ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. EL 250 Fahreigenschaften iwie sonderbar...

EL 250 Fahreigenschaften iwie sonderbar...

Kawasaki
Themenstarteram 13. April 2011 um 14:12

Tagchen..

nach nunmehr 13 Jahren hat das Verkehrsamt beschlossen, mir meinen Klasse A doch noch wieder zu geben- EU sein dank! Nun kommt man ja als Resultat dessen recht schnell auf den Gedanken: ein Krad muss her. Eine kleine E-BaySafari später war ich dann auch stolze Besitzerin einer längst in die Jahre gekommenen EL 250. Das gute Stück hat mehrfach den Besitzer gewechselt und ist/war streckenweise in einem recht dilettantisch zurechgebasteltem Zustand ( ich hab früher selbst geschraubt und weiß gelegentlich, wovon ich rede..

Nun stand die erste Fahrt an und nachdem etwas Übung im Gänge suchen entstanden ist, kommt nun folgende, merkwürdige Frage:

Das ist ein Chopper- ist es möglich dass dieses Ding irgendwie einen Fahrstil verlangt, der weit über dem sonst üblichen Drehzahlniveau liegt? Und... wieso hab ich ab 100 km/h Sorgen, dass das Triebwerk mir um die Ohren fliegt wenn ich aufdrehe?

Ach und, nebenher gibts ein Leerlaufdrehzahlproblem: Ist zu hoch- dauernd, außer bei kaltem Motor. Wenn sie warm ist, kann ich die Leerlaufdrehzahl lediglich in einen erträglichen Bereich senken, wenn ich mittels Motorbremse und Runterschalten an die Ampel heranfahre...

Vergasermembrane? Einstellungen? CDI-Einheit? Schrottplatz?

Ein paar Tipps wären nützlich...

D.

Ähnliche Themen
35 Antworten

Hallo Dessie und willkommen in der Kawawelt :)

Zuerst, die EL250. Eine schöne einstieg muss ich sagen. Eine längst in die Jahre gekommene Kawa schreit oft nach Liebe. Die Kawas sind oft Zeitzeugen von schlechten Eltern und zu wenig Zuneigung. Daher ist es immer ratsam eine Maschine mit unbekannter Herkunft erstmals ein bisschen Zuneigung zu schenken. Für deine Kawa wäre das in form eine umfassende Service.

Die Kawa sollte neue Verschleißteile bekommen. Dazu gehören in den ersten Einkaufskorb, Zündkerzen, Öl + Filter (Motorradöl versteht sich) Luftfilter. Dann gehört es dazu, die Ventile zu kontrollieren ggf. neu einstellen. Die Vergaser sind oftmals verdreckt und verhalten sich merkwürdig. Auch solche Macken scheint die EL schon zu besitzen. Leerlauf kannst du mit dem Leerlaufdrehknopf selbe regeln. Dreht sie zu schnell im Leerlauf, dann solltest du, wenn warm, die Maschine da etwas zügeln.

Ein besonderer Fahrstil ist mir bei der EL nicht bekannt. Bei anderen Maschinen ist das anders. Meine GPZ600 schreit nach Drehzahl und fährt unwillig und bockig wenn ich sie nicht damit versorge. Untertourig fahren mag sie nicht. Anders als deine EL, da sollte es nicht sein das sie gequält werden muss um Vorwärtstrieb zu erlangen.

Also, schenk ihr ein bisschen Liebe und mach zuerst eine schöne Service. Eine dilitantische Optik deutet oft auf einen dilitantische technischen Unterhalt.

VG

Jason

Themenstarteram 13. April 2011 um 15:19

Hallo Jason..

Ja... dass ich anstelle von Motoröl keine Bodylotion nehmen sollte ist mir klar.

Nein, die sehr leicht zu findende Stangasschraube ist es nicht. Zunächst hatte ich festgegammelte Bowdenzüge im Verdacht, waren es aber nicht.

Man stelle sich das so vor: Choke betätigen, Krad starten, Choke noch festhalten und Mopped läuft.

Irgendwann den Choke loslassen und die Drehzahl jubelt. Stellst du das Standgas dann nach, ist es eine Weile gut, später zu wenig. Dafür tritt genanntes Problem ein- schwankendes Leerlaufgas, dass sich über die Motorddrehzahl senken lässt. Total doof das.

Ja, Service tut Not, ich weiß.

Meine Frage nach den Fahreigenschaften richtete sich auf den imaginären Drezahlmesser der meint, dass sie gern soo 5000 Umdrehungen will...DAS wundert mich..

Ich meine damit, das sie fährt wie ein Rennbrezel aber nicht wie ein Chopper...

Tja Dessie,

wurden wir es hier nicht erwähnen, gäbe es sicherlich Biker die tatsächlich Bodylotion reinkippen wurde. Es gab schon oft genug leute die auch, meist aus Kostengründe, das gute Real Markt 10W-40 Motoröl 5l für 9,95 rein kippen. Für der Motor ist das (fraglich) vielleicht kein Problem, aber die Naßkupplung wird es nicht vertragen können. Wie dem auch sei, glaube ich nun fest daran das du dringenst dein Vergaser zur Reinigung bringen solltest. Bowdenzüge lassen sich gut einölen, aber die sind ja so gunstig und wenn der Verdacht besteht, dann einfach mal austauschen.

Aber das machst du schon, da bin ich mir sicher.

Zu den imaginäre 5000 Umdrehungen kann ich nur sagen. Da klappert und vibriert alles gern bei der Kawa, und der Motor hört sich schneller an wie sie tatsächlich dreht. Sonst habe ich keine Ahnung wie ich das erklären sollte.

also, VG

Jason

Themenstarteram 13. April 2011 um 15:36

@)~~)~~~

Zitat:

Original geschrieben von Dessie

Meine Frage nach den Fahreigenschaften richtete sich auf den imaginären Drezahlmesser der meint, dass sie gern soo 5000 Umdrehungen will...DAS wundert mich..Ich meine damit, das sie fährt wie ein Rennbrezel aber nicht wie ein Chopper...

Hi,

 

ich hab mir mal die technischen Daten vom Motor angeschaut:

wassergekühlter Zweizylinder-Viertakt-Reihenmotor, zwei oben liegende Nockenwellen, vier Ventile pro Zylinder, Vergaser, keine Abgasreinigung, Sechsganggetriebe.

 

Bohrung x Hub 62 x 41,2 mm

Hubraum 249 cm3

Nennleistung 24 kW (33 PS) bei 12 500/min

Max. Drehmoment 20 Nm bei 10 000/min

 

Ja da wunderts mich nicht, dass der Motor "etwas" Drehzahl will. 2 halbe Joghurtbecher voll Hubraum, deutlich mehr Bohrung als Hub... das kann einfach keine Drehmomentsau werden...

 

Gruß Jack

Mit 20Nm hätte ich dir das auch so sagen können :)

Hallo

Die EL ist auch keine Chopper, die Lage der Fussrasten ist da schon nicht passend. Ausserdem wie du ja selbst festgestellt hast:

Hochdrezahlkonzept.

Ein normaler Chopper hat etwa die Doppelte Leistung aber ca. 5X soviel Hubraum. Da gehts dann deutlich entspannter zu.

Bin die 250er auch schon hier und da mal gefahren, entspanntes fahren ist anders.:)

Themenstarteram 13. April 2011 um 22:41

Es ist ein Minidragster?..*doofguck

Mmh,

was soll ich als 1-Topf-Besitzer mit nem Viertelliter Hubraum dazu sagen ?

 

Also 19 Nm bei 4000 U/Min sind die Werte die mich vollauf zufriedenstellen.  Klar sind das natürlich andre Vibrations!

 

Tippe auch in Richtung Jason, das der Vergaser mit Ursache Deiner Probs ist... Ansonsten toi toi toi, das Du es hinbekommst, gell

 

Grüß

Der SemmeL

 

Zitat:

Original geschrieben von Dessie

Es ist ein Minidragster?..*doofguck

Es ist ein Japper (Japanese Chopper) .. aber das habe ich gerade jetzt erfunden. Ich hätte sie doch schon als Chopper bezeichnet :)

Die EL ist eine kleine " Rennsau " !!

Der kleine Motor ( wird von vielen unterschätzt ),ist ein Drehzahlwunder.

Das Ding kannste bis 13 000 U/min. drehen und dann geht der auch ganz gut.

Höchstleistung : 27 PS bei 11800 U/min.

gilt für die älteren Modelle,unsere läuft nun mit 34 eingetragenen PS.

Übermaßkolben und Vergaserbedüsung sei dank( der TÜV hats per prüfstand beglaubigt )

Zu deinem Drehzahlprob. :

Da bleibt die nichts anderes übrig,wie die anderen schon schrieben....Vergaser reinigen und LLG richtig einstellen.Vor allem ein Blick auf die beiden Drosselklappen werfen aber ich tippe mal,das daß LeerlaufLuftGemisch absolut nicht passt,so wie du die Beschwerden schilderst.

Mit der Standgasschraube wirste nich glücklich werden .

Gruß aus MK

Vielleicht vorerst die Vergaserluftschraube kontrollieren. Die sill 1,75 Drehungen haben (ganz rein drehen, dann langsam raus 1,75 drehen) Kann sein das da sich eine zu schaffen gemacht hat ??

Themenstarteram 13. April 2011 um 23:34

Öchz.. Vergaser reinigen,Vergaser reinigen,Vergaser reinigen,...

Der einzige mit Ultraschallgerät ist ein Bekannter mit ner Fireblade- na, ich geh mal Watte für die Ohren kaufen (blabla..)

Ja, werd ich die Tage versuchen, mal schauen!

Zitat:

Original geschrieben von Das Huhn

 

Das Ding kannste bis 13 000 U/min. drehen und dann geht der auch ganz gut.

Ja.......wenn man normalerweise bei seinem Fahrrad selbst in die Pedale tritt, mag dieser Eindruck entstehen.

Ich mußte während meiner Führerschein Übungsstunden vor vielen Jahren zwischen einer EL250 und einer CB 500 wechseln......

Ich kann mich gut daran erinnern, daß die EL motorseitig damals als Anfänger schon ein Graus war. Ist mir schleierhaft,

wie man sich so einen Kübel kaufen kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. EL 250 Fahreigenschaften iwie sonderbar...