ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. einbaufehler oder einbruch?

einbaufehler oder einbruch?

Themenstarteram 31. März 2007 um 9:01

heute morgen ans auto gekommen und da war die scheibe auf der fahrerseite kaputt..

habe diese erst am donnerstag / freitag wechseln lassen aufgrund von kratzern auf der scheibe ( vom vorbesitzer )

auf jeden fall weiß ich nun nicht ob es durch einbruchversuch ( fehlt überhaupt nichts, gar nichts angerührt ) oder durch fehleinbau ( zu viel spannung oder was auch immer ) vom autohaus kommt.

komisch ist nämlich für mich auch die scheibe am "dach" diese war nach ausen hin "gebogen".. bei nem einwerfen / einschlagen der scheibe wäre das doch nach innen oder nicht?

polizei konnte mir hierbei leider auch nicht weiter helfen...

hab mal paar bilder eingefügt..

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

bilder werden gerade noch hochgeladen. Dauert noch kurz. sind auch nur mit m handy gemacht, deshalb etwas schlechte quali.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ist dir denn was geklaut worden? Dann ist es Einbruch. Ansonsten ist es nur Vandalismus - da zahlt dann auch die Versicherungs nichts.

Re: einbaufehler oder einbruch?

 

Zitat:

Original geschrieben von spl4sh3r

komisch ist nämlich für mich auch die scheibe am "dach" diese war nach ausen hin "gebogen".. bei nem einwerfen / einschlagen der scheibe wäre das doch nach innen oder nicht?

Hammer rein -> scheibe bricht, Hammer raus -> scheibe biegt sich nach außen ...oder so ähnlich könnte ich mir das vorstellen

Die Teilkasko zahlt Glasbruch! Gerade wenn die Ursache NICHT feststeht. Maximales Risiko ist also deine SB.

Aber die zeitliche Nähe zum Austausch ist natürlich verblüffend. Vielleicht doch ein Materialfehler oder Einbaufehler. Erst mal die Einbauwerkstatt dazu befragen.

Was heißt, "Polizei konnte nicht helfen"? Hast du eine Anzeige gegen Unbekannt gemacht oder nicht? Das ist doch das Mindeste...

Viele Grüße, Timo

Themenstarteram 31. März 2007 um 11:18

ja ne keine anzeige.. nur eben den schaden gemeldet.. und die haben halt mal alles aufgenommen..

hatte eben besuch von nem autoglaser.. der meinte innerhalb von 8 tagen können durch zu stark verspannte scheiben schäden auftreten..

die einbauwerkstatt ( bmw ) streitet alles ab.

Zitat:

die einbauwerkstatt ( bmw ) streitet alles ab.

Ist doch normal, würde jeder machen.

bei spannungen könnten höchstens risse entstehen, aber so und dann noch völlig im arsch kann ich mir nicht vorstellen.

Themenstarteram 31. März 2007 um 12:02

is nen coupe.. und ne seitenscheibe bekommt keine risse die bricht sofort ( aussage vom glaser ).. nur die frontscheibe bekommt nen riss und bleibt so und bricht nicht in sich zusammen.. schonmal ne kaputte seitenscheibe gesehen, also mit nem riss??

gefehlt hat überhaupt gar nix.. hatte noch im "dreckfalz" da bei der ausziehbaren beinablage ( sportsitz ) noch nen steckschlüssel liegen, in der ablage ( unter rollo ) nen ipod, im beifahrerfussraum nen ratschenkasten und hinter m fahrersitz noch putzzeugs..

aber alles noch da.. gar nix weg..

Themenstarteram 31. März 2007 um 12:03

Zitat:

Original geschrieben von Teichtaucher

Ist dir denn was geklaut worden? Dann ist es Einbruch. Ansonsten ist es nur Vandalismus - da zahlt dann auch die Versicherungs nichts.

teilkasko zahlt bei vandalismus nicht, das ist richtig. wenn z.b. der lack verkratzt wird oder reifen abgestochen werden.

teilkasko zahlt aber glasbruch. egal ob durch vandalismus, versuchter oder getätigter einbruch oder steinschlag..

Zitat:

Original geschrieben von spl4sh3r

is nen coupe.. und ne seitenscheibe bekommt keine risse die bricht sofort ( aussage vom glaser ).. nur die frontscheibe bekommt nen riss und bleibt so und bricht nicht in sich zusammen.. schonmal ne kaputte seitenscheibe gesehen, also mit nem riss??

Stimmt, die Frontscheibe (und nur die) besteht aus VSG (Verbundglas, zwei Scheiben mit einer Kunststoffolie verbunden), d.h. es bricht i.d.R. nur die eine Scheibe und die Splitter bleiben an der Folie hängen. Die Seitenscheiben dürften ESG sein, das bricht in kleinen Splittern (keine großen Scherben).

Glaube auch eher an einen Einbau- oder Materialfehler. Beim Coupé kann die Scheibe schnell unter Spannung stehen, weil sie ja nicht am Türrahmen sondern an der Karosserie anliegt. Evtl. hat auch der Fensterheber nicht abgeschaltet? Der fährt soweit ich weiß beim Coupé immer auf Anschlag und sollte dann abschalten.

Themenstarteram 31. März 2007 um 12:35

habe jetzt mein auto zu nem autoglaser gebracht..

habe auch mittlerweile mal bei verschiedenen leuten ( carglas, verschiedene bmw nl ) nachgefragt und die haben mir das alle bestätigt. einbaufehler.

werde dann mal kontakt mit der "einbauer - NL" aufnehmen. zahlen werd ich dafür nämlich sicherlich nichts.

immerhin hab ich nun auch in meiner frisch lackierten tür wieder kratzer von der defekten scheibe. danke.

Themenstarteram 5. April 2007 um 19:48

so also nun ist das auto wieder in der werkstatt die die erste scheibe eingebaut hatten..

nun bin ich ja schon fast 1 woche fussgänger :)

nun haben sie das auto heute wieder repariert und nochmal auf die bühne genommen ( warum auch immer ) und päng die scheibe wieder rein geflogen.

warum auch immer. jedoch ist nun die ursache geklärt. war wohl definitiv kein einbruch sondern irgend ein einbaufehler..

Zitat:

Original geschrieben von MumiMB

bei spannungen könnten höchstens risse entstehen, aber so und dann noch völlig im arsch kann ich mir nicht vorstellen.

Eine einfache Seitenscheibe wie sie in jedem Auto zu finden ist, kann nicht reißen.

Wenn man versucht nur eine kleine Ecke von der Scheibe zu entfernen, platzt sie in x Stücken.

Dieses ist eine gewollte bzw. kontrollierte Zerstörung, um im Falle eines Seitenaufpralls nicht große, sondern nur sehr kleine leichte Glasstücke herumfliegen hat.

 

Was die verspannung bei einbau betrift, kann ich nur sagen das es schon wirklich unmöglich ist eine Scheibe so einzubauen, dass sie erst nach einiger Zeit platzt.

Und dann noch beim Stilltand des Fahrzeuges.

Also die Scheiben platzen eigentlich sofort wenn sie verspannt sind, dazu gehört aber auch eine menge Untallentiertheit zu.

 

MfG und bye

Themenstarteram 5. April 2007 um 20:21

jo wie die das geschafft haben die so falsch einzubauen oder was frag ich mich auch.. vor allem, da die ja jetzt schon wieder kaputt gegangen ist..

bin ja mal gespannt ob die den fehler finden weshalb die ständig kaputt gehen.. vor allem werd ich mir jetzt mal nen ersatzwagen auf dene ihre kosten holen.. kanns ja net sein..

vor allem, die tür wurde nagelneu lackiert und nach dem ersten defekt der scheibe waren schon paar kratzer drin.. jetzt sind bestimmt noch mehr drin..

wie schauts da denn mit garantie oder sonstiges aus, wenn die bei sowas meine tür noch verkratzen?

müssten die doch auf ihre kappe wieder instandsetzen oder?

Hm, dazu kann ich nix sagen, aber wenn wir in der Werkstatt Mist bauen, dann müssen wir den Mist auch beseitigen.

Also punkt um würde ich als Serviceberater mit Dir abklären neue Fensterführungenn und nen Fensterheber zu montieren.

Fensterheber: Vieleicht nicht sichtbar beschedigt, verboren usw.

 

Fensterführungen: Kleinste Splitter können Scheiben auch platzen lassen.

 

Auch die Schachtleisten sollten sehr gründlich gereinigr oder sogar auch erneuert werden.

 

Wichtig ist das die Scheibe exakt eingestellt ist zum vergleich einfach demnächst sofort mit der anderen Seite vergleichen.

Vor allem muss die Scheibe im hochgefahrenen zustand, wenn das Schloß in die erste Stellung gegangen ist, also als wenn die Türe nicht richtig geschlossen hat, oben die Dichtung berühren und leicht eindrücken.

Diese vorspannung braucht die Scheibe sonst kommen Geräusche. (klappern beim schließen der Türe)

 

Kläre das aber mal ab, ob es sinnvoll ist einen neuen fensterheber ein zu bauen.

 

MfG und bye

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. einbaufehler oder einbruch?