ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. EFB gegen AGM tauschen?

EFB gegen AGM tauschen?

Ford Focus Mk4
Themenstarteram 13. November 2019 um 7:56

Hi, aufgrund der Batterieproblematik sowie Start stopp und standheizung bin ich am überlegen die EFB gegen eine AGM auszutauschen. Was genau muss ich dem Batteriemanagment im BC da beibringen bzw umstellen dass der BC auch weiß dass es sich um ne AGM handelt und somit die Laderegelung entsprechend funktioniert?

Laut Varta gibts die Silver Dynamic AGM sogar für den Focus.

.jpg
Beste Antwort im Thema

Hmm, ok... Ich habe bisher über Batterien immer gelesen, dass Extrembelastungen, also vollständiges Aufladen und vollständiges Entladen schlecht sind und sie sich am "wohlsten" dazwischen fühlen, etwa zwischen 20-80%.

Zitat:

@Daniel325ixt schrieb am 14. November 2019 um 11:22:27 Uhr:

Die Batterie wird nicht voll aufgeladen, um eine Mini-Rekuperation zu ermöglichen und so die Verbrauchs- und Abgaswerte zu verbessern. Das ganze dient nicht dazu, die Batterie zu schonen. Im Gegenteil, eigentlich bedeutet das eher Stress für die Batterie. Am wohlsten fühlt sie sich voll geladen.

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten
Themenstarteram 13. November 2019 um 13:55

Aufgrund der Wärmeempfindlichkeit müsste man die AGM dann noch abschirmen zB mit Hitzeschutzverkleidung

Hallo,

passt sicher eine Höhe von 190? Ich hatte 175 in Erinnerung.

Gruß, der.bazi

Themenstarteram 14. November 2019 um 9:24

Das müsste ich nachmessen. Kann ich so noch nicht sagen.

Themenstarteram 14. November 2019 um 9:29

Werde ich nachher machen, heut kommt eh Ladegerät. Werd die derzeit verbaute Batterie mal dranhängen um zu schauen ob die Probleme seitens Start/Stopp und standheizung etc wirklich auch eine „zu niedrige“ Batterieladung zurückzuführen sind. Derzeit liegt die bei 12,4V und weder SS noch SH noch Keyfree auf der Beifahrerseite gehen.

Wenn ich das richtig verstehe wird ja die Batterie nicht durch langes Fahren vollständig aufgeladen, um sie zu schonen (was den extrem dummen Nebeneffekt hat, dass S/S kaum noch funktioniert). Demnach wäre doch das vollständige Aufladen per externem Ladegerät schlecht für die Batterielebensdauer??

Zitat:

@AudiV630 schrieb am 14. November 2019 um 09:29:47 Uhr:

Werde ich nachher machen, heut kommt eh Ladegerät. Werd die derzeit verbaute Batterie mal dranhängen um zu schauen ob die Probleme seitens Start/Stopp und standheizung etc wirklich auch eine „zu niedrige“ Batterieladung zurückzuführen sind. Derzeit liegt die bei 12,4V und weder SS noch SH noch Keyfree auf der Beifahrerseite gehen.

Themenstarteram 14. November 2019 um 11:18

Kein Plan. Aber is besch...eiden dass dadurch SS und standheizung etc nicht mehr gehen? Was bringt mir ne standheizung die nicht funktioniert.

Die Batterie wird nicht voll aufgeladen, um eine Mini-Rekuperation zu ermöglichen und so die Verbrauchs- und Abgaswerte zu verbessern. Das ganze dient nicht dazu, die Batterie zu schonen. Im Gegenteil, eigentlich bedeutet das eher Stress für die Batterie. Am wohlsten fühlt sie sich voll geladen.

Themenstarteram 14. November 2019 um 11:25

Mag ja ne gute Idee sein nur was bringt es wenn dadurch alles andre nicht mehr geht :-( gibts da seitens Ford keine Abhilfe? Mein Händler schon alles auf Kurzstrecke......... fühl mich als Kunde ein wenig veralbert momentan.

Hmm, ok... Ich habe bisher über Batterien immer gelesen, dass Extrembelastungen, also vollständiges Aufladen und vollständiges Entladen schlecht sind und sie sich am "wohlsten" dazwischen fühlen, etwa zwischen 20-80%.

Zitat:

@Daniel325ixt schrieb am 14. November 2019 um 11:22:27 Uhr:

Die Batterie wird nicht voll aufgeladen, um eine Mini-Rekuperation zu ermöglichen und so die Verbrauchs- und Abgaswerte zu verbessern. Das ganze dient nicht dazu, die Batterie zu schonen. Im Gegenteil, eigentlich bedeutet das eher Stress für die Batterie. Am wohlsten fühlt sie sich voll geladen.

Das gilt für Lithium Ionen Akkus.

Blei will immer voll sein. Alles darunter ist zunehmend schädlich.

Kleiner Trost: bei anderen Herstellern wird das seit Jahren auch schon so gemacht mit dem gleichen Problem, dass S/S nicht wirklich funktioniert.

Themenstarteram 14. November 2019 um 13:17

Kurios is dass der Fiat 500 meiner Freundin ausschließlich Kurzstrecke (Max 6km am Tag) bewegt wird und da funzt Start stopp immer egal wann egal wo. Und da is die Batterie deutlich kleiner als im Focus. Also doch recht kurios.

was ist den daran kurios? der Fiat hat denk ich nicht die gleiche Elektronik drin wie der Focus. Plus den App etc. . Das hat aber nix mit der Batterie an sich zutun. da ist einfach irgendwo nen Fehler (Falsch Programmiert) oder ein defekt in irgendeinem Steuergerät

Themenstarteram 14. November 2019 um 13:28

Jep und das is kurios. Bin ja nich der einzige der das Problem hat. Scheinbar wurde (sofern es nen softwarefehler is) wohl nich sauber getestet bevor man aufs Steuergerät aufgespielt wurde.

Das is kurios dass man im Nachgang dem Kunden nur sagt es sei Kurzstrecken bedingt. Dass es daran nicht liegt, zeigt das Beispiel mim Fiat.

Zitat:

@Dreffi schrieb am 14. November 2019 um 13:14:04 Uhr:

Das gilt für Lithium Ionen Akkus.

Blei will immer voll sein. Alles darunter ist zunehmend schädlich.

Kleiner Trost: bei anderen Herstellern wird das seit Jahren auch schon so gemacht mit dem gleichen Problem, dass S/S nicht wirklich funktioniert.

Schon bei meinem BMW E39 Bj. 2002 wurde die Batterie nur zu 80% geladen, habe damals gedacht es wäre etwas defekt und Batterie + Lichtmaschine tauschen lassen ohne Erfolg.

Es war so normal, das wusste noch nicht mal der Werkstattmeister bis er sich erkundigt hatte weil ich mich beschwert habe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen