ForumPeugeot
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. EILMELDUNG: PEUGEOT FÜR HONDA 2009 IN DER FORMEL 1

EILMELDUNG: PEUGEOT FÜR HONDA 2009 IN DER FORMEL 1

Themenstarteram 14. Dezember 2008 um 2:12

Formel 1: Peugeot vor Comeback?

14.12.08 - 01:17 Uhr | Motorsport

Kaum ist der Schock über den F1-Ausstieg von Honda halbwegs überwunden, scheint sich die nächste Sensation in der Königsklasse des Motorsports anzukündigen. Denn angeblich gibt es bereits drei Käufer für das ehemalige Honda-Team – einer davon soll PSA sein, zu den Peugeot und Citroen gehören!

Wenn die Gerüchte stimmen sollten, wäre es eine Sensation, hat gerade Peugeot noch eine offene Rechnung mit der Formel 1. Bei McLaren stiegen die französischen Löwen 1994 als Motorenlieferant mit lautem Getöse in die F1 ein und fuhren prompt hinterher. Feuerwerke gab es allerdings oft zu sehen, gingen die Peugeot-Motoren damals oft genug in Rauch und Flammen auf.

Ein Jahr später kooperierte McLaren mit Mercedes und Peugeot rüstete die Jordan-Boliden aus. Später folgte das französische Nationalteam von Ex-Weltmeister Alain Porst – Siege fuhr Peugeot aber nie ein.

Jetzt heißt es, der PSA-Konzern sei an das Ex-Honda-F1-Team interessiert, was sogar Sinn machen würde. PSA (Peugeot und Citroen) hat sich in den letzten Jahren recht gemausert und scheint der derzeitigen Absatzkrise recht gut zu trotzen – und die Formel ist gute Werbung, siehe BMW und Mercedes.

Unklar ist allerdings, ob die PSA-Boliden unter dem Logo von Peugeot oder Citroen an den Start gehen würden. Peugeot würde mehr Sinn machen, erstens kennt man die Formel 1 und zweitens ist Citroen erfolgreich in der WRC und liebäugelt angeblich mit der DTM. Wunschfahrer hätte man ebenfalls schon: ChampCar-Meister und Toro-Rosso-Pilot Sébastien Bourdais und WRC-Weltmeister Sébastien Loeb – beides Franzosen!

Ähnliche Themen
19 Antworten
Themenstarteram 14. Dezember 2008 um 2:21

Mal abwarten. Ich höre es watscheln. Könnte ne Ente (NT = not true) sein. =)

Hier mal die Links (oft immer wieder die selbe Nachricht):

http://www.motorsport-total.com/.../...Honda_uebernehmen_08121208.html

http://www.im-auto.de/autonews/2136.html

http://de.f1-live.com/f1/de/nachrichten/news/detail/081212141446.shtml

desweiteren zu lesen in: sport1.de | sportal.de | sportbild.de | www.topsport.com

Hi,

ich hoffe die überlegen sich das noch einmal.

Für mich ist die Formel 1 eine große Geldverbrennungsanlage, die als Produkt nur die Luft verschmutzt.

 

Schöne Abend noch

-- Stop-A

Aus diesem Grund haben sie damals wohl auch aufgehoert?

Immense Kosten, keinen Erfolg...

Warum man darum ueber einen wiedereinstieg nachdenkt, erschliesst sich wohl niemandem...

Aber solange da nichts offizielles zu gibt, sollte man derartige Nachrichten mit vorsicht geniessen...

Themenstarteram 15. Dezember 2008 um 15:31

Möglicher Käufer für Honda gefunden?

Der französische Hersteller PSA, Dachfirma von Citroen und Peugeot, hat Interesse an einer Übernahme vom Honda F1 Team geäußert.

Einer bislang noch anonymen Quelle zu Folge, hat die PSA-Gruppe, die schon mit dem ehemaligen Prost-Team in der Formel 1 unterwegs war, sich über Konditionen einer Übernahme von Honda-Racing erkundigt. Dies schreibt das niederländische Magazin Autosportnieuws.

Bislang ist der Hersteller erfolgreich in der WRC unterwegs, wo sie mit Sébastien Loeb den Fahrer- und Konstrukteurs-Titel auf Citroen holen konnten. Peugeot fährt in der Le Mans-Serie.

Der treibende Gedanke ist, dass mit den in der Formel 1 geplanten Kosteneinsparungen, ein PSA-Einstieg durchaus interessant für die Gruppe wäre. Dieses wird möglich da PSA bisher nicht so große Verluste durch die Weltwirtschafts-Krise erfahren musste, wie andere Hersteller. Zudem hat die französische Regierung eine Unterstützung der Herrsteller Renault und Peugeot-Citroen zugesichert, wenn die Hersteller als Gegenleistung Entlassungen so gering wie möglich halten.

Weiterhin wird angenommen, dass Sebastien Bourdais, dessen F1-Cockpit für 2009 bei Toro Rosso noch in Frage steht, neben Jenson Button fahren könnte.

so wie es sich anhört ist der wagen ja schon so gut wie fertig incl. dem kers system. soll es doch psa versuchen. wird zwar bestimmt auf kosten des le-mans rennen gehen, aber das geld scheint ja da zu sein :)

Themenstarteram 15. Dezember 2008 um 16:17

Welche LeMans-Rennen? Ist doch nur eins. 24 H LM. Peugeot ist aus der LMS (Le Mans Series) ausgestiegen. Auch Audi. Deswegen bin ich glücklich über ein Comeback - wenn sich das alles bestätigt. Ich habe keinen Bock, das ganze Jahr nur an einem Wochenende für Peugeot zu fiebern. Das ist mir zu wenig. Zwar stehen die Chancen für einen F1-Titelgewinn bei gleich 0, aber man erlebt Peugeot wenigstens und man freut sich über einen noch so kleinen Erfolg. Durch die neuen Regeln und durch Ross Brawn könnte Peugeot sogar Chancen haben, nicht ganz hinten zu fahren. Mittelfeld wäre schon schön. Vielleicht ist ab 2010 hin und wieder ein Sieg möglich. Die neuen Regeln sollen es ja möglich machen.

FOTO von sport.de: Oben steht SENSATION. Unten steht: Erobern Enten nun die Formel 1? Erst so, dann so. =)

Themenstarteram 16. Dezember 2008 um 15:35

Formel 1: TRAUM GEPLATZT - Peugeot sagt „Non“!

Über das belgische Magazin Autosportnieuws waren gestern Gerüchte aufgekommen, dass der französische Hersteller PSA Peugeot-Citroen Interesse an einer Übernahme des japanischen Honda-Teams habe.

"Das ist völlig falsch", sagte inzwischen Jean-Claude Lefebvre, der Sprecher von Peugeot Sports gegenüber der italienischen Gazzetta dello Sport.

Man vermutete, dass die PSA weniger stark von der allgemeinen Finanzkrise betroffen sei, und deshalb auch eine Übernahme anstrengen könnte.

Lefebvre erklärte: "Wir haben auch Probleme mit unseren Umsätzen, genau wie alle Hersteller. Wir haben andere Dinge zu bedenken, als einen Einstieg in die Formel 1."

Die Gazzetta dello Sport vermutet dagegen einen erneuten Einstieg von David Richards mit arabischer, finanzieller Unterstützung.

Ehrlich gesagt hätte ich es auch für sehr unwahrscheinlich gehalten, dass PSA in die Formel 1 einsteigt. Irgendwie schlecht zu vermitteln, in einem Umfeld, wo PSA Tausende Stellen abbaut...

 

Der einzige Grund für einen Einstieg, wäre die Tatsache gewesen, dass man Honda (incl. Ross Brawn) für relativ wenig Geld hätte übernehmen können.

 

Naja, die Motoren wären eh nicht von PSA gekommen und kaum ein Motor zuvor ist stets so imposant in die Luft gegangen, wie damals die McLaren-Peugeots. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Rucksackfranzose

Ehrlich gesagt hätte ich es auch für sehr unwahrscheinlich gehalten, dass PSA in die Formel 1 einsteigt. Irgendwie schlecht zu vermitteln, in einem Umfeld, wo PSA Tausende Stellen abbaut...

Der einzige Grund für einen Einstieg, wäre die Tatsache gewesen, dass man Honda (incl. Ross Brawn) für relativ wenig Geld hätte übernehmen können.

Naja, die Motoren wären eh nicht von PSA gekommen und kaum ein Motor zuvor ist stets so imposant in die Luft gegangen, wie damals die McLaren-Peugeots. ;)

Darf ich dich daran erinnern, dass 1994 Peugeot in die F1 eingestiegen ist! Eine Lernphase muss jeder Hersteller machen der neu hinzukommt..außerdem hatte Peugeot im ersten Jahr eine Ausfallquote von 53% gegenüber Mercedes mit ganzen 58%, die im Jahr drauf dann Peugeot als Motorenlieferant abgelöst hatten, und da hatte MB schon sein 2. Jahr in der F1..Das MB dann Peugeot bei McLaren ablöste war in der Tat mehr eine wirtschaftlich/politisch motivierte Entscheidung denn eine sportliche, andernfalls hätte Peugeot vermutlich mindestens schon 1997 erste F1-Rennsiege eingefahren! aber ok, hätte wäre wenn zählt nicht & so bleibt die "Rechnung" in der tat weiterhin offen.

Gruß DJ

Zitat:

Original geschrieben von Rucksackfranzose

...und kaum ein Motor zuvor ist stets so imposant in die Luft gegangen, wie damals die McLaren-Peugeots. ;)

Stimmt, ich hatte vor 10 Jahren als erstes Spiel für den Windows 95-PC "Grand Prix 2", war mit den Teams und Strecken von 1994. Ich erinnere mich, Mika Häkkinen und Martin Brundle hatten immer die meisten Motorschäden, und die Ferraris den größten Spritverbrauch, weil sie damals noch 12-Zylinder verwendeten. War echt ein super Spiel :) und für damalige Verhältnisse recht realitätsnah! Wie viele Stunden hab ich damit verbracht, mit Hilfe des Handbuchs die richtigen Fahrzeugeinstellungen einzustellen und zu testen :D...? *schwärm*

Zitat:

Original geschrieben von apfelbaum

Zitat:

Original geschrieben von Rucksackfranzose

...und kaum ein Motor zuvor ist stets so imposant in die Luft gegangen, wie damals die McLaren-Peugeots. ;)

Stimmt, ich hatte vor 10 Jahren als erstes Spiel für den Windows 95-PC "Grand Prix 2", war mit den Teams und Strecken von 1994. Ich erinnere mich, Mika Häkkinen und Martin Brundle hatten immer die meisten Motorschäden, und die Ferraris den größten Spritverbrauch, weil sie damals noch 12-Zylinder verwendeten. War echt ein super Spiel :) und für damalige Verhältnisse recht realitätsnah! Wie viele Stunden hab ich damit verbracht, mit Hilfe des Handbuchs die richtigen Fahrzeugeinstellungen einzustellen und zu testen :D...? *schwärm*

Oooh ja die guten alten GP2 und GP3 Zeiten...!! :)

Bei mir warens ohne zu übertreiben hunderte Stunden :D

Themenstarteram 18. Dezember 2008 um 0:48

Gut, dass ich F1 2006 und F1 2008 spiele. ^^ Damals wars F1 2000, das war schön. Bin für Prost Peugeot gefahren und hab den WM-Titel geholt. Ja lacht nur. =) Und dann F1 2002. =) Bin für BAR-Honda meist gefahren. Bei F1 2006 auch für Honda und bin Vize-Meister hinter Räikkönen (McLaren) und vor Button (ebenfallls Honda) geworden. Honda wurde auch Marken-Meister. =)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. EILMELDUNG: PEUGEOT FÜR HONDA 2009 IN DER FORMEL 1