ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Elektrik-Problem

Elektrik-Problem

Kawasaki Z 900
Themenstarteram 21. Dezember 2020 um 17:09

Hallo Fan-Gemeinde der alten Z900!

Da bin ich wieder mit einem neuen Problem:

An meiner A4, Baujahr 76, US-Ausführung, ist ein dreipoliges Teil wohl durchgebrannt. Befestigt war es an einer der beiden Zündspulen. Habe schon 2 Werkstätten aufgesucht, leider ohne ERFOLG.

Vielleicht weiß Jemand hier, um was es sich handelt und wozu es benötigt wird. Fotos folgen gleich im Anschluß...

Grüße, Herbert

Ähnliche Themen
28 Antworten

Servus

hast du ein Foto davon? Hilft vielleicht...

-ok, wer lesen kann- sorry, kann das nicht mehr löschen...

Gruß

gerhard

Themenstarteram 21. Dezember 2020 um 17:14

Hier die Fotos

Img-20201221
Img-20201221
Themenstarteram 21. Dezember 2020 um 17:15

Alles gut, Gerhard, hier noch ein 3. Foto

Themenstarteram 21. Dezember 2020 um 17:18

Mit dem Hochladen klappt es Mal wieder nicht, neuer Versuch...

Könnte nen Kondensator, Sperrdiode oder sowas sein.

Mal auf dem Schaltplan geschaut, ob du die Drei Kabelfarben an einem Bauteil wieder findest?

Hatte auch mal so alte Kisten. hab sowas aber noch nie gesehen. Hat die Z900 2 Unterbrecher und 2 Zündspulen? Da geht dann von jeder Zündspule 2 kabeel weg zu insgesamt 2 Zündkerzen. Und dann hat die Zündspule noch einen anschluss, der zum Unterbrecher geht. Und wo war da das geheimnisvolle Teil dran?

Gerhard

Habe mal einwenig gegoogled. Leider finde ich nur verpixelte Schaltpläne. Dort ist das Teil aber definitiv drauf.

Geht zu einer Lampe im Cockpit, die man aber leider auch nicht lesen kann.

Außerdem geht es zum Rücklicht und nem Schalter.

Vermutung liegt mir jetzt hier nahe, dass es was mit dem Rücklicht zu tun hat und nichts mit der Zündung. Die Kabelfarben würden zumindest passen, sowie die Anzahl.

Themenstarteram 21. Dezember 2020 um 17:51

Hallo Forster, grüße Dich! Danke Dir für den Hinweis. Auf meinem Schaltplan, ist aber von einem anderen Modell, hatte ich nichts Vergleichbares von den Farben her gefunden.

Da die Lichter alle funktionieren, mache ich mir also erstmal keine Gedanken mehr. Der Stecker war unter dem Tank und schon abgezogen, als ich das Moped kaufte.

Hallo Gerhard, Du liegst richtig: 2 Zündspulen, 2 Unterbrecher. Das Teil war wohl aus Platzgründen mit an einer Zündspule befestigt, aber ohne Verbindung zu ihr.

könnte sein das wenn du auf die bremse gehst hinten oder vorne das eine Kontrolle mit angeht das dein Bremslicht funktioniert

Themenstarteram 21. Dezember 2020 um 17:56

Hallo Siggi, so sollte es wohl sein, zumindest ist eine Kontrolllampe im Instrument vorhanden.

Hab ich noch gar nicht getestet, ob sie funktioniert...

hab auch noch das buch mit Schaltplan. such das mal raus und mach ein bild

Ich glaube nicht, dass es angeht, wenn es funktioniert. Das würde keinen Sinn machen, dann so ein zwischen Bauteil noch einzubauen. Und Kawa wird mit Sicherheit kein Teil unnütz einbauen, wenn man es auch einfach weglassen könnte. Aber man weiß ja nie, was sich manche Ingenieure überlegen. Und erst beim fertig bau merken, dass was überflüssig ist ;-)

Da ich mittlerweile auch noch ein Bild, zwar abgeschnitten, aber mit Failure gefunden habe, tippe ich darauf, sollte das Rücklicht defekt sein, dass es dann angeht. Sozusagen eine Kontrolle: Leuchtet ist was defekt ;-)

Hi @silence.is.golden , bin eben erst aus meiner Werkstatt zurückgekommen.

Ja, das Teil ist der "Outage Indicator" (Ausfallindikator), und der hängt mit der Kontrolllampe im Drehzahlmesser (Stop Lamp) zusammen. Geht das Bremslicht nicht mehr, wird der Fahrer dadurch gewarnt.

 

Bilder im Anhang, Bauteil Nr.24.

 

Mfg

Stop Lamp.jpg
Screenshot_20201221-183252_Drive.jpg
Screenshot_20201221-183333_Drive.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen