ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. DSG Ölwechsel

DSG Ölwechsel

VW Golf 6 Plus (1KP)
Themenstarteram 17. September 2018 um 10:11

Moin!

Ich war letzte Woche bei meinem "Freundlichen" wegen einer Kleinigkeit.

Dabei kamen wir auf das DSG zu sprechen,und da wurde auch das Thema Ölwechsel erwähnt.

Der Meister meinte um die 100.000 Km sollte es doch spätestens gewechselt werden.

Bei meinem Wagen wurde das Getriebeöl im Zuge eines Rückrufes vom Syntetic auf Mineralisch gewechselt.

Ist es wirklich so das das Öl uum die 100.000 gewechselt werden sollte?

Wer hat damit schon Erfahrung gemacht?

Ich freue mich auf entsprechende Antworten.

Gruß Tabbertklaus

Ähnliche Themen
27 Antworten

Um was für ein Fahrzeug handelt es sich? DSG mit 6 oder 7 Gängen?

Beim nassen 6-Gang-DSG: Ölwechsel spätestens nach 60Tkm

Beim trockenen 7-Gang-DSG: kein Ölwechsel nötig.

Ich weiß ja nicht, welche Infos der Freundliche hat, auch deine sind nicht erhellend bezüglich des DSG, aber beim 6 G-DSG wird alle 60.000km, beim 7 G gar nicht gewechselt. Ist auch dem Seviceplan zu entnehmen.

Themenstarteram 17. September 2018 um 10:33

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 17. September 2018 um 10:23:18 Uhr:

Ich weiß ja nicht, welche Infos der Freundliche hat, auch deine sind nicht erhellend bezüglich des DSG, aber beim 6 G-DSG wird alle 60.000km, beim 7 G gar nicht gewechselt. Ist auch dem Seviceplan zu entnehmen.

Golf Plus 1,4 TSI Bj 9.2010, 122 PS,DSG 7 Gang, 86.ooo Km

Bei 35.ooo KM Ölwechsel von Synth. auf Mineralisch.

Der "Freundliche" meinte ja auch nur,dann istman auf der sicheren Seite.

Es kann natürlich auch sein,das er an das 6 Gang Getriebe dachte.

Oder an den Umsatz?

Wenn, dann dachte er an den Umsatz.

Die km-Angabe passt nicht zum 6-Gang-DSG, und beim trockenen 7-Gang-DSG ist kein Ölwechsel nötig.

Das einzige, was da auf der sicheren Seite ist, ist das Geld des Kunden. (Wenn die sichere Seite das Konto der Werkstatt ist)

Beim Arzt wäre solch ein Angebot eine IGeL-Leistung, nützt nichts aber der Kunde (Patient) darf zahlen :D

Auch hier wieder die Empfehlung, nicht das Öl, sondern die Werkstatt zu wechseln.

 

Entweder weiß er nicht, dass ein 122 PS 1.4 TSI ein DQ200 hat und die Kupplung trocken läuft. Dann ist er ungeeignet, die Wartung deines Fahrzeugs zu übernehmen.

Oder er weiß es, möchte aber trotzdem ordentlich Umsatz mit dir (oder an dir?) machen. Dann ist er ungeeignet, mit dir Geschäfte zu machen.

Nur weil die Kupplung trocken läuft heisst das noch nicht, dass es kein Öl im Getriebe gibt, das man wechseln kann...

Sagt ja auch keiner. Aber ein Ölwechsel ist beim Getriebe des TE nun mal nicht notwendig. Darum geht's!

Zitat:

@AgilaNJOY schrieb am 17. September 2018 um 21:17:59 Uhr:

Nur weil die Kupplung trocken läuft heisst das noch nicht, dass es kein Öl im Getriebe gibt, das man wechseln kann...

Zitat:

@chrisdash schrieb am 17. September 2018 um 13:38:19 Uhr:

Oder er weiß es, möchte aber trotzdem ordentlich Umsatz mit dir (oder an dir?) machen. Dann ist er ungeeignet, mit dir Geschäfte zu machen.

Ja stimmt beim DQ200 wird bei 100-150k gleich die ganze Mechatronik getauscht ist auch viel effektiver als den Liter Öl zu wechseln.

 

Umölung war bei meinem bei meine 50-60k bei 145k war die Mechatronik durch und kam neu.

Bei mir bekommt das DQ200 jetzt alle 60k neues Öl das ist günstiger als die Mechatronik.

 

Hier hat das jemand mal selber gewechselt und da geht grün rein und dunkelbraun mit Bröckchen kam bei ihm raus.

 

Will die Kiste so lange fahren bis auch die dem Fahrverbot zum Opfer fällt.

Lange wird’s ja nicht mehr dauern bis es den TSIs ohne Filter an den Auspuff geht.

@Crazy-Horse

Belastbare Aussagen sehen irgendwie anders aus, das zeigt vor allem das Ende deines Beitrages :confused:

Bei meinem DSG ist der Ölwechsel vorgesehen und wurde auch 2x erledigt, bevor bei 120Tkm dennoch die Mechatronik gewechselt wurde. So viel dazu...

Ich glaube, wir müssen hier etwas genauer schreiben, welches Öl wir eigentlich meinen. Crazy-Horse meint offensichtlich einen Mechatronikölwechsel, bei dem ich mir durchaus vorstellen kann, dass er sinnvoll ist (Stichwort Kurzschlüsse duch Verunreinigung des Öls in Asien), aber beim TE war ich davon ausgegangen, dass es um einen Getriebeölwechsel geht. Vielleicht habe ich da zu viel in den etwas unspezifischen Anfangspost reininterpretiert...

Themenstarteram 18. September 2018 um 9:47

Also der Getriebeölwechsel von Synth. Mineral. auf wurde bei 30.600 Km,im April 2014 gemacht.

der Eintag ist ziemlich gekritzelt,aber beim genauen hinsehen erkenntlich.

Ich habe heute morgen meinen Wohnwagen beim "Freundlichen" abghohlt,und ihn nochmals auf

den Ölwechsel angesprochen.

Matürlich brauche man das Öl nicht laut Serviceplan wechseln,aber wegen der Mechatronik

könnte es sinnvoll sein,da er einige Kunden hat die es haben machen lassen,ohne das er

sie drauf angesprochen hatte.

Anm.: Dort in der Werkstatt wird zum Glück auch noch repariert und nicht sofort Alt gegen Neu

gearbeitet.

Deshalb ist dort auch ein Termin für Reparaturen nicht so schnell zu bekommen,

ausser es ist sofort nötig.

Zitat:

@Collossus schrieb am 17. September 2018 um 10:22:42 Uhr:

Beim nassen 6-Gang-DSG: Ölwechsel spätestens nach 60Tkm

Beim trockenen 7-Gang-DSG: kein Ölwechsel nötig.

Da das hier noch fehlt:

Beim nassen 7-Gang-DSG DQ381 Ölwechsel bei 120tkm

Deine Antwort
Ähnliche Themen