ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Eintragungen nach §21 Kosten aufwand Fahrwerk + Radreifen

Eintragungen nach §21 Kosten aufwand Fahrwerk + Radreifen

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 7. November 2011 um 16:54

hallo Liebe MT gemeinde

Ich habe einen Golf 2 gekauft mit Gewindefahrwerk und mit Alufelgen,

Jetz bekomm ich das Fahrwerk allerdings nur nach §21 Eingetragen da es sich nicht um serien Felgen handelt.

meine Frage mit was für kosten muss man da rechnen.

ich würde das Fahrwerk nur Normal eingetragen bekommen wen der Wagen auf Serienfelgen + Reifen stehen würde, nur nütz mir das leider nichts wenn ich die dan so eintragen würde und dan die Alus weiter fahren wollte.

Ähnliche Themen
25 Antworten
am 7. November 2011 um 17:02

Zitat:

Original geschrieben von Papa__Schlumpf

hallo Liebe MT gemeinde

Ich habe einen Golf 2 gekauft mit Gewindefahrwerk und mit Alufelgen,

Jetz bekomm ich das Fahrwerk allerdings nur nach §21 Eingetragen da es sich nicht um serien Felgen handelt.

meine Frage mit was für kosten muss man da rechnen.

ich würde das Fahrwerk nur Normal eingetragen bekommen wen der Wagen auf Serienfelgen + Reifen stehen würde, nur nütz mir das leider nichts wenn ich die dan so eintragen würde und dan die Alus weiter fahren wollte.

Ich habe auch Fahrwerk + Alus gleichzeitig eintragen lassen.

Hatte von beidem das Teilegutachten und musste knapp 50€ zahlen.

War beim TÜV Süd.

Themenstarteram 7. November 2011 um 17:08

ja aber das wahr mit sicherheit keine $21 Eintragung, ich habe für beides auch ein gutachten nur steht in dem Gutachten für das Fahrwerk das wann nicht serien Felgen verbaut sind muß das Fahrwerk per §21 abgenommen werden, die Felgen sind übrigens eingetragen aber die Eintragung ist natürlich verfallem mit dem Einbau des Fahrwerks

am 7. November 2011 um 17:10

Zitat:

Original geschrieben von Papa__Schlumpf

ja aber das wahr mit sicherheit keine $21 Eintragung, ich habe für beides auch ein gutachten nur steht in dem Gutachten für das Fahrwerk das wann nicht serien Felgen verbaut sind muß das Fahrwerk per §21 abgenommen werden, die Felgen sind übrigens eingetragen aber die Eintragung ist natürlich verfallem mit dem Einbau des Fahrwerks

Das weiss ich jetzt nicht, du kannst aber recht haben.

In diesem Falle kann ich dir nicht weiterhelfen.

Aber wenn dir hier keiner helfen kann, frag einfach beim TÜV nach, wie es mit den Preisen bei ner §21 Eintragung aussieht.

Themenstarteram 7. November 2011 um 17:11

da erreich ich heute keinen mehr;)

Kommt auf den Arbeitsaufwand des Prüfers an. Beginnt bei ca. 50€

Ich frag mich immer was diese Preisauskünfte für ne Eintragung für nen Sinn haben sollen.:rolleyes:

Würdest dann beim Tüv sage wenn der 100€ ausruft:"Der Chevojulius bei Motor-Talk hat abba gesagt des kost nur 50€,warum wollt ihr jetzt auf einmal mehr?" :D

 

Beim Tüv nachfragen,evtl. sogar bei mehrern Tüvstellen im Umkreis anrufen,zum billigsten fahren und jut isses.

Bei mir waren es 121,40EUR.

Zu einem bereits eingetragenen Gewindefahrwerk und dem bereits eingetragenen Sportlenkrad kamen einfach nur meine 9x14 TH-Lines dazu. Musste aber ein Vergleichsgutachten beibringen, was natürlich den Leseaufwand des Prüfers erhöht hat.

das steht dort drin ne, da es im falle wenn du ein Fahrwerk verbaut hast der wagen vllt. tiefer liegt der Hersteller nicht mehr sagen kann ob alles i.o. ist. getestet wurde auf Standard, das gleiche stand bei mir bei den felgen in den Papieren.

ka wieso den wenn du etwas abnehmen lässt egal ob Fahrwerk oder Felgen muss die Reifenfreigängigkeit getestet werden und somit hat sich der Satz in den Papieren eigentlich eh erledigt es muss getestet werden egal ob es dort drin ne steht oder nicht.

und dabei handelt es sich dann um eine ganz normal Eintragung, bei mir z.b. wurde erst das Fahrwerk und dann Felgen + Reifen 195/45 r15 eingetragen (ich musste nicht mal einen Prüfbericht für den Tacho liefern, obwohl mit nachrechnen der "ob roll Umfang" 15,7% vom original abwich laut Prüfer, der war gut drauf TÜV-NORD)

hoffe das hilft dir

eine Eintragung kann je nach Bundesland von 35-65€ kosten bei uns in Niedersachsen TÜV-NORD 49€

was ist den wen dir die antwort bzw der preis nicht gefällt? verkaufst den wagen dann wieder? fährst ohne? mein gott ich versteh sowas net...was bringts wen ich dir sage das hier beim tüv göppingen oder schwäbisch gmünd der spass 80€ kostet? fährst dann von hamburg hierher?

sorry das sind genau die selben sinnlosen fragen wie "was kost der sprit"....:rolleyes:

ach ja und um das mal aufzudröseln: die felgen werden im sinne von §19 eingetragen -> 40 taler, dann das gewindefahrwerk im sinne von §21 -> 80 taler macht 120 fleppen für tüv und NOCHMALS 10,20€ für einen neuen fahrzeugschein. den brauchst nämlich SOFORT. also net erst in 2 wochen oder wen man lustig ist. eine untersuchung nach §21 bedeutet IMMER das du am selben tag zur zulassungsstelle musst und n neuen schein brauchst. nennt sich dann "wiedererlangen der betriebserlaubniss".

Themenstarteram 8. November 2011 um 23:44

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

was ist den wen dir die antwort bzw der preis nicht gefällt? verkaufst den wagen dann wieder? fährst ohne? mein gott ich versteh sowas net...was bringts wen ich dir sage das hier beim tüv göppingen oder schwäbisch gmünd der spass 80€ kostet? fährst dann von hamburg hierher?

sorry das sind genau die selben sinnlosen fragen wie "was kost der sprit"....:rolleyes:

ach ja und um das mal aufzudröseln: die felgen werden im sinne von §19 eingetragen -> 40 taler, dann das gewindefahrwerk im sinne von §21 -> 80 taler macht 120 fleppen für tüv und NOCHMALS 10,20€ für einen neuen fahrzeugschein. den brauchst nämlich SOFORT. also net erst in 2 wochen oder wen man lustig ist. eine untersuchung nach §21 bedeutet IMMER das du am selben tag zur zulassungsstelle musst und n neuen schein brauchst. nennt sich dann "wiedererlangen der betriebserlaubniss".

Hallo erst mal danke für eure antworten.

zwischenzeitlich weis ich das es beim TÜV Hessen 150,- kostet hat man mir am telefohn gesagt, ich hatte ursptünglich die Frage gestellt weil ich keinen mehr erreicht habe beim TÜV, und warum ich es wissen will ist auch ganz einfach da es mir das nicht wert ist soviel geld für eine eintragung nach §21 auszugeben kommen die Felgen runter und es kommen Orginal Felgen drauf dan kann ich das Fahrwerk nemlich normal eintragen lassen.

Themenstarteram 22. November 2011 um 12:26

Heute hab ich das Fahrwerk bei der Dekra eintragen lassen nach §19 (3)

auf meinen Orginal Felgen/Bereifung

nun jetz steht aber in dem Protokol weder auf welchen Felgen und Reifen Geprüft wurde:confused:

was heist das Jetz?

Kann ich jetz doch mit meinen Alurädern fahren weil die stehen im Fahrzeugschein!

Nach 19 Abs 3?

Das ist eigentlich nicht korrekt.

Themenstarteram 22. November 2011 um 13:58

laut Papiere ist das Koreckt, ich wahr ja mit Orginal Bereifung und Felgen dort nur hat er das nicht dazu geschrieben.

hab hir mal die Papiere Fotografiert vileicht hab ich was übersehn.

Schau mal in das Gutachten vom Fahrwerk. Mit der dort aufgeführten Rad-Reifen-Kombination darfst du jetzt fahren.

Müssten 175/70 R13 sein. Herzlichen Glückwunsch!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Eintragungen nach §21 Kosten aufwand Fahrwerk + Radreifen