ForumG-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. G-Klasse
  6. Enttäuscht....vom G 300 TD Modell 2000

Enttäuscht....vom G 300 TD Modell 2000

Themenstarteram 1. Febuar 2005 um 18:25

Hallo!

habe einen G 300TD/Kurz mal heute PROBE gefahren und war NEGATIV überrascht...

Verbrauch überwiegend Autobahn Schnittgeschwindigkeit 93km/h bei 15,2ltr..

Kein Vollgas nur dahin gezukkelt...

Leicht wackelig auf der VA bei 100-110km/h gib sich dann wieder..leichtes poltern an der Heckpartie...

EZ 12/99 85tsd km 1.Hand 18" ab Werk TOP Zustand mit allen EXTRAS....

Beschleunigung von 30/40 bis 100km/h ist ja SUPER schlecht....ab 110km/h geht es dann wieder..

Also außer der Sitzpositioin hat mich nichts an dem Fahrzeug überzeugen können...

Wie läuft denn ein 500er ??

Ein 300TD in Lang (hätte ich gerne) ist ja noch müder durch das höhere Gewicht.

Ist die Fahreigenschaft beim Langen besser..???

Wie kommt der Fahrunterschied zw. Lang/Kurz rüber..?

Wie hoch ist der Verbrauch..?? beim 500er..??

400er..CDI ....??

Man Man Man welches Modell soll ich kaufen..oder besser meine G....absichten begraben....

Bin nun total unentschlossen...

Danke vorab für eure Infos....

Ähnliche Themen
23 Antworten

hallo

wenn du wirklich einen robusten und nicht gerade ganz lahmen g haben willst musst du den 500er nehmen. der motor hält (unter normalen bedingungen) ewig und hat auch ganz gut power, aber leider auch gut durst. je nach fahrweise sind wohl zwischen 15 und 25 liter drinne (ud noch viel, viel mehr).

den cdi würde ich keines falls nehmen, denn mit den 400cdi gits nur probleme, und trinkfest ist er auch.

der langeg ht ein deutlich besseres fahrverhalten auf der AB und auf der LS, aber im gelände mit einigen nachteilen.

Re: Enttäuscht....vom G 300 TD Modell 2000

 

Moinmoin,

den 400er kann man so um die 16-18 liter recht gut bewegen. ist sehr nett, guter anzug für das gewicht, im oberen bereich ist natürlich bedingt durch schrankwandaerodynamik keine urgewalt zu erwarten.

Vom 500er motor bin ich relativ enttäuscht, subjektiv reißt der im sl schon nicht wirklich, in der gklasse will ich ihn dann nicht erleben, den muss man dann schon recht hoch drehen um was zu merken. und dann fängt er auch richtig an durst zu haben.

alles in allem würde meine vernunft-empfehlung 400er lauten, auch wenn der motor als relativ anfällig gilt. der motor war glaube ich das einzige, was keine probleme bereitet hat und lief immer sehr fein.

Robust ist der 500er nicht, da sollte man auf das 93er Modell zurückgreifen, der neue Motor ist konstruktiv schlechter; was hier gesucht wird, ist ein Auto mit hohem Drehmoment, also ein 400er CDI, der lässt sich auch gut tunen. Sichewr wirst du nicht ins Gelände wollen , deshalb halte ich das für die richtige Wahl.

Nur eine kleine Anmerkung noch: Was du bekommst, ist ein Fahrzeug, das auf Geländefahrte ausgelegt ist, allein schon von der Technik her, nicht wie ein X5, Touareg, etc für die Straße. Willst du schneller sein und ab und zu auf die Wiese, nimm´ ´ne M-Klasse. Es gibt die eierlegende Wollmilchsau halt nicht!

Zitat:

alles in allem würde meine vernunft-empfehlung 400er lauten, auch wenn der motor als relativ anfällig gilt. der motor war glaube ich das einzige, was keine probleme bereitet hat und lief immer sehr fein.

Erklär mir das doch bitte mal genauer :D

kommt drauf an wieviel kilometer du fährst....

wobei ein 500er klingt besser ;-)

säuft aber mehr 400er mehr drehmoment also im hängerbetrieb besser..

fahrwerk ist beim kurzen habe auch einen...immer schlechter deshalb gibts auch den 55er nur lang....

kurzer radstand heist immer unruhiger lauf...liegt in der natur der dinge aber im gelände einfach klasse!

ich empfehle für 99%straße langen radstand und 400er und solang du kein benzin versehentlich tankst macht der motor keine probleme :-)

Gruß M.

was ist das überhaupt für ne frage?

ein 300TD ist für ganz andere zweche gedacht als ein 500E.

der 300GTD ist ja eher noch das wirkliche arbeitstier fürs grobe, aber eben keine sportsrakete!

vielleicht solltest du dir zuerst mal überlegen für was du das auto willst!

ich möchte noch mal aus rein technischer sicht vor´m 400cdi warnen. ei dem motor haben wir schon alles durch. von gelängten steuerketten, defekten hd-pumpen (ohne falsch-betankung), defekte injektoren und auch komplett abgebrannte autos (kolben durchschlägt kurbelgehäuse, öl auf krümmer).

 

ansonsten passt der motor vom drehmoment wie die faus auf´s auge, aber kaufen würde ich mir nie einen (probegafahren habe ih den schon).

Themenstarteram 3. Febuar 2005 um 6:40

Wie jetzt...

 

Zitat:

Original geschrieben von dieselschraube

was ist das überhaupt für ne frage?

ein 300TD ist für ganz andere zweche gedacht als ein 500E.

der 300GTD ist ja eher noch das wirkliche arbeitstier fürs grobe, aber eben keine sportsrakete!

vielleicht solltest du dir zuerst mal überlegen für was du das auto willst!

Hallo!

Was soll das denn....??

Ich finde halt einen "G" schön...für den Alltag AB,LS sollte nen Auto ( Das einen Neupreis von ca. 80tsd€ hat) doch ohne Mühe können..

Aber den 300er Arbeits-Tier zu nennen finde ich Voll daneben..Arbeitstiere sind/waren doch Stark davon hab ich allerdings bei der Probefahrt GAR-NIX gespürt..

Alles wackelt ab 100-110km/h datt is doch niet normal für so einen Luxusschlitten..

Oder denkt Ihr es kauft sich einer ein Fahrzueg für 160ts DM um den dann in Wald und Flur NIEDER-ZU-REITEN...zeig mir mal den, das kommt dann schon GELDVERBRENNEN nah..

Also JUNGS ran an die Tasten...

Ich weiß natürlich das so ein "G" Dauervollgas 200km/h nicht ab kann..soll auch gar nicht..aber moderat mit 160km/h dahin Cruisen sollte doch ohne wenn und aber drin sein..

Auch ab 60-100 sollter der sich einigermaßen bewegen...

Wobei die Haltbarkeit an 1.Stelle steht...

Auch sollte man mal mit dem Teil ins Gelände gehen...

Abere genau so gut will ich damit auch zum Gardasee fahren können , und das schneller als mit nem Reisebus.

Zitat:

Original geschrieben von AndiM 300TD

Erklär mir das doch bitte mal genauer :D

Gerne doch, war schon ein wenig später ;). Ich glaube es war eine 2001er G-Klasse. Die ersten paar 1000km waren fast beschwerdefrei. Dann kam der feuchte Herbst und Winter und damit Elektronikprobleme, die waren dann eigentlich immer da wenns nass oder feucht war, bei trockenheit durfstest du angstfrei fahren. Das äußerte sich unter anderem in folgenden Sachen:

  • Das Auto weigert sich, dir Einlass zu gewähren
  • Die Standheizung macht die Batterie in ein paar Minuten leer
  • Die Batterie entleert sich von selber
  • Die Batterie wird nicht geladen
  • Die Lichtmaschine macht nix
  • Das Command geht mal und dann wieder nicht (hin und wieder auch nur einzelne Funktionen - dann ging mal Radio nicht, mal die CD nicht, dann wieder Navigationsausfall)
  • Glühlampenterminator - alle Scheinwerfer(inkl. Nebelscheinwerfer) vor allem auf langen AB Fahrten brennen durch (und mach dann mal den Grill runter, schraub das alles raus und setz im dunkeln neue Birnen ein...)
  • Anhängerlampen bevorzugt abgefackelt, eigentlich alles was leuchtet
  • Motorsteuerung zerschossen
  • Fehlermeldungen am laufenden Band
  • Komplettausfall von allem - Motor läuft, sonst garnix, heißt keinen Tacho, kein Command, keinen Bordcomputer...garnix

Aber der Motor, der lief, wenn die Batterie ihn gestartet bekommen hat (als die Motorsteuerung kaputt war, ging natürlich nicht wirklich viel...) Jeder meinte, der 400er Motor wäre so schlecht und würde kaputtgehen. Nix da, der lief. Wenn mir einer dann mit "Hey, du hattest doch bestimmt schon Motorprobleme" kam, dann konnte ich mir ein dummes Lachen selten verkneifen ;)

Hallo Carrera RS,

finde den G auch sehr schön und quäle mich schon lange mit dem Gedanken ob nun oder nicht....

Der 400CDI passt wirklich perfekt zum G. Antritt, Getriebeabstimmung usw. sind wirklich super. (Besonders viel Spass macht es an der Ampel mit großem schwere Hänger "normale" Kfz zu versägen. Man erntet dann ungläubige verstörte Blicke :D)

Einen Verbrauch von 16-18 Litern kann ich nicht bestätigen, in der Praxis sind es 12-14 Liter (Erfahrungswerte von mehreren 400ern).

Die Langversion läuft m.E. für ein Starrachsenfahrwerk sehr gut, sind aber alles FZ gewesen welche nicht älter als 3 Jahre waren.

Auch längere Autobahnfahrten mit Reisegeschwindigkeiten von 160km/h sind relativ angenehm. Man erwartet für eine solche Karosserieform einfach andere, lautere Windgeräusche.

Aber: Bedenklich sind die von andreas-SL55AMG angesrochenen Motorprobleme, Langzeiterfahrungen gibt es vom oben genannten Motor noch nicht und mit den ersten Baureihen (2001er 400cdi) gab es nur Probleme.

Deines Nicknamens nach: fahr doch mal einen CayenneS Probe! (Sieht nicht so schön aus aber das Fahrverhalten...!)

Grüße

Themenstarteram 3. Febuar 2005 um 14:52

Cayenne..

 

Hallo!

Ja ja der Nick-Name....passt aber überhaupt nicht zum Porsche Cayenne...

Ich suche etaws für die Straße wie Du und einige andere schon richtig geschrieben haben (dafür vielen dank) vor allem was die Erfahrung mit den G 400 angeht...

Hab schon mit nem 500er geliebäugelt nach der Enttäuschung vom 300TD aus Bauj.2000.

Da ich gerne aus Optischen gründen einen kurzen "G" haben möchte(fahre NIE mit Hänger) weil ich denke das man von 365 tagen eh meist nie viel gepäckt schleppt und mit Kind ( 3.jahre) es auch auf der Rückbank gut klappt.

Bis auf 5-8x im jahr stehen bei mir keine längere Autobahnfahrten an, zu dritt mit Gepäck evtl. noch MTB zum Gardasee.

Doch auch wichtig erscheint mir dann der Wiederverkauf der bei einem langen Modell besser ist wie es aussieht.

Doch beim 500er erschrecke ich bestimmt immer an der Tanke..und müsste mir evtl. dann jede Fahrt überlegen..auf sowas hab ja mal gar keinen Bock.

Also wird so wie es IHR hier schreibt wohl meine Wahl zum 400er gehen ab Modelljahr 2003..sehe ich das RICHTIG oder ist der auch mit Problemen behaftet.

Die Überlegung ob 300er oder dann doch 500er kamen mir als ich die Preise von 99er 2000er 01er verglichen habe.

Da kostete der 300er kurz VOLLAUSSTATTUNG 31.900,-€ und der gleiche 500er 25.900,-€ bis 28900,-

Für diese Diff. kann ich lange fahren und vielleicht nicht so Untermotorisiert.

Auch habe ich verschiedene zurückliegende Angebote abtelefoniert von 500ern die waren alle verkauft...also so schlecht sieht es damit ja wohl dann doch nicht aus...

Na ja was soll man machen wenn man so bekloppt ist mit dem "G" ich komm da aber einfach nicht von los..vielleicht verkauf ich den auch dann in 6 wochen wieder aber manche Dinge muß man erstmal selber spüren...ist leider so im Leben..

So nun nochmal meine Frage (ich weiß hört sich doof an hab ja schon 1000mal gefragt) was und welchen "G" sollte ich mit Family kaufen....lieber PRAKISCH nen Langen (Vernünftig-Überlegt) oder mit Herz nen kurzen wo ich mich dann 10x im Jahr Ärgere mit dem wenigen Platz/Gepäck etc....aber für das Alltägliche völlig reicht.

Man man man ist das ne Scheiße wenn man nicht genau weiß was man will.....

So nun seit Ihr da alle nocheinmal gefragt da nun alle meine Kaufabsicht kennen.

Dank vorab für eure Geduld und Mühe (Nerv!) den ihr mit mir habt aber besser voher 3x gefragt dann alles Richtig gemacht als 2-3x nen G gekauft und alles war dann Mist.

Danke vorab....

P.S.

Werde berichten wenn ich etwas gekauft habe...

@Synyxys

Okay, das ist war, die Probs scheinen zu stimmen, darüber klagen schon ein paar.

@Dieselschraube

Tut mir sorry: Fahr´die 461er Baureiehe, dann weist du, was ein Arbeitstier ist...Druckstrahlersicheres Armaturenbrett, etc sind serienmäßig :D, die 463er Baureihe ist im Luxussegment angesiedelt...

Aber vom Prinzip her hast du auf jeden fall recht: Es handelt sich um Geländewagen. IMir ging als erstes das durch den Kopf, was du geschrieben hast, hab´s dann aber abgemildert als Empfehlung verpackt:D

@Carrera RS

Zitat:

Verbrauch überwiegend Autobahn Schnittgeschwindigkeit 93km/h bei 15,2ltr..

Da kann was nicht stimmen.

Wir hatten damals den G350 und konnten diesen bei "flotter" Fahrweise mit 15l/100km fahren.

Bei < 100km/h im Schnitt hat der sich < 12l/100km gegönnt. Das 3L Turbo ist noch ein Stückchen sparsamer.

Ich denke dass bei dir beim 1. Tanken zu früh abgeschaltet wurde oder irgendwas anderes zu einer falschen Berechnung geführt hat.

Das Klappern kann von einer nicht ganz schliessenden Heckklappe kommen. Schloss nachjustieren hilft.

Ich denke, dass 300PS besser gehen als 180PS ist jedem klar.

 

Zu den technischen Problemen: Fahrzeugspezifische treten eigentlich nur bei den CDI Motoren auf. Der Rest des Fahrzeugs ist ausgereift und die Benziner haben nie wirklich Probleme gemacht.

Ich denke dass es aber auf jedenfall schwieriger ist einen kurzen als einen langen G zu bekommen, wenn dieser gut ausgestattes sein soll.

 

Gruß,

Tim

G 300 Station

 

Hallo Jungs,

den 300 G TD lass ich mir nicht runtermachen. Das Auto läuft bei mir klaglos seit 90.000 km. ( Bj. 1999, Modell 2000 ) Keine Elektronikprobleme - auch im Winter nicht - und sonst auch keine Probleme - alles wirklich Topp!!!!! Braucht im Schnitt 15 l und beim Heizen 16,5 l. Bei anständigem Cruisen geht das auch mit 120 km/h mit 12,5 l. Der Motor läuft sauber, geht ab wie Schmitt´s Katze, das heist , die Beschleunigung ist echt beachtenswert für die 2,3 Tonnen. Der Lange ist spurtreu, läuft auf der Autobahn ganz ruhig und ich genieße lange Strecken. Echt relaxing und stressfrei.

Habe jetzt einen 400´er bestellt und hoffe, dass ich damit genauso zufrieden bin wie mit meinem Schmuckstück jetzt. Also den werde ich aber auch jetzt verkaufen und wenn Ihr einen werksgepflegten Wagen sucht, dann könnt Ihr den ( incl. MWSt ) für 36.000,00 haben. Interesse? Dann könnt Ihr mich unter 0171 9941315 erreichen.

Viele Grüße von Klaus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. G-Klasse
  6. Enttäuscht....vom G 300 TD Modell 2000