ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. E200d oder E220d

E200d oder E220d

Mercedes E-Klasse W213
Themenstarteram 10. September 2016 um 10:39

Gibt es schon Fahrer des E200d unter uns? Überlege, ob ich einen 200er oder 220er bestellen soll.

Hat der 200er wieder den selben Basismotor wie der 220er? Besitzt der 220er wieder 2 Turbolader wie bei der 212er Baureihe?

Wer kann von den unterschiedlichen Fahrleistungen berichten?

Oder verwendet der 220er nur eine andere Software?

Ich fahre zur Zeit einen W212 E220CDI und der Unterschied zum W212 E200CDI ist deutlich spürbar...

Will mich ja nicht verschlechtern....

Beste Antwort im Thema

Halloo zusammen :) dies ist mein erster beitrag *freu*

Bin den e200d mit 150 ps letzte woche gefahren. Ich habe es über europcar für meine hochzeit gemietet fürs wochenende. Austtatungsmäßig war es eher etwas mager. Wie jedes mietfahrzeug halt, nur das was man benötigt war am board.

 

Getriebe:

Als aller erstes muss ich sagen die 9 G-Tronic ist richtig richtig geil ! Fahre zur zeit noch ein 5 gang automatik und da sind wirklich welten zwischen. Erfahrungen mit dem 7G-Tronic habe ich keine, kann deswegen leider kein vergleich ziehen. Das auto hat auf ebener strecke ca. bei 1500 upm hochgeschaltet, somit war die geräuschkulisse sehr angenehm. Man hat kaum was vom motor gehört.

 

Verbrauch:

Auf autobahn ist man mit den 9 stufen automatik ganz klar im vorteil. Ich war wie gesagt mit dem wagen ca. 500 km auf autobahn unterwegs. Auf dieser strecke hat er sich 40 l diesel gegönnt. Ich muss aber zugeben das ich ziemlich flott unterwegs war. Deswegen fand ich den verbrauch ganz ok.

 

Motor/Antrieb:

Als ich am schlüsselanhänger die motorbezeichnung "e200d" gelesen hatte, war ich am anfang etwas skeptisch. Ich hatte zwar gelesen, das der motor auf 150 ps und 2 l hubraum umgesetzt wurde, war aber trotzdem etwas am grübeln, obs für die lange fahrt ausreichen wird. Schließlich hatte ich hoffnung auf eine e220d. Nach den ersten metern war ich aber begeistert. Das auto fährt sich wirklich super. Schlaglöcher etc. werden einfach weggeschluckt. Nach dem die betriebstemperatur erreicht war, war ich dann auch ein bisschen flotter unterwegs und ich muss ehrlich zugeben ein e200d ist auf keinen fall ein langsames auto. Sowohl in der stadt als auch auf der autobahn. Auf ebener strecke hatte ich ihn bei 230 km/h. Ab 180 kämpft er sich zwar etwas hoch, aber ich würde ihn ganz klar auch mit ruhigem gewissen als e200d kaufen. Ich bin mir sicher, das nach 20.000-30.000 km die vmax und der durchzug sich verbessern wird.

 

Ausstattung:

Ausstattungsmäßig hatte ich leider kein comand, wobei ich hier das leider aufgrund der bildschirmgröße schreibe. Die "kleine" navigation ( welches für mich als audio20 navigation benutzer riesig war :D ) mit dem garmin map pilot fand ich spitze. Natürlich ist command eine ganz andere welt für sich. Aber die routenführung, die kartenansicht alles war m.M.n. wirklich ausreichend. Einzig und allein passt der kleine bildschirm leider nicht an die große fläche , wo normalerweise das command display ist. Leider hatte ich auch kein digitaltacho drin. Das analoge war aber auch sehr gut ablesbar. Die start stopp funktion wird falls ich falsch liege bitte korrigieren , bei den euro6 fahrzeugen standart sein. Es ist eine ziemlich coole funktion, jedoch muss ich zugeben das es bei dem fahrzeug nicht so gut gelungen ist, da beim anlassen das auto schon ziemlich erschüttert wird. Nach ein paar mal nervt es schon. Ausgemacht hatte ich es aber trotzdem nicht, da ich wie schon erwähnt größtenteils auf autobahn unterwegs war. Die ambientebeleuchtung ist eine super feine sache. Fehlt mir jetzt schon bei meinem aktuellen fahrzeug.

 

Fazit:

Ich hatte aufjedenfall spaß beim fahren. Das getriebe war super. Der motor war wirklich ausreichend, auf keinen fall ist man untermotorisiert ! Es ist kein sportwagen das sollte jedem klar sein, aber langsam ist was anderes. Ich würde dir aufjedenfall empfehlen eine probefahrt durchzuführen. Falls du es beim freundlichen nicht finden solltest habe ich fürs komplette wochenende 250€ bezahlt inkl. 900 freikilometer mit vollkasko ohne selbstbeteiligung. Anbei füge ich paar fotos hinzu.

+1
95 weitere Antworten
Ähnliche Themen
95 Antworten

Der 220er hat wie der 200er nur noch einen Turbo. Der 250er bekommt 2. Die Nm der beiden kleineren Motoren sind wie beim 651 OM. Wirst wohl zum 220er greifen!

LEjockel

am 11. September 2016 um 20:59

Achtung: der OM654 mit 2-stufiger Aufladung wird 300d heißen.

W212:

OM651, 1xTurbo: 200d

OM651, 2xTurbo: 220d + 250d

W213:

OM654, 1xTurbo: 200d + 220d

OM654, 2xTurbo: 300d (und 180kW!)

Zitat:

@superman_35 schrieb am 10. September 2016 um 10:39:48 Uhr:

Gibt es schon Fahrer des E200d unter uns? Überlege, ob ich einen 200er oder 220er bestellen soll.

Hat der 200er wieder den selben Basismotor wie der 220er? Besitzt der 220er wieder 2 Turbolader wie bei der 212er Baureihe?

Wer kann von den unterschiedlichen Fahrleistungen berichten?

Oder verwendet der 220er nur eine andere Software?

Ich fahre zur Zeit einen W212 E220CDI und der Unterschied zum W212 E200CDI ist deutlich spürbar...

Will mich ja nicht verschlechtern....

Wie ist denn das Einsatzprofil? Stadt, Land, Autobahn?

also wenn du den alten W212 220CDI mit 170PS und 7-Gangautomatik fährst dann hat der laut Datenblatt Autoklicker folgende Werte: 0 - 100 in 8,4 Sec., V-max 227 Km/h, Verbrauch kombiniert 4,7 L/100Km

Der neue W213 als 200er D hat 150 PS und folgende Werte: 0 - 100 in 8,4 Sec., V-max 224 Km/h, Verbrauch kombiniert 3,9 L/100Km.

Also bei Gleichstand in der Beschleunigung, V-max -3 Km/h und - 0,8 Liter Diesel pro 100 Km. Da sehe ich keinen signifikanten Unterschied. Das einzige was vielleicht ins Gewicht fällt ist das der 220 D 2.773,70 € mehr kostet als ein 200 D.

Also ich an deiner Stelle würde zum 200 D greifen und die 2.773,70 € sparen, wenn mir die Fahrleistungen nicht reicht kann immer noch zu Brabus, Väth, Lorinser etc. fahren und ein bisschen an der Leistung schrauben. Ist dann auch noch billiger wie original vom Werk.

Wenn es nicht kurzfristig sein muss/soll, dann würde ich auf den neuen Diesel-Motor warten. Ich denke wenn Mercedes wieder auf Reihe umstellt (und endlich die peinlichen V-Motoren ausmustert) dann wird es bestimmt hochinteressante Motoren geben. Ich hoffe hier darauf das es wieder so einen schönen Reihen-6-Zylinder wie im W210 gibt der dann wieder so viel Spaß macht wie der Reihen-6-Zylinder im W210 + Väth-Tuning.

am 12. September 2016 um 13:19

Zitat:

@Controller2505 schrieb am 12. September 2016 um 12:23:45 Uhr:

...

Wenn es nicht kurzfristig sein muss/soll, dann würde ich auf den neuen Diesel-Motor warten. Ich denke wenn Mercedes wieder auf Reihe umstellt (und endlich die peinlichen V-Motoren ausmustert) dann wird es bestimmt hochinteressante Motoren geben. ...

Was hat der OM656 mit der Entscheidung OM654 als 200d oder 220d zu tun ?

Spannendes Thema! Als ehemaliger 212 (Mopf) 220cdi Fahrer war mir persönlich der 200er nicht spritzig genug, da oft auf Autobahnen unterwegs. Mit den 170PS und der 7G-tronic war ich rundum zufrieden. Da der 200d jetzt um 14PS aufgerüstet wurde und der 220d mittlerweile über fast 200PS verfügt, wären hier Erfahrungsberichte sehr Willkommen.

Direkt kann man die Kollegen schon aufgrund des Motorenwechsels wohl nicht vergleichen.. oder?!

Ist der OM654 leiser als der OM651?… bzw. wie ist es mit der Laufruhe, Spitzigkeit bestellt?

Ich komme die nächsten Wochen/Monate wohl sicher nicht zu einer Probefahrt.

Zitat:

@Der Novize schrieb am 12. September 2016 um 13:19:59 Uhr:

Zitat:

@Controller2505 schrieb am 12. September 2016 um 12:23:45 Uhr:

...

Wenn es nicht kurzfristig sein muss/soll, dann würde ich auf den neuen Diesel-Motor warten. Ich denke wenn Mercedes wieder auf Reihe umstellt (und endlich die peinlichen V-Motoren ausmustert) dann wird es bestimmt hochinteressante Motoren geben. ...

Was hat der OM656 mit der Entscheidung OM654 als 200d oder 220d zu tun ?

..................

Stimmt der 200er Diesel mit 136 PS ist kein Sprintwunder aber bei V-max von 210 kannst du auf der Autobahn bei 150-170 Km/h immer locker im Verkehr mit schwimmen. Der neue 200er Diesel hat 8,4 Sek. von 0-100 Km/h das sind knapp 2 Sekunden schneller als der alte Motor mit 136 PS, das merkt man ganz deutlich.

Von der Lautstärke/Laufruhe ist der neue W213 besser gedämmt und damit angenehmer zu fahren als der W212.

Was hat der OM656 mit der Entscheidung OM654 zu tun?

Erst mal nichts, da ich aber kein Zylinderfetischist bin (mir ist es egal ob der Motor der mir Spaß macht 4 -> 6 -> oder 8 Zylinder hat. Der muss Spaß machen beim Beschleunigen/Durchzug und dennoch im Verbrauch akzeptabel sein (so wie mein alter Reihendiesel im W210)

Meine Empfehlung habe ich doch eigentlich ausgedrückt: Ich würde den 200er nehmen und ggf. zu Väth (ist mein Haustuner) fahren und dann, wenn nötig, auf ca. 200 PS hochschrauben lassen.

Wenn man Zeit hat und natürlich auch gewillt ist mehr Geld auszugeben dann wird es bestimmt mit dem Reihensechszylinder sehr reizvolle Alternativen geben......war nur so eine Überlegung von mir.

am 13. September 2016 um 9:53

Zitat:

@Controller2505 schrieb am 13. September 2016 um 06:42:06 Uhr:

...

Von der Lautstärke/Laufruhe ist der neue W213 besser gedämmt und damit angenehmer zu fahren als der W212.

...

ich denke nicht dass der 213 besser gedämmt ist als der 212 (außer man nimmt das Akustikpaket), entscheidend ist der neue Motor.

Hi Superman, also ich habe den 200 E 400 Km probe gefahren. Mir ist das Auto beim beschleunigen

zu lahm. Habe den 250 E bestellt ,hole ihn im Oktober ab. Der alte war auch ein E 250.

Wenn Du nicht mehr als 20.000 Km im Jahr fährst, so würde ich immer einen Benziner nehmen.

Meine Jahres-Fahrleistung ist ca. 10.000 Km, bis jetzt habe ich nur Benziner gefahren.

Mit den besten Grüßen Jak-Wolly

Zitat:

@Der Novize schrieb am 13. September 2016 um 09:53:30 Uhr:

Zitat:

@Controller2505 schrieb am 13. September 2016 um 06:42:06 Uhr:

...

Von der Lautstärke/Laufruhe ist der neue W213 besser gedämmt und damit angenehmer zu fahren als der W212.

...

ich denke nicht dass der 213 besser gedämmt ist als der 212 (außer man nimmt das Akustikpaket), entscheidend ist der neue Motor.

Und auch das 9-Gang Automatikgetriebe nicht vergessen. Die Drehzahlen sind viel niedriger als im W212

am 16. September 2016 um 19:45

W212 hatte zum Schluß auch die 9-Gang-Automatik

Ich hatte im 220er CDI Mopf (Bj 6/2013) nie Probleme mit der Geräuschkulisse. War aufgrund der hervorragenden 7G-tronic nochmals deutlich leiser als mein 220er VorMopf (5Gang), wobei ich dem Fahrzeug auch nur Positives abgewinnen konnte.

Aber ja, der 212er Mopf hatte am Ende auch schon die 9Gang. Böse Zungen behaupten, dass das nicht immer ein Mehrwert (zumindest im 212er) war. Ich hatte sie nicht und kann dazu nicht wirklich was sagen. Doch über die Geräuschkulisse würde ich mir beim 213er nun wirklich keine Sorgen machen. Guckt auch nicht zu viel auf Parameter und Werte, sondern fahrt die Fahrzeuge lieber.

Der OM651 war tendenziell schon etwas knurrig und hörte sich außen auch nicht sehr kultiviert an. Innen war davon aber kaum was zu spüren. Kommt man von einem seidenweicher 6er, ist das aber eine andere Nummer und es könnte stören. Ich wäre auch interessiert, wie sich der OM654 diesbzgl. schlägt. Leider hat der Motor aber auch fast 200ccm weniger Hubraum. Zur Standfestigkeit des neuen Motors kann man ja leider noch nichts sagen.

Hi...

Hat einer von euch schon einen W213 E200d gefahren ?

Wer hat vielleicht schon so ein 0-100 bzw 0-180 km/h Video vom E200d gesehen ?

lg

Nebu :)

Zitat:

@nebucem schrieb am 24. September 2016 um 08:04:44 Uhr:

Hi...

Hat einer von euch schon einen W213 E200d gefahren ?

Wer hat vielleicht schon so ein 0-100 bzw 0-180 km/h Video vom E200d gesehen ?

lg

Nebu :)

Da schließe ich mich an.

Bitte immer her mit den Informationen. Früher kam ein 200D nicht in Frage, aber heute liegt er von den Messwerten Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit auf dem bisherigen W220 Niveau, das reicht mir vollkommen aus. Darum bin ich sehr gespannt, wenn die ersten, die den Wagen haben, hier über Ihre Eindrücke berichten. Bis zum Tausch in 2018 wird ja sicher der ein oder andere hier geschrieben haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen