ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Elektrische Handbremse zuverlässig?

Elektrische Handbremse zuverlässig?

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe erstmals, seit einem halben Jahr ein Fahrzeug mit

elektrischer Handbremse.

Die bisher beobachteten Nachteile will ich garnicht aufzählen,

sondern Fragen ob jemand über die Zuverlässigkeit Auskunft geben kann.

Sind die über die Jahre Fehlerfrei?

Gibt es beim TÜV oder Wartung ev. Probleme?

Vielen Dank für die Antworten.

Gruß,

woka11

Beste Antwort im Thema

Der Passat unserer Firma mußte nebenbei schon zweimal wegen der (blöden) elektrischen Handbremse abgeschleppt werden. Das Ding wollte sich einfach nicht lösen lassen.

Ich halte solche Systeme für eine unnötige Fehlerquelle.

91 weitere Antworten
Ähnliche Themen
91 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

 

Wenn man nach kurzer Zeit lieber eine Rutschkupplung haben will, mit der man nicht mal mehr auf der Ebene anfahren kann, warum nicht, soll er sie doch aufreiben, das machen die Verlader auf den Werksgeländen doch auch.

Hallo,

mann was wird hier für ein Drama aus dem Anfahren am Berg gemacht.

Bei der oben beschriebenen Methode schleift die Kuppkung ca. 2 Sekunden.

Im Prinzip nicht länger als beim normalen Anfahren. Ihr sollt das Auto nicht eine halbe Minute mit der Kupplung am Berg halten.

Ich fahre so seit über 30 Jahren und mir ist noch nie eine Kupplung verbrannt, trotz Laufleistungen von über 300000 Kilometern.

Kann heute keiner mehr Auto fahren, oder haben es viele verlernt, bzw. nie gekonnt?

Zitat:

Ob die Bremsbeläge oder -klötze mittels Seil oder elektr. an die Scheibe oder in die Trommel gezogen werden ist egal, sie gammeln oder frieren so oder so fest..

Wenn die Beläge festgammeln, sollte man sich vielleicht um die Wartung der Bremsanlage kümmern.

Ein festgefrorener Belag löst sich beim Anfahren sowieso wieder.

Zitat:

Original geschrieben von Angus Young

Kann heute keiner mehr Auto fahren, oder haben es viele verlernt, bzw. nie gekonnt?

Schau Dir doch all die Automatik&DSG-Fahrer, die automatischen Einparker, Spurhalteassistentenfahrer, Hillholderpiloten, Rentnerradarnutzer, Naviverirrer mit Popo, Hand und Hirnheizung an, setzt die mal in einen alten Käfer, die bekommen den Motor kaum an bei minus 20 Grad und finden ohne Navi nichmal mehr aus der eigenen Garage..........;)

So eingelullt durch Technik die uns das Leben angeblich erleichtert verlernt man schnell die Baiscs.

GreetS Rob

Zitat:

Hallo,

mann was wird hier für ein Drama aus dem Anfahren am Berg gemacht.

Bei der oben beschriebenen Methode schleift die Kuppkung ca. 2 Sekunden.

Es gibt auch Fahrer die das Auto mit schleifender Kupplung am Berg halten, bis es weitergeht.

Das kann man hören und riechen :D :D

Auf einen Fahrer der den Umgang mit dem KfZ beherrscht, kommen sicherlich 2 Stk., die das nicht beherrschen! (Oder, ihnen ist einfach alles egal!)

MfG

Zitat:

Original geschrieben von 0MGQoNDYjZ

Nur weil ein allezeit perfekter Autobediener ein elektronisches Helferlein nicht braucht, muss es nicht nutzlos sein. Schließlich gibt es auch andere Fahrer, die manchmal aus Unvermögen, Unaufmerksamkeit oder Faulheit=Leichtsinn Fehler machen.

Ich selbst war ein notorischer Handbremsenvergesser, bis mein Auto eines Tages bei Schwiegerpapa aus der Garage in den Vorgarten rollte. Da hatte ich doch glatt auch noch das Gangeinlegen vergessen...

Mit meiner EPB passiert das nicht mehr - auch wenn sie mir im Alltag eigentlich eher lästig ist.

Mit diesem Statement bin ich sehr einverstanden, scheint es mir doch bodenständiger und ehrlicher zu sein als z.B. das mit dem unseligen "Killerargument" der Beifahrer-Notsituation-Bremsung.

Gibt viele, die am Berg nicht ohne zurückzurollen anfahren können, leider!

Insofern für diese Leute (und deren Nachfolger am Berg) ein echter Sicherheits- und Komfortgewinn.

Allerdings gibt / gab es diese AH-Funktion auch bereits mit einer manuellen Seilzughandbremse, oder (korrigiert mich, wenn ich falsches sage!).

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Ich habe keine Kupplung, was soll ich machen??? :eek:

Dann in jedem Fall: NICHT kuppeln, keinesfalls! (Für Schäden durch Kuppeln an Autos ohne Kupplung übernimmt der Hersteller, wie Du sehr wohl weißt, keine Haftung, also Vorsicht!)

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Ist für die Lebensdauer der Reibbeläge in der Kupplung aber nicht ideal, den für ewiges schleifen sind die nicht ausgelegt.

Man kann auch nicht beliebig oft mit maximaler Beladung an sehr steilen Bergen anfahren, da wird die zu warm und gibt rauchzeichen.

Ob Ihr´s glaubt oder nicht, aber genau SO wollte mir mein Fahrlehrer 1978 in Wolfsburg doch tatsächlich mal das Anfahren am Berg beibringen, bzw: Er HAT es mir so beigebracht, nur hab ich´s nach dem FS-Erwerb SO noch nie gemacht:p

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

... soll er sie doch aufreiben, das machen die Verlader auf den Werksgeländen doch auch.

Kaum eine Kupplung in einem Neuwagen kommt, ohne das sie einmal gequalmt hat, beim Händler an.

Woher hast Du denn diese "Weisheit"?

Schon selbst als Verlader gearbeitet?

Kann ich aus meiner Erfahrung in einem großen dt. Automobilwerk absolut nicht bestätigen, sorry.

Zitat:

Original geschrieben von Peter Clio

P.S. ewig "Gestrigen"....lieber nicht kritiklos nach vorne maschieren, als ein Ja-Sager mit unkontrollierter Euphorie, aber hinterher ein Mangel feststellen und dann rumheulen....gilt in allen Lebenslagen!

Nicht nur bei der Auto-Auswahl/Kauf....;)

Na ja, nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Warum diese schöne neue Welt, äh, Technik und auch sonstige Elektronik hier von einigen immer nur kritiklos gutgeheißen wird, dürfte aus deren Repliken und den Hinweisen auf ihre beruflichen Branchen, die sich aus diesen unschwer ergeben, wohl leicht abzuleiten sein.

Wer mosert schon an den Dingen herum, die ihm ggf. das eigene Auskommen sichern?

Die meisten jedenfalls nicht.

Klar, man kennt die Problemfelder oder -situationen und die für diesen Fall vorhandenen suboptimalen oder womöglich gar nicht vorhandenen Lösungen selbst bei weitem besser als die hier diskutierenden "Anwender" und Endkunden, nur spricht man eben nicht drüber, weil: Siehe oben, man möchte nicht das eigene Nest beschmutzen, solange es noch so hübsch warm und kuschelig ist.

Bitte gewöhne dir das 4-5 Beiträge nacheinander, schnell wieder ab! Du kannst das auch in einem Beitrag zusammen fassen.

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Taubitz

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

... soll er sie doch aufreiben, das machen die Verlader auf den Werksgeländen doch auch.

Kaum eine Kupplung in einem Neuwagen kommt, ohne das sie einmal gequalmt hat, beim Händler an.

Woher hast Du denn diese "Weisheit"?

Schon selbst als Verlader gearbeitet?

Kann ich aus meiner Erfahrung in einem großen dt. Automobilwerk absolut nicht bestätigen, sorry.

Dann achte mal drauf, wie die Autos mit rauchender Kupplung auf die LKWs und Züge verladen werden..

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Dann achte mal drauf, wie die Autos mit rauchender Kupplung auf die LKWs und Züge verladen werden..

Na, das hab ích ja...!;)

Hallo Gemeinde,

viele Kommentare haben mir weitergeholfen,

dennoch bin ich überrascht wie weit die Ausführungen gefächert wurden.

Meinem Bedarf an Antworten ist genüge getan und deshalb würde

ich gern dieses Thema beenden.

Die, die noch weitermachen wollen können doch

jederzeit ein eigenes Thema eröffnen.

Vielen Dank bis dahin und Grüße,

woka11

Warum sollte man ein eigenes Thema eröffnen, wenn es bereits einen Thread dazu gibt?

Hier, kann gerne weiter diskutiert werden!

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Elektrische Handbremse zuverlässig?