ForumC-Max Mk2 & Grand C-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. Ein Neuer aus W / RDKS / Felgen

Ein Neuer aus W / RDKS / Felgen

Ford C-Max 2 (DXA)
Themenstarteram 1. Febuar 2014 um 19:27

Hallo zusammen,

Wir haben uns einen C-Max 1.0 EB 100PS Titanium in weiss bestellt. An Extras bekommt er das Winterpaket, Parkassistent, dunkle Scheiben hinten und Rollos in den Hintertüren.

LP Ford 23839€. Über APL incl. ÜF 17300€. 30% Nachlass ist schon ein Hammer!!!!

Lieferzeitpunkt Ende April/Anfang Mai 2014

Nun zu meiner ersten Frage:

In der Titanium-Ausstattung ist das RDKS(Reifendruckkontrollsystem) mit drin.

Werd hier nicht so recht fündig diesbezüglich im Forum.

Da wir uns schon mal nach Winterrädern umsehen wollen hätte ich gerne gewußt ob er spezielle Felgen braucht die evtl. einen Sensor verbaut haben?

Der Händler, der uns den Wagen ausliefert, hat uns ein Angebot gemacht von dem ich einen Schluckauf bekomme.

780€ für einen Satz Winterräder auf Stahlfelge.

Das ist nach meinen bisherigen Recherchen eher ein Preis für einen Satz günstige Aluräder mit Markenwinterreifen.

Kann ich eine beliebige, passende Felge 6,5J 16H2 ET50 mit Reifen 205/55R16 und ABE für dieses Fzg kaufen?

Oder muss man auf die relativ teuren Ford-Felgen zurückgreifen?

Danke für eure Hilfe

Andreas

Ähnliche Themen
39 Antworten

Hallo,

bei Lieferung April/Mai würde ich erstmal auf Winterreifen verzichten. Ausser man wohnt in schneereichen Gebieten.

Mit dem Fahrzeugbrief bekommt man eine COC-Bescheinigung mit den zulässigen Rad-/Reifenkombinationen.

Mit der Suchfunktion Winterreifen suchen. Siehe Winterreifen 2013

Gruß

c-maxvec

Guten Abend,

das mit dem Reifendruckkontrollsystem ist auch mir ein Rätsel. Bisher konnte mir keiner sagen, ob es mit Sensoren im Reifen (steht so in der Anleitung) oder über die ABS-Sensoren funktioniert. Es gibt allerdings bei Ford mindestens zwei Systeme: RDKS und DDS. Letzteres stand zum Zeitpunkt meiner Bestellung, im Dezember in der Preisliste.

Der Verkäufer hat beim Werstatt-Meister nachgefragt, der von Drucksensoren im Rad ausging. Bei der Bestellung meiner Winterreifen hat der Zubehörverkäufer in der Werkstatt nachgehakt ... keine extra Sensoren!

Ich hab jetzt Alufelgen (Platin P69 in 16" schwarz) mit Nokian D3 Winterreifen für 190€ pro Rad inkl. Montage und Einlagerung angeboten bekommen und werde das wohl machen. Das Ganze für den Grand mit höherem Lastenindex. Den Preis hat mir aber der Zubehörverkäufer gemacht, nicht der Autoverkäufer. Also nochmal nachhaken!

Grüße

Hannes

Moin,

Beim Max ist ein Indirektes System verbaut,heißt also die Drehzahl wird von Sensoren (des ABS oder der Traktionskontrolle) erfasst und ausgewertet.

Die Drehzahl eines Rades verändert sich bei einem Druckabfall im Reifen,daraus leitet das System einen Druckverlust ab und meldet das per Warnung im BC.

Ihr müsst euch also bei anderen Reifen/Felgenkombinationen keine Sorgen darum machen.

Nur wenn ihr den Reifendruck verändert oder andere Reifen draufhiebt immer das System im BC resetten,damit das System aktuelle Referenzwerte hat.

Btw: ich hatte den Fall einmal,das System funktionierte tadellos und warnte sehr früh.

oder man versucht es so wie ich:

schaut mal in der bucht oder deren kleinanzeigen nach (fast) neuen winterräder. ich habe z.b. welche bekommen mit 7,5mm profil (michelin irgendwas) auf stahlfelge von einem modeo (aktuelles modell). das ganze für lockere 200,- EUR mit selbstabholung und nettem plausch. dazu noch ein paar (fast neue) radkappen für 20,- EUR und gut is.

war natürlich auch ein glücksfall, dass die felgen und reifen keine unwucht haben. aber für mich hat es sich gelohnt.

ab und an gibt es auch alus, aber bei dem preis konnte ich einfach nicht nein sagen ;)

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von Andi2011

Moin,

Beim Max ist ein Indirektes System verbaut,heißt also die Drehzahl wird von Sensoren (des ABS oder der Traktionskontrolle) erfasst und ausgewertet.

Die Drehzahl eines Rades verändert sich bei einem Druckabfall im Reifen,daraus leitet das System einen Druckverlust ab und meldet das per Warnung im BC.

Ihr müsst euch also bei anderen Reifen/Felgenkombinationen keine Sorgen darum machen.

Nur wenn ihr den Reifendruck verändert oder andere Reifen draufhiebt immer das System im BC resetten,damit das System aktuelle Referenzwerte hat.

Btw: ich hatte den Fall einmal,das System funktionierte tadellos und warnte sehr früh.

Vorsicht, siehe meinen älteren Beitrag hier . Laut Onlinebedienungsanleitung wurde Mitte 2013 das System gewechselt. Unsere älteren Wagen haben das von Andi beschriebene indirekte System mit Berechnung aus den ESP-/ABS-Daten. Neuere Modelle haben, wenn diese BA stimmt, ein System mit Radsensoren!

Übrigens finden sich sonst nirgends öffentlich verfügbare Hinweise, wie das DDS tatsächlich aufgebaut ist...

Themenstarteram 2. Febuar 2014 um 17:48

Vielen Dank für die Antworten.

Da haben wir wohl Pech und müssen die teuren Ford-Felgen ordern.

Werden dieses aber bis Oktober schieben. Vielleicht hat sich der Zubehörmarkt bis dahin auf das neue System eingestellt und bietet Allternativen.

Gruß

Andreas

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von A.Stra-Ga

Da haben wir wohl Pech und müssen die teuren Ford-Felgen ordern.

Mußt Du nicht unbedingt. Du wirst auch Räder ohne Drucksensor fahren können, indem Du im BC einfach bestätigst, daß das System nicht entsprechend suchen soll. Du verzichtest dann natürlich mit den Winterreifen auf die Druckkontrolle, ich würde aber wirklich überlegen müssen, wie viel Aufpreis mit diese Funktion wert wäre...

Aber wie Du schon schreibst: Es ist bei Dir ja noch ein wenig hin mit den Winterreifen, bis dahin weißt Du, was in Deinem Wagen tatsächlich verbaut ist.

Themenstarteram 3. Febuar 2014 um 13:10

Hallo zusammen,

habe noch einwenig recherchiert.

Hier kann man die Bedienungsanleitung des 2013. C-Max als PDF downloaden.

Bedienungsanleitung C-Max 2013

Auf Seite 232 kann man auf dem Bild sehr schön sehen das die neueren Mäxchen einen Sensor in der Felge haben, direkt am Ventil. Dieser soll den aktuellen Reifendruck zum BC senden.

Bin mal gespannt ob die Sensoren bei Ford bestellen kann um Zubehörfelgen nutzen zu können.

Vermute mal nicht, damit sie auch an den Rädern kräftig verdienen.

Gruß aus dem Bergischen

Andreas

Themenstarteram 3. Febuar 2014 um 13:49

Noch ein Hinweis,

Alle Neufahrzeuge ab Bj 2014 müssen lt. einer EU-Verordnung ein Reifendruckkontrollsystem(RDKS) verbaut haben.

RDKS ab 2014 Pflicht

Also trifft es ab jetzt jeden!

Wenn alle so ein System einbauen, wie Ford das macht, wird jeder Reifenwechsel richtig aufwendig.

Interressant wäre auch ob der Sensor in der Felge verbleibt oder bei jedem Reifenwechsel, wie das Ventil, mitgetauscht werden muss, was dann den Preis wieder kräftig nach oben treibt.

Es ist wie immer. Politiker beschließen, wir müssen zahlen.

Die Sensoren sind Bestandteil des Ventils.

Der Reifendruck wird via 433 MHz Signal an das BCM gesendet.

Wer RDKS auch bei Winterrädern möchte muss die Passenden Ventile verbauen, und anlernen lassen.

Ich gehe davon aus, das sich das System deaktivien lässt.

Die Ventile bekommen z.B. beim Fiesta folgende Teilenummer EV6T-1A180-CA und kosten im Satz ca. 50,-€.

Zitat:

Original geschrieben von A.Stra-Ga

Noch ein Hinweis,

Alle Neufahrzeuge ab Bj 2014 müssen lt. einer EU-Verordnung ein Reifendruckkontrollsystem(RDKS) verbaut haben.

RDKS ab 2014 Pflicht

...

Das betrifft aber wieder nur die Typgenehmigung eines Neufahrzeugs, und die wurde für den Max schon 2010 erteilt. Deshalb dürfen wir auch fröhlich ohne Tagfahrlicht fahren, obwohl das seit 2011 Pflicht ist.

Themenstarteram 3. Febuar 2014 um 16:13

Zitat:

Original geschrieben von centralseven

Die Sensoren sind Bestandteil des Ventils.

Der Reifendruck wird via 433 MHz Signal an das BCM gesendet.

Wer RDKS auch bei Winterrädern möchte muss die Passenden Ventile verbauen, und anlernen lassen.

Ich gehe davon aus, das sich das System deaktivien lässt.

Die Frage die sich mir jetzt stellt ist diese:

Wenn das RDSK Pflicht für Neufahrzeuge ist kann ich wahrscheinlich nicht ohne weiteres das System abschalten bzw. durch weglassen der Sensoren umgehen.

Evtl. führt dieses auch zum Erlöschen der Betriebserlaubnis.

Gruß

Andreas

Themenstarteram 3. Febuar 2014 um 18:29

Zitat:

Original geschrieben von A.Stra-Ga

Die Frage die sich mir jetzt stellt ist diese:

Wenn das RDSK Pflicht für Neufahrzeuge ist kann ich wahrscheinlich nicht ohne weiteres das System abschalten bzw. durch weglassen der Sensoren umgehen.

Evtl. führt dieses auch zum Erlöschen der Betriebserlaubnis.

Gruß

Andreas

Neueste Erkenntnis vom Reifenhändler.

Z.Zt. Keine alternativen Sensoren für den C-Max

ABE erlischt beim Fahren ohne Sensoren!

Gruß

Andreas

Themenstarteram 3. Febuar 2014 um 18:57

Zitat:

Original geschrieben von axels0482

Zitat:

Original geschrieben von A.Stra-Ga

Noch ein Hinweis,

Alle Neufahrzeuge ab Bj 2014 müssen lt. einer EU-Verordnung ein Reifendruckkontrollsystem(RDKS) verbaut haben.

RDKS ab 2014 Pflicht

...

Das betrifft aber wieder nur die Typgenehmigung eines Neufahrzeugs, und die wurde für den Max schon 2010 erteilt. Deshalb dürfen wir auch fröhlich ohne Tagfahrlicht fahren, obwohl das seit 2011 Pflicht ist.

Für die Typgenehmigung brauchten sie das RDKS nicht. Aber der Artikel besagt ebenso das alle Neufahrzeuge ab 2014 mit einem RDKS ausgeliefert werden müssen. Das ist nicht abhängig von der Typgenehmigung.

TFL ist noch nicht Pflicht bei allen Neuwagen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen