ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Ein paar Fragen zum neuen Civic

Ein paar Fragen zum neuen Civic

Themenstarteram 25. März 2006 um 10:33

Moin zusammen,

ich muss gestehen dass ich mich nicht gut auskenne mit "Japanern", also bitte Nachsicht zeigen. Danke. :D

Ich war gestern beim Honda-Dealer - deim einzigen in Köln - um mir den Civic anzusehen. Das Auto sieht einfach genial aus, ich war neugierig und wollte ihn mal anfassen, probesitzen und evtl. auch fahren. Obwohl ich mit meinem Auto sehr zufrieden bin, hätte ich Lust auf einen Neuwagen.

Der erste Eindruck war, dass das Auto von innen klein ist, das Plastik fühlt sich ziemlich billig an, die Sitze sind flauschig, fragt sich wie lange noch. Außerdem obersaftige Aufpreise, teilweise Extras gar nicht im Angebot... da bin ich schon anderes gewohnt, wenn man bei VW oder BMW in die Extra-Auflistungen guckt.

Dann ein kurzes Gespräch mit dem Verkäufer, da ich seit Jahren Xenon und Sitzheizung als unverzichtbar empfinde, will ich das bei einem Neukauf im Jahr 2006 natürlich auch haben. Dafür muss ich aber die höchste Ausstattung nehmen... find ich seltsam, das komische Glasdach will ich gar nicht. :rolleyes:

Nun aber zu meinen Fragen:

- wie ist das Halogenlicht, ist Xenon so viel besser oder sieht es nur schicker aus? Gibt es da evtl. einen Test dazu?

- wie sind die Sitze auf Dauer? Der Bezug fühlt sich sehr schweißtreibend an, ist das auch so? Hat jemand Erfahrung mit Leder im Civic? Der Händler hatte kein Leder da bzw. es je zu Gesicht bekommen (???) und hat mir CRV-Leder gezeigt, das eher "robust" als "geschmeidig" war.

- Welche Erfahrungen habt ihr im Alltag mit dem Platzangebot hinten? Ich finde gut wie weit die Türen öffnen, mit 192cm hab ich aber keine Kopffreiheit mehr. Also nur ein Platz für - nicht vorhandene - Kinder?

- Wie seht ihr den 1.8 und den 2.2d im Vergleich? Der Verkäufer laberte ziemlich viel Zeugs, mich interessiert das Motorvergnügen mit beiden Motoren. Ist der Diesel wirklich unter allen Umständen der sportlichere Motor? Probefahrt geht bei mir leider terminlich z.Z. noch nicht (die haben so dämliche Öffnungszeiten :( ), daher frage ich schon mal.

- Und jetzt ein ganz wichtiger Punkt: Inspektionskosten

Der Händler meinte es gibt jedes Jahr einen Ölwechsel und jedes 2. Jahr eine Inspektion. Ziemlich oft finde ich! :(

Aber nun die Preise: Er meinte 220 Euro für den Ölwechsel (???) und 450 Euro für die Inspektion. Ich hab ihm zu verstehen gegeben, dass ich dafür bei BMW einen Sechszylinder günstiger fahren kann, woraufhin er stammelte, dass die Preise variieren können... naja, bringt mir nicht viel. Welche Angaben habt ihr bzw. welche Werte sind Erfahrungswerte?

Würde mich freuen, wenn Ihr ein paar Infos für mich hättet, in Autottests fehlt eben doch meist das wichtigste. ;)

Ähnliche Themen
31 Antworten

Hallo, du bist doch aus dem E46 Forum? Kenn dich glaube ich von von dort.

 

Ich kann dir leider nicht helfen, aber hallo kann ich sagen :)

Viel Spaß mit Honda.

Themenstarteram 25. März 2006 um 11:26

Jau ganz richtig, ich hoffe als verirrter BMW-Fahrer bekommt man dennoch ein paar Antworten. ;)

Hab mir den "der neue civic"-Thread schon durchgelesen... aber da ging die Sachlichkeit schon arg verloren teilweise.

Re: Ein paar Fragen zum neuen Civic

 

Zitat:

Original geschrieben von AMGaida

Der erste Eindruck war, dass das Auto von innen klein ist, das Plastik fühlt sich ziemlich billig an, die Sitze sind flauschig, fragt sich wie lange noch. Außerdem obersaftige Aufpreise, teilweise Extras gar nicht im Angebot... da bin ich schon anderes gewohnt, wenn man bei VW oder BMW in die Extra-Auflistungen guckt.

Eigentlich wird in allen Testberichten der große Innenraum (im Verhältnis dazu, daß der neue Civic gegenüber seinem Vorgänger geschrumpft ist) gelobt.

Zu den Extras folgendes: Du kannst beim neuen Civic schon viele Extras haben, nur musst du die im Paket mitkaufen. Es kommt dir allerdings insgesamt billiger, als wenn du bei einer deutschen Automarke diese ganzen Sonderausstattungen extra dazunehmen musst. "Paket-Preis" also bei Honda - der Vorteil ist, daß es billiger ist, als bei der deutschen Konkurrenz, der Nachteil hingegen ist, daß manchmal Dinge dabei sind, die man gar nicht braucht oder haben möchte.

Insgesamt steigst du aber hier deutlich billiger aus, als bei anderen Marken, wie z. B. BMW.

Wenn du im 1er BMW die selbe Austattung haben möchtest, wie im neuen Civic Sport, dann zahlst du für den BMW schon mal 5.000 Euro mehr.

Zitat:

Original geschrieben von AMGaida

- wie ist das Halogenlicht, ist Xenon so viel besser oder sieht es nur schicker aus? Gibt es da evtl. einen Test dazu?

Nunja, es ist ja eigentlich bekannt, daß Xenonlicht etwa 2,5 mal heller leuchtet als das "normale" Licht. Ist auch bei Honda nicht anders.

Es gibt Vor- und Nachteile. Ich kenne Leute, die jetzt Xenon in ihrem Auto haben und sagen, daß sie es beim nächsten nicht mehr dabei haben möchten und ich kenne Leute, die ein Auto ohne Xenon gar nicht kaufen würden - ist eben Geschmackssache.

Wenn man gesunde Augen hat, reicht das Halogenlicht doch vollkommen aus. Wenn man keine gesunden Augen hat, sollte man ohnehin Brille oder Kontaktlinsen tragen ;-)

Zitat:

Original geschrieben von AMGaida

- Wie seht ihr den 1.8 und den 2.2d im Vergleich? Der Verkäufer laberte ziemlich viel Zeugs, mich interessiert das Motorvergnügen mit beiden Motoren. Ist der Diesel wirklich unter allen Umständen der sportlichere Motor? Probefahrt geht bei mir leider terminlich z.Z. noch nicht (die haben so dämliche Öffnungszeiten :( ), daher frage ich schon mal.

Kommt drauf an, was du unter sportlich verstehst.

Der 2.2 Liter Diesel beschleunigt von unten heraus subjektiv besser (Drehmoment von 340 Nm wird schon bei 2.000 Umdrehungen erreicht), während der 1.8 Liter Benziner höhere Drehzahlen braucht, um richtig in Fahrt zu kommen. Der Benziner hat übrigens nur 174 Nm Drehmoment.

Von unten heraus wirkt der Benziner etwas lahm.

Im Beschleunigungsvergleich von 0 auf 100 liegt der Diesel 0,3 Sekunden voran, aber ich habe beide Motoren probegefahren und für mich persönlich war der Unterschied größer. Einfach ein subjektives Gefühl.

Zitat:

Original geschrieben von AMGaida

- Und jetzt ein ganz wichtiger Punkt: Inspektionskosten

Der Händler meinte es gibt jedes Jahr einen Ölwechsel und jedes 2. Jahr eine Inspektion. Ziemlich oft finde ich! :(

Inspektion / Ölwechsel alle 20.000 km, soweit ich weiß.

ich stimme mike da in allen punkten zu. ich persönlich finde das helle xenon licht allerdings sehr angenehm was die strassenausleuchtung angeht!

zu den motoren:

als ich mir den drehmoment unterschied ansah wollte ich mir eigentlich den diesel kaufen, weil ich steh auf drehmoment ;)

ich bin dann allerdings beide wagen direkt hintereinander probegefahen, 2.2er diesel und dann den 1.8er benziner und mir hat der benziner einfach mehr "spaß" gemacht, obwohl ich hochdrehende motoren eigentlich nicht so mag. deswegen habe ich mir den benziner gekauft und finde schon das er gut zieht! ;)

zu den ölwechselpreisen, scheint ein komischer händler zu sein, aber ölwechsel kannst du in gleicher qualität auch an großen waschstrassen bekommen, ich glaube da bleibste unter 50,- inkl. gutem öl und filterwechsel etc.

Themenstarteram 25. März 2006 um 17:32

Danke für Eure Antworten.

Ausstattung:

Nehmen wir z.B. das PDC bzw. die Parksensoren. Wenn ich das richtig verstehe ist da eine Rückfahrkamera im Comfort-Paket. Das kostet einige hundert Euro. Die Rückfahrkamera gibt´s aber nur wenn Du auch Navigation für 2,5k Euro hast. D.h. mich kostet ein Rückfahrwarner 3000 Euro ab Werk? Ich frage erstmal vorsichtig, bevor ich anfange zu lachen. ;)

Licht:

Was da "bekannt ist" möchte ich mal dahin gestellt lassen, und um meine Augen kümmere ich mich noch intensiver als um mein Auto. ;)

Aber es haben diverse Tests ergeben, dass das Halogenlicht einiger Autos besser ist als das Xenonlicht anderer Autos. Daher fragte ich... meine Frage wurde auch leider noch nicht beantwortet.

Zu den Motoren haben mir Eure Antworten schon weiter geholfen. Ich merke schon, um eine Probefahrt geht nix herum.

Die Inspektionsvorschrift lautet alle 20000 km oder alle 12 Monate, d.h. die vielfahrenden Civic-Kunden kommen im Zweifel sogar 2 - 3 Mal im Jahr zum Service und der 8.000 km Wenigfahrer ist ebenfalls jedes Jahr dran. Mich würden mal Werkstattpreise interessieren, dass ich es woanders evtl. günstiger bekommen kann mag ja sein. Wenn ich die Unterhaltskosten vergleichen will, muss ich aber schon Preise vom Vertragshändler vergleichen.

rückfahrkamera gibts nur wenn du auch das navi nimmst - klar, an welchen bildschirm soll die denn sonst ran?? verstehe die frage aber irgendwie nicht wirklich.

falls du das navi nehmen solltest hast du damit auch bluetooth freisprecheinrichtung und sprachsteuerung für telefon, navi, klima, radio und co.

parksensoren haben allerdings nichts mit der kamera oder dem navi zu tun, die parksensoren sind halt alternativ zu bekommen - auch für die leute ohne navi. und die sollen wohl 450 euro oder so kosten... weiss es nicht genau, schau doch mal bei honda auf die internetseite, da gibts ne pdf zur ausstattung und direkt online ne rubrik "zubehör", da werden solche fragen beantwortet!

Themenstarteram 25. März 2006 um 18:06

Zitat:

Original geschrieben von Ozy

parksensoren haben allerdings nichts mit der kamera oder dem navi zu tun, die parksensoren sind halt alternativ zu bekommen - auch für die leute ohne navi. und die sollen wohl 450 euro oder so kosten...

Aha, ich dachte es gäbe nur eine Rückfahrkamera als einzige Möglichkeit. Die Sensoren hab ich nämlich nicht in der Ausstattungs- bzw. Preisliste gefunden, hab ich beides hier rumliegen. :)

Hat denn niemand Ledersitze???

ja 450,- kosten die parksensoren ca. steht in der zubehörpreisliste aus dem zubehör prospekt!

ich habe leder beige, warum fragst du? ;)

Themenstarteram 25. März 2006 um 18:48

Re: Ein paar Fragen zum neuen Civic

 

@ berlincivic:

Zitat:

Original geschrieben von AMGaida

- wie sind die Sitze auf Dauer? Der Bezug fühlt sich sehr schweißtreibend an, ist das auch so? Hat jemand Erfahrung mit Leder im Civic? Der Händler hatte kein Leder da bzw. es je zu Gesicht bekommen (???) und hat mir CRV-Leder gezeigt, das eher "robust" als "geschmeidig" war.

Mich würde interessieren wie es aussieht, wie es sich anfühlt und ob die Lederausstattung außer den Sitzen noch andere Teile im Innenraum verändert. Leider konnte mir das der Händler nicht sagen.

Hast Du Fotos?

Zitat:

Original geschrieben von Melie-Maus

Hallo, du bist doch aus dem E46 Forum? Kenn dich glaube ich von von dort.

 

Ich kann dir leider nicht helfen, aber hallo kann ich sagen :)

Viel Spaß mit Honda.

sein Wagen/Signatur hätte aber auch vermuten lassen können, dass er ein Stammgast ausm Skoda-Forum is ... ;)

also die verkleidung an den türen ist teilweise auch leder, also dort wo man anfässt. das was vorher plastik war bleibt plastik. ich kenn mich mit leder nicht so aus, aber empfinge es als sehr angenehm und laut händler soll es atmungsaktiv sein. fotos habe ich leider noch keine

Re: Ein paar Fragen zum neuen Civic

 

Zitat:

Original geschrieben von AMGaida

- Welche Erfahrungen habt ihr im Alltag mit dem Platzangebot hinten? Ich finde gut wie weit die Türen öffnen, mit 192cm hab ich aber keine Kopffreiheit mehr. Also nur ein Platz für - nicht vorhandene - Kinder?

Also ich bin 196cm und kann hinten eigentlich ganz normal sitzen.

Mit Glasdach sieht das ganze wieder anders aus, da habe ich selbst vorne probleme.

Zitat:

Original geschrieben von AMGaida

- Wie seht ihr den 1.8 und den 2.2d im Vergleich? Der Verkäufer laberte ziemlich viel Zeugs, mich interessiert das Motorvergnügen mit beiden Motoren. Ist der Diesel wirklich unter allen Umständen der sportlichere Motor? Probefahrt geht bei mir leider terminlich z.Z. noch nicht (die haben so dämliche Öffnungszeiten :( ), daher frage ich schon mal.

Ich bin den 2.2er Diesel und den 1.8er Benziner schon mal gefahren.

Erst den Diesel. Dort war ich von der Leistung unten heraus echt erschreckt. Die Vorderachse ist total übervordert wenn man im 1. und 2. Gang voll durchzieht. Auf der Graden noch grade so ok, aber in einer Kurve müßte man da schon aufpassen das noch genügend Grip für die Seienführung übrig bleibt. Finde ich ehrlich gesagt echt nicht Lustig so ein Fahrverhalten. Bei einem 200-300PS Auto ok, da gehe ich davon aus das ich vorsichtig sein muß aber bei einem 0815 Auto. Nein danke. Muß aber dazu sagen das ich zuvor noch nie einen Diesel gefahren bin. Sonst fährt sich der Wagen ganz gut mit dem 2.2er Diesel, zieht gut durch, aber unter 2000 kommt echt nichts an Leistung was beim Überholen oder beschleunigen aus Kurven etwas ungünstig ist. Ab 2000 kommt mir dann zu plötzlich zu viel Leistung. Ähnlich wie Turbo Motoren früher, als das Verhalten das sie damals so gefährlich gemacht hat.

Ich finde auch das die Leistung recht schnell wieder nachläßt, man hat ab 2000 zwar richtig schön druck aber ab 3.500 oder so wird es schon deutlich weniger.

Der Benziner ist da ganz anders. Beim Anfahren mit normaler Drehzahl denkt man man hätte 100PS oder so. Läst sich dann bis 4000U/Min. auch ganz lässig fahren wie ein Familienauto. Sparsam und gelassen. Aber geht man dann etwas höher mit der Drehzahl fängt der Spaß richtig an und will gar nicht mehr aufhören.

Also locker mit 70-80km/h im 3.-6. Gang Fahren und dann einfach mal zurück in den 2. Schalten. Dann ist man wirklich sehr schnell im 3. bei 140hm/h ohne das man es selber wirklich mitbekommen hat. *g

Auch vom Sound her ist der 1.8er eigentlich richtig schön.

Will man also wirklich sportlich fahren geht für mich nichts am 1.8er vorbei. Sportlich bedeutet für mich nicht den Ampelstart zu gewinnen oder 200km/h schnell zu sein. Sportlich ist für mich möglichst schnell auf einer Kurvigen Landstraße vorrang zu kommen auf der ich laufend bremsen und beschleunigen muß, und darum zwangsläufig h schalten muß. Wobei der 2. Gang beim 1.8er bis über 100km/h geht.

Will man einfach zügig vorwärts kommen z.B. auf der Autobahn, dann ist der 2.2er Diesel natürlich besser. Denn dort braucht man nicht zurück zu schalten, es sei denn man ist unter 2000U/Min.

Durchdrehende Räder gibt´s mit dem 1.8er aber auch locker beim Start, auch wenn er weniger Drehmoment hat. *g

Ich denke auch das der 1.8er beim Sprint von 80-120km/h schneller ist als der 2.2er. Wenn man denn die opimalen Gänge bzw. Drehzahlen fährt.

Pauschale Tests im 3./4./5. Gang werden immer den Diesel gewinnen lassen, der der 1.8er eigentlich dafür den 2. Gang nehmen müßte um seine Leistung ausspielen zu können.

D.h. mit dem Diesel fährt man halt schön geruhsam und ist sicher nicht langsam unterwegs, aber der 1.8er ist wesentlich sportlicher.

 

Zitat:

Original geschrieben von AMGaida

- Und jetzt ein ganz wichtiger Punkt: Inspektionskosten

Der Händler meinte es gibt jedes Jahr einen Ölwechsel und jedes 2. Jahr eine Inspektion. Ziemlich oft finde ich! :(

Aber nun die Preise: Er meinte 220 Euro für den Ölwechsel (???) und 450 Euro für die Inspektion. Ich hab ihm zu verstehen gegeben, dass ich dafür bei BMW einen Sechszylinder günstiger fahren kann, woraufhin er stammelte, dass die Preise variieren können... naja, bringt mir nicht viel. Welche Angaben habt ihr bzw. welche Werte sind Erfahrungswerte?

Also meiner sagte etwas von 180-220€ pro Inspektion.

Wobei die Inspektionen so nen Leistungsschlüssel haben der im Handbuch steht.

20.000km = 0,7

40.000km = 1.0

60.000km = 1.0

80.000km = 0.7

100.000km = 2.5

So in etwa stand das im Handbuch. Ich glaub bei 100.000 muß das Getriebeöl gewechselt werden und noch etwas anders. Dazu kommt da alle 40.000km( oder waren es 60.000km?) die Ventile eingestellt werden müßen.

Vielleicht kann ja jemand den Wartungsplan des Civic hier rein kopieren, das sind glaub ich 4 Seiten oder so.

 

Mit dem Zubehör ist das bei Honda scheinbar so eine Sache.

Ab Werk gibt es ja nur

Xenon

Metallic

Navi

Leder

mehr kann man nicht dazu bestellen. Das Glasdach gibt es nur im Executiv in dem man auch nur das Leder kaufen kann, beim Sport ist Leder nicht möglich.

Alles andere ist Honda Zubehör das der Händler selber Montieren muß.

So z.B. die Rückfahrkamera, das Soundsystem, die Eintritsleisten, Parksensor, und und und. Da gibt es eine riesen Liste auf der Homepage von Honda die man im Laden nie liegen hat. Der Händler hat aber dise Liste und kann dazu auch Preise inkl. Einbau angeben. Die Preise im Internet sind leider reine Materialpreise.

so kostet z.B. die Bluetooth Freisprecheinrichtung an der A-Säule 289€ + ca. 250€ Einbau.

Einsteigsleisten ca. 140€ + 60€ Einbau.

Zierleisten für die Boxen 82€ + 20€ Einbau.

 

 

Noch etwas zur eigenrn Person. *g

Ich habe eben meinen 1.8er Sport bestellt. *freu

Inkl Xenon und Bluetooth Freisprecheinrichtung an der A-Säule.

Kennt/Hat jemand die Farbe Blueish Silber und könnte davon mal ein Foto machen?

Hat jemand schon mal die Drehmoment und Leistungskurven der Motoren gesehen? Würden mich mal interessieren.

foto hab ich keins aber mir ist letztens ein blau-silber-civic entgegen gekommen, hab gerade mal bei honda.de die farben geschaut - müßte deine gewesen sein. sieht echt poppig aus, fuhr ein älterer herr mit hut, volles kontrast-programm quasi :D

war aber nicht der besitzer, der hatte noch garagen-kennzeichen, war auf probefahrt.

bin den 1,8er nicht gefahren, nur den diesel, bin aber auch diverse konkurenz-diesel gefahren, vor allem so ziemlich alles was das vw regal hergibt an 1,9ern und dem neuen 2liter, aber auch den v6 tdi.

also ich fand das der honda relativ früh zubiss, aber vor allem länger durchgehalten hat als die tdi motoren zb. finde schon das es bei dem auch sinn machte über 4000 rpm zu drehen. beim 115 ps tdi den ich momentan wieder bewege merkt man wie der bei 4000 so richtig in ein loch fällt!! beim 130er das gleiche. das machte der 2.0 tdi besser, dafür ging bei dem unter 2000 aber wirklich gar nix. also gar gar gar nichts. bin den im neuen leon mal ausgiebig probegefahren.

aber natürlich ist das drehzahlband eines diesels nicht mit dem eines benziners zu vergleichen...

Re: Re: Ein paar Fragen zum neuen Civic

 

Zitat:

Original geschrieben von AcJoker

Ich bin den 2.2er Diesel und den 1.8er Benziner schon mal gefahren.

Erst den Diesel. Dort war ich von der Leistung unten heraus echt erschreckt. Die Vorderachse ist total übervordert wenn man im 1. und 2. Gang voll durchzieht. Auf der Graden noch grade so ok, aber in einer Kurve müßte man da schon aufpassen das noch genügend Grip für die Seienführung übrig bleibt. Finde ich ehrlich gesagt echt nicht Lustig so ein Fahrverhalten. Bei einem 200-300PS Auto ok, da gehe ich davon aus das ich vorsichtig sein muß aber bei einem 0815 Auto. Nein danke. Muß aber dazu sagen das ich zuvor noch nie einen Diesel gefahren bin. Sonst fährt sich der Wagen ganz gut mit dem 2.2er Diesel, zieht gut durch, aber unter 2000 kommt echt nichts an Leistung was beim Überholen oder beschleunigen aus Kurven etwas ungünstig ist. Ab 2000 kommt mir dann zu plötzlich zu viel Leistung. Ähnlich wie Turbo Motoren früher, als das Verhalten das sie damals so gefährlich gemacht hat.

Ich finde auch das die Leistung recht schnell wieder nachläßt, man hat ab 2000 zwar richtig schön druck aber ab 3.500 oder so wird es schon deutlich weniger.

Der Benziner ist da ganz anders. Beim Anfahren mit normaler Drehzahl denkt man man hätte 100PS oder so. Läst sich dann bis 4000U/Min. auch ganz lässig fahren wie ein Familienauto. Sparsam und gelassen. Aber geht man dann etwas höher mit der Drehzahl fängt der Spaß richtig an und will gar nicht mehr aufhören.

Also locker mit 70-80km/h im 3.-6. Gang Fahren und dann einfach mal zurück in den 2. Schalten. Dann ist man wirklich sehr schnell im 3. bei 140hm/h ohne das man es selber wirklich mitbekommen hat. *g

Auch vom Sound her ist der 1.8er eigentlich richtig schön.

Will man also wirklich sportlich fahren geht für mich nichts am 1.8er vorbei. Sportlich bedeutet für mich nicht den Ampelstart zu gewinnen oder 200km/h schnell zu sein. Sportlich ist für mich möglichst schnell auf einer Kurvigen Landstraße vorrang zu kommen auf der ich laufend bremsen und beschleunigen muß, und darum zwangsläufig h schalten muß. Wobei der 2. Gang beim 1.8er bis über 100km/h geht.

Will man einfach zügig vorwärts kommen z.B. auf der Autobahn, dann ist der 2.2er Diesel natürlich besser. Denn dort braucht man nicht zurück zu schalten, es sei denn man ist unter 2000U/Min.

Durchdrehende Räder gibt´s mit dem 1.8er aber auch locker beim Start, auch wenn er weniger Drehmoment hat. *g

Ich denke auch das der 1.8er beim Sprint von 80-120km/h schneller ist als der 2.2er. Wenn man denn die opimalen Gänge bzw. Drehzahlen fährt.

Pauschale Tests im 3./4./5. Gang werden immer den Diesel gewinnen lassen, der der 1.8er eigentlich dafür den 2. Gang nehmen müßte um seine Leistung ausspielen zu können.

D.h. mit dem Diesel fährt man halt schön geruhsam und ist sicher nicht langsam unterwegs, aber der 1.8er ist wesentlich sportlicher.

Ich bin auch beide Motoren innerhalb von 1 Woche probe gefahren. Zuerst den 2.2 i-CTDi Sport und dann den 1.8 i-VTEC Executive.

Hab mich deshalb für den Diesel entschieden, weil er von unten raus mehr durchzieht. Wie gesagt, da war der Benziner eigentlich total lahm und man glaubt bei ihm im unteren Drehzahlbereich nicht wirklich, daß man 140 PS unterm Arsch hat.

Beim Benziner beginnt der Spaß erst so ab 4.000 bis 4.500 Umdrehungen und endet irgendwo an der roten Drehzahlanzeige. Wenn man den Benziner allerdings höher dreht, wird er ganz schön laut und genau das hat mich zusätzlich gestört. Irgendwie wirkte der Motor bei 5.000 Umdrehungen schon mächtig gequält und trotzdem hatte ich persönlich nie das Gefühl, daß er vom Durchzug her an den Diesel rankommt.

Und das war wie gesagt letztlich auch ausschlaggebend für den Diesel.

Der Abgasturbolader beim Diesel beginnt übrigens schon ab 1.200 Umdrehungen zu ziehen. Von daher kann ich deine Meinung, wonach der Diesel von unten heraus zuerst nicht ordentlich durchzieht, nicht wirklich nachvollziehen. Im Gegenteil: Ich hatte den Eindruck, daß er vom ersten Moment an voll durchzieht. Ich war teilweise schon wirklich recht beeindruckt!

Und was mir noch beim Diesel sehr positiv aufgefallen ist, ist das wirklich breit nutzbare Drehzahlband, was sich dadurch äußert, daß man auch mit 3.500 Umdrehungen noch ordentlich wegziehen kann, obwohl der Diesel schon bei 4.500 Umdrehungen in den roten Drehzahlbereich geht. Also der Diesel geht von unten raus mächtig hoch und geht auch im oberen Drehzahlbereich noch gut ab, ohne dass er richtig laut wird!

Im Vergleich dazu war ich vom Benziner richtig enttäuscht, hatte mir mehr von ihm erwartet ...

Aber wie gesagt, das ist alles Geschmackssache!

Zur Info: Ich hatte bisher nur Benziner und war Diesel-Autos gegenüber bisher immer sehr skeptisch eingestellt (wollte mir ursprünglich auch den 1.8 Benziner bestellen), aber nach dieser Probefahrt hab ich mich doch in den Diesel "verliebt".

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Ein paar Fragen zum neuen Civic