ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Elektrotechniker an Bord? Dauerleistung Strom PKW - was ist möglich? Verbraucher 800Watt?

Elektrotechniker an Bord? Dauerleistung Strom PKW - was ist möglich? Verbraucher 800Watt?

Themenstarteram 13. Februar 2018 um 17:54

Hallo,

ich habe nochmal eine ungewöhnliche Frage, jedoch interessiert mich, wie viel "Strom" bzw. Energie ein handesüblicher PKW wie beispielsweise Ford Transit Connect dauerhaft liefern kann? Das sowass ja durchaus irgendwie möglich ist, zeigen Rettungswagen, kleinere Krankenwagen, Feuerwehr Autos usw..

Stellen wir uns vor, es gäbe zwei "Strom"-Vebraucher im Heck, die jeweils circa 400 Watt verbrauchen, allerdings auf 24 Volt Basis. (Wäre vielleicht auch mehr als 800Watt möglich, wo ist das Ende?)

Welche Gegebenheiten müssen da sein, um die Geschichte von morgens bis Abends wärend der Fahrt betreiben zu können? Und nein, der PKW kann nicht extern an 220Volt oder aufwärts angeschlossen werden.

Grüße!

Ähnliche Themen
46 Antworten

Es kommt auf die verbaute Lichtmaschine an. Wenn sie z.B. 120A leisten kann, kannst du maximal 1440W (bei 12V) rausholen. Musst aber davon abziehen, was das Auto sonst braucht, nicht dass du bei Nacht mit eingeschalteter Beleuchtung irgendwann eine leere Batterie hast.

Themenstarteram 13. Februar 2018 um 18:18

Okay, dass hilft mir weiter, jedoch Frage ich mich, wie macht das dann ein Polizeiwagen? Also prinzipiell würde ich sagen, der verbraucht mit Funk, Blaulicht, Martinshorn, Frontblitzer, Heckleuchten, vielleicht noch Kühlung Heizung für Medikamente bei einem Notarzt weit mehr als 1440watt.

Ob er mehr als 1400 W braucht möchte ich mit einem Fragezeichen versehen.

Aber solche Sonderfahrzeuge haben i. d. Regel eine weitere Batterie, damit sie immer noch fahrbereit sind und mit großer Wahrscheinlichkeit auch eine andere Lima.

schrauber

Themenstarteram 13. Februar 2018 um 18:37

Eine andere Lima, okay. Aber eine zweite Batterie würde bei Dauerleistung meine Meinung nach nichts bringen oder? Weil die Lima ja nur eben 1440 Watt bringen kann.

Wohet weiß man denn, wie viel ein PKW maximal verbraucht ab Werk und wie viel Resternergie bereit gestellt werden könnte?

Eine andere Lima schließt sich leider aus, da Leasingfahrzeuge...

Zitat:

@mayofire schrieb am 13. Februar 2018 um 18:18:11 Uhr:

Okay, dass hilft mir weiter, jedoch Frage ich mich, wie macht das dann ein Polizeiwagen? Also prinzipiell würde ich sagen, der verbraucht mit Funk, Blaulicht, Martinshorn, Frontblitzer, Heckleuchten, vielleicht noch Kühlung Heizung für Medikamente bei einem Notarzt weit mehr als 1440watt.

Ich meine Du überschätzt den Verbrauch der Anbauteile. Ist heute auch LED. Funk 25Watt, Blaulicht 40Watt maximal. Aber selbst bei 1000 Watt gesamt, das Zeug ist ja nicht immer im Betrieb und auch nicht immer gleichzeitig.

Also für Deine benötigten 800W Dauerleistung benötigst Du einen Strom von I = P/U also 800/12V ~ 67A

Bei einem verbauten Generator von 120A sollte es auch während des Fahrbetriebs möglich sein diese Leistung bereitzustellen.

Allerdings muss beachtet werden das der Akku dann weniger Ladestrom zur Verfügung hat, was eine längere Ladedauer zur Folge hat.

Wie sich allerdings Deine 24V Verbraucher an 12 V verhalten würde ich vorher mal außerhalb des Fahrzeugs testen und die Stromaufnahme dabei messen, wenn die überhaupt funktionieren.

Man muss aber dazu sagen, dass die Lichtmaschine (der Generator) den Nennstrom von z.B. 120A nur oberhalb einer gewissen Drehzahl liefern kann. Das dürfte in den meisten Fällen irgendwo zwischen 2000 und 3000 U/min des Motors liegen.

Die Ladespannung (leicht temperaturabhängig) liegt bei ca. 14,4V.

Der Generator muss natürlich alle angeschlossenen Verbraucher versorgen und die Batterie nachladen. Letzteres geht nur, wenn die verfügbare Generatorleistung höher ist, als die Summe aller Verbraucher.

Im Leerlauf würde bei konstanter Last die Spannung einbrechen und man würde die Belastung am Motorlauf merken.

Wäre vielleicht hilfrei zu wissen was du machen willst. BumBum?

Gruß Metalhead

Es ist ja technisch machbar eine zweite Batterie in Reihe zuschalten damit man dann 24 Volt hat (theoretisch 27,6 Volt)Durch einen technischen Kunstgriff kann die Zweite batterie dann auch noch geladen werden. Die Stromverbräuche aller Verbraucher müssen dem aber gerecht werden. Ein Leasing Fahrzeug eignet sich aber sicherlich nicht. Unser Tansit Laborwagen hatte aus diesen Gründen einen Eisemann Stromerzeuger an Bord der Bei Bedarf zugeschaltet wurde. damit hatten wir geregelte Spannungen von 1 bis 36 Volt sowie 20 bis 48 Volt und 110 sowie 230 Volt sowie Drehstrom an Bord. Spannungskonstant 0,1 % zuzuglich der Regelung in den Verbrauchern Nur das erfordert viel Sachverstand um sich nicht auch über die Spannungsversorgung Schweinereien hereinzuholen. Es gibt Herrsteller für solche Ausrüstung. Deshalb ist der im Vorteil, der solches selbst bauen kann. Dies vorab. Zu Deinem Porblem. Du kannst also damit anfangen die Datenblätter auf die jeweiligen Leistungen der Geräte zu kontrollieren..Diese addierst Du und als Sicherheitsreserve schlägst Du noch 30 % dazu. Der Kabelbaum sollte nun Sternförmig aufgebaut werden, erstens damit Du Dir keine Schweinereien hereinholst Zweitens damit Dein Kabel nicht eine Zweitheizung darstellt. Die Lichtmaschine wird ein Problem darstellen aber die Bleisammler müssen so ausgelegt werden, dass Sie genügend geladen werden. Am besten Du bittest einen Elektriker oder Radio und Fernsehtechniker, das ganze auf Machbarkeit hin zu überprüfen. Das Ohmsche Gesetz und das Kirchhoffsche Gesetz solltest Du beherrschen. Dein Problem wird sein, Der geliehene Wagen!!! Kauf Dir einen guten gebrauchten und bedenke, das was Du vorhast, kostet. Unser Transit hat damals gebraucht 4000 DM gekostet und die Technik war mit ca 18000 DM im Eigenbau dabei. Ich wünsche Dir viel Glück. Wir haben dann dieses Produkt auch in unser Programm aufgenommen und verkauft. Es ist ein Nischenprodukt deshalb teuer. Aber beruhige Dich Ich will Dir nichts verkaufen ich bin Rentner

Wenn ich mich verschreibe, dann liegt es daran, dass ich zur Zeit etwas schlecht sehe. Ich bekomme Augentropfen die doch das ganze verschwimmen lassen. das noch so als Nachsatz.

Schreibe doch einfach mal, was genau du machen willst. Vielleicht gehst du ja von einem völlig falschen Leistungsbedarf aus, und das Problem ist gar nicht mehr so problematisch.;)

Gruß

electroman

Themenstarteram 13. Februar 2018 um 21:29

Hallo, vielen Dank für die vielen Antworten!!!

Es handelt sich dabei um ein Spezialfahrzeug für Medikamententransporte, jedoch im Bereich Langstrecke für Apotheken. Also das Fahrzeug wird den ganzen Tag bewegt, ein und ausgeladen.

Das Eine ist eine Kühleinheit für Fahrzeuge Transcooler 310 mit 12/24 V und 150 Watt.

Das andere sind Wärmerinheiten 24 volt DC 6 amp 144 Watt. Jedoch sind es drei Stück.

Okay, sind 600 Watt Circa + vielleicht Steuerungseinheit.

Klar kann man sich sowass auch Bauen lassen, jedoch würde ich gerne vorab verstehen, ob und wie sowass gehen würde.

Ich mein es gibt ja auch Kühlfahrzeug mit mehr Leistung.

Das mit dem Leasingfahrzeug erschließt sich mir nicht ganz. Man kann den Kabelbaum ja wieder rückbauen.

Themenstarteram 14. Februar 2018 um 7:23

Jetzt habe ich euch verschreckt? ??

Hi,

keine normale KFZ Elektrik lässt sich dauerhaft mit 800W mehr belasten.

Das ist ja schon die mittlere Durchschnitsleistung der meisten PKW-Limas.

Du brauchst das techn. Datenblatt der Lima, um zu wissen bei welcher Drehzahl sie maximale Leistung abgeben kann. Schätze auch mal, das das so um die 3000U Motordrehzahl liegt, was ca. 6000U Lima Drehzahl bedeutet. Fähtst du nun mit 2000U, bringt sie nur noch 2/3 ihrer Leistung.

Auch bedeuten 800W ca. 60A Strom, wofür min. 32q Kabel gelegt werden müssen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Elektrotechniker an Bord? Dauerleistung Strom PKW - was ist möglich? Verbraucher 800Watt?