ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. HILFE!!!Werkstatthandbuch für El 250 bj 1994

HILFE!!!Werkstatthandbuch für El 250 bj 1994

Themenstarteram 30. November 2008 um 23:05

Hallo,

weiß vllt jemand von euch wo her ich ein Werkstatthandbuch für meine Kawasaki EL 250 bekomme?

Im Netz hab ich schon gesucht aber leider nie was richtiges gefunden.

Wäre nett von euch wenn ihr mir helfen könntet .

bin für alle Antworten dankbar

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 1. Dezember 2008 um 21:54

Ähem, vermutlich im Laden oder Postversand - Louis, Polo, Buchhandel - Bücher gibt´s von Buecheli-Verlag, oder Haynes (Englisch), evtl. gibt´s noch nen 3.Verlag, hab ich aber vergessen wie der heißt, wenn´s für diese Maschine eines gibt. Kosten meistens etwa 24,95 Euro. Gibt´s für 15 Jahre alte Maschinen fast immer, für neue gibt´s die oft noch nicht und für 20 Jahre alte oder ältere sind sie oft vergriffen. Wenn sie´s nicht mehr gibt, naja, dann muss man, ähem, genauer suchen, und hier einen Zettel und da ein Datenblatt und dort ein Kapitelchen finden usw, na weischt schon - die Autoren und Kawasaki selbst haben da - vermute ich jetzt mal ganz frech - selten was dagegen, wenn kein illegales Geschäft draus gemacht wird, der Verlag aber oft schon, der will´s dann im Antiquariat für 1000 Euronen oder so verkaufen. Nee nee, meist kriegt man´s dort nachgeschmissen (Ebay). Allerdings wenn gute Patente/Erfindungen darin versteckt sind, wirst´e keines mehr kriegen, ist aber bei EL..250 vermutlich unwahrscheinlich:D:confused::D, vermute ich.

Hoffentlich kriege ich jetzt keine Kloppe, aber naja, Kirche im Dorf usw...:rolleyes::p:rolleyes:

Themenstarteram 1. Dezember 2008 um 22:27

Danke das du mir diesen hilfreichen Tipp gegeben hast kannst du vllt auch bei ebay mal gcuken ich hab da nichts gefunden nur ersatzteile danke

www.markt.de

suche in der Stadt Bochum nach Kawasaki und dir wird geholfen

am 4. Dezember 2008 um 1:27

Na das ist dann wohl wieder nicht mehr ganz legal, bzw drastisch illegal wenn´s häufig vervielfältigt würde oder gar weiterverkauft würde; hat wieder einer clever extrapoliert, was ich sagte, aber ich muss es ja nicht verantworten, ich bin ja nur ein Depp... - aber wenn´s der Mod sieht, gibt´s nen dicken Rüffel. Ich meinte es eher "häppchenweise"/Kapitel-weise, und nur dann, wenn´s das Buch einfach nicht mehr zu kaufen gibt, bzw es unzumutbarer Aufwand (finanziell oder sonstwie) wäre, das Buch zu kaufen. Also z.B. wenn´s das nur noch vielleicht bei Tiffany´s in New York mit diamantenbesetzten Goldeinband für zigtausend-fachen Preis gäbe, weil das dann wäre dann auch, ähem, eben sittenwidrig. Gelle, extrapolieren könnten auch andere...

Wie gesagt, ich bin nur der als gefolterte Geisel gehaltene Voll-Depp (nicht von MT natürlich), mir ist´s völlig wurscht wat Ihr da trickst mit den Moppedreparatur-Anleitungsbüchern Büchern, es sei denn es wären meine eigenen, bzw. ich hätte sie geschrieben oder verlegt, dann würde ich mich sehr beschweren, jedenfalls wenn´s einer massenhaft verbreitet, oder in irgendeiner Art gewinnbringend verkauft. Patente z.B., da würde ich mich bei jedem Furz, den einer klauen/weiterverhökern könnte, gaaanz weit oben beschweren. Aber bei Mittelstufenschulbüchern wär´s mir auch völlig wurscht...nur wo sind meine eigentlich, by the way....

Ich fühle aber mit denen mit, die sich diese tollen Reparaturanleitungen erarbeitet haben, solche Leute sind extreeem selten, vom Können und vom Charakter her und es wird bald keine mehr geben, wenn jeder raub-kopiert, statt einfach in den Laden zu gehen und wirklich für realistischen Preis so ein Bücherl zu kaufen. Ein ausführliches Jaguar-Werkstatthandbuch in deutsch wird für 400Euro gehandelt, 500Euro habe ich auch schon gehört, bloß mal g´sacht..ich fürchte nur, diese Dinger sind dann sogar auch schwarz-weiße lose Blattsammlungen, sozusagen. Dann wird der Staatsanwalt sicher stinksauer, bzw. wäre seine vrdammte Pflicht, anzufangen zu arbeiten; wird aber wieder nur davon abhängen, je nachdem wer ihn bezahlt, fürchte ich. Als Infineon meine Patente stahl, unternahm er nichts....das schwerstkriminelle schwerstkorrupte mörderische Drecksvieh - die Sachlagen sind etwas vergekreuzt, sonst weiß er´s ja, der Patentstaatsanwalt ist nur zu doof....

Zitat:

Original geschrieben von Kawa_Harlekin

Na das ist dann wohl wieder nicht mehr ganz legal, bzw drastisch illegal wenn´s häufig vervielfältigt würde oder gar weiterverkauft würde; hat wieder einer clever extrapoliert, was ich sagte, aber ich muss es ja nicht verantworten, ich bin ja nur ein Depp... - aber wenn´s der Mod sieht, gibt´s nen dicken Rüffel. Ich meinte es eher "häppchenweise"/Kapitel-weise, und nur dann, wenn´s das Buch einfach nicht mehr zu kaufen gibt, bzw es unzumutbarer Aufwand (finanziell oder sonstwie) wäre, das Buch zu kaufen. Also z.B. wenn´s das nur noch vielleicht bei Tiffany´s in New York mit diamantenbesetzten Goldeinband für zigtausend-fachen Preis gäbe, weil das dann wäre dann auch, ähem, eben sittenwidrig. Gelle, extrapolieren könnten auch andere...

Wie gesagt, ich bin nur der als gefolterte Geisel gehaltene Voll-Depp (nicht von MT natürlich), mir ist´s völlig wurscht wat Ihr da trickst mit den Moppedreparatur-Anleitungsbüchern Büchern, es sei denn es wären meine eigenen, bzw. ich hätte sie geschrieben oder verlegt, dann würde ich mich sehr beschweren, jedenfalls wenn´s einer massenhaft verbreitet, oder in irgendeiner Art gewinnbringend verkauft. Patente z.B., da würde ich mich bei jedem Furz, den einer klauen/weiterverhökern könnte, gaaanz weit oben beschweren. Aber bei Mittelstufenschulbüchern wär´s mir auch völlig wurscht...nur wo sind meine eigentlich, by the way....

Ich fühle aber mit denen mit, die sich diese tollen Reparaturanleitungen erarbeitet haben, solche Leute sind extreeem selten, vom Können und vom Charakter her und es wird bald keine mehr geben, wenn jeder raub-kopiert, statt einfach in den Laden zu gehen und wirklich für realistischen Preis so ein Bücherl zu kaufen. Ein ausführliches Jaguar-Werkstatthandbuch in deutsch wird für 400Euro gehandelt, 500Euro habe ich auch schon gehört, bloß mal g´sacht..ich fürchte nur, diese Dinger sind dann sogar auch schwarz-weiße lose Blattsammlungen, sozusagen. Dann wird der Staatsanwalt sicher stinksauer, bzw. wäre seine vrdammte Pflicht, anzufangen zu arbeiten; wird aber wieder nur davon abhängen, je nachdem wer ihn bezahlt, fürchte ich. Als Infineon meine Patente stahl, unternahm er nichts....das schwerstkriminelle schwerstkorrupte mörderische Drecksvieh - die Sachlagen sind etwas vergekreuzt, sonst weiß er´s ja, der Patentstaatsanwalt ist nur zu doof....

Na dann werde Ich mein Angebot wohl besser zurückziehen.

Aber mit mir in verbindung setzen und ich Ihm vorlese was er braucht,wird wohl erlaubt sein. Oder auch nicht.

Ich habs ja immerhin ganz legal erworben. Soll ja keiner Ärger bekommen. Man ist das alles verzwickt!!!!

LG

Manni

am 5. Dezember 2008 um 0:50

Leih ihm das Buch doch einfach:):confused:...wollte nur das Für und Wider etwas erwähnen, damit keiner Ärger kriegt.

Tja.. die Suche nach einem WHB ist ja oft ein Grund, wenn man in einem Forum aufschlägt bzw. ein Forum findet. :)

 

Regelmäßig führt allerdings die Frage (mit der Hoffnung auf kostenlose Lösung..) wie auch offene Angebote (welche die Hoffnung via Kopie erfüllen..) oder solche für Kopie gegen Cash... zu einem Foreneinstieg mit Ärger.

 

Das ist natürlich schade, weil man einem Newbie ja ein positives Erlebnis mit dem Forum geben will - aber es hat natürlich gute Gründe.

Legal erworben und für einen Freund kopiert ist eine Grauzone.. welche hier regelmäßig nicht erfolgreich bemüht werden kann - das zieht nicht.

Selbst kopiert und wieder kopiert ist schlicht illegal.

Kopien verticken sowieso.

Da sind ganze Scharen von Abmahnanwälten systematisch dahinter... und machen ggf. dem Geber wie auch dem Nehmer eine saftig teure Ansage.... wer Kopien vertickt oder diese für Asche anbietet, der hat ggf. ein ECHTES Problem zu den noch höheren Kostennoten anbei....

 

...und der Forenbetreiber in jedem Fall gleich dazu.

Ich hoffe, das ist verständlich... einerseits ist der Betreiber nicht auf solchen Ärger scharf... und andererseits will er jeden unbedarften User auch vor solchem Ärger schützen - es ist also alles andere als boshaft, wenn da eingeschritten wird ;)

 

Fragen kann man alles... je nach Formulierung wirds nicht gerne gesehen oder eben toleriert.

Antworten kann man "offiziell" mit Tips zu legalen Quellen.... und wenn es denn ein "Freundschaftsdienst" sein soll, dann eben per PN (das ist dann euer Bier..).

 

Ich pers. würde nebenbei einen Mod um die Editierung/Löschung des Angebots etc. bitten... nur so ein gutgemeinter Rat Manni. Gratis... natürlich... der Rat :)

 

(Übrigens wurde kürzlich ein rel. bekanntes Forum deswegen belangt... und hat die Grätsche gemacht, zu das ist... ist also keine blose Panikmache)

 

 

zxrmani,

Meine Vorredner haber recht. Hab somit die betreffenden Posts gelöscht.

Weist du, was wer per e-mail oder anderweitig mit wem wie austauscht ist mir an sich herzlich egal, da ich das weder kontrollieren kann, noch muss, noch will.

NICHT jedoch wenn MT als öffentliche Plattform für copyright verletztenden Tausch genutzt wird.

Bitte berüchsichtige das künftig

Gruss

aurian

P.S. Legale Bezugsmöglichkeiten wurden ja hier genannt. Somit mach ich den Thread zu.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. HILFE!!!Werkstatthandbuch für El 250 bj 1994