ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 N42 Ventile Klappern stark beim Gas geben

E46 N42 Ventile Klappern stark beim Gas geben

BMW 3er E46

Hallo an alle BMW verrückten,

ich habe ein Problem mit meinem 318i E46 BJ Dez 2003 N42 Motor 143PS

im Leerlauf wenn alle Verbraucher ausgeschaltet sind hört sich der Motor sehr leise an, bei minimaler Betätigung des Gaspedals klappern die Ventile sehr laut. (bei Betriebstemperatur)

Dieses Video beschreibt exakt mein Problem

http://www.youtube.com/watch?v=WL_tBSDoRxY

wenn ich den Nockenwellensensor für die Auslassseite abziehe dann ist das Klappern auch im Leerlauf vorhanden, aber nicht so intensiv, beim Gas geben verändert sich das Geräusch nicht.

Vermutlich wird die Verstelleinheit in Notlauf Grundstellung gebracht.

Laut Kommentaren im Video ist es die Nockenwellen Verstelleinheit auf der Auslassseite (exhaust vanos unit) BMW-Nr.: 11 36 1 707 315

Nun wollte ich diese tauschen.

Die Verstelleinheit, den Kettenspanner und die Ventildichtung habe ich schon besorgt.

Nun brauche ich eine exakte Anleitung wie ich diese austauschen und anschließend die Steuerzeiten einstellen kann.

Habe dieses Werkzeug im Internet gefunden. Ist es dafür geeignet?

http://www.ebay.de/.../370924865777?_trksid=p2047675

was passiert wenn ich mit abgezogenem Sensor fahre? Außer dass er 3 Liter mehr Frisst.

Oder meint ihr das es an was anderem liegt?

Bin für alle Antworten dankbar.

Ich bedanke mich im Voraus

Gruß

Assa13

Ähnliche Themen
13 Antworten

Das ist das was du auch vermutest, falls kein mechanischer Schaden vorliegt. Wenn du dir das zutraust, und ev. auch noch eine Garage hast, würde ich das auch selber machen. Fahren kannst du, aber nur Piano, die Ventile schlagen in die Sitze, also das ist wirklich nur ein Notlauf und kein Dauerzustand. Die Nockenwelle ist schwimmend, kippend gelagert, du könntest ein Hartmetallblättchen von ca. 0,15 mm darunter klemmen, aber dass sollte sich auch nicht los lösen. Das ist ein Tip, und kein Rep. Vorschlag. Die Analyse des Schadens würde ich bei BMW machen lassen, dann bist du halbwegs auf der sicheren Seite.

Danke für die schnelle Antwort,

ja ich traue mir das zu, Garage ist auch vorhanden.

Sind die Werkzeuge die ich mir rausgesucht habe die richtigen?

Hat jemand ein Auszug aus dem Servicemanual wie man die Steuerzeiten wieder einstellt.

Habe gelesen dass die Versteller vorher einrasten müssen bei Zylinder 1 auf OT…

Gruß ASSA13

Hallo!

Für mich hört sich das nach einer unzureichend gespannten Steuerkette an bzw. einer nicht vorhandenen bzw. gebrochenen/zerlegten Führungsschiene an.

Zumal man erwähnen muss, dass der N42-Motor Probleme mit der Steuerkette und dem Spanner, sowie Schienen hat!!

Grüße,

BMW_Verrückter

Wie kann ich die VANOS Verstell Einheiten (Kettenräder) prüfen, wie äußert sich eine defekte Einheit?

Soll die einrasten wenn man die Nockenwelle von Hand dreht?

Was haltet ihr von einer Gebrauchten Einheit würde ca 90€ kosten anstatt knapp 300 beim :-)

Danke ASSA13

Das ist ziemlich sicher eine rasselnde Kette. Ich würde den Motor nicht mehr laufen lassen!!!

Hab meinen N42 grad teilzerlegt um die Kette samt Spanner zu tauschen...der obere Teil vom Kettenspanner ist tatsächlich gebrochen...noch ein paar mehr umdrehungen und die Kunsstoffteile wären durchgemahlen worden.

Früher hätte ich auch gesagt es reicht den Spannstift durch die neue, stärkere Version zu tauschen, aber dann musst du mit der Gefahr leben schlagartig einen sehr schwer zu reparierenden Motorschaden zu haben.

Die Kette samt Spanner zu tauschen ist zwar ne scheiß Arbeit, weil man die Schraube der Kurbelwelle/Riemenscheibe nur sehr schwer gelöst bekommt, aber das ist es wert um noch lange Freude am Wagen zu haben.

Themenstarteram 2. Dezember 2013 um 12:40

Hallo Leute,

ich hab da noch eine Frage.

Oder ihr könnt mir vielleicht ein Tipp geben.

Wo finde ich Serviceunterlagen für BMW?

Teilekataloge sind ja im Netz zu finden, aber die Servicehandbücher habe ich noch nicht entdeckt.

Wie heißen die Unterlagen bei BMW? Es sind ja meistens irgendwelche Abkürzungen.

Habe jetzt alle Teile zusammen (Verstelleinheiten, Sensoren, Spezialwerkzeug...) und wollte mich mit den Unterlagen absichern…

Danke

Gruß ASSA13

Themenstarteram 2. Dezember 2013 um 19:28

So ich habe jetzt alles auseinander, Ansaugbrücke, Ventildeckel, KGE…

Finde das Blöde Loch nicht um die Kurbelwelle abzustecken, laut Beschreibung soll das Loch ja unter dem Anlasser im Kranz? Sein, aber es steht nirgendwo dass die Ansaugbrücke vorher ab muss. Man kann doch den Anlasser nicht einmal sehen wenn die Brücke drauf ist oder verstehe ich was falsch? Oder man muss es von unten machen hier finde ich aber auch nichts :-(

Könnt ihr mir bitte ein Tipp geben wie ich die Bohrung am besten finde.

Ich habe ein Paar Fotos gemacht um es besser darzustellen.

Danke

Gruß ASSA13

Anlasser1
Anlasser2
Anlasser3
+2

Von unten. auf Bild 5 von dir siehst du das Rohr in dem dein Ölmessstab steckt. daneben ist das Gewinde von einem Bolzen zu sehen. in diese vertiefung fasse mal rein. Dort ist das Loch für den Dorn

Schraube vorher das Blech noch ab. 3x 10 Schrauben. dann kannst du beim abstecken von unten sehen was du treibst

Themenstarteram 6. Dezember 2013 um 21:29

Um das ganze abzuschließen poste ich hier die Lösung des Problems.

Es war die Verstelleinheit auf der Auslassseite. Wie im Video beschrieben und von BennoBMW320d bestätigt.

Kette und Kettenführungen sind 100% in Ordnung, Kettenspanner war auch schon der Neue drin.

Was ich schade finde, dass kein einziger TIS erwähnt hat, obwohl ich nach Serviceunterlagen gefragt habe...

Danke an alle die mitgeholfen haben.

Gruß ASSA13

Zitat:

Original geschrieben von BaschyZ

 

Die Kette samt Spanner zu tauschen ist zwar ne scheiß Arbeit, weil man die Schraube der Kurbelwelle/Riemenscheibe nur sehr schwer gelöst bekommt, aber das ist es wert um noch lange Freude am Wagen zu haben.

"Scheiß Arbeit" dürfte noch weit untertrieben sein, dass ist echte schwer Maloche.

Naja scheiss Arbeit ist es nun nicht umbedingt. Nur aufwändig.

Die Zentralschraube der Kurbelwelle ist natürlich etwas fest... Zumindest beim N45 bekommt die 300nm

Themenstarteram 8. Dezember 2013 um 19:16

Hab den heute komplett zusammengebaut, Verkleidungen Unterbodenschutz...

Die Probefahrt war geil die Karre hat min. vom Gefühl hat die Karre 50PS mehr :-)

Was mir noch aufgefallen ist dass in der Unterbodenverkleidung eine Große Abdeckung fehlt (nicht die ÖL Schrauben Abdeckung) sondern ganz vorne da ist ein riesiges Loch drin

Ist es vielleicht normal?

Habt ihr da auch ein Loch oder hatte der Vorbesitzer das Ding verloren?

Will dem Wagen jetzt eine Elektrische Motor Vorwärmung spendieren muss nur noch herausfinden welcher Schlauch die Rückleitung ist... Hat vielleicht jemand Erfahrung damit?

Da das Auto sehr viel Kurzstrecke fährt will ich die Kondenswasser Bildung im ÖL etwas eindämmen

Hi mein BMW macht seit 2 Tagen die gleichen geräusche, es fängt erst in Warmen zustand an und fängt so bei 2000 umdrehungen an. Ich habe Vor ca. 2 Wochen die Steuerkette, Schienen, Spanner und die Vanos gewechselt. Die werkstadt meinte das es der Kolben ist der Irgendwo dran reibt oder die pleuellager mussen erneuert werden

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 N42 Ventile Klappern stark beim Gas geben