ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 320ci M54 Teile in der Ölwanne

E46 320ci M54 Teile in der Ölwanne

BMW 3er E46
Themenstarteram 7. Febuar 2020 um 21:18

Moin moin,

ich heiße Matthias und hab leider ein Problem mit meinem Cabrio.

Es ist ein 320ci mit einem M54 Motor.

Baujahr 2003 mit 210.000 KM

Aufgrund einer zuerst leicht flackernden roten Ölkontrollleuchte im Stand, die sich heute auf Dauer Rot im Stand einstellte, allerdings beim leichten gasgeben erlosch habe ich mich an die Arbeit gemacht die Ölpumpe auszubauen um sie zu ersetzen.

Nachdem ich die Ölwanne abgebaut habe, habe ich festgestellt dass vor dem Ölansaugsieb einiges an Dichtungen rumhängt.

Wie auf den Bildern zu sehen, sind es schwarze Dichtung mit circa 50 mm Durchmesser.

Außerdem ein O-Ring, dieser könnte vom Ölpeilstab sein falls der Vorbesitzer den mal gewechselt hat.

Könnt ihr mir sagen wo die Dichtungen hin gehören, und ob ich sie gegebenenfalls ersetzen muss( wo von ich ausgehe, sonst wären die ja nicht verbaut)

Das der Öldruckabfall im Stand von dem verstopften Sieb kommt ist höchst wahrscheinlich. Trotzdem kommt die neue Pumpe von Pierburg rein.

Zudem ist mir aufgefallen, dass die Kette für die Ölpumpe schon einiges an Spiel hat( siehe Bild)

Kann man da was machen? Wenn ich diese tausche wäre es ideal wenn die Kette einen Verschluss hat.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Vielen Dank im Voraus

Kette 1
Kette 2
Teile 1
+5
Ähnliche Themen
26 Antworten

Wow, ich kenne den Motor nicht, aber das Zeug muss irgendwo fehlen. Schon mal im etk gesucht, was das sein könnte?

Die Teile sind alle länglich - könnten die durch die rucklaufbohrungen aus dem Zylinderkopf in die olwanne gelangt sein? Mir fehlt komplett die Fantasie, wo die im kurbelgehäuse Sinn machen könnten.

Der schwarze Dichtring gehört am TÖNS dran, dem Sensor in der Ölwanne. Ein anderes kleines könnte am Ölstab hingehört haben...

 

Ich würde mal an deiner Stelle die Pleuellager anschauen! Des Weiteren ja die Kette ist schon recht locker. Persönlich würde ich sie tauschen, man muss allerdings die Riemenscheibe abnehmen um das Kettenkasten zu entfernen aber diese sitzt erstens sehr fest drauf, zweitens braucht man ein Gegenhaltewerkzeug.

 

Und nein die Kette habe ich noch nicht mit Verschluss gesehen.

Themenstarteram 8. Febuar 2020 um 7:31

Vielen Dank schon mal.

Die Teile müssen mal rund gewesen sein.

Teilekatalog habe ich komplett durchgesehen, ohne Erfolg.

Töns habe ich mir angesehen, dort sieht die Dichtung exakt so aus, selbe Profil und Durchmesser. Somit stammt jedenfalls ein großes Teil daher.

Dieser Sensor wurde bereits mind.2x getauscht.

Pleuellager kann ich wie am besten prüfen?

Kette würde ich dann erneuern wenn ich im Herbst des Jahres die Steuerkette erneuere.

A8793f62-6ca5-4fb7-bc54-9f68da05bf73

Bestell am besten die Pleuellagerschalen und die Schrauben, bist bei insgesamt 60 Euro ...

 

Naja, musst nur noch das Blech abnehmen dann hast du freie Sicht auf die Verschraubungen, musst eben die Pleuel auseinander schrauben und die lagerschalen mal angucken

Themenstarteram 8. Febuar 2020 um 7:49

Ok das klingt vernünftig. So einfach komme ich da nie wieder ran.

Erfahrungen mit dem Übermaß?

Original für 25€ das Stück, oder geht auch Kolbenschmidt ?

Gibt die Standard und welche +0,25mm.

Es steht ja drin das die Standard für 45mm, die mit Übermaß für 44,75mm Durchmesser der Pleuel sind.

Theoretisch kann ich ja messen oder?

Beziehungsweise beide bestellen und wenns klappert dann die anderen nehmen? ( wahrscheinlich blöd und nicht spürbar)

Nimm die Racing teile von Kolbenschmidt. Du hast oder hattest kein Klappern oder? Dann brauchst nun ganz stumpf gesagt kein Übermaß!

 

Alternativ kannst du plastigauge für einen 10er kaufen und das damit messen ...

 

Beide Schalen auf Verdacht kaufen würde ich nicht. Kauf einfach Standardmaß und guck dir zeitnah an wie die alten Schalen aussehen, so am besten heute :P

Themenstarteram 8. Febuar 2020 um 9:00

So mal schnell in die Werkstatt und die erste Schale abgebaut. Sieht so aus als können die alle gemacht werden. Siehe Bild

Ist das die diese Lagerschalen? Wobei alle gleich sind, bei BMW sind diese ja farblich unterschieden für oben und unten

KOS-87227600

B7d78c70-08da-4fd8-8678-5461bd3f3cb8

Das sind die richtigen Schalen. Da kannst du Standardmaß nehmen, die aus dem Zubehör sind nicht farblich gekennzeichnet... darf man trotzdem einbauen

Der kleinere Dichtring gehört zum Ölpeilstab. Das Rohr kommt von oben durch eine Öffnung und die Ölwanne. In der Öffnung ist eine Nut (eine Kerbe), die den Ring normalerweise hält. Wenn du das ganze Rohr nach oben abbaust, kommt der Ring manchmal mit raus. Er muss dann wieder in die Kerbe gelegt werden. Wenn man nicht aufpasst, kann es passieren, daß der Ring einfach ins Loch fällt und im Öl landet. Von oben kannst du den nicht mehr rausfischen.

Prüfe, ob der Vorbesitzer den Ring ersetzt hat. Wenn nicht, kann es aus dieser Stelle siffen oder er zieht dort Falschluft.

Themenstarteram 8. Febuar 2020 um 12:30

Ok, vielen Dank schonmal für eure Hilfe.

Der Ring kommt sowieso neu da die Ölwanne ja ab ist.

Zitat:

@Matthias124 schrieb am 8. Februar 2020 um 09:00:46 Uhr:

So mal schnell in die Werkstatt und die erste Schale abgebaut. Sieht so aus als können die alle gemacht werden. Siehe Bild

Ist das die diese Lagerschalen? Wobei alle gleich sind, bei BMW sind diese ja farblich unterschieden für oben und unten

KOS-87227600

Hallo

 

Ja die würde ich ersetzen, ist nicht all zu schwer, vor allem, wenn du schon mal dran bist ;)

Ich habe bei mir die Racing von Kolbenschmidt drin in Normalmaß (45,0), Übermaß wird nur benötigt, wenn die Kurbelwelle geschliffen wurde.

 

Anziehvorschrift der Pleulschrauben ist 5Nm + 20Nm + 70Grad

 

Gruß Stormy

Themenstarteram 14. Febuar 2020 um 9:48

So nun alles verbaut und probegefahren.

Nach 2 KM leuchtet die rote Kontrollleuchte wieder rot im Stand. Bei etwas mehr Drehzahl ist die Lampe aus.

Öldruckschalter ist neu.

Die Anzeige leuchtet nicht permanent manchmal kann ich auch einiges fahren und dann fängt sie plötzlich an zu flackern

Ölfiltergehäuse hab ich auch neu abgedichtet.Dabei ist mir son kleines schwarzes Teil aufgefallen, ggf Rückschlagventil?

Das sah nicht mehr so 100% aus, kann es damit zusammen hängen das bei wenig Drehzahl das Öl einfach wegläuft?

 

Die Ölpumpe hat wohl hoffentlich keine Dichtung zum Motor gehabt. Die Flächen sahen so aus als wenn die ohne Dichtung abdichten.

 

Jemand noch eine Idee was das jetzt sein kann?

Danke

Wie sehen die zwei kleinen O Dichtungen am Deckel des ölfilters?

.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 320ci M54 Teile in der Ölwanne