ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. einbauanleitung tank benzin

einbauanleitung tank benzin

Opel Astra F
Themenstarteram 5. Februar 2011 um 19:14

muss nen neuen benzin tank in meinen kombi x16xel einbauen weil er undicht ist und an der naht,falz tropft.meine frage hat sowas einer(tank bzw einbauanleitung) oder ist es besonders schwierig den einzubauen worauf ist zu achten? taugen die tanks von ebay was? vieln dank für antworten im vorraus

lg gisi

Beste Antwort im Thema

Locker bleiben, is ganz einfach das mit dem Tank...kleines Brainstorming...

Die ebay-Tanks sind OK, hab ich schon 2 verbaut - wenn du nicht willst das er gleich wieder oberflächlich zu rosten anfängt, kannst ihn vorher noch streichen - er wird das Auto so oder so überleben.

Vorher den alten Tank gut leerfahren wäre sinnvoll.

Um das Restbenzin abzulassen, habe ich einfach ein Loch unten in den alten Tank gebohrt und nen Eimer drunter gestellt.

Verwechseln kannst eigentlich nix. Der Tankgeber (Drehverschluß) kann beim Einbau etwas störrisch sein. Zu zweit geht das aber schon - zweiter Mann ist für die ganze Aktion eh sehr zu empfehlen.

Beim Einbau aufpassen dass du den Schlauch von der Tankentlüftung an der Oberseite nicht einklemmst (nach der ersten längeren Fahrt mal den Tankdeckel abnehmen und prüfen ob es "plopp" macht. Dann war der Entlüftungsschlauch eingeklemmt und damit ein Unterdruck im Tank)

Tankstutzen kann bleiben, wenn du den Schlauch unten von Tank so abbekommst. Die Schläuche sind da schonmal etwas störrisch.

Wahrscheinlich ist aber oben bei der Tankklappe eh schon alles so weggerostet, dass du den ganzen Stutzen einfach rausreißen kannst :D

Ein paar neue Schlauchschellen in verschiedenen Größen und ein neuer Benzinfilter sollten auch bei der Hand sein.

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

soweit ich weis müssen ein paar schläuche und kabel abgemacht werden . man kommt gut von unten hin und die schraubn abzumachen wer weis vieleicht hat hier jemand bessere tipps und die tanks von ebay kann ich nix drüber sagn .sry das ich dir net mehr helfen kann.

Die Frage ist, wielange das auto noch fahren soll. 5-6Jahre wird der Tank sicherlich mitmachen.

am 7. Februar 2011 um 16:37

Fahre Auch Astra F , der Tankwechsel ist relativ einfach. Du musst nur die Kabel von der Benzinpumpe ( die liegt innen im Tank ) abklemmen, die Halterung vom Tank und vom Tankstutzen lösen .Schon ist der Tank lose:)

Themenstarteram 8. Februar 2011 um 8:55

Zitat:

Original geschrieben von Blackmaya

Fahre Auch Astra F , der Tankwechsel ist relativ einfach. Du musst nur die Kabel von der Benzinpumpe ( die liegt innen im Tank ) abklemmen, die Halterung vom Tank und vom Tankstutzen lösen .Schon ist der Tank lose:)

reicht es dann den dicken schlauch wo an den tank führt direckt am tank abzubauen oder muss ich das komplette kraftstoffeinfüllrohr abbauen? bzw.was sollte ich noch beachten kann man irgentwas verwechseln? so nu die letzte frage dazu habe mir gebrauchte tanks angeschaut für 50 euro wobei neue mit dichtung bei ebay schon für 60 euros zu habn sind,was würdet ihr nehmen will mein astra noch lange fahren da ich erst 600 euro reingesteckt habe und er echt technisch top dasteht. für antwort herzlichen dank.

lg gisi

Themenstarteram 10. Februar 2011 um 20:43

weis nun jemand was ich noch beachten muss bzw ob das bezineinfüllrohr komplett rausmuss oder ob es reicht den schlauch direckt am tank abzumachen? es eilt a weng da ich den tank am we bzw spätestens am montag bekomme. lg gisi:confused:

Themenstarteram 10. Februar 2011 um 20:44

Zitat:

Original geschrieben von Papstpower

Die Frage ist, wielange das auto noch fahren soll. 5-6Jahre wird der Tank sicherlich mitmachen.

ist es sehr schwierig den tank zu wechseln? wie muss ich vorgehn was muss und sollte ich beachten? danke für deine antworten im vorraus.

lg gisi

Locker bleiben, is ganz einfach das mit dem Tank...kleines Brainstorming...

Die ebay-Tanks sind OK, hab ich schon 2 verbaut - wenn du nicht willst das er gleich wieder oberflächlich zu rosten anfängt, kannst ihn vorher noch streichen - er wird das Auto so oder so überleben.

Vorher den alten Tank gut leerfahren wäre sinnvoll.

Um das Restbenzin abzulassen, habe ich einfach ein Loch unten in den alten Tank gebohrt und nen Eimer drunter gestellt.

Verwechseln kannst eigentlich nix. Der Tankgeber (Drehverschluß) kann beim Einbau etwas störrisch sein. Zu zweit geht das aber schon - zweiter Mann ist für die ganze Aktion eh sehr zu empfehlen.

Beim Einbau aufpassen dass du den Schlauch von der Tankentlüftung an der Oberseite nicht einklemmst (nach der ersten längeren Fahrt mal den Tankdeckel abnehmen und prüfen ob es "plopp" macht. Dann war der Entlüftungsschlauch eingeklemmt und damit ein Unterdruck im Tank)

Tankstutzen kann bleiben, wenn du den Schlauch unten von Tank so abbekommst. Die Schläuche sind da schonmal etwas störrisch.

Wahrscheinlich ist aber oben bei der Tankklappe eh schon alles so weggerostet, dass du den ganzen Stutzen einfach rausreißen kannst :D

Ein paar neue Schlauchschellen in verschiedenen Größen und ein neuer Benzinfilter sollten auch bei der Hand sein.

Themenstarteram 10. Februar 2011 um 23:00

Zitat:

Original geschrieben von Stefan_Raba

Locker bleiben, is ganz einfach das mit dem Tank...kleines Brainstorming...

Die ebay-Tanks sind OK, hab ich schon 2 verbaut - wenn du nicht willst das er gleich wieder oberflächlich zu rosten anfängt, kannst ihn vorher noch streichen - er wird das Auto so oder so überleben.

Vorher den alten Tank gut leerfahren wäre sinnvoll.

Um das Restbenzin abzulassen, habe ich einfach ein Loch unten in den alten Tank gebohrt und nen Eimer drunter gestellt.

Verwechseln kannst eigentlich nix. Der Tankgeber (Drehverschluß) kann beim Einbau etwas störrisch sein. Zu zweit geht das aber schon - zweiter Mann ist für die ganze Aktion eh sehr zu empfehlen.

Beim Einbau aufpassen dass du den Schlauch von der Tankentlüftung an der Oberseite nicht einklemmst (nach der ersten längeren Fahrt mal den Tankdeckel abnehmen und prüfen ob es "plopp" macht. Dann war der Entlüftungsschlauch eingeklemmt und damit ein Unterdruck im Tank)

Tankstutzen kann bleiben, wenn du den Schlauch unten von Tank so abbekommst. Die Schläuche sind da schonmal etwas störrisch.

Wahrscheinlich ist aber oben bei der Tankklappe eh schon alles so weggerostet, dass du den ganzen Stutzen einfach rausreißen kannst :D

Ein paar neue Schlauchschellen in verschiedenen Größen und ein neuer Benzinfilter sollten auch bei der Hand sein.

vieln dank erstmal der tankgeber ist das des grössere loch im neuen tank und der wird nur reingeschraubt?:confused: sollte ich sonst noch was beachten oder wars des schon wie fest muss ich die schraubn andrehen bzw. die dichtungen?

vieln dank erstmal noch für die tipps......bin echt für jede hilfe dankbar...

Themenstarteram 10. Februar 2011 um 23:14

Zitat:

Original geschrieben von Stefan_Raba

Locker bleiben, is ganz einfach das mit dem Tank...kleines Brainstorming...

Die ebay-Tanks sind OK, hab ich schon 2 verbaut - wenn du nicht willst das er gleich wieder oberflächlich zu rosten anfängt, kannst ihn vorher noch streichen - er wird das Auto so oder so überleben.

Vorher den alten Tank gut leerfahren wäre sinnvoll.

Um das Restbenzin abzulassen, habe ich einfach ein Loch unten in den alten Tank gebohrt und nen Eimer drunter gestellt.

Verwechseln kannst eigentlich nix. Der Tankgeber (Drehverschluß) kann beim Einbau etwas störrisch sein. Zu zweit geht das aber schon - zweiter Mann ist für die ganze Aktion eh sehr zu empfehlen.

Beim Einbau aufpassen dass du den Schlauch von der Tankentlüftung an der Oberseite nicht einklemmst (nach der ersten längeren Fahrt mal den Tankdeckel abnehmen und prüfen ob es "plopp" macht. Dann war der Entlüftungsschlauch eingeklemmt und damit ein Unterdruck im Tank)

sorry nochmals hab grad a wegn gschaut im internet ,kann man die alten benzinpumpe und tankgeber weiterverwenden oder brauchts da neue? liebs grüssle gisi

Tankstutzen kann bleiben, wenn du den Schlauch unten von Tank so abbekommst. Die Schläuche sind da schonmal etwas störrisch.

Wahrscheinlich ist aber oben bei der Tankklappe eh schon alles so weggerostet, dass du den ganzen Stutzen einfach rausreißen kannst :D

Ein paar neue Schlauchschellen in verschiedenen Größen und ein neuer Benzinfilter sollten auch bei der Hand sein.

Themenstarteram 11. Februar 2011 um 10:00

danke euch nochmal soweit ich nun gelesen habe muss ich extrem bei dem tankgeber aufpassen beim ausbauen wie bei dem einbau und die benzinpumpe wird ja mit dem tank verschraubt.wenn des so richtig ist dann danke ich euch erstmal recht herzlich habt mir sehr gut geholfen...lg aus der rhön (sonst gibt es nichts zu beachten?)

Deine Antwort
Ähnliche Themen