ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. ein paar fragen vor dem kauf. 320i touring EZ 10/2008

ein paar fragen vor dem kauf. 320i touring EZ 10/2008

BMW 3er E91
Themenstarteram 28. April 2012 um 23:04

hi leute,

möchte mir demnächst das oben erwähnte auto kaufen.

der wagen steht bei einem händler und soll knapp über 14000,- kosten. er hat 100000 km und ist eigentlich gut ausgestattet. ist ohne idrive und ohne schiebedach. ich finde den preis recht gut jedoch hat er einen unfall gehabt. der händler verkauft überwiegend bmw und ist auch recht gross. die auto kommen aus bmw-leasing und bmw firmenfahrzeuge.

die sache ist nun die, dass der schaden sich auf 10000,- brutto belief. stossstange, scheinwerfer (xenon) und kotflügel wurden komplett ausgetauscht. wurde alles bei bmw gemacht. das auto fährt sich aber ganz gut.

zu erwähnen sei noch, dass der wagen 170ps hat aber noch kein facelift.

jetzt meine frage, können die reparaturkosten auf diese summe ansteigen? der händler macht einen seriösen eindruck und hätte auch kein problem mit einem dekra gebrauchtwagentest.

weiterhin habe ich festgestellt, dass im motorraum an einigen aluteilen sich korrosion gebildet hat. der verkäufer meinte, dass das viele bmw haben und eventuell vom streusalz oder so kommt. er öffnete daraufhin eine haube von einem 5er und der hatte sowas auch. sollte man sich da gedanken machen?

was meint ihr dazu?

mfg

panamari

Ähnliche Themen
20 Antworten

So wird das nichts werden für Dich.

Sag doch mal:

1. Ich möchte das wissen

2. Ich möchte das wissen

usw.

 

Das war ein Mischmasch an Fragen, die kann man so nicht beantworten.

Die Teile kosten etwas über 2k, plus Lackierung & Montage (nochmal max 2k).

Der Rest ist ziemlich viel Karosseriearbeit :(

Das wäre nix für mich.

Investier 80,- Euro und lass Dir ein Wertgutachten durch einen unabhängigen Gutachter machen. Schützt vor bösen Überraschungen.

Themenstarteram 28. April 2012 um 23:23

hmhm, ich sehe da nur 2 fragen.

kann der schaden der o.g. teilen auf reparaturkosten von 10000 euro erreichen?

stimmt das mit der korrosion der aluteile im motorraum?

dann packe ich doch noch eine frage dazu:

ist der preis von 14000 euro für das auto ok?

hier nochmal die daten:

320i mit 170 ps aber noch kein facelift.

100000 km

viele extras aber keine vollausstattung.

händler ist seriös und auch kein kleiner händler.

danke im voraus

panamari

Hast Du einen Link zum Angebot ?

Themenstarteram 28. April 2012 um 23:27

nochmals zir klarstellung. der unfall ist schon letztes jahr beseitigt worden. spaltmasse sind alle top und im motorraum sehen beide seiten gleich aus.

alex, meinst du so ein dekra test ist da ausreichend?

Themenstarteram 28. April 2012 um 23:30

schreibe leider gerade vom smartphone aus.

such mal mobile.de nach

bmw 320 ab 2008. max. 100000. plz 64293 und umkreis 50 km. benziner. preis 14290-, steht echz gut da und bin den auch schon gefahren. fuhr sich sogar besser wie mamch andete die icj getestet habe.

1.) Der Schaden kann nur 10k betragen, wenn sehr viel an der Karosserie geschweißt bzw. gerichtet wurde.

2.) Keine Ahnung, ob (Alu-)Korssion bei BMW üblich ist. Unsere Benzchen und die Audis hatten das nicht.

3.) Laut ADAC-Datenbank ist der Preis für einen unfallfreien 320i touring aus 10/2008 mit 100.000km noch unter 14k.

Du brauchst einen Gutachter; m.E. egal ob DEKRA oder TÜV.

Was Du auch brauchst sind die Rep.-Unterlagen von Deinem Händler.

am 29. April 2012 um 10:45

Der wird es wohl sein:

http://suchen.mobile.de/.../158831780.html?...

Bis auf die Klappstühle;) im Innenraum ist die Ausstattung doch ganz ok, sogar die Navi-Antennen-Attrappe auf dem Dach ist vorhanden:). Preis scheint im Vergleich auch ok zu sein. 10 t Euro Schaden hat man bei BMW zwar schnell zusammen, für mich wäre es trotzdem ein KO-Kriterium.

Wurden denn auch Airbags ausgetauscht?

Vielleicht doch ein paar Euro`s mehr ausgeben und einen unfallfreien vom BMW-Händler nehmen?!? Hätte bis auf Xenon auch die bessere Ausstattung:

http://suchen.mobile.de/.../154694124.html?...

Meine Einschätzung:

1) Preis ist zu hoch, da wohl ein erheblicher Unfall mit dem Auto gebaut wurde.

2) Korrosion ist wohl zu vernachlässigen, da dadurch die technische Funktionalität nicht eingeschränkt sein dürfte (je nach Korrosionsstand)

3) 100 000km sind sehr viel Holz, generell.

4) ab 100 000 km würde ich potentielle Folgekosten abklopfen:

- in welchem Zustand sind: Bremsscheiben, Bremsbeläge, (Reifen), Auspuff, Kupplung, .......

Gruß Berti

Meine Erfahrung mit Unfallschäden, bei denen gerichtet und/oder geschweißt wurde. Es wird dort immer vorzeitig rosten. Ohne den genauen Schadensumfang zu kennen würde ich keine €14.000,- für ein Fahrzeug ausgeben, welches für €10.000,- repariert wurde. Das muß schon ein erheblicher Schaden gewesen sein. Beim Wiederverkauf wirst Du deutlich Federn lassen müssen, wenn Du ihn nicht sehr lange fahren willst.

Themenstarteram 29. April 2012 um 21:32

hi leute,

also der preis ist schon ok dafür, dass es ein händler ist. ich such schon die ganze zeit nach einem 320i kombi, auch älteren baujahrs, und habe da echt nichts gefunden, schon garnicht mit dieser ausstattung. von privat möchte ich nicht, da ich keine 12000,- euro zahle und überhaupt keine garantie habe. das bedeutet wenn nach 1 monat was am auto wäre, ist das mein problem. habe mir da noch 2 weitere die letzte woche bei händlern angeschaut und die lagen zwischen 12500 und 13500 aber die aussta

das mit dem unfall lasse ich dann lieber vorher von einem gutachter prüfen bzw. von der dekra.

betreffend dem unfall wurde mir gesagt, dass die airbags nicht ausgelösst haben. desweiteren stand im bericht von der niederlassung, dass sich der unfall um einen blechschaden handelte. das gutachten selbst war da nicht dabei und werde morgen da mal nachhaken.

Hallo,

10.000,-€ sind bei Xenon und Co. schnell zusammen. Laß' Dir auf jeden Fall eine Kopie der Reparaturrechnung aushändigen, schon alleine, um für einen späteren Wiederverkauf etwas in der Hand zu haben. Wenn Du selbst nicht vom Fach bist und die Qualität der Reparatur beurteilen kannst, empfiehlt sich ein Gang zu einem Sachverständigen, der dies beurteilen kann. Ansonsten spricht nichts gegen den Kauf eines Autos mit einem reparierten Unfallschaden, wenn der Preis stimmt und die Reparatur sauber und ohne Restspuren ausgeführt wurde. Hatte mir selbst in den 1980er Jahren mal einen D-Rekord gekauft, an dem der komplette Vorbau erneuert worden war. Nach drei Jahren und 100.000 km war dann zwar der Arsch weggerostet, aber vorne war er immer noch einwandfrei. -:)

Gruß

Garfield

Hallo,

ich habe bei meinem 2009er auch Flugrost an einigen Blechteilen im Motorraum. Ich würde auch

behaupten, dass die nicht aus Alu sind, sonder ehr aus (schwach) verzinktem Stahl.

Das betrifft vor allem Blechhalter von verschiedenen Ausgleichsbehältern. Das ist aber zu

vernachlässigen.

Einen e91 mit einem so heftigen Unfall würde ich dennoch nie kaufen, den wirste nie wieder los...

Grüsse,

Maik

Themenstarteram 30. April 2012 um 10:58

So, es gibt neuigkeiten und glaube auch gute.

Also, die kosten von 10000,- war kein einzelner schaden. es waren 2 kleine unfälle in höhe von 2700 und knapp 4000. es waren leichte schäden welche alle aucj bei bmw gemacht wurde. also es waren nur blechschäden bei dem getauscht wurde. hinten war win parkplatzrempler an der stossstange welcher auch beseitigt wurde.

werde mir das auto nochmal anschauen und zur dekra fahren. wenn die mir sagen dass da nichts gespachtelt wurde und alles sonst ok ist, werde ich mir den wohl holen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. ein paar fragen vor dem kauf. 320i touring EZ 10/2008