ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Eine Sache zum Lachen oder Weinen, Öldruckregelventil Audi A6 C4 2.6

Eine Sache zum Lachen oder Weinen, Öldruckregelventil Audi A6 C4 2.6

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 21. Januar 2020 um 21:15

Hallo,

echt lang her als ich das letzte mal bei Motor-Talk unterwegs war aber heute brauch ich mal Ideen oder Anregungen von der Community....:)

Bei meinem Audi A6 C4 2.6 ABC Motor Bj. 97 habe ich mir eine sogenannte 100 Punkte Arschkarte eingehandelt.

Weil ich anscheinend zu viel Zeit und Geld habe (Ironie;)), hatte ich mir in den Kopf gesetzt den kleinen über den Winter etwas Zuneigung zu gönnen. Da etwas hübsch machen und da ein wenig was machen und so ein bisschen Service. Naja, lange Rede kurzer Sinn, irgendwie hat sich in mir der Gedanke breit gemacht mal die Rückschlagventile im Ölberuhigungsraum (weil er doch zunehmender geklackert hat im Kaltstart) und wenn man schon mal dabei ist die Öldruck-Begrenzungsventile im Zylinderkopf zu wechseln.

Das Öldruck-Begrenzungsventil in der Zylinderbank Fahrerseite hat mich allerdings feuchtfröhlich ausgelacht und war so schnell rund gedreht, das ich gleich gar nicht mehr wusste wo oben und unten ist. Schöne Scheiße dachte ich mir und hab dann noch mit nem Linksausdreher die Sache verschlimmbessert. Der Zehner Kopf ist so weich, das ich aufgehört habe um wenigstens noch etwas Material von dem Kopf zu haben bevor ich da alles im Zylinderkopf verteile.

Nachfolgend hab ich mir paar Optionen ausgedacht wie ich dieses Ventil da raus bekomme und vielleicht hat ja von euch jemand einen zusätzlichen Gedankengang oder Rat denn ich noch nicht hatte.

1. Nockenwelle raus, Zylinderkopf runter und auf das rechtliche Stück elend eine Mutter aufschweißen

(wobei ich bei der Option echt Bauchschmerzen habe da im Zylinderkopf rum zuschweißen)

2. Nockenwelle raus, Zylinderkopf runter und zum Motoren Spezi schaffen

(bei der Option bekomm ich auch Albträume von Vorstellungen wie z.B. er schickt mich gleich wieder weg mit der Aussage, "Herzlichen Glückwunsch, kannst dich nach nem neuen Kopf umschauen". Oder, "Ja können wir probieren mit ausbohren und so weiter aber ohne Garantie das der Kopf evtl. in die fritten geht". Und beim bohren wird er sicher alles rausnehmen an Ventilen und die Kosten steigen und steigen.

Wie ihr also seht, eine Sache zum Lachen oder Weinen. Text ist jetzt lang genug, ich wünsche einen angenehmen Abend und auf vielleicht einen weiteren Gedankengang.

Ciao Stefan

Beste Antwort im Thema

Nimm einen Schlagschrauber dafür und eine ganz neue Nuss. Rundnudeln ist auch nicht so dramatisch, es gibt Ausdreher für aussen.

Sind spezielle Nüsse mit so Zähnen, die schneiden sich ins Material und packen die Schraube ganz fest.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Moin Stefan.

Kannst du ein paar Bilder schicken?

Gruß Stefan

Themenstarteram 22. Januar 2020 um 18:33

Ja mach ich mal, kann die Bebilderte Katastrophe allerdings erst morgen Abend hochladen....

Bin heute nicht mehr in der Halle...

Grüße

Das hab ich auch mal hingekriegt und geklappt hat es dann mit so einem Bulldrive. Ich glaub das heisst so(?). Das kann man aufziehen und haut dann feste mit dem Hammer darauf und es dreht dann in dem Moment den Aufsatz.

Themenstarteram 23. Januar 2020 um 20:17

Abend.....

im Anhang findet ihr die bebilderte Katastrophe.

@Kimitation - ja glaube ich weiß was du meinst, nennen sich denk ich Handschlagschrauber, wird auf jedenfall demnächst meinem Werkzeug Sortiment hinzugefügt.

Aber um dieses benutzen zu können müsste da halt erstmal wieder etwas Material drauf wo der Handschlagschrauber greifen kann bzw. ne Nuss...

Und für weiter Eingriffe werde ich nicht drum rumkommen den Kopf und Nockenwelle zu demontieren.... und ob ich ihn dann gleich zum Motorenspezi schaffe ? Ach ich bin noch so unentschlossen.

Ich muss mir eh erst noch die Spezialnuss für die Zylinderkopfschrauben besorgen... (Polydrive)

Bis dahin

Stefan

Dsc
Dsc
Dsc

Nimm einen Schlagschrauber dafür und eine ganz neue Nuss. Rundnudeln ist auch nicht so dramatisch, es gibt Ausdreher für aussen.

Sind spezielle Nüsse mit so Zähnen, die schneiden sich ins Material und packen die Schraube ganz fest.

Themenstarteram 23. Januar 2020 um 21:29

mmhh, das könnte tatsächlich ne Lösung sein, hab grad mal danach gegoogelt .... Sind solche Spiralnut Nüsse die du meinst, richtig?

Wenn die vom Bund her passen sollten (Ventil sitzt ja etwas vertieft) bin ich momentan grad sehr zuversichtlich dass das funktionieren könnte.

Schonmal recht vielen Dank für den Gedankenanstoß, ich werde berichten wie es sich entwickelt...

Ja genau die. Aber vorher würde ich wirklich nochmal eine frische Nuss mit Schlagschrauber probieren.

Und Kältespray wirkt da auch Wunder wenn es gar nicht wuppen will.

Moin Stefan.

Die Idee mit der Spiralnutnuss und Schlagschrauber sollte funktionieren.

Nur beim lösen mit kurzen Stößen arbeiten und nicht gleich mit Volldampf.

Nicht das sie dir noch abreisst.

Dann ist das Problem so ziemlich unlösbar.

Viel Erfolg

Gruß Stefan

Ich würde mit WIG eine Mutter aufschweißen. Die Wärme wirkt Wunder und das geht dann raus wie Butter.

Damit habe ich beim Zylinderkopf abc beste Erfahrungen gemacht.

Was auch oft geht ist eine passende Aussentorx draufschlagen und dann mi dem Schlagschrauber.

Mit dem Schlagschrauber würde ich bei der weichen Schraube nicht unbedingt rangehen.

Würde hier einen Vielzahn - Ringschlüssel draufschlagen und dann langsam abdrehen, Evtl. mit einem Rohr als Verlängerung um mehr Hebelkraft zu haben. Ein Schlagschrauber könnte hierfür

ausserdem auch nicht genug Kraft haben um das Ventil zu lösen. Ich hatte das Problem mal mit

einer Zylinderkopfschraube die nicht raus wollte und sich ebenfalls rund gedreht hatte.

Themenstarteram 8. Februar 2020 um 10:52

Sooooo, was lange währt wird endlich gut :p nene, mit Arbeit versaust du dir echt das halbe Leben. Nun hat ich endlich Zeit mich intensiv um die wichtigen Dinge zu kümmern. Nach all den hilfreichen Ratschlägen habe ich mich für die Variante Spiralnutnuss in Kombination mit Handschlagschrauber entschieden.

Nach ein paar doch recht beherzten Schlägen hat sich die miese kleine ..... tatsächlich lösen lassen. Nockenwelle demzufolge demontiert und Kopf konnte drauf bleiben. Hab euch auch ein paar Bilder da gelassen.

Was hat mich die ganze Sache gekostet ? Die beiden Öldruckregelventile im Kopf für 42,36 € , die beiden Ventile im Ölberuhigungsraum für günstige 94,91 € !!:eek: bei Audi Tradition inkl. Versand und für die Nuss +Handschlagschrauber 32,94 €. Das Drumherum und die 10 Liter Angstschweiß gefolgt vom plötzlichen Hirntod zähl ich jetzt mal nicht mit auf.

Vielen Dank nochmal an alle die sich mein Gejammer durchgelesen haben und gute Tipps da gelassen haben.

PS.: hab mal mein Profilbild aktualisiert :p

Gruß Stefan

Ventil drausen
Handschlagschrauber mit Ventil
Ventile
+2
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Eine Sache zum Lachen oder Weinen, Öldruckregelventil Audi A6 C4 2.6