ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. DQ200 DSG 7-Gang wie lange noch ? Nachfolgergetriebe ? Weiterentwicklung

DQ200 DSG 7-Gang wie lange noch ? Nachfolgergetriebe ? Weiterentwicklung

Audi A3 8V
Themenstarteram 21. Januar 2014 um 15:16

Hallo DSG Gemeinde

Weiss jemand wie VW / Audi nun weiter verfährt mit den

"Problem DSG Getriebe DQ200 " ???

nach weltweiten Rückrufen , zweifelhaften VW Aussagen , nun anderes Getriebeöl was kommt als nächstes ???:confused::confused::confused:

- Wird mit den Getriebe weiter experimentiert und der Kunde wird weiter als Tester missbraucht ?:(

- Entwicklelt man eventuell ein komplett Neues Getriebe ? :)

- Glaubt man überhaupt das nochmal richtig zum laufen zu bekommen ? :rolleyes:

- Bekommen die Deutschen nun auch die Jahres Garantie auf den Getriebe ? :rolleyes:

Ich hätte mir schon einen neuen A3 bestellt , aber aufgrund der momentanen Unsicherheit was man plant , warte ich erstmal ab .

Warum sollte ich über 40000 Euro in einen Neuwagen stecken um dann alle 20000 km zur Werkstatt zu fahren ....da ist mir meine Zeit zu schade ...

Das Getriebeproblem erschüttert mein Vertrauen in Audi SEHR !!!!

Was meint IHR DAZU ?????

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von vw tsi

dann fahr es und sei glücklich

ich fahre es nicht, ein DSG 200 kommt mir nicht ins Haus, aber das hat damit ja nix zu tun

aber sei mal weiter patzig, Fehler zugeben wäre die elegentere Art, damit kommt man weiter

151 weitere Antworten
Ähnliche Themen
151 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von picxar

Es soll auch Leute geben bei denen das DSG Getriebe ohne Probleme läuft aber pssttt erzählt es niemandem :eek::)

Fragt sich nur wie lange.

 

Ich sehe den Nachteil dieser (Automatik-) Getriebekonstruktion eben so, dass genau wie bei dem manuellen Schaltgetrieben die Kupplung und das ZMS schlapp (normaler Verschleiß) macht, was natürlich (hohe) Kosten verursacht, weil ich zu dem Konsomenten gehöre, die das KFZ lange nutzen will (also kein Leasing oder ähnliches).

 

Also werde ich zusehen, dass mein nächstes KFZ eine Wandlerautomatik besitzt, mehr Komfort kann das DSG nicht bieten. OK, alle 60 000km ein Ölwechsel (300,- Ocken) und das Teil verträgt locker über 300 000km und benötigt kein ZMS (teuer).

 

Da aber nun fast jeder Hersteller so ein DSG (oder wie das Teil bei anderen Herstellern sich auch nennt z.B. EDC) hat, bleibt nur wenig Auswahl.

Warscheinlich muß ich Kompromisse in Kauf nehmen, aber DSG ist kein Thema für mich.

 

Themenstarteram 21. Januar 2014 um 19:40

ACHTUNG gleich fällt die Meute über Dich her :D:D:D

Na und, wer will das Wissen, war nur meine Meihnung.

Meistens liege ich richtig.

 

Zitat:

Original geschrieben von Sp3iky

… Der beschriebene Fehler tritt aufgrund der speziellen Witterung in Teilen Chinas bei einer zum Gesamtmarkt immer noch relativ geringen Menge an Kunden auf. …

Nicht nur die Witterung, sondern vor allem der ständige Stop- und weniger go-Verkehr in China machen dem Getriebe zu schaffen. Also alles Fakten, die bei uns bei ganz normaler Nutzung (eingeschlossen reiner Stadtverkehr) überhaupt nicht zum Tragen kommen.

Zitat:

Original geschrieben von senna7

Zitat:

Original geschrieben von picxar

Es soll auch Leute geben bei denen das DSG Getriebe ohne Probleme läuft aber pssttt erzählt es niemandem :eek::)

und mit wieviel KM ???

10000

30000 ???

mein jetziges Getriebe hat 320000 km drauf das ist Qualität ;)

Hallo,

momentan 90000 km bei mir ohne irgendein Problem.

 

Grüße,

diezge

Themenstarteram 21. Januar 2014 um 22:13

Zitat:

 

Nicht nur die Witterung, sondern vor allem der ständige Stop- und weniger go-Verkehr in China machen dem Getriebe zu schaffen. Also alles Fakten, die bei uns bei ganz normaler Nutzung (eingeschlossen reiner Stadtverkehr) überhaupt nicht zum Tragen kommen.

Was ist denn der Unterschied zwischen Stadtverkehr in China oder eben bei uns wenn man die Witterung weg lässt ???

Gibt es zweierlei Stadtverkehr ? das wäre mir neu ...

Zitat:

Original geschrieben von senna7

Was ist denn der Unterschied zwischen Stadtverkehr in China oder eben bei uns wenn man die Witterung weg lässt ??? Gibt es zweierlei Stadtverkehr ? das wäre mir neu ...

Der Stadtverkehr in China besteht im Gegensatz zu unserem aus 98 % Stop und 2 % Go, das verhindert die ausreichende Kühlung des Getriebes, zumal das Klima dort feucht und heiß ist, was ebenfalls die Kühlung verhindert. Dadurch reagiert beispielsweise der Schwefel der Synthetiköl-Additive, die Steuergeräte haben Fehlfunktionen und das Getriebe geht in den Notlauf. Durch mineralisches Getriebeöl lässt sich das Problem vermeiden.

Zitat:

Original geschrieben von Sp3iky

Verwirr ihn nicht mit Fakten, er wird sich seine Meinung schon aus irgendwelchen Forenbeiträgen zusammen gesucht haben!

Mal ernsthaft, das Getriebe wird millionenfach eingesetzt. Der beschriebene Fehler tritt aufgrund der speziellen Witterung in Teilen Chinas bei einer zum Gesamtmarkt immer noch relativ geringen Menge an Kunden auf. Die große Rückrufaktion ist ein reines Zugeständnis an die Obrigkeit in China, da man es sich nicht mit denen verscherzen will.

In Deutschland muss man sich zumindest aufgrund des Öls eigentlich keine Sorgen machen, es wird aber sicherheitshalber auch hier gewechselt.

wer hat es schon gewechselt ?????? melden !!!!!!

Themenstarteram 22. Januar 2014 um 17:36

Zitat:

Original geschrieben von champlui

Zitat:

Original geschrieben von Dieter Heyse

Was heißt DQ200????

Doppelkupplungsgetriebe ausgelegt für ein

maximales Drehmoment von 200 Nm.

Allso für die kleineren Motoren von Audi und VW

Grüsse

FALSCH ... ausgelegt für bis zu 250 Nm

daher wurde der 1.8TFSI Motor extra kastriert auf diese 250 NM, damit er diese "Billig " Getriebe bekommen und vertragen kann.

Im A5 z.b leistet der Motor 320 NM

War im Jan. 2014 zur 60.000er Insp. das Öl des DQ 200 wurde nicht gewechselt.

Diese Erklärung mit dem chinesischen Stop-and-Go ist hanebüchen, sorry. Das erzählen die wohl den Leuten, weil keiner oder fast keiner das nachprüfen will.

Wenn ich in einer Millionenstadt dort drüben war, dann ist da zwar Stop-and-Go, aber auch nicht schlimmer als in FFM, Paris, Madrid etc.

Und 44 Grad im Schatten hatte es in Südeuropa auch schon, und da laufen auch Autos mit DSG herum.

Ich meine, das gehört zum Einsatzbereich eines Getriebes. Dann hätten sie es nicht bauen dürfen!

Wie soll denn das subtropische Klima, das ja nicht generell überall in China vorherrscht, durch die Getriebeglocke auf das Öl wirken?

Und welche Probleme sollte denn ein mineralisches Öl lösen (idR "schlechter"), die ein synthetisches nicht zu beheben in der Lage ist?

Sorry, für mich sind das eher faule Ausreden und die Ölumstellung dazu gedacht, Zeit zu gewinnen. Zeit, bis irgendwas kaputt ist und der Hersteller i-wann nicht mehr geradestehen muss.

Ich habe nichts gegen VW oder die DSG-Getriebe an sich, aber wie mit Kunden umgegangen wird, das ist zum Weglaufen.

Ich persönlich würde ein Modell nehmen, das die größeren Getriebe hat, oder ganz einfach Abstand davon nehmen.

cheerio

Soweit ich informiert bin werden die DSG für China auch dort gebaut - noch Fragen?

Wer mal mit so einer komplexen Serienproduktion zu tun hat und die dortige Mentalität kennt, hat hier keine Fragen mehr.

Wenn diese Teile zu uns kommen, steige ich um auf den ÖPNV.

Themenstarteram 23. Januar 2014 um 12:47

Zitat:

Original geschrieben von Gedoensheimer

Soweit ich informiert bin werden die DSG für China auch dort gebaut - noch Fragen?

Wer mal mit so einer komplexen Serienproduktion zu tun hat und die dortige Mentalität kennt, hat hier keine Fragen mehr.

Wenn diese Teile zu uns kommen, steige ich um auf den ÖPNV.

Haben die dann andere Pläne ?

andere Maschinen ?

andere Materialien ?

andere Qualitätssicherungen ?

Also du meinst es liegt nur den dummen Chienesischen Arbeiter , die z.B auch so schlechte Handys wie das Apple Iphone bauen :confused:

Apple

oder ist das der Druck der Produktion ?

das sind doch fadenscheinige Aussagen , Deinerseits!!!:(

Es gibt

Made in China

und

Made in China.

Natürlich gibt's auch billiges Spielzeug, aber gerade bei aufwendigen Dingen haben die schon lange keine Lust mehr, Billigheimer und Ramschbauer zu sein, weil das langfristig die Wirtschaft runterzieht, weil gar niemand mehr von dort etwas bezieht.

Und kriegen die ihre "innere Reibung" in Griff, so wie die Russen in zehn Jahren ihre Korruption, dann gnade uns Gott.

Da laufen nämlich nicht nur Tagediebe mit zwei linken Händen herum.

cheerio

Zitat:

Original geschrieben von där kapitän

Wenn ich in einer Millionenstadt dort drüben war, dann ist da zwar Stop-and-Go, aber auch nicht schlimmer als in FFM, Paris, Madrid etc.

Nun, ein möglicherweise wichtiger Unterschied ist, dass Rush-Hour in FFM, Paris, Madrid etc. jeweils lokal und auch zeitlich begrenzte Extremfälle innerhalb eines Landes sind, in dem ansonsten halbwegs vernünftiger Verkehrsfluss herrscht. In China hingegen kann man durchaus den Eindruck gewinnen, dass dort das Land in zwei strikt getrennte Teilgebiete zerfällt: in den Großstädten gibt es praktisch überall und ständig nur Stop-and-Go, und im Rest des Landes gibt es praktisch keine PKWs. Es macht nun mal einen gewaltigen Unterschied in der Belastungs-Statistik, ob 5% der Fahrzeuge 20% ihrer Fahrzeit im Stau stehen, oder 80% der Fahrzeuge 80% ihrer Fahrzeit.

Zitat:

Wie soll denn das subtropische Klima, das ja nicht generell überall in China vorherrscht,

In den Ballungsräumen allerdings deutlich überproportional oft...

Zitat:

durch die Getriebeglocke auf das Öl wirken?

So, wie es das überall anders auch tut: indem es generell die Kühlung des Auto massiv erschwert. Denn wenn das Kühlwasser dank hoher Außentemperatur und

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. DQ200 DSG 7-Gang wie lange noch ? Nachfolgergetriebe ? Weiterentwicklung