ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Klimaanlage wieder in Betrieb nehmen nach langer Zeit...

Klimaanlage wieder in Betrieb nehmen nach langer Zeit...

Themenstarteram 24. Juni 2015 um 11:39

Hallo zusammen,

ich hab kein passendes thema gefunden und auch kein thread wo ich was darüber finden könnte...

Vorab: ich fahr ein a4 b5 1.6 bj 1995 mit klimaautomatic

hab ihn 2014 im september gekauft und der vorbesitzer meinte die klimaanlage wäre leer und undicht. wo diese leckt wusste er nicht... er fuhr auch schon eine weile rum und ließ diese immer aus...

das hab ich bis jetzt auch gemacht, aber jetzt würde ich diese schon gerne wieder in betrieb nehmen...

die frage ist nur ob das so einfach geht mit einer dichtigkeitsprüfung und auffüllen, oder kann man mit sicherheit schon sagen das durch die lange standzeit etwas kaputt gegangen ist (kompressor, etc.) und dadurch kosten auf mich zukommen würden die sich einfach nicht mehr lohnen zu bezahlen.

der gute ist ja fast 20 jahre alt und hat auch schon über 220000km runter...

würde mich über antworten freuen,

LG Driver95

Beste Antwort im Thema

Wenn laut Vorbesitzer die Klima nicht geht, wird wohl irgendwo eine Undichtigkeit sein, das Kältemittel ist raus.

Mit einfach Auffüllen wird es wohl nicht klappen. Im Prinzip müßte eine Stickstoffleckprüfung gemacht werden, um das Loch oder die Löcher zu finden. Bei einem Leck darf eh nicht aufgefüllt werden.

Wenn keine Feuchtigkeit in das System eingedrungen ist, dürfte wohl auch nichts beschädigt sein. Das kann wohl nur die Klimawerkstatt beantworten.

Zu den Kosten: Ich habe bei meinem Volvo (Bj.96) so gut wie alle Teile der Klima schon mal getauscht. Da dürften im Laufe der Jahre bestimmt 2500,- Euro zusammen gekommen sein. Getauscht wurden 2x der Kompressor und einmal der Verdampfer und diverse Male der Trockner.

Mein Rat: Fahr in die nächste Fachwerkstatt und lass eine Stickstoffprüfung machen. Dann biste schlauer.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Wenn laut Vorbesitzer die Klima nicht geht, wird wohl irgendwo eine Undichtigkeit sein, das Kältemittel ist raus.

Mit einfach Auffüllen wird es wohl nicht klappen. Im Prinzip müßte eine Stickstoffleckprüfung gemacht werden, um das Loch oder die Löcher zu finden. Bei einem Leck darf eh nicht aufgefüllt werden.

Wenn keine Feuchtigkeit in das System eingedrungen ist, dürfte wohl auch nichts beschädigt sein. Das kann wohl nur die Klimawerkstatt beantworten.

Zu den Kosten: Ich habe bei meinem Volvo (Bj.96) so gut wie alle Teile der Klima schon mal getauscht. Da dürften im Laufe der Jahre bestimmt 2500,- Euro zusammen gekommen sein. Getauscht wurden 2x der Kompressor und einmal der Verdampfer und diverse Male der Trockner.

Mein Rat: Fahr in die nächste Fachwerkstatt und lass eine Stickstoffprüfung machen. Dann biste schlauer.

Themenstarteram 24. Juni 2015 um 12:38

aber die kosten kann man doch bestimmt stark reduzieren wenn man selber hand anlegt um bauteile auszutauschen ?

weil 2500€ sind auf jeden fall zuviel für ein auto was noch ca. 1500€ wert ist...

Es muß keine Undichtigkeit im System sein, denn Kältemittel verdunstet d u r c h die Gummischläuche hindurch.

Ich würde prüfen, ob an Schläuchen, Verschraubungen usw. irgendwelche schmierige Stellen zu sehen sind, ggf. mit neuen O-Ringen/Dichtungen neu verschrauben. Wenn nicht, einfach mit Kontrastmittel befüllen (lassen). Füll-Set ist auch bei Ebähh zum Selbermachen zu bekommen. Wer sich nicht ganz dämlich anstellt, kriegt´s hin. Trocknertausch natürlich nicht vergessen, wenn die Anlage lange Zeit "tot" war.

Für die erste Diagnose würde ich mal eben kurz eine Termin beim Klimafachmann machen.

Meine Werkstatt nimmer 65,- Euro für Evakuieren, Dichtigkeitprüfung, Lecksuche, Kontrastmittel dazu und wieder auffüllen. Da würde ich erstmal nicht selber viel rumschrauben.

Themenstarteram 24. Juni 2015 um 13:42

Zitat:

@Spargel1 schrieb am 24. Juni 2015 um 12:57:08 Uhr:

Trocknertausch natürlich nicht vergessen, wenn die Anlage lange Zeit "tot" war.

Was ist den der Trockner ? was kann ich mir darunter vorstellen ?

sowas wie ein luftentfeuchter ?

Ja, und sieht fast wie eine Alu-Thermoskanne aus.

Trocknet nur keine Luft, sondern holt die Feuchtigkeit aus dem Kühlkreislauf. Die gammeln meist als erstes durch.

Darf nur nicht zu lange gewesen sein.

Bei meinem jetzigen Gebrauchten ging die Klima auch (wohl) länger nicht, wegen der Magnetkupplung. Kaum war die heile, riss die gleich den Dichtring von der Welle des Kompressors, weil dieser trocken war und beim ersten Einschalten war das Ding undicht. 330 Euro von Hella Behr. Und dann kamen Klimaleitungen für 250 euro gleich hinterher. Und da die selbst im Netz schon 230 Euro kosten, wieder in den sauren Apfel gebissen.

Kondensator bei dem Avensis meiner Frau hatte Ende Mai ein Loch. 460 Euro weg. Aber dafür haben wir die in neun Jahren nicht ein einziges Mal angefasst.

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass solange eine Klima noch kühlt, Pfoten weg davon! Kommt nur noch teurer. Erst was dran machen, wenn die Kühlung mau wird. Desinfizieren kann man eine Anlage auch selber. Pollenfilter ausbauen, Desinfektionsspray zünden, Klima 15 Minuten laufenlassen (niemand darf im Fz. sitzen), danach gut auslüften. Geht einwandfrei.

Den Trockner braucht man doch eh nur, wenn die Anlage geöffnet wurde und Feuchtigkeit rausgezogen werden soll.

cheerio

Es hilft doch alles nichts. Ab in die Werkstatt, Lecksuche machen lassen. Defekte Bauteile austauschen lassen, Anlage neu befüllen, fertig.

Die Lecksuche kannst du ohne Ausrüstung und Wissen nicht selbst machen, auch den Austausch der defekten Komponenten würde ich der Werkstatt überlassen. Ohne Fachwissen sollte man nicht an der Klimaanlage herumfummeln.

Wenn die Anlage ein Leck hatte und so lange offen stand, sollte auch der Trockner erneuert werden.

Du musst halt erstmal wissen, was überhaupt defekt ist. Meistens ist der Kondensator durch, da er Steinschlägen und Feuchtigkeit ausgesetzt ist. Im besten Fall ist auch einfach nur der Druckschalter defekt, ohne den schaltet sich die Anlage nicht mehr ein. Schlimmstenfalls hat es den Kompressor zerlegt.

Themenstarteram 25. Juni 2015 um 6:48

Hört sich alles so an als könnte die reperatur teurer werden als das auto...

Okay nächste woche geh ich zur werkstatt und lass die lecksuche machen und dann weiß man mehr...

Danke euch allen soweit schonmal

Muss nicht teuer sein. Aber der Kühlverlust ist sechs Wochen vor der Reparatur bemerkt worden und das Loch war walnussgroß. Da hatte ich schon Bedenken. Aber der Kfz-Betrieb hat den Kondensator nur getauscht, Kältemittel 470 g, Schmiermittel 30g und 7 g Kontrastmittel. Das war halt "teurer", weil alles verflüchtigt war. Aber dann lief die auch wieder.

Was man höchstens selbst testen kann, mit Schutzbrille und einem Handschuh, man kann die Befüllanschlüsse aufschrauben und bei einem mit einem Kugelschreiber auf das Rückschlagventil drücken. Wenn es zischt wie bei einer Spraydose, dann ist die Anlage zumindest nicht derart drucklos, dass vielleicht irgendwas trockengelaufen ist oder eine grobe Undichtigkeit vorliegt.

Aber das dient ja nur dem eigenen "Gewissen". Ich mache viel selbst am Auto, aber genau die Klima und Achsvermessungen sind die zwei Dinge, die man wirklich nicht selber machen kann. Austretendes Kältemittel und eventuelle Verletzungen sind nicht von Pappe.

Wenn man beim Gastanken die Pistole abzieht und -40°C entspanntes Restgas an die Pfoten kriegt, tut das schon extrem weh, und dann das Zeug in's Auge... lasst mal. Man muss auch nicht jeden Kram selber machen. :)

cheerio

Zitat:

Hört sich alles so an als könnte die reperatur teurer werden als das auto...

Könnte, muss aber nicht. Lass die Anlage checken und die Werkstatt sollen dir den Fehler sagen. Damit kann dir hier sicher weiter geholfen werden.

Themenstarteram 25. Juni 2015 um 21:56

Also es ist definitiv alles leer...

Habe letztes jahr im september den zahnriemen gewechselt und dabei die schläuche der klima abgezogen gehabt...

Zitat:

@driver95 schrieb am 25. Juni 2015 um 21:56:59 Uhr:

Also es ist definitiv alles leer...

Habe letztes jahr im september den zahnriemen gewechselt und dabei die schläuche der klima abgezogen gehabt...

Wusstest du das auch vorher?

Schläuche der Klimaanlage zieht man nicht einfach so ab, das kann böse enden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Klimaanlage wieder in Betrieb nehmen nach langer Zeit...