ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Effiziente Drehzahl / Geschwindigkeit 8. Gang Touring

Effiziente Drehzahl / Geschwindigkeit 8. Gang Touring

BMW 3er F31
Themenstarteram 16. März 2015 um 15:46

Jemand eine Idee was die effizienteste Drehzahl/Geschwindigkeit im 8. Gang auf der Autobahn bei einem Kombi ist?

Könnte mir vorstellen dass der Verbrauch nicht geradlinig zur Drehzahl/Geschwindigkeit ist und bei nem Kombi auch noch der Luftwiderstand bei höheren Geschwindigkeiten eine größere Rolle spielt.

Über Anregungen bin ich dankbar!

Ähnliche Themen
23 Antworten

Je niedriger desto besser? Oder ist meine Herangehensweise zu banal?

Seh ich auch so einfach. Je mehr Geschwindigkeit umso mehr Verbrauch.

So einfach finde ich es nicht...

wenn ich sagen wir mal 70 fahre dann hat er gerade in den 8. Gang geschaltet... der Windwiderstand ist schon da, aber noch nicht so krass... wenn man z.B. 50 fahren würde, würde man das durchaus in einem niedrigeren Gang aber vielleicht bei der selben Drehzahl machen, aber man hat ja auch weniger Windwiderstand... und man müsste wissen, bei welchen Umdrehungen wieviel "eingespritzt" wird.. bzw. wann der Turbo mehr verbraucht... bzw. wann er einfach am effizientesten ist...

ich hätte jetzt mal 70 geschätzt, bzw 80....

In der Theorie, bei der niedrigsten Drehzahl, bei der schon volles Drehmoment anliegt.

Aber dann kommt da noch VALVETRONIC dazu und funkt einem ins Konzept :-).

Am Spritfahrendsten ist laut Verrückter Spritsparjunkies wohl 90-120-90.

Also von 90 Vollgas auf 120, dann bis 90 ausrollen lassen, rince/repeat.

Der Hintermann wird sich freuen.

Zitat:

@Najzero schrieb am 16. März 2015 um 17:18:36 Uhr:

In der Theorie, bei der niedrigsten Drehzahl, bei der schon volles Drehmoment anliegt.

Aber dann kommt da noch VALVETRONIC dazu und funkt einem ins Konzept :-).

Am Spritfahrendsten ist laut Verrückter Spritsparjunkies wohl 90-120-90.

Also von 90 Vollgas auf 120, dann bis 90 ausrollen lassen, rince/repeat.

Der Hintermann wird sich freuen.

von 90 vollgas, vorausgesetzt man bleibt im höchsten gang?! oder soll die automatik runterschalten bei vollgas?! ist das dann immer noch günstiger?!

Zitat:

@Athlonkilla schrieb am 16. März 2015 um 17:38:40 Uhr:

 

von 90 vollgas, vorausgesetzt man bleibt im höchsten gang?! oder soll die automatik runterschalten bei vollgas?! ist das dann immer noch günstiger?!

Trotzdem noch im hohen Gang:

http://www.spritmonitor.de/de/benzin_sparen_rico_klein.html

Zitat von da: "Dort, knapp unter der Volllastanreicherung und bei niedriger Drehzahl hat jeder (herkömmliche) Benziner den höchsten Wirkungsgrad".

Ob das so stimmt, keine Ahnung - heute gibts wie gesagt noch viele elektronische Helferlein, die das Gemisch ändern und so ggf. Spritersparnis liefern/verhindern.

Jetzt wird wieder alles verwässert.

Es geht nicht ums Beschleunigen wie in welchem Gang, sondern nur im 8. auf der Autobahn !?

Und da gilt: je höher das Tempo, umso höher der Verbrauch ! Amen !

Ab ca 60 wird der windwiderstand höher als der Rollwiderstand. Alles darüber braucht mehr Leistung. Und das Getriebe ist glaub ich im 7 Gang am effizientesten.

Gretz

Themenstarteram 17. März 2015 um 7:11

Wie kommst du auf die Geschwindigkeit von 60 km/h?

Alles unterhalb der LKW-Geschwindigkeit ganz rechts auf der Autobahn ist kompletter Irrsinn. Daher sind 85 km/h auf der Autobahn die optimale Geschwindigkeit, idealerweise hinter LKW im Windschatten.

Das ist übrigens auch die Geschwindigkeit, bei der man im EcoPro die meisten Punkte kriegt, wenn man die Warnung auf 80km/h stellt.

Über 80km/h hinaus ist fast nur noch der Luftwiderstand entscheidend und der steigt halt an. Das heisst 100 ist nicht sparsamer als 80. Auch wenn der Motor da vielleicht 5% mehr Wirkungsgrad hat, er muss auch locker 5% mehr leisten.

Dabei erwähne ich gerne nochmal meine "Verbrauchsrekordfahrt" mit meinem 330dA F31... von Erfurt nach Frankfurt hinter nem LKW durchgehend sozusagen.... 4,8 Liter

Themenstarteram 17. März 2015 um 7:42

Zitat:

@Blow_by schrieb am 17. März 2015 um 07:33:47 Uhr:

Alles unterhalb der LKW-Geschwindigkeit ganz rechts auf der Autobahn ist kompletter Irrsinn. Daher sind 85 km/h auf der Autobahn die optimale Geschwindigkeit, idealerweise hinter LKW im Windschatten.

Das ist übrigens auch die Geschwindigkeit, bei der man im EcoPro die meisten Punkte kriegt, wenn man die Warnung auf 80km/h stellt.

Über 80km/h hinaus ist fast nur noch der Luftwiderstand entscheidend und der steigt halt an. Das heisst 100 ist nicht sparsamer als 80. Auch wenn der Motor da vielleicht 5% mehr Wirkungsgrad hat, er muss auch locker 5% mehr leisten.

Moin, Danke, genau das war auch meine Überlegung.

Woher kommen die 80 km/h, kann man das Formeltechnisch errechnen oder haben Sie den Wert iwo mal gehört/gelesen.

MfG

Wobei Windschatten zwar gut ist, der Sicherheitsabstand aber genau so Irrsinn! Also wer so sparsam wie möglich fahren will, fährt idealerweise mit passendem Sicherheitsabstand einfach dem nächst langsamsten hinterher. Dann gibt es eigentlich auch keine echte Störung des weiter fließenden Verkehrs.

Ansonsten in der Theorie den höchsten Gang so niedrig wie möglich(vermutlich knapp über 1000rpm) fahren. Das ist auf Verbrauch /100km am effizientesten!

Selbstverständlich ist es lebensgefährlicher Quatsch ohne Sicherheitsabstand hinter einem LKW im Windschatten zu fahren. Aber da ist im schlimmsten Fall halt nur der Fahrer Matsch.

Viel schlimmer fände ich es, würde man tatsächlich verbrauchsoptimiert mit 60 über die Autobahn kriechen. Denn zum Einen rechnet kein LKW mit einem so langsamen PKW. Zum Anderen provoziert man damit waghalsige Überholmanöver.

Wie gesagt, EcoPro warnt erst ab 80km/h.

Aber bitte bitte auf der Autobahn zumindest die LKW-typischen realen 85 fahren. Den restlichen Autobahnnutzern zuliebe ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Effiziente Drehzahl / Geschwindigkeit 8. Gang Touring