ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Schwarzer Lack extrem kratzempfindlich in Waschanlage?

Schwarzer Lack extrem kratzempfindlich in Waschanlage?

Mercedes SL R231
Themenstarteram 8. Januar 2013 um 16:23

Hallo zusammen,

seit dem Neukauf habe ich meinen R231 erst 2x in einer Waschanlage (extra ohne Bürsten, stattdessen mit Lappenwalzen) gewaschen, und trotzdem hat der schwarze Metallic-Lack schon überall feine Kratzer, die man im Schatten und aus der Ferne nicht sieht, aber bei Tageslicht aus der Nähe je nach Blickwinkel sehr wohl. Speziell an den Kunststoffteilen (Stoßstangen vorn und hinten) finde ich das extrem, da sieht man es noch viel mehr als auf Metallflächen.

Nach dem ersten Waschen fragte ich mich schon, ob ich irgendwo beim Parken an einem Busch vorbei gestreift wäre. Nun nach dem zweiten Waschen ist es noch stärker sichtbar.

Anbei zwei Fotos von der Heck-Stoßstange, vorn ist es aber genauso. Ist das speziell bei schwarzem Lack noch normal?

Dsc00601
Dsc00605
Ähnliche Themen
35 Antworten

Hallo,

genau so sah mein neuer Audi TT mit Unilack

nach dem Waschen aus.

Auch nur Lappenwaschanlage und trotzdem

sah es aus, als wenn einer mit Schmirgel

Kreise gezogen hätte.

Für mich gilt: nie wieder schwarz.

Hat mich so geärgert.

Bei Metallic sollte das aber nicht so sein!?

Gruss,

Vmaxpeter

Schwarz ist halt schon sehr empfindlich, auch Metallic-Schwarz. Du solltest entweder den Wagen nur noch mit viel ( Regen-)wasser per Hand waschen ( mache ich bei meinen Wagen zu Hause so, mit Regenwasser aus der Zisterne ) oder bei einem Profi den Lack konservieren lassen.

Die jetzt schon bestehenden Kratzer bekommt man sicher rauspoliert, ist aber, wenn man es selber macht, eine Heidenarbeit und anschließend mit z.B. Wachs von Swizöl konservieren. Hat eine tolle Tiefenwirkung und ist relativ langbeständig, aber eben fürchterlich viel Arbeit insbesondere beim ersten Mal. Später muß man ja meist nur noch das Wachs erneuern.

Ich würde mir wegen der Schmutz- und Kratzempfindlichkeit keinen schwarzen Wagen kaufen. Auch die Lappen-Waschanlagen sind nicht viel lackschonender als die herkömmlichen Anlagen. Wenn die Lappen älter sind, sitzt in dem Stoff auch der Dreck und die kleinen Steinchen/Körnchen.

Gruß

Martin

Ich fahre nur lackschwarze Wagen. Kein metallic. Derartige Kratzer sucht man bei mir vergebens. Muss irgendwie doch an der Waschanlage liegen. Sind die Kratzer rundum an den Stossstangen derartig verkratzt oder nur an den Kanten? Koennte evtl. zu viel Druck auf den Lappen sein... oder die Lappen waren ohnehin bereits stark verschmutzt.

Hallo, hatte mal einen R230 in schwarz met., siehe auch unter meinem Profil

--> Fahrzeuge,

der war absolut kratzempfindlich, habe ihn dann nach ein zwei Waschanlagenbesuchen erst mal mit einer Poliermaschine und Meguirs SwirlX entswirlt (von Hand kannst Du vergessen) und dann lackversiegelt. Ab da dann nur noch Handwäsche und keine Kratzer mehr sichtbar.

Inzwischen habe ich einen R231 in Palladiumsilber (Bilder folgen noch) und bin froh schwarz wieder los zu sein. Wie meine Vorredner werde ich auch in Zukunft einen großen Bogen um schwarz machen, ist einfach zu pflegeintensiv.

Habe seit Oktober 2012 den R231 in Feueropal (Rot) kein metallic, habe bisher keine Pobleme damit.

Der Vorgänger, gleiche Farbe, hat nach einem Jahr eine Nanoversiegelung bekommen und sah nach 3,5 Jahren immernoch

Top aus. Maschinenwäsche bürstenlos und zwischendurch per hand.

Viele Grüße aus Braunschweig

Lomen

Img-0064
Themenstarteram 9. Januar 2013 um 7:39

Hallo zusammen,

wie ich zwischenzeitlich las, sollen Textil-Waschanlagen (wie die, in der ich nun 2x war) zwar weniger Spuren hinterlassen als Bürsten-Waschanlagen, aber richtig kratzerfrei soll es nur mit Schaum-/Moosgummi-Anlagen sein. Hier in der Nähe gibt es eine solche, die ich dann zukünftig verwenden werde, da mir die Handwäsche zu mühsam ist.

Blöd nur, dass es nun schon überall den Schmirgel gibt, der wohl von allein nicht mehr weggehen wird, wie der Betreiber der Moosgummi-Anlage meinte. Er meinte auch, durch Polieren könnten die Schmirgelkratzer zwar weggehen, dafür aber evtl. "Wolken" entstehen. Nach dem ersten Besuch in der Textilanlage war es noch längst nicht so wild wie diesmal, weshalb ich erst gar nicht darauf gekommen bin, dass die Waschanlage die Kratzer verursacht.

Ich würde im Nachhinein nun auch wieder silbernen Lack nehmen - damit hatte ich in den vergangenen Jahren in derselben Textilwaschanlage absolut null Probleme. Dumm nur, dass ich den R231 schon 8-10 Jahre fahren möchte und eine neue Farbe daher auf absehbare Zeit nicht möglich ist.

Zitat:

Original geschrieben von SL Teufel

Sind die Kratzer rundum an den Stossstangen derartig verkratzt oder nur an den Kanten? Koennte evtl. zu viel Druck auf den Lappen sein... oder die Lappen waren ohnehin bereits stark verschmutzt.

Die Schmirgelkratzer sind besonders zu sehen an der vorderen und hinteren Stoßstange, und dort nicht nur an den Kanten. Dort soll der Lack wohl weicher sein, weil das Plastik im Gegensatz zu den Metallteilen ja biegsam ist. Am Metall ist es am stärksten an weiter außenstehenden Teilen wie dem Türgriff und den Kotflügeln, aber eben deutlich weniger als an den Kunststoff-Stoßstangen, von denen die hintere je nach Blickwinkel schon ein wenig stumpf aussieht.

Da brauchen wir gar nicht lange drumrumreden:

auf dunklen Lacken sieht man kleinste Kratzer und Schlieren ganz schnell; auf uni noch eher als auf metallic.

Aber dafür sehen diese Lacke saustark aus, wenn sie ordentlich gepflegt (aufpoliert und konserviert) sind!

 

Silber (hab ich an der C-Klasse) ist unproblematischer aber auch deutlich ausdrucksloser!

 

Einen SIlbernen SL möchte ich nicht (sorry, ist nur mein unmaßgeblicher Geschmack)

 

Servus,

mein SL ist silbern. Eine andere Farbe wollte ich nicht, da man sehr schnell Dreck darauf sieht und nur am Waschen ist.

Ich wasche meine Fahrzeuge immer selbst mit der Hand. Dazu benutze ich lediglich Wasser, Schwamm, Felgenbürste und zwei

Mikrofasertücher. Meiner Meinung nach einer der lackschonensten Wäschen.

Zur Konservierung poliere ich die Fahrzeuge einmal pro Saison mit Nigrin Hartwachspolitur für normale Lacke.

Grüße

Marcel

War bei meinem Unischwarz genauso. Der Vorbesitzer hat das Fahrzeug zwar versiegeln lassen, in der Waschanlage war er wohl trotzdem.

Habe dem Fahrzeug dann eine Aufbereitung + UltraGlassCoating-Versiegelung gegönnt, nun sieht er wieder aus "wie neu" und ist nicht mehr so empfindlich. Ich reinige allerdings nur "berührungslos" in Waschboxen...

Zitat:

Original geschrieben von SL_Rider

Blöd nur, dass es nun schon überall den Schmirgel gibt, der wohl von allein nicht mehr weggehen wird, wie der Betreiber der Moosgummi-Anlage meinte. Er meinte auch, durch Polieren könnten die Schmirgelkratzer zwar weggehen, dafür aber evtl. "Wolken" entstehen. Nach dem ersten Besuch in der Textilanlage war es noch längst nicht so wild wie diesmal, weshalb ich erst gar nicht darauf gekommen bin, dass die Waschanlage die Kratzer verursacht.

Mit einer Excentermaschine entstehen in der Regel, im Gegensatz zu einer Rotationsmaschine keine Wolken oder Hologramme. Ich hab mir bspw. die T3000 von Liquid Elements zugelegt, dazu Swirlx und UltimateCompound (für die Kratzer die nach dem ersten Durchlauf noch sichtbar waren) von Meguirs. Hinterher ein gescheites Wachs von Aristoclass, Meguirs drauf oder eben eine Versiegelung und er sieht wieder wie neu aus. Die Bilder von meinem schwarzen Sl sind nach der Aktion entstanden.

Zitat:

Original geschrieben von cruiser-Dirk

Da brauchen wir gar nicht lange drumrumreden:

auf dunklen Lacken sieht man kleinste Kratzer und Schlieren ganz schnell; auf uni noch eher als auf metallic.

Aber dafür sehen diese Lacke saustark aus, wenn sie ordentlich gepflegt (aufpoliert und konserviert) sind!

Silber (hab ich an der C-Klasse) ist unproblematischer aber auch deutlich ausdrucksloser!

Einen SIlbernen SL möchte ich nicht (sorry, ist nur mein unmaßgeblicher Geschmack)

 

Ein SL sollte schon Silber (Silberpfeil)sein kommt alles viel besser zur Wirkung das Fahrzeug wirkt Optisch viel grösser

kein vergleich mit Schwarz ich hatte früher auch nur Schwarze Autos aber nie wieder nur noch Silber!

Gestattest du auch abweichende Meinungen,

oder muss ich meine Dicke jetzt umlackieren?

:D:confused::D seligman

Zitat:

Original geschrieben von zeligman

Gestattest du auch abweichende Meinungen,

oder muss ich meine Dicke jetzt umlackieren?

:D:confused::D seligman

Guten Tag ich habe extra geschrieben ein SL SOLLTE Silber sein und nicht soll jedem das seine viel Spass mit deiner DICKEN!!!

Gruß Regina

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Schwarzer Lack extrem kratzempfindlich in Waschanlage?