ForumDucati
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Ducati Monster S4R Kette gerissen!!!

Ducati Monster S4R Kette gerissen!!!

Themenstarteram 15. Mai 2009 um 18:17

Hallo, habe eine S4R die von einem guten Freund gefahren wurde da ich im Ausland für längere Zeit bin. Die Kette ist bei angeblichen 150m km/h gerissen und hat das halbe Motorrad zerlegt! Gott sei Dank ist nichts weiter passiert, aber mich würde dennoch interessieren ob eine Kette die absolut auf keinen Verschleiß hinwies einfach so reißen kann?! Hat irgend jmd Erfahrung mit diesem horror Szenarium? Das Motorrad war wenige hunder km zuvor in der Fachwerkstatt wo unter anderen die Kettenspannung eingestellt wurde. Kann die Kettenspannung im Soziusbetrieb so zunehmen dass gar die Kette reißt???

Vielen Dank! max

Ähnliche Themen
8 Antworten

...hallo max...das hört sich ja richtig schlimm an...

...in der tat gehören gerissene ketten nicht (mehr) zum alltag...die heutigen ketten sind i.d.r. fast unkaputtbar...bei überladung geht normalerweise eher etwas anderes hinüber...aber vorstellbar ist es...allerdings nur bei überladung...also mit einer sozia etwa in der 150+x kg dimension...+ gepäck für 4 wochen?...aber verwunderlich bleibt es trotzdem...

...wieviel kilometer hat die kette denn drauf gehabt?...woran hast du erkannt, dass kein verschleiss an der kette war?...ist dein kumpel in die werke gefahren und hat den service machen lassen?...war eine endloskette montiert?...wer hat die kette wann montiert?...in welcher fahrstuation ist das unglück passiert (vollgas? vom gas gehen?)?...hmm...

...was für ein glück, dass nichts schlimmeres passiert ist...

Themenstarteram 17. Mai 2009 um 5:04

Hey erstmal danke für so ne schnelle Antwort, also was die Kette an Km runter hatte weiß ich nicht da ich das Moped vor knapp einem Jahr gebraucht bei Ducati gekauft hab, und die Maschine erst einen großen service hatte, bei dem die Kette nicht gemacht wurde, aber die Maschine hatte damals 22tkm und jetzt 24tkm und er meinte die Kette seie noch gut. Bin gelernter KFZ-Mechatroniker, hab zwar kein son Durchblick in der Motorrad-technik, konnte jedoch selbst erkennen dass die Kette noch gut war. Also sie ließ sicht nicht weit abziehen oder hatte groß Seitenspiel, das Kettenrad war nicht spitz ausgelaufen und beim fahren war sie für eine Kette sehr leise, die X-Ringe waren auch alle da. Ob Endloskette oder Nietkette weiß ich nicht aber ich kann mir nicht vorstellen dass die die Einarmschwinge ausbauen oder ein Kettenschloß verwenden bei so einem Motorrad also ich sag vernietet.

Die Kette sei bei angeblichen 150kmh gerissen bei normaler Geradeausfahrt vlt sogar beim runtertouren.

Ich werde versuchen raus zu bekommen wer mitgefahren ist, aber es ist immer schwer eine solche Situation unter Freunden zu klären. Da nat jetzt versucht wird die Schuld bei mir zu suchen.

Der Schaden ist immens, nahezu Totalschaden: Angefangen mit dem Kettentrieb, die komplette Einarmschwinge und das linke Motorgehäuse ist gerissen!

Ich bin auch froh dass das Hinterrad nicht blockiert hat und dass wenigstens niemand verletzt worden ist!

Aber ich bin auch deiner Meinung dass die heutigen Ketten eigtl. fast nicht reißen können und wenn dann braucht es mehr wie vieleicht 5tkm über dem Interval.

Grüße aus West Australien!

max

am 17. Mai 2009 um 11:36

Hi...

Wenn die Kette beim runtertouren reisst, muesste sie eigentlich nur runterfallen bzw. sich ums hintere Kettenblatt abwickeln - nicht ums Ritzel im Motor. Nach meinem Verstaendnis wird ja die Kette beim abtouren vom Kettenblatt gezogen und nicht von Ritzel. (Bitte verbessert mich wenn ich da einen Denkfehler habe. Danke.) Lass dir dich mal spasseshalber ein Bild vom Hinterreifen (direkt von hinten auf die Laufflaeche) schicken und vom Motor.

 

MfG Karsten :)

...hört sich wirklich alles recht sonderbar an...selbst bei überladung geht eher mehr peripherie über den jordan...ruckdämfer...ketteblatt...radlager...und die kette längt sich...vorher macht das solche geräusch, dass man freiwillig nicht weiter fahren möchte...

...die situation finde ich ja wirklich schyce...auf der einen seite ist es nat gut, wenn nicht mehr passiert ist...keine frage...aber mal ganz ehrlich: wenn ich mir ein moppl ausleihe...und es zerklumpe...dann bezahl ich den schaden...ob bei gerissener kette oder sonstwas...wenn die kette einen schaden hatte...also so geschädigt war, dass sie dadruch gerissen ist...wer hätte das sehen können?...du?...in west australien?...oder hätte der fahrer mal lieber kontrollieren sollen?...oder war ein schaden garnicht zu entdecken?...naja, auch dann ist nunmal der fahrer für alles verantwortlich, was er tut...jm2c...ich würde dir ohne umschweife den schaden ersetzen...und die schuld bei dir zu suchen...ich weiss nicht...ich ticke da eben völlig anders...

Oh doch, das kann passieren, ist mir bei der Freewind auch passiert. Und ich hab es nicht mal gleich geschnallt, war bei Vielgas auf der AB. Der Motor schreit, doch der Vortrieb fehlt. 10km im vollen Ornat bei Juli-Sonne, prima. An der Tanke fiel dann ein Plastikausbruch am Kennzeichen nebst Schmierspuren auf, da dämmerte mir dann, was passiert und eigentlich glimpflich abgegangen war. Einfach weggeflogen, das Teil.

Themenstarteram 17. Mai 2009 um 17:39

ja shakti01, so seh ich das eben eigentlich auch, aber das wollt ich von einer neutralen Person auch mal hören. Ich bin auch den Gedanken nicht los geworden dass mein Baby da bei mir nicht gemacht hätte , da mir einfach bewusst ist das eine Kette nicht wartungsfrei ist und in der Verantwortung vom Fahrer liegt. Aber beim Runtertouren runterfallen hab ich ehrlich gesagt auch noch nie gehört, ist da was dran, weil in dem Fall wär sie ja wiederum zu lose gewesen was mit überladung nix zu tun hat.

Wie auch immer, ich würde auch anstandslos den Schaden begleichen allein schon wegen meinem Gewissen...we will see, lass Euch wissen was ich bekomme!

Grüße und ne schöne Arbeitswoche!!!

max

Themenstarteram 17. Mai 2009 um 17:41

Zitat:

Original geschrieben von twindance

Oh doch, das kann passieren, ist mir bei der Freewind auch passiert. Und ich hab es nicht mal gleich geschnallt, war bei Vielgas auf der AB. Der Motor schreit, doch der Vortrieb fehlt. 10km im vollen Ornat bei Juli-Sonne, prima. An der Tanke fiel dann ein Plastikausbruch am Kennzeichen nebst Schmierspuren auf, da dämmerte mir dann, was passiert und eigentlich glimpflich abgegangen war. Einfach weggeflogen, das Teil.

...deswegen fahr ich ja schon die zweite DUCATI ;-).......späßle!

Na, ich hoffe mal das Dein Kumpel fair genug ist und den Schaden reguliert. So was ist echt für'n ....ääh Hintern;-) und kann zu mächtigem Ärger führen. Bei den meisten hört der Spaß und machmal auch die Frteundschaft bei Geld auf. Soweit muss es aber nicht kommen.

Hatte auch sowas mal. Allerdings gings da um eine Mofa, die einem 15 Jährigen schon wichtig sein kann. Versuch es zu klären. Hat er sich denn schon geäußert? Wie sieht er das?

Es macht schon Sinn seine Bella nicht zu verleihen. Aber dafür ist's wohl zu spät.

Drücke Dir die Daumen, dass alles gut wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Ducati Monster S4R Kette gerissen!!!