ForumDucati
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Ducati 1199 Panigale S

Ducati 1199 Panigale S

Ducati Superbike 1199 Panigale
Themenstarteram 18. April 2014 um 11:58

Hallo Leute,

Zurzeit fahre ich eine Yamaha yzf 125 Carbon und nächstes Jahr werde ich 18 und möchte mir eine große Maschine zulegen :D

Ducati 1199 Panigale S und die Bmw Hp4 interessieren mich !

Ich war mit meinem Vater vor kurzem beim Ducati Händler und habe mich erkündigt.

Vom aussehen her gefällt die Panigale mir sehr und ich fühle mich auch sehr wohl auf dem Motorrad und der Sound ist der Hammer :D

Die hp4 habe ich in echt leider noch nicht gesehen aber die s1000rr! Beim draufsetzen habe ich gemerkt das die bmw "breiter" und länger ist als die ducati habe mich trotzdem drauf Wohlgefühlt !

Halt nur von vorne gefällt sie mir nicht so ..

 

Und ich würde dann die Ducati 1199 Panigale S zum 18 Geburtstag bekommen da der Händler meint das es bis zum nächsten Jahr eine 48 Ps Drossel geben könnte für das Bike!

Nun meine Frage:

Ob vielleicht jemand so ein Bike schonmal gefahren ist und sagen kann wie es sich den anfühlt und wie das Bike ist und ob er es empfehlen würde?

Und ob ein 18 jähriger den mit so einem Superbike klar kommen würde?

Danke :D

Beste Antwort im Thema

Hallo Zusammen,

falls es noch interessiert. Ich fahre eine 1199S. Zu den Kosten:

Inspection:

- alle 12000 km Ölwechsel etwa 400€

- alle 24000 km Desmoservice: allein 14 h Arbeitswert, mit Material etwa 1500€

und aufwärts.

Verschleiß:

8 Liter Benzin

alle 7000 km Bremsklötze vorne 150 €

alle 2500 km ein paar Schlappen etwa 400€ (und die sind beide an den Flanken dann blank)

alle 20000 einen Kettenradsatz.

Frag nicht was Plastikteile kosten, wenn Du fällst. Zwei Teile der Verkleidung macht Vier-eckig. Ansonsten ist die Maschine recht robust.

Der Motor ist höllenlaut. Weiß der Henker wie Ducati die Abgenommen bekommen hat. Ohne Ohrenstöpsel geht nix. Die Fahrleistung sind wie bei Supersportlern üblich: im 3. Gang kämpft man damit das Vorderrad am Boden zu halten. Immer wieder überraschend wie schnell man satt im 3-stelligen-Geschwindigkeitsbereich unterwegs ist. Will man länger den Lappen behalten, fährt man besser Sonntags morgens zwischen 5 und 7. Aber eigentlich entspannt ist man nur auf der Renne. Ach so Sitzposition sehr sportlich: Keine Ahnung wie lange ich den Bierbauch noch an die Seite schieben kann um den Lenker zu erreichen. Hände schlafen auch dauernd ein bei den Vibrationen.

Der Motor läuft mechanisch sehr rau und vibriert heftig. Unter 3000 U/min hackt der auf der Kette rum. Erst darüber läuft er. Ab 5000 kommt er in die Puschen, ab 7000 kein Erbarmen und über 9000 wird 'nem alten Mann wie mir schlecht. Keine Ahnung wie Du den drosseln willst, so dass er mit 48 PS noch läuft.

Hübsch die ganze Elektronik: Mann kann auch mal in der Kurve aufreissen und fällt nicht gleich runter. Wenn irgendein Teil aber nicht will (e.g. BBU defekt), fällt der ganze Zauber aus und man muss wieder mit gesundem Menschenverstand fahren. Geht aber auch.

In de Summe kann ich dem Zauberlehrling nur vom Kauf dieses Biestes abraten. Kauf Dir eine gebrauchte 600, die man menschenwürdig drosseln kann. Fahr bis die Zeit gekommen ist. Fällst Du hin, kannst Du die 600er günstig wieder zusammenschustern und weiter Erfahrung sammeln fahren. Solltest Du am Schluss immer noch Lust haben, na dann los und kaufen.

Bye,

Christian

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten

Gwaaf

Substantiv, maskulin- 1. im Hochdeutschen auch übersetzt mit "dummen Gerede"

2. Synonyme im Bayrischen: Gelaber oder auch Gschmarri.

Der Pilot Power ist zwar ein Drecksreifen, aber auch ein Drecksreifen der zumindest ein paar Kilometer zusammenbringt. Sollte er auch wenn man bedenkt das das Ding den Grip einer Kartoffel bietet. Daher kann ich die 2500km nicht ganz nachvollziehen. Mein S20, weiche Mischung war nach 2200km platt, mein Pipo 2ct hat ganze 4tkm gehalten. Langsam und schlecht motorisiert bin ich auch nicht gerade unterwegs.

Ein Hinterreifen kostet mir 140- 150€ im Einkauf, 15€ für Montage und Entsorgung des Altreifens. Ich weiß ja nicht in welcher Ecke Deutschlands oder in welchem Land auf unserer blauen Kugel man 250€ für einen HR zahlt.. und dann auch noch für einen Pipo!

Gestern den S20evo für vorn und hinten bestellt.

Nächste Woche kommt der Satz drauf. Kostet mich knappe 300€ inkl. Montage und Entsorgung der Altreifen.

Hallo,

Ich habe die 1199 Panigale R und muss sagen das es einfach ein sagenhaft geniales Bike ist und super schnell ist.. Wo ich mir nicht so sicher bin ob es das richtige für einen Anfänger ist, Vielleicht wäre ja die Yamaha R6 auch etwas für dich? Die ist etwas leichter zu handhaben und auch im Unterhalt günstiger, schlecht motorisiert ist sie mit knapp 125PS auch nicht ;)

Ansonsten ist bei der BMW und der Ducati im Unterhalt kein großer unterschied. Wenn du es dir wirklich zutraust einer der beiden Maschinen zu fahren, dann nimm aufjedenfall die Ducati. Sie ist finde ich aufjedenfall die bessere Wahl.

Gruß

Jason

Zitat:

Original geschrieben von zaME

 

Ein Hinterreifen kostet mir 140- 150€ im Einkauf, 15€ für Montage und Entsorgung des Altreifens. Ich weiß ja nicht in welcher Ecke Deutschlands oder in welchem Land auf unserer blauen Kugel man 250€ für einen HR zahlt.. und dann auch noch für einen Pipo!

Das würd ich auch mal sagen. Ich fahr auch Pipo und über 150 ökken hab ich noch nie hingelegt.

Auch die Inspektionspreise: seit mir nicht bös Leute aber mal schnell öl ablassen und neues reinkippen sollte doch jeder in der Garage hinkriegen.

Einzig und allein Ventile bzw. bei Ducs die Desmo und bei alten die Zahnriemen, kann ich verstehen das Anfänger die Finger davon lassen, aber wie zum Teufel kann man in 21000 km 7000 euro und noch mehr in Wartung investieren? :)

..... habt Ihr nen Wettbewerb wer mehr in der Werkstatt abdrücken kann?

..... oder vielleicht ein Rennteam und die 21000 sind nur Ringtrainings?

 

Bei so einer Maschine achtet man aber auch auf den Zustand des Scheckheftes und da ist man fast gezwungen in eine Vertragswerkstatt zu gehen. Auf der anderen Seite sind bei manchen Maschinen ohne richtiges Fachwerkzeug auch kleine Arbeiten nicht mehr möglich, z.B. Bremsflüssigkeitswechsel bei der S1000RR.

am 30. Juli 2014 um 14:57

Von manchen Leuten hier sind die antworten ziemlich frech! Ihr wart nie jung oder? Ihr seit gleich als erwachsene geboren, jaja schon klar! Hattet ihr nie Träume?! Wenn es sein Traum ist eine 1199 Panigale S zu kaufen dann ist es sein gutes recht. Er fragt hier und bittet die Erfahrenen um Rat und ihr antwortet mit irgendeiner scheisse! Und denkt euch "Ach nur so ein kleiner Kerl der keine Ahnung hat". Ja es ist auch so woher soll er es denn auch wissen? Deswegen bittet er euch doch um Hilfe! Wenn er die finanziellen Möglichkeiten dazu hat okay. Ich selber sehe dem eher auch kritisch entgegen. Gleich eine Maschine mit so viel PS zu kaufen ist gewagt. Die 899 hat auch 148 das reicht doch voll und ganz. Mein Traum Motorrad ist nämlich die 899. Du musst es selber wissen... Hier kannst du nur von manchen vernünftigen ernste Antworten erwarten, aber davon gibt's hier leider zu wenig. Du wirst schon die richtige Entscheidung treffen, aber ich unterstütze den der sagte "150 PS wegdrosseln" naja naja naja ...

Ich bin schon etwas älter und kann mit 150 PS auf 2 Rädern nichts mehr anfangen.

Nur so viel :

Vorgestern habe ich die Ducati Multistrada 1200 meines Sohnes aus der Werkstatt abgeholt. Die Rechnung für den 24000er Wartungsdienst habe ich auch gleich mitbekommen.

€ 1268,.- inkl. eines neuen Vorderreifens.

Da hört sich für mich der Gemüsehandel auf......

Bei einer Mercedes S-Klasse kostet es auch nicht mehr.

Gruß

Franz

..der Preis inkl. Reifen ist sicher sportlich, aber hängt auch immer davon ab was gemacht wurde und kann durchaus "normal" sein...

Die Ducatis haben doch diese doppelt angesteuerten Tassenstößel. Da ist es nunmal schweineteuer wenn es ans Ventilspiel geht. Nichts für ungut, aber wer sich so einen kompliziert aufgebauten Hobel kauft, darf sich dann bei den Unterhaltskosten auch nicht beschweren.

"doppelt angesteuerte Tassenstößel"?? Ducatis haben gar keine Tassenstößel, was du ggf meinst sind Öffner- und Schließerhebel der Desmodromik. Diese müssen allerdings extrem selten, nämlich hier nur alle 24 tkm kontrolliert werden.

Grüße

Right, Desmodromik wars.

Der obere Post bezieht sich doch auf selbige. Da hab ich auch schon von exorbitanten Inspektionskosten gehört. Bei einer Suzi ist das allerdings relativ easy selbst zu händeln und man kann sich die >1000€ sparen :)

Ja auch die Desmodromik ist kein Hexenwerk - Auch eine Suzuki hat hohe Wartungskosten wenn man immer zum Vertragshändler geht und alles streng nach Vorschrift machen lässt (vgl. kurze Inspektionsintervalle). Sicher aber, da gebe ich Dir völlig recht, wird bei Ducati ein Mega Hype gemacht und es entsteht der Eindruck alle müssten zu Ducati fahren

Themenstarteram 1. August 2014 um 17:58

Mir ist es eigentlich ziemlich egal wenn andere Leute schlecht darüber reden oder sich über mich lustig machen "der lügt doch eh nur" "sowas bekommt er doch eh nicht"

Ich mein, wenn ich sowas nicht bekommen würde dann würde ich es hier wohl nicht ansprechen? Denkt mal nach!

Für die 1199 sollte erst nächstes Jahr die drossel auf´s markt kommen aber noch nicht sicher da ich mich in Stuttgart bei limbächer informiert habe!

Sollte es keine Drossel geben so werde ich die Bmw hp4 competition bekommen die man zu 100% auf die 48 Ps-Drosseln kann und ich mich bei alpha technik schon informiert habe.

tut mir leid für die Rechtschreibfehler und kommasetzung :D

Na dann viel Spaß mit der HP4 oder 1199 :)

Sind an sich beides Klasse Bikes, BMW Technikvorteil, Duc Image und Optik. Muss jeder selbst entscheiden.

...Wo bitte genau ist denn der Technik Vorteil der BMW? Freue mich auf Antwort.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Ducati 1199 Panigale S