ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. entfernen von schwarzer kappe

entfernen von schwarzer kappe

Mercedes
Themenstarteram 5. Febuar 2020 um 22:44

habe das zündschloss ausgebaut von meinem 300 sl r129 um an den zylinder zu kommen ,aber die schwarze

kappe kann ich nicht abnehmen denn es sind auch die vorgesehenen löcher für die aus draht werkzeuge nicht vorhanden,ich müsste aber unbedingt den zylinder austauschen aber dazu muss ich die schwarze kappe entfernen .ich h0ffe ihr könnt mir weiterhelfen danke im voraus inselträumer

Cimg4190
Cimg4192
Ähnliche Themen
8 Antworten

Hallo Inselträumer,

 

Wie im Bild unten gezeigt mußt Du zuerst 2 Schlitze mit der Flex in die Kappe schneiden - genau 180Grad

gegenüberliegend und genau an der richtigen Stelle [siehe Bild 2 welches die Position der Ringnute innen in der Kappe zeigt - weiße Farbmarkierung]. Dabei Schlüssel in Schlüsselstellung 1. Nur gerade durch die Kappe schneiden, also nicht zu tief.

Dann kannst Du die Ringfeder sehen. Ein paar Tropfen Öl in die Schlitze mache und Kappe mehrfach drehen damit die

ganze Ringfeder geschmiert ist. Danach mit einer geeigneten Zange in Schlüsselstellung 1 die Ringfeder gleichzeitig auf beiden Seiten kräftig zusammendrücken und versuchen die Kappe abzuziehen. Vielleicht mußt Du mit einem Schraubenzieher nachhelfen und die Kappe wegdrücken.

Welchen Schließzylinder hat man Dir geliefert ? 129 460 05 04 oder 140 460 12 04.

Vor dem Einbau den neuen mit dem alter Zyl. vergleichen.

Sind die beide genau gleich oder hat der neue einen Absatz [Erhöhung] siehe Bild 3.

Wenn er einen Absatz hat und der alte hat keinen dann muß der Absatz weggefeilt werden - sonst paßt er nicht.

Zuletzt sollte man noch erwähnen, daß Du den Zylinder gemäß Daimler gar nicht allein auswechseln sollst - deshalb ist auch kein Zylinderausbau vorgesehen. Der MB Händler verkauft Dir also den Schließzylinder, die Kappe und die Hülse, die Hülse die den Schalter beherbergt. Dann wird alles zusammengebaut und die Hülse draufgesteckt - also eine EINWEG Situation. Wenn sie einmal drauf ist soll sie nie wieder abgemacht werden.

Obiges trifft auf den UR-129er zu. Ich meine Dein Auto war glaube ich einer bis 1993.

Beim späteren 129er ist die Situation anders.

Hoffe es geht.

Gruß

Fitzcarraldo1

Img
Img
Img

Da mussst du gar nix mit der Flex schneiden !, Die geht auch so runter - in den Schraubstock und ein bischen mit Hämmerchen usw. probieren, da sitzt lediglich ein Blechring drin !

Siehe Foto 3 Teil von rechts - sitzt auf der Nut vom 4 Teil von rechts und hält so die Kappe fest !

Die Kappe kann man also runterklöppeln - wenn man mal ne Fettkappe von der Radnarbe runter geklöppelt hat, schafft man es auch die Kappe runter zu klöppen, mit etwas Gewalt, etwas Geduld geht die runter ohne sogar den Blechring zu beschädigen. Der zusammenbau ist dagegen easy ! - Blechring in die Nut legen - Kappe darüberstecken - hält !!

Übrigens geht der Zylinder so weit ich mich erinnere auch ganz ohne entfernen der Kappe raus - durch entfernen nach hinten! Da gibt es auch eine bebilderte Anleitung dazu !

Gruß

Volker

Rps20160214

Hallo Volker,

kannst Du die "So weit ich mich erinnere - durch Entfernen nach hinten " Anleitung mal für alle ins Forum stellen damit wir alle davon profitieren.

Auch Daimler sollte das ins WIS übernehmen, die wollen ja auch dazulernen.

Das "nach hinten entfernen" würde ich Houdini zutrauen - der lebt aber nicht mehr.

Hallo Fitzcarraldo1,

ja ich habe die Anleitung, leider ist die Anleitung nicht von mir und daher kann ich die leider nicht so einfach ins Netz stellen.

Allerdings hat Inselträumer im Nachbar Forum die gleiche Frage gestellt und dort wird er auf die Anleitung verlinkt !

"Auch Daimler sollte das ins WIS übernehmen, die wollen ja auch dazulernen." - meinst du das ernst?

Die werden mit Sicherheit nicht Ihr WIS für 20-30 Jahre Alte Autos ergänzen.

Hast Du dir da mal was für den W201 (190er) rausgesucht ? - Das ist ja lachhaft, da wurden lediglich Microfichten gescannt (noch nicht mal danach "invertiert", da erkennst du so rein gar nix auf den Bildern ausser ein schwarzes Bild mit paar weißen Strichen! - unter Digitalisierung verstehe ich was anderes!

Wäre natürlich löblich wenn Daimler das WIS nachbearbeiten würde, was sie aber sicherlich nicht tuen werden dann würden nämlich mal reichlich TIPs der Schrauber einfließen um unsere Schätzchen zu erhalten. Aber es wird wohl weiterhin so aussehen, das man sich die Infos weiterhin in den einschlägigen R129 Seiten zusammensuchen muss, kann.

Aber wie man sieht klappt das eigentlich auch sehr gut, durch die Vernetzung der Informationen über die Foren!

Gruß

Volker

Nein das meinte ich nicht im Ernst. 129er ist Schnee von gestern, da wird es keine Nachträge im WIS geben.

Bestimmt ist es möglich den Zylinder bei irgendwelchen MB Typen nach hinten auszubauen ?

Hier geht es aber ganz spezifisch um den Ersttyp Lenkradschloss W140/129 mit dem 12Pin Schalter und der Ringfeder die die Kappe hält.

Das Hinterteil des Zylinders liegt auf der Aluminium oder Plastikhülse auf und geht nicht nach hinten durch.

Beim späteren Update 140/129er ist das Design geändert, da müßte ich mal nachsehen ob es da geht.

Gruß

F.

ääähmm - meiner kriegt nächste Woche H-Kennzeichen - was für ein Schloss habe ich dann ? und ich hab so ausgebaut ! und das sogar 2x ?

Später wurde das geändert, das weiß ich - aber bei mir hat es funktioniert ?

Gruß

Volker

Wenn er 30 Jahre alt ist hast Du den Ersttyp Schloß W140/129 mit 12Pin Schalter und Ringfeder in der Ringnute.

Du hast aber auch berichtet, daß Du die Kappe mit dem Hammer abgekloppt hast. Warum ? Wenn der Zylinder auch nach hinten rausgeht ?

Zu meiner Schande muss ich gestehen das ich das ganze 2x gemacht habe, da ich beim ersten Einbau das Schloss verkehrt eingebaut habe und nach einrasten des unteren Teils war es dann Essig mit der großen Hülse ! - da musste dann die Flex ran ! - Also das ganze Gedöhns nochmal gebraucht gekauft und das habe ich diesmal dann komplett zerlegt wie du auf dem Bild sehen kannst.

Aber ich kenne auch die Hülse wo das Schloss nach hinten nicht raus zu nehmen ist ! Der Trick mit lösen nach hinten Funktioniert zwar aber das Schloss geht tatsächlich nicht ganz raus - allerdings kann man die "Hülse dadurch leichter entfernen, wenn das Schloss nach hinten gerutscht ist ;)

Aber wann hier genau eine "Umkonstruierung" stattgefunden hat kann ich beim besten Willen nicht sagen. Da bist du wohl besser informiert !

Gruß

Volker

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. entfernen von schwarzer kappe