfte eine Stag 300 Gasanlage verbaut sein.

Wenn Valtek Injektoren verbaut wurden, dann würde ich diese zuerst reinigen/überholen und kalibrieren lassen, danach vom Profi die Anlage sauber einstellen lassen um Motorschäden (soweit noch nicht vorhanden) vorzubeugen.

Themenstarteram 21. Oktober 2013 um 14:02

vielen Dank für diese Ausführliche Erklärung DonC!!!

nach Rücksprach mit dem Anbieter hat sich rausgestellt das die angegebenen 82tkm, 82t Meilen sind. Somit hat sich das Fahrzeug erstmal erledigt.

ABER wir haben noch einen Japaner mir Gasanlage im Auge und dabei kann ich dann das Wissen gut gebrauchen!! :)

Ich weiß ja nicht an was ihr für Laufleistungen bei dem Preisniveau denkt bei den Autos die ihr sucht, aber 82.000 Meilen sind doch nicht viel finde ich!?

Zitat:

Original geschrieben von Krauti

vielen Dank für diese Ausführliche Erklärung DonC!!!

nach Rücksprach mit dem Anbieter hat sich rausgestellt das die angegebenen 82tkm, 82t Meilen sind. Somit hat sich das Fahrzeug erstmal erledigt.

ABER wir haben noch einen Japaner mir Gasanlage im Auge und dabei kann ich dann das Wissen gut gebrauchen!! :)

Japaner mit Gasanlage sind mit Vorsicht zu geniessen, da nur wenige gasfest sind.

Lexus, Toyota und Daihatsu gar nicht, Mitsubishi einige Modelle, Mazda nur wenige 6er, Honda wenige Motoren.

Hyundai und Kia waren in den letzten Jahren nicht gasfest.

Und 82000 Meilen dürften bei nem Equinox, der nix anderes ist als ein Captiva doch schon ne Menge sein, da das typische "Wegwerf"-Fahrzeuge sind.

Will nicht heissen, das die dann auseinanderfallen, im Gegenteil bei guter Pflege. Aber eine Dauerqualität darf man einfach nicht erwarten - da kommt sicher was....

Hat man bei anderen aber auch.

Zitat:

Original geschrieben von Krauti

nach Rücksprach mit dem Anbieter hat sich rausgestellt das die angegebenen 82tkm, 82t Meilen sind. Somit hat sich das Fahrzeug erstmal erledigt.

Hä, war doch ersichtlich auf den Fotos ?

Wieso dann die Überraschung, ist halt ein Meilentacho...

Zitat:

Original geschrieben von DonC

 

Und 82000 Meilen dürften bei nem Equinox, der nix anderes ist als ein Captiva doch schon ne Menge sein, da das typische "Wegwerf"-Fahrzeuge sind.

Will nicht heissen, das die dann auseinanderfallen, im Gegenteil bei guter Pflege. Aber eine Dauerqualität darf man einfach nicht erwarten - da kommt sicher was....

Hat man bei anderen aber auch.

Na da muss ich aber widersprechen.

Der Equinox ist größer als der Captiva/Antara.

Ich hatte im Frühsommer einen und bin damit 7000 Meilen quer durch die USA gefahren.

Einmal stand zufällig auch eine M-Klasse neben uns.

Vom Aussehen und der Größe her sind sich die beiden sehr ähnlich.

Zitat:

 

Na da muss ich aber widersprechen.

Der Equinox ist größer als der Captiva/Antara.

Ich hatte im Frühsommer einen und bin damit 7000 Meilen quer durch die USA gefahren.

Einmal stand zufällig auch eine M-Klasse neben uns.

Vom Aussehen und der Größe her sind sich die beiden sehr ähnlich.

Deine Aussage über die Größe des Equinox wundert mich aber sehr, da es sich beim Equinox lediglich um die US Version vom hier bekannten Captiva handelt!

Mich wundert der Widerspruch sehr, denn was sind schon 7000 Miles....

Hat der Herr vielleicht einen Equinox mit 160 tkm schon gehabt? Differential getauscht? Kopfdichtungen? Radlager? Querlenkerbuchsen? Spurstangenkopf? Antriebswellen?

Sowas kommt bei der Laufleistung ganz normal vor - wenn auch sicher nicht alles gleichzeitig.

Nur wie ich schon schrieb, das haben andere auch. Das ist ja so gewollt. Kaum ein Hersteller legt seine Fahrzeuge für mehr als 150-160 tkm aus.

Ausnahmen sind z.B. bei Mercedes und BMW zu finden - aber auch da gibts Schwachstellen. Ein X3 hat genug davon, ein 5er eher nicht. Ein Lexus soll supergut sein - mein gefahrenes Exemplar war es auch nicht, da war mein Cadillac besser.

Meine Aussage bezog sich ausschließlich auf die Größe und die Aussage, dass der Equinox nix anderes ist als der Captiva. Den Rest habe ich vergessen beim Quote zu löschen.

Der Equinox ist auf der gleichen Plattform aufgebaut wie Antara / Captiva, hat aber einen längeren Radstand und auch sonst andere Masse.

In wikipedia sind beide beschrieben und lassen sich gut miteinander vergleichen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Eqinox Bj.04 mit Autogas