ForumEQC
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. EQ
  6. EQC
  7. EQC Rückrufaktion Leitungssatz elektrische Lenkung

EQC Rückrufaktion Leitungssatz elektrische Lenkung

Mercedes EQC N293
Themenstarteram 7. Oktober 2021 um 15:49

Hallo liebe EQC Fahrer*innen (m/w/d) ,

Schreiben von MB erhalten, umgehend einen Werkstatttermin zu vereinbaren.

"... dabei haben wir festgestellt, dass bei Ihrem Fahrzeug der Leitungssatz der elektrischen Lenkung während des Montageprozesses beschädigt sein könnte. In diesem Fall könnte durch eine beschädigte Leitungssatzisolierung Wasser in den Leitungssatz und damit über Zeit auch in das Lenkungssteuergerät gelangen. In Folge könnte die Lenkkraftuntersützung auch während der Fahrt spontan ausfallen. Dadurch würde sich das Unfallrisiko erhöhen..."

Anruf bei der Werkstatt: muss leider 6 Werktage bis zu einem Überprüfungstermin warten (= Auto bleibt in dieser Zeit in der Garage stehen; passiert dummerweise etwas habe ich die A-Karte gezogen)

Hat jemand ein identisches Schreiben von MB schon erhalten?

Mich würde interessieren wie schnell es da einen Termin gab und falls bereits erfolgt was festgestellt wurde.

Besten Dank vorab.

Ähnliche Themen
51 Antworten

Es scheint eine Kundendienstmassnahme zu sein, denn https://www.kba-online.de/gpsg/auskunftlisteServlet finde ich keinen entsprechenden Eintrag.

Zitat:

@Elektrotriebler schrieb am 7. Oktober 2021 um 15:49:27 Uhr:

Hallo liebe EQC Fahrer*innen (m/w/d) ,

Schreiben von MB erhalten, umgehend einen Werkstatttermin zu vereinbaren.

"... dabei haben wir festgestellt, dass bei Ihrem Fahrzeug der Leitungssatz der elektrischen Lenkung während des Montageprozesses beschädigt sein könnte. In diesem Fall könnte durch eine beschädigte Leitungssatzisolierung Wasser in den Leitungssatz und damit über Zeit auch in das Lenkungssteuergerät gelangen. In Folge könnte die Lenkkraftuntersützung auch während der Fahrt spontan ausfallen. Dadurch würde sich das Unfallrisiko erhöhen..."

Anruf bei der Werkstatt: muss leider 6 Werktage bis zu einem Überprüfungstermin warten (= Auto bleibt in dieser Zeit in der Garage stehen; passiert dummerweise etwas habe ich die A-Karte gezogen)

Hat jemand ein identisches Schreiben von MB schon erhalten?

Mich würde interessieren wie schnell es da einen Termin gab und falls bereits erfolgt was festgestellt wurde.

Besten Dank vorab.

Habe ich auch bekommen. Werkstatt-Termin nächsten Dienstag. Scheint nicht so dringlich zu sein: " über die Zeit" "umgehend nicht unverzüglich"

Dafür lasse ich den Wagen nicht in der Garage stehen.

Aus welchem Baujahr/-monat sind denn eure Autos?

Zitat:

@Peter302010 schrieb am 7. Oktober 2021 um 17:32:26 Uhr:

(...)

Habe ich auch bekommen. Werkstatt-Termin nächsten Dienstag. Scheint nicht so dringlich zu sein: " über die Zeit" "umgehend nicht unverzüglich"

Dafür lasse ich den Wagen nicht in der Garage stehen.

Ist auch meine Erfahrung nach 21 Jahren Mercedes:

- Mercedes informiert Dich über eine Kundendienstmassnahme, wenn es dringend ist, aber nicht kritisch. Beispiele: W203 MJ2001 - Verschraubung der Lenksäule, oder S213 MJ2018 - Zusätzliches Massekabel am Motor wegen einzelner Motorbränden. X204 MJ2010 - Umbau der Einspritzanlage von Piezo auf Magnetventiele.

- Mercedes informiert Dich erst garnicht bei den vielen kleinen Kundendienstmassnahmen. Die findest Du dann auf einmal bei der Annahme auf dem Werkstattauftrag

Ist die Kundendienstmassnahme nicht durch das KBA initiiert, ist es eher zeitunkritisch. Gibt es ein Rückruf durch das KBA, kann dieser überwacht sein. Wird der Rückruf nicht befolgt, wird der Wagen zwangsstillgelegt.

Meins ist Baujahr 04/21 und ich habe (noch) kein Schreiben erhalten

Meiner ist Baujahr 12/20, hab das Schreiben auch erhalten, aber noch keinen Termin vereinbart.

Zitat:

@CLK-Driver schrieb am 7. Oktober 2021 um 22:38:02 Uhr:

Meiner ist Baujahr 12/20, hab das Schreiben auch erhalten, aber noch keinen Termin vereinbart.

Meiner stammt auch aus 12/20, habe aber (noch) kein Schreiben.

11/20

keine Nachricht

12/20... auch keine

Meiner ist von 07/20 habe Schreiben auch bekommen und werde Montag Termin vereinbaren

12/20 - Schreiben mittlerweile auch da. :-(

Meine Werkstatt wusste erstmal von nichts, hatte aber zwei andere Maßnahmen für mein Fahrzeug parat: Irgendwas mit dem Batteriemanagement und eine Prüfung der Niveauregulierung an der Hinterachse.

Nach einiger Recherche wurde dann auch der Rückruf mit der Lenkung gefunden.

Zum zeitlichen Ablauf hieß es, zunächst müßten alle drei Punkte geprüft werden, dies dauere einen halben Tag. Wenn etwas gemacht werden müsse, einen weiteren vollen Tag an einem zweiten Termin.

Einen Ersatzwagen für den halben Prüftag wollte man mir ausdrücklich nicht zusagen, dafür reiche die Zahl der AW nicht.

Meinen Einwand, wonach ich das Auto ja nicht aus freien Stücken in die Werkstatt brächte, ließ man nicht gelten - es handele sich um Vorgaben von Daimler.

Glaub ich‘s noch?

Komisch. Ich war heute zur 1. Inspektion, da war alles oben genannte auch dran inkl. des Rückrufs. Nach 4 Stunden war der Wagen fertig.

Ich habe morgen einen Werkstatttermin in der Niederlassung Hannover. Für die Erledigung des Rückrufes wird eine Stunde angesetzt. Die Arbeiten an der Niveauregulierung und dem Batteriemanagement sind reine Software- Updates und sollen in einer halben Stunde erledigt sein. Also alles max. 2 Stunden!

Weiß jemand, was bei den Softwareupdates geändert wird?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. EQ
  6. EQC
  7. EQC Rückrufaktion Leitungssatz elektrische Lenkung