ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. DSG schleift extrem lange beim Wechsel vom 1. in 2. Gang

DSG schleift extrem lange beim Wechsel vom 1. in 2. Gang

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 9. Juli 2017 um 14:28

Hallo Gemeinde,

ich habe ein Problem mit meinem Tiguan Diesel, 150 PS, 2WD, DSG. Beim Schalten vom 1. in den 2. Gang (bei moderatem Gas geben und auf ebener Strecke bzw. bergab) schleift die Kupplung extrem lange. Genauer gesagt schleift sie so lange, bis das Auto so schnell ist, dass die Drehzahl beim Einkuppeln nicht mehr fällt. D.h ich fahre im 1. Gang an, beschleunige z.B. bis die Drehzahl bei ca. 2000 Umdrehungen ist, dann schaltet das DSG in den 2. Gang, und die Drehzahl fällt überhaupt nicht, sondern die Kupplung schleift so lange, bis das Auto so schnell ist, dass die Kupplung ohne Abfallen der Drehzahl schließen kann. (Ich hoffe das war einigermaßen verständlich).

Bei allen anderen Gängen ist dies nicht der Fall. Dort fällt die Drehzahl direkt nach dem Schaltvorgang, so wie es aus meiner Sicht auch normal ist.

War schon zwei Mal in der Werkstatt und man hat mir jedes Mal erzählt, dass es ein normales Verhalten sei und es aus Komfortgründen auch so gewollt ist. Das war auch die Aussage vom Getriebewerk in Baunatal. Auf meinen Einwand hin, dass andere Tiguans (die ich z. B. auf einer Probefahrt gefahren bin) dieses Verhalten nicht an den Tag legen, kam die Antwort, dass man die Autos untereinander nicht vergleichen könne und sich die Getriebesoftware ständig ändern würde. Die Software könne sich von einem auf den anderen Tag ändern bzw. käme es auf die Ausstattung des Fahrzeugs an, wie die SW geschrieben sei (z.B. mit Hänger Kupplung, größere Reifen etc.).

Jetzt meine Frage: Hat euer Tiguan die gleiche Charakteristik oder fällt bei euch die Drehzahl nach dem Schalten in den 2. Gang.

Ich habe nämlich den Eindruck, dass VW mich hier abwimmeln möchte. - Danke.

Beste Antwort im Thema

Das hier von einigen beanstandete Verhalten ist völlig normal und von VW so gewollt.

Man kann es folgendermaßen testen: Beim Losrollen ohne Gas wird nach wenigen Metern von D1 nach D2 gewechselt. Dabei wird bereits bei einer Geschwindigkeit in den 2. Gang geschaltet, die für ein vollständiges Einkuppeln des 2. Ganges eigentlich zu niedrig ist. Folglich schleift die Kupplung. Beim Anschließenden Beschleunigen steigt zunächst die Motordrehzahl nicht proportional zur Geschwindigkeit. In dieser Phase wird die Geschwindigkeit hauptsächlich über den Kupplungsschlupf reguliert. Ab einer bestimmten Geschwindigkeit wird dann der 2. Gang voll eingekuppelt. Durch die Anpassung des Schlupfes kommt es bei diesem unspürbaren und nicht hörbaren Schaltvorgang zu keiner Motordrehzahländerung. Beim zügigen Beschleunigen aus dem Stand wird der 1. Gang so weit ausgedreht, dass es zur beschriebenen Situation gar nicht erst kommt.

Befindet sich das DSG erst einmal im 2. Gang, wird beim Unterschreiten der Hochschaltschwelle durch weiteres Abbremsen nicht in den 1. Gang zurückgeschaltet, sondern stattdessen die Kupplung noch weiter geöffnet. Das DSG schaltet erst kurz vor Stillstand oder bei sehr hoher Last (hoher Gaspedalwert) in den 1. Gang zurück. In solche Situationen kann es vorkommen, dass das Auto aus dem Beinahestillstand zunächst nicht ordentlich beschleunigt. Als Beispiel stelle man sich das Einfahren in einen Kreisverkehr vor, wenn das Auto nicht ganz bis zum Stillstand abgebremst wurde. Durch das Anfahren im 2. Gang ist die Radzugkraft dann stark herabgesetzt.

Dieses Verhalten haben alle DSG und S-tronic-Getriebe, und zwar bereits seit Markteinführung des ersten DSGs (DQ250) im Jahr 2003. Wenn hier ein Fahrer behauptet sein DSG mache das nicht, dann bemerkt er es einfach nicht. Ich kann hiermit versichern, dass sich alle so verhalten. Es wäre eher ein Defekt, wenn eines sich nicht so verhalten würde (z. B. weil ein Drehzahlgeber keine oder unplausible Werte liefert). Gerade bei den DSGs mit nasslaufender Lamellenkupplung (also allen außer dem DQ200) ist das Schleifen unproblematisch, da die dabei entstehende Wärme sofort vom Öl abgeführt wird.

Der Grund für das Verhalten des Getriebes: Bei den DSGs ist der 1. Gang im Vergleich zu einem Handschalter kürzer übersetzt. Dadurch wird das Anfahrverhalten verbessert, insbesondere bei Zugfahrzeugen mit großer Anhängelast (höhere Radzugkraft). Die Kehrseite von der Medaille ist aber, dass man im 1. Gang kaum komfortabel fahren kann, weil das Fahrzeug bei geringen Gaspedaländerungen schon spürbar anfängt herumzuzuckeln. Durch das Schleifen des 2. Ganges wird ein gedämpftes, wandlerähnliches Gefühl erzeugt, der Komfort beim Langsamfahren somit erhöht. Leider ergeben sich in bestimmten Situationen die oben genannten Nachteile. Letztendlich versucht VW dem DSG eine Wandlerähnliche Charakteristik zu verleihen und das schaltgetriebetypische Verhalten in den niedrigen Gängen 1 und 2 zu unterdrücken.

Wenn ein zügiges Anfahren erforderlich ist in den S-Modus schalten oder per Schaltwippe manuell in den 1. Gang schalten. Die Methode S-Modus funktioniert aber nicht immer. Bei älteren Softwareständen schaltet das DSG offenbar auch in S zügig in den 2. Gang und lässt diesen Schleifen.

Fazit: Es hat keinen Sinn das Verhalten bei VW zu reklamieren. Es gibt keine Lösung für ein Problem, das gar keines ist bzw. gibt es keine Lösung, die VW anbieten könnte. Eine Grundeinstellung, wie sie hier auch schon genannt wurde, ändert an den Schaltkennlinien sowieso nichts, ist also völlig überflüssig und aussichtslos. Einzig würde ein Softwareupdate helfen, welches die Schaltkennlinien ändert, aber das kann nur ein Tuner bereitstellen.

80 weitere Antworten
Ähnliche Themen
80 Antworten

Hi, mein Tiguan mit gleicher Ausstattung wechselt die Gänge 1 und 2 auch so, wie Du es beschrieben hast.

Ich habe bei Probefahrten von anderen Tiguans damals sowas auch nicht gespürt, war vielleicht nicht aufmerksam genug..

Hatte mein Miettiguan mit 150ps TDI auch.

macht mein passat bitdi mit dq500 auch so. auch eine grundeinstellung des dsg half nichts. daher ist es wohl normal oder man fährt einfach ein bisschen strammer an, denn dann ist der wechsel von 1 auf 2 genauso schnell wie die restlichen schaltvorgänge.

Themenstarteram 9. Juli 2017 um 20:38

Wohne in einer Spielstraße, daher fahre ich recht langsam und dann macht es sich halt bemerkbar. Danach biege ich auf die Hauptstraße ein und direkt wieder ab auf eine andere Straße. Auch dabei ist die Kupplung ewig am schleifen. Auch im Stau oder im Kreisel merkt man es ständig. Fahre dienstlich öfter mal einen A4 oder A6 als Mietwagen, da schaltet das 'DSG' viel schneller und kuppelt sofort ohne Schlupf ein. Wenn ich dann wieder auf den Tiguan umsteige, kommt es mir nicht vor, als hätte ich ein aktuelles Auto mit aktueller Getriebeabstimmung. - Danke für euer Feedback.

Ich hab das gleiche

BiTu mit DQ500

 

Mfgsammy

Diesen "schleifenden" Eindruck des DSG hatte ich bei meiner Probefahrt mit dem BiTDI nicht und hatte/habe ja auch den Vergleich zu meinem jetzigen Q3 DSG. Da wäre mir das beim Tiguan sicherlich unangenehm aufgestoßen.

Allerdings bin ich über die gesamte Probefahrt mit dem Tiguan im Fahrprofil Individual gefahren und hatte dort alles was geht auf "Sport" gestellt, also auch für die Einstellung "Antrieb". Lag es vielleicht daran?

@ fwcruiser: warum hast dann nicht fahrprogramm sport gewählt?

 

Btt ich konnte so ein Verhalten des dsg bisher nicht beobachten... werde morgen gezielt darauf achten

Weil ich das DCC dabei auf Comfort haben wollte. Hätte schreiben sollen, alles auf "Sport" was geht, außer DCC. ;)

Mir ist es bislang nicht aufgefallen, nicht einmal auf den letzten 2.000 km mit einem Anhänger dahinter.

Morgen früh werde ich bewusst darauf achten.

Also bei meinem BiTu ist das nicht der Fall, aber vielleicht fahr ich auch zu zügig:-)

Werde mal drauf achten wenn ich langsam beschleunige.

Kein Problem. Beim Wechsel von 1 nach 2 fällt die Drehzahlmessernadel nicht ganz so abrupt wie in den höheren Gängen, das ist es aber schon.

Heute morgen extra draufgeachtet.... und nix bemerkt... schaltet in 2 ind drehzahl geht runter... egal ob flott oder gaaaanz langsames beschleunigen

Hallo @ll,

heute morgen beobachtet Drehzahlmesser fällt vom ersten in den zweiten Gang nicht so viel ab wie in den höheren Gängen.

Wäre vielleicht noch interessant zu schreiben, in welchem Fahrprofil dieses Verhalten des Übergangs vom 1. zum 2. Gang beobachtet wurde und ob das z.B. auch in der Stellung "S" des Automatikwählhebels oder eben auch im Fahrprofil "Sport" auftritt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. DSG schleift extrem lange beim Wechsel vom 1. in 2. Gang