ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. einige Fragen Golf IV 1.6 FSI 110PS

einige Fragen Golf IV 1.6 FSI 110PS

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 14. September 2011 um 16:45

Hallo allerseits,

ich lese hier im Forum schon einige Zeit mit und mein neuer Golf hat mich nun dazu bewogen aktiv in die Community einzusteigen.

Ersteinmal zur Vorgeschichte, seit Juli 2011 bin ich stolzer und durchaus glücklicher Besitzer (und Eigentümer :D) eines VW Golf IV 1.6 FSI "Spezial" mit 110 Pferdchen, Erstzulassung 08/2002, Baumonat 06/2002. Der aktuelle Kilometerstand sind glatte 69.000km, mit 64.800 habe ich ihn für 6.200€ gekauft (Arbeitskollege, das Auto gehörte dessen vorstorbenen Bruder).

Einen ersten Werkstattbesuch habe ich mitlerweile auch hinter mir (TÜV, Birnenwechsel, Bremssättel hinten, komplette Aufbereitung Innen und Außen) und der Werkstattmeister meinte nur mit dem Wagen werde ich noch lange viel Freude haben ...

Jetzt zu meinen Fragen, der Zahnriemen ist ja nun noch das Original von 2002, der Meister meinte der schaut noch TOP aus, da muss noch nix gemacht werden ... Aber irgendwie habe ich Bedenken aufgrund des Alters und meiner jählichen Fahrleistung (15 - 20.000 km) Zitat vom Werkstattmeister "Sie stressen sich viel zu sehr ...". Was meint ihr? Im Januar oder Februar ist eh die nächste Inspektion fällig, soll ich dann gleich den Zahnriemen tauschen lassen?

Was mir dann noch aufgefallen ist, im Leerlauf (Ampel etc.) "zuckt" der Motor teilweise echt spürbar, heisst die Drehzahl geht für einen Moment hoch und dann gleich wieder runter, Warnleuchten gehen keine an. Der Motor ist durchzugsstark (im Vergleich zu meinem "alten" Auris 1.33 Life+) und auch recht sparsam (kombiniert ~ 7l/100km, Stadt ~ 8l, Landstraße war ich bis auf 5,2l runter :D).

edit: Was ich vergessen habe zu erwähnen, der Vorbesitzer hat immer nur normales Super getankt (kein E10, habe aber ALLE Tankquittungen seit 08/2002 vorliegen ^^), ich tanke ausschließlich Super+ ...

Außerdem möchte ich nocheinmal das bereits häufig genannte "Problem" mit dem klebrigen Amaturenbrett aufgreifen, ich habe mir nun diesen Würth Innenraumreiniger bestellt, hilft der wirklich oder muss da noch was "besseres" ran?

Achja und eine Sache noch, was würdet ihr für quitschende Türscharniere nehmen? Fett? WD40? Öl?

 

Was ich vielleicht noch erwähnen sollte, ich bin bisher immer nur Neuwagen gefahren (Leasing, 2 oder 3 Jahre lang), der Golf ist also mein erster Gebrauchter und was meine Autos angeht bin ich wirklich pingelig ^^

THX für alle Antworten

MfG

Erzbaron

Ähnliche Themen
19 Antworten

Willkommen in der Community und Glückwunsch zum Kauf eines Modells der besten Golf-Baureihe ( ;) )

Den Zahnriemen (plus Wasserpumpe etc.) würde ich, trotz der Worte des Meisters, spätestens bei der nächsten Inspektion auf jeden Fall tauschen lassen (altersbedingt).

Wegen dem Zucken würde ich mal die Zündanlage und/oder das Ansaugsystem durchchecken (lassen).

SuperPlus tut immer gut ;)

Ich selbst habe bei meinem inzwischen 11 Jahre alten Golf IV kein klebriges Armaturenbrett. Ich benutze zur Pflege des Armaturenbretts immer so einen SONAX Cockpit Pflegeschaum. Und wie gesagt, mein Armaturenbrett sieht aus wie neu und kleben tut da gar nix. Vielleicht meldet sich ja auch noch jemand, der dieses Problem explizit selber hatte und es gelöst hat.

Also bei uns in der Werkstatt (Audi) kommt beim Kundendienst immer Silikonschmierspray auf die Scharniere von Türen, Kofferraumdeckel und Motorhaube - funktioniert tadellos ;)

Mit seinen Autos pingelig zu sein ist nie verkehrt, denn: "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe!" W.Röhrl :D

Zitat:

Original geschrieben von Erzbaron

 

 

Was mir dann noch aufgefallen ist, im Leerlauf (Ampel etc.) "zuckt" der Motor teilweise echt spürbar, heisst die Drehzahl geht für einen Moment hoch und dann gleich wieder runter, Warnleuchten gehen keine an.

Beim FSI verkoken gerne mal die Einspritzventile, was dann og. Symptome verursachen kann. Ansonsten mal den Fehlerspeicher auslesen.

Zwecks Zahnriemen, das Teil altert auch im Stand, oder umgedreht, Kondome sind auch nicht unbegrenzt haltbar.

Zitat:

Original geschrieben von Tommes 32

[...] das Teil altert auch im Stand, oder umgedreht, Kondome sind auch nicht unbegrenzt haltbar.

Deshalb ziehe ich immer drei übereinander:

Man hat den Schutz von dreien, verbraucht aber nur zwei, weil das mittlere Kondom kann man immer wieder benutzen!

Unkiklunki

 

Die Wechselintervalle für Zahnriemen sind immer "nur" Vorgaben...da hat dein Meister schon Recht.

Aaaaaaber sollte dein Zahnriemen reißen (obwohl gesagt wurde "Der tut dat noch ne Weile") stehst du mit einem evtl. Motorschaden und einem finanziellen Loch ganz alleine da!

Also -> wechseln und Ruhe ist die nächsten Jahre!!!!!!!!!

Themenstarteram 14. September 2011 um 17:57

Hey,

danke für die vielen Antworten ;-))

@ N3M3S1S

Der Golf 4 ist meiner Meinung nach auch der schönste Golf, ich hab vor gut 10 Jahren auf nem TDI das fahren gelernt und mich glatt in das gute Stück verliebt ... und EIGENTLICH sollte es dieses Jahr ein neuer Golf VI werden, aber dann kam mein Kollege mit meinem 4er vorgefahren und erzählte das er den verkaufen will ... }> alte Liebe gewinnt gegen den Verstand :D

Die Zündanlage wurde über die Jahre schon mehr oder weniger einmal komplett durchgewechselt, dank der gesamten Werkstattrechnungen seit Auslieferung weiss ich das insgesamt 4 Zündspulen über die Jahre gewechselt wurden sowie 2008 der komplette Ansaugtrakt gereinigt.

Zum großen Teil ist mein Amaturenbrett auch komplett ok, nur an 3 Stellen auf der Beifahrerseite klebt das Plastik ...

Der Tipp mit den Silikonschmierspray ist TOP, ich werd gleich mal welches besorgen ;-))

@ alle anderen

HX für die Antworten, dann wird zur nächsten Inspektion direkt der Zahnriemen angepackt und auch gleich die leicht porösen Achsmanschetten ...

Zitat:

Original

und auch gleich die leicht porösen Achsmanschetten ...

Bei 69000 km?

Ist halt Gummi, wie der Zahnriemen. So lange die nicht wirklich rissig, bzw. defekt sind, würde ich die allenfalls nur beobachten.

Themenstarteram 14. September 2011 um 18:18

Zitat:

Original geschrieben von Tommes 32

Zitat:

Original

und auch gleich die leicht porösen Achsmanschetten ...

Bei 69000 km?

Ist halt Gummi, wie der Zahnriemen. So lange die nicht wirklich rissig, bzw. defekt sind, würde ich die allenfalls nur beobachten.

hmm das hat der Werkstattmeister auch vorgeschlagen :D aber wenn ich sowieso in die Werkstatt muss dann wird gleich alles erledigt und ob ich nun 500€ oder 700€ für alles inkl. Inspektion ausgebe macht den Kohl auch nicht mehr fett :D

Zitat:

Original geschrieben von Tommes 32

Zitat:

Original

und auch gleich die leicht porösen Achsmanschetten ...

Bei 69000 km?

Ist halt Gummi, wie der Zahnriemen. So lange die nicht wirklich rissig, bzw. defekt sind, würde ich die allenfalls nur beobachten.

Die Zeit spielt eine ebenso wichitge Rolle wie die gefahrenen Kilometer!

Und bald 10 Jahre ist schon ne Ecke! :D

Muss jeder selber wissen...

Zitat:

Original geschrieben von Erzbaron

 

und ob ich nun 500€ oder 700€ für alles inkl. Inspektion ausgebe macht den Kohl auch nicht mehr fett :D

Genau, die Wirtschaft muss brummen.

Zitat:

Original geschrieben von Tommes 32

Zitat:

Original geschrieben von Erzbaron

 

und ob ich nun 500€ oder 700€ für alles inkl. Inspektion ausgebe macht den Kohl auch nicht mehr fett :D

Genau, die Wirtschaft muss brummen.

3000€ für nen Motorschaden klingeln da besser? :D

Zitat:

Original geschrieben von VW-Malle

Zitat:

Original geschrieben von Tommes 32

 

Genau, die Wirtschaft muss brummen.

3000€ für nen Motorschaden klingeln da besser? :D

Meine Aussage bezog sich auf die Achsmanschetten.

Aaaaaaah....wer lesen kann :D

Ich glaub ich brauch ne Pause! :D

Golf IV FSI? mmm kauf dir schon jetzt 4x Zündspulen und einen Nox Sensor, die gehen am häufigsten kaputt. Wegen des Zuckens könnsten es wirklich schon die/ein Injektoren sein, oder die Drosselklappe ist total verschmutzt.

Themenstarteram 15. September 2011 um 8:24

Der Nox Sensor wurde bereits 2009 mal getauscht, und wie schon geschrieben, die Zündspulen sind alle auch schonmal durch :D

Ich bin auch echt zufrieden mit dem kleinen Flitzer, sparsam, flott unterwegs ... Ich bin wirklich überrascht, vorallem wenn ich wirklich mal den direkten Vergleich zu meinen vorigen Auris 1.33 Life+ anstelle ... welcher zwar auch sparsam war, aber deutlich weniger flott und spritzig, einzig die Mittelkonsole beim Auris fand ich deutlich angenehmer

Aber an die Golf 4 (FSI) Fahrer, bockt euer Golf auch gelegentlich mal beim Gangwechsel? Ich habe mich bei der ersten Fahrt gefühlt wie ein Fahranfänger (mitlerweile weit über 250.000km Fahrpraxis) ... Mitlerweile habe ich mich dran gewöhnt, aber manchmal "springt" er dann doch noch etwas ^^

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. einige Fragen Golf IV 1.6 FSI 110PS