ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Dringend: LED-Licht nachrüsten ?

Dringend: LED-Licht nachrüsten ?

BMW 3er F31
Themenstarteram 29. Oktober 2015 um 7:29

Guten Morgen,

ich habe gestern den Supergau bei meiner Neufahrzeugübergabe erlebt. Ich wollte meinen neu bestellten F31 abholen nur leider hat er statt LED-Licht als Abblendlicht "normale" Halogen-Scheinwerfer. Ich bin zu tiefst enttäuscht. Das Auto hat über 18.000 EUR Extras eingebaut und da hätte ich bestimmt nicht auf ein ordentliches Licht verzichtet. Mein Problem ist, dass in der ersten Auftragsbestätigung die LED-Lichter drinstehen, ich aber eine zweite Auftragsbestätigung bekommen habe (da ich nachträglich die Interieurleisten geändert habe) und da fehlen die LED-Leuchten. Ich möchte jetzt hier bitte nicht über Schuldzuweisungen diskutieren oder wie blöd ich bin, dass mir dass nicht in der zweiten Auftragsbestätigung aufgefallen ist.

Ich möchte von Euch wissen, ob man LED-Scheinwerfer nachrüsten kann. Der BMW-Verkäufer weiß das (noch) nicht und spricht schon von einem kompletten Rücktritt vom Kaufvertrag und einer kompletten Neubestellung. Da mein Altwagen schon lange verkauft ist kann ich mir eine erneute Wartezeit auf einen nochmals neuen BMW einfach nicht erlauben... :-(

Gruß

Christian

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 30. Oktober 2015 um 13:23

Hallo Zusammen.

Danke für Eure Meinungen.

Ich habe mich soeben mit dem Händler geeinigt. Das Auto geht unbenutzt komplett zurück. Ich zahlen den "normalen" Aufpreis für die LED-Leuchten und der neue Wagen soll schon Anfang Dezember kommen. Ich kann mit dem Kompromiss sehr gut leben, zumal ich somit weiteren Ärger aus dem Weg gehen kann.

Wenn der "Neue" da ist, werde ich mich hier im Forum nochmal "richtig" Vorstellen... ;-)

Gruß

Christian

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten

Rücktritt vom Kaufvertrag und Neubestellung wäre die bessere Option, wenn der Verkäufer da mitspielt. Nachrüsten geht sicherlich aber nur mit erheblichem Aufwand (je nachdem, ob noch andere Features wie intelligenter Fernlichassi, Kurvenlicht, adaptives Licht usw. dazu kommen sollen.

Falls Rückgabe möglich kannst du vielleicht trotzdem den jetzigen erstmal,weiterfahren bis der Neue da ist.

Gruß Mario

Themenstarteram 29. Oktober 2015 um 9:09

Hallo,

wie gesagt, der Verkäufer und ich wissen noch nicht wie es weitergeht und ob und wenn wie weit die Paragraphenreiterei losgeht.

Erstmal bin ich "emotional" sehr eintäuscht. Man kauft sich ein Auto für 55.000 EUR ja nicht alle Tage und freut sich dementsprechend wochenlang sehr auf das neue Gefährt. Ich fahre seit vielen Jahren große Alfa Romeo und das ist nun mein erster BMW. Die ganze Übergabe verlief sehr holprig, sogar die erste Beule musst schon vor Auslieferung entfernt werden.

Der Verkäufer schließt eine LED-Licht-Nachrüstung nur kategorisch aus und ich wollte nur mal eine andere Meinung hier hören...

Gruß

Christian

Oha, das ist echt ärgerlich. Marios Vorschlag ist denke ich der Beste. Neubestellung. Beim Wiederverkauf ist eine Nachrüstung immer nachteilig, obwohl es bestimmt möglich ist- irgendwie.

Selbst wenn es technisch möglich ist, dann wäre das vermutlich so immens teuer, dass es nicht sinnvoll erscheint.

Bleibt eigentlich nur Neubestellung, vielleicht bekommst du einen kostenlosen oder günstigen Ersatzwagen.

Rechtlich kannst du nichts machen, du hättest die AB prüfen müssen (zumal die 2. Bestätigung vom Endpreis deutlich niedriger gewesen sein muss).

So ein mist, ich kann dich gut verstehen.

Leider kann ich dir sachlich nicht helfen. Ich werde jedoch mitlesen weil micht LED nachruesten auch interessiert. Meiner ist allerdings schon "aelter" (ein jahr jetzt). "Damals" gab es noch keine LED im 3er, das haette fast dazu gefuehrt das ich mir einen 4er bestellt haette, so wichtig war mir das.

Was den verkaeufer oder die NL betrifft. Sowas kommt vor und ist *sehr* aergerlich. Fuer mich ist so ein auto auch immer eine teure entscheidung. Es sollte schon alles stimmen.

So dumm das klingt, aber der verkaeufer kann viel erzaehlen wenn der tag lang ist, am ende zaehlt nur was du unterschreibst. Bei mir war es genauso, alles war fertig, ich wollte am ende eine auslieferung auf winterreifen. (der jahrezeit wegen) BMW macht das, er schickt mit das ding nochmal zum unterschreiben und peng die grosse bremse ist weg. Ich habs gemerkt und dann halt keine aullieferung auf winterreifen genommen. Aber das haette mich auch aeusserst geaergert und ich hatte es fast schon unterschrieben. Nur am preis habe ich es gemerkt.

Als hintergrund, BMW hat keine 18" winterreifen auf denen sie ausliefern, die grosse bremse braucht 18" damit sie platz hat. Ansich sowieso eine schlechte leistung von BMW. Was man machen kann ist das auto auf sommerreifen bestellen und direkt winterreifen kaufen und das auto mit sommerreifen im kofferraum ausliefern lassen.

w

So etwas kommt überall vor - bei mir vergaß der VK in einer AB das kleine Hifi-Paket.

Vor Jahren kam ich dazu, als ein älteres Ehepaar seinen neuen Sharan abholen wollte - die Automatik fehlte, die Gesichter wurden sehr lang und der Chef des kleinen Autohauses wurde sehr blass.

Und selbst wenn alles richtig bestellt wurde, kann das Auto trotzdem falsch gebaut werden, kommt wohl äußerst selten auch vor.

Rede mit dem Autohaus, es war ja ein Fehler von beiden Seiten - mit einem (billigen) Ersatzauto ist die Sache in ein paar Wochen für dich vergessen.

Das Problem hat dann eher der Händler, denn einen sehr gut ausgestatteten 3er mit Halogen wird er nicht so einfach verkaufen können.

Ich finde, dass sich der Verkäufer sehr kooperativ verhält, ein vom Kunden falsch bestelltes Fahrzeug zurücknimmt und einen Neuvertrag anbietet.

Frag mal, ob er nicht eine Langzeitmiete anbieten kann. Wenn´s ein etwas größerer Händler ist, kann er auch auf die Lieferzeit Einfluss nehmen. Mein Cayenne kam als frei konfiguriertes Fahrzeug z.B. nach nur 5 Wochen, da der Händler eine Quote mit einem anderen Händler getauscht hat.

Gruss

Peter

Meine Meinung ist: kauf Dir eine 1000€ Karre mit Rest-TÜV und Winterreifen. Dann haste den Winter wenigstens gleich prima überstanden und für den Frühling ein schönes neues Auto.....

 

Wenn der Händler wirklich eine Neubestellung ohne weitere Kosten anbietet würde ich das definitiv machen....

Genau, bevor er es sich anders überlegt.

Ich weiß nämlich nicht ob er dazu verpflichtet ist.

Zitat:

@harlelujah schrieb am 29. Oktober 2015 um 12:58:29 Uhr:

Ich finde, dass sich der Verkäufer sehr kooperativ verhält, ein vom Kunden falsch bestelltes Fahrzeug zurücknimmt und einen Neuvertrag anbietet.

Falsch bestellt hat's wohl der Händler, der Kunde hat leider die Bestellbestätigung unterschrieben.

Würde auch Neubestellen.. Hab auch Volle Hütte und Halogener Drinne aber mit Absicht..=) solche Fahrzeuge sind sehr Gefragt, mit vielen Extras und Halogener werden auch oft von Leasing/Leihwagen Firmen genommen also keine Angst der kommt auf jedenfall zu einem Neuen Besitzer.

Zitat:

@Bmw-Andre schrieb am 29. Oktober 2015 um 18:45:27 Uhr:

Würde auch Neubestellen.. Hab auch Volle Hütte und Halogener Drinne aber mit Absicht..=) solche Fahrzeuge sind sehr Gefragt, mit vielen Extras und Halogener werden auch oft von Leasing/Leihwagen Firmen genommen also keine Angst der kommt auf jedenfall zu einem Neuen Besitzer.

WHAT!?

Zitat:

@schmitty782 schrieb am 29. Oktober 2015 um 09:09:12 Uhr:

Hallo,

wie gesagt, der Verkäufer und ich wissen noch nicht wie es weitergeht und ob und wenn wie weit die Paragraphenreiterei losgeht.

Erstmal bin ich "emotional" sehr eintäuscht. Man kauft sich ein Auto für 55.000 EUR ja nicht alle Tage und freut sich dementsprechend wochenlang sehr auf das neue Gefährt. Ich fahre seit vielen Jahren große Alfa Romeo und das ist nun mein erster BMW. Die ganze Übergabe verlief sehr holprig, sogar die erste Beule musst schon vor Auslieferung entfernt werden.

Der Verkäufer schließt eine LED-Licht-Nachrüstung nur kategorisch aus und ich wollte nur mal eine andere Meinung hier hören...

Gruß

Christian

Also wenn der Verkäufer schon von selbst anbietet, den Vertrag rückzuabwickeln, bitte zugreifen. Wenn der Wagen Jahre später mal wieder verkauft werden soll, ist LED schon selbstverständlicher als heute und wird bei "besseren" Autos einfach vorausgesetzt. Du ärgerst dich sonst nur Jahre lang, wenn du das laufen lässt.

Selbst wenn nachrüsten gehen würde, würde ich das bei einem Neuwagen nicht machen. Jeder VIN-Decoder wirft den Wagen mit Halos aus und das Auto hat dann den Beigeschmack einer Bastelbude, auch wenn es bei BMW gemacht wurde.

Wenn ich bedenke, dass BMW selbst einen 335d oder 340i serienmäßig mit Halogenscheinwerfern ausliefert, ist das schon recht grenzwertig.

Mein BMW Verkäufer hat aktuell einen Bock geschossen und bei einem neuen X3 eines Kunden irgendwie das Automatikgetriebe vergessen reinzunehmen und keiner hat es bis zur Auslieferung gemerkt. Rechtlich ist er zwar auf der sicheren Seite aber der Wagen steht jetzt frei zum Verkauf, der Kunde musste ihn nicht nehmen. Bei der Freundin von meiner Frau ist der Mini Cooper mit Dach und Spiegeln in Wagenfarbe statt in schwarz gekommen, sie hat sich die Bestellung und die AB auch nicht richtig durchgelesen.

Man sieht also, Bestellung und AB immer sorgfältig durchlesen, Fehler passieren öfter als man denkt und rechtlich ist man in der schwächeren Position, wenn der Händler sich quer stellen sollte.

Mein Beileid. Ich kann deinen Unmut sehr gut verstehen, echt bitter das ganze. Ich würde ihn auf jeden Fall zurückgeben, auch wenn es natürlich blöd ist dann wieder so lange auf das neue Auto zu warten. Siehs einfach positiv: der nächste ist dann vermutlich schon EZ2016 ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Dringend: LED-Licht nachrüsten ?