ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Drehzahlbegrenzung nach TÜV

Drehzahlbegrenzung nach TÜV

BMW R 1200
Themenstarteram 6. Mai 2018 um 11:01

Hallo Leute,

Ich habe mein Motorrad, BMW 1200 RT, Baujahr 2015, 9500km. gestern zur jährlichen Überprüfung gebracht. Alles ok. Wie ich wieder wegfahren will, kommt der Motor nicht auf Touren, sondern wird bei ca. 3000 U/min offenbar elektronisch begrenzt. Das Warnzeichen Motorelektronik leuchtet auf. Der Fachmann vom ÖAMTC konnte sich das nicht erklären. Irgend jemand eine Idee dazu, was da faul sein könnte??

Danke

Beste Antwort im Thema

Einfach Batterie abklemmen kann bei den modernen Systemen schon schaden nehmen.

 

Ich denke der richtige weg ist auf jeden Fall zur Werkstatt.

Wenn der TE das nicht schon längst getan hat.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Zumindest bei der k1300 verliert das KI nach gewisser Zeit ohne Batterie das Datum (wg. der jährlichen Serviceerinnerung!), was viele dann beim Freundlichen eingeben lassen dürfen, oder man hat selber Motoscan o.ä.

Seit OBD werden manche Fehler aus dem Steuergerät gelöscht wenn sie nicht mehr existent sind, manche erst nach dem Dritten Einschalten der Zündung und manche bleiben bis sie bewusst gelöscht werden.

Wenn man mit Stardiagnose z.B. bei einem moderneren Mercedes mal den Fehlerspeicher ausliest, der angeblich leer ist, finden sich seit Inbetriebnahme mehrere hundert Fehler, die teilweise völlig unsinnig sind.

Meine K1300S hat z.B. immer alle paar Wochen einen angeblichen Fehler der Auspuffklappe gespeichert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Drehzahlbegrenzung nach TÜV