ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Diskussion Auspuff evtl. zu laut, wann legal

Diskussion Auspuff evtl. zu laut, wann legal

Harley-Davidson FXS Softail
Themenstarteram 9. September 2019 um 9:49

Hallo zusammen,

verzeiht einem "naja" Harley Neuling diese Frage aber selbst mit der Suche habe ich nicht das Passende gefunden.

Folgende Situation:

Ich fahre eine CVO Pro Street Breakout(EZ: 2016) mit Penzl Komplettanlange MECHANISCH verstellbar. Diese Anlage hat ja ABE. Allerdings ist das Ding verdammt laut, zumindest offen ( gemessene 122 DB im Stand vor dem Auspuff bei einem Gasstoß bis 3.000 U/min).

Wie ist es nun, wenn ich sagen wir mal halb offen fahre und in eine Polizeikontrolle komme? Bekomme ich nur eine Strafe, weil ich ja illegal war, aber mit einem Handgriff wieder legal bin? Ich kann ja zudrehen!

Oder wird das Bike stillgelegt, was aber ja eigentlich meiner Meinung nach nicht sein kann, da ich es ja per Handgriff legal machen kann.

Un weiter, wenn gemessen wird, wie geht das? auf komplett zu? Was wenn etwas nicht eigenhalten wird, obwol alles ABE hat?

Ich blicke da nicht wirklich durch, vielleicht mögen die "alten Hasen" etwas dazu schreiben?

Besten Grüße

Jhztd
Beste Antwort im Thema

Hab lang überlegt ob ich mich jetzt mal zu dem Thema hier äußere,bin eigentlich als Sticki im Milwaukee Forum unterwegs.

Bzgl. den Kontrollen zum Faak Event.

Hab da mal mit nem Ex-Kollegen einer PI im Münchner Raum gesprochen.

KLar,in der Presse liest man,dass fast 80% Biker beanzeigt wurden.

Kennzeichenmissbrauch, da lag meist einfach ein zu flacher Winkel vor,oder es wurden Aufkleber auf dem Kennzeichen angebracht.

Manipulation Auspuffanlagen: fehlende db-Killer,Offene Anlagen usw.Einige elektrische automatische wurden wohl auch bemängelt, vermutlich zu unrecht aus Unwissenheit o.ä.

Was auch in die Statistik mit einfließ sind fehlende Rückstrahler.Ein gefundenes Fresse bei solche Kontrollen.

Ich bin froh dass ich in meiner aktiven Dienstzeit als Polizeibeamter mit solchen schwachsinnigen Kontrollaktionen nichts zu tun hatte.

Dann zu den völlig unsinnigen Äußerungen hier was die Legalität von elektrischen Anlagen betrifft.

Ich war einige Jahre mit im Team von Jekill and Hyde.

Das Thema mechanische Penzl ist ja logisch:

Legal nur geschlossen ,Versteller darf nicht am Lenker sein. Dann ist alles gut.Was dabei rauskommt,wenn man offen in eine Kontrolle fährt oder vorher noch zu macht.......da gibts keine pauschale Antwort drauf.

Ab Euro 4 ist Penzl nur noch elektrisch legal.Ohne Bescheißerknopf.Das Penzl den gleich mitliefert find ich allerdings seltsam.

Zur Jekill.

Jekill gab es seit 2010 legal, da hatte ich auch meine erste privat drauf.

Damals noch mit Kippschalter zum AUS und Automatikmodus Wechsel.

Im Stand war sie Anfangs immer zu, von 1 bis 49 kmh offen, zwischen 50 und 80 immer zu,egal in welchem Gang.Über 80 kmh offen.

Dieses System wurde von vielen überbrückt.Das sprach sich dann auch bei den Kontrolleuren rum.Die Überbrückung zu finden ist einfach,da man nur die Kabel am Kippschalter checken muss.

Dann kam die neue Variante ab Canbus.

Auch alles legal.

Im Stand offen, schließt nur bei Nenndrehzahl zur Standgeräuschmessung.

Unter der Fahrt offen.Schließ nur im 2. und 3. Gang zwischen 50 und 80 kmh, wenn man eine Fahrgeräuschmessung rechtlich verwertbar fährt. Also 50kmh laut GPS halten,dann Vollgas.

Nun gab es auch schon die Möglichkeit,über den Taster zu wählen ob AUS, Klappe halb offen oder ganz offen.

Halb offen bezog sich auch auf den Automatikmodus,somit auch legal.

Bei der ERSTEN Version der Canbus-Anlage konnte noch überbrückt werden , wenn man wusste wie man in den Werkstattmodus kommt.Durch Tastenkombinationen. Das ist natürlich nicht zulässig !!! Ist auch auf dem Funktionskarte bzw. Anleitung vermerkt.

Bei der ZWEITEN Version der Canbus-Anlage konnte nicht mehr überbrückt werden,Jekill hat diese Möglichkeit entfernt,um die Legalität der Anlagen zu festigen.

Das war der richtige und sinnvolste Schritt damals finde ich.

Seit Euro 4 ist vom Hersteller auch KEINE Möglichkeit mehr gegeben die Anlagen zu manipulieren.

Nun ist auch die Steuerung der Klappen nicht mehr so einfach zu erklären.

Je nach Motorrad, Abhängig vom Leistungsgewicht, schließen die Klappen in allen Gängen bei festgelegten Drehzahlen.Auch wieder nur spürbar,wenn die Punkte getroffen werden,gehalten werden usw.

Im Realbetrieb bei manchen mehr spürbar als bei Canbus vorher,bei anderen nicht.

Ist vom Fahrstil abhängig.

Das man natürlich schneller kontrollilert wird wenn man laut ist ,das versteht sich von selbst.Inzwischen ist aber auch bekannt,dass es legale elektrische Anlagen seit bald 10 Jahren gibt.

Dann wird eben bis Nenndrehzahl gas gegeben,die Klappe geht zu,und die Fahrt geht weiter.

Dass es vor Ort auch Beamte gibt,die meinen sie sind die Oberschlauen und versuchen generell jedem eines reinzudrücken,damit muss immer gerechnet werden.

Das ist aber auch schon einigen mir originaler Anlage passiert.

Ich war jeden Tag froh,wenn ich nen fachlich kompetenten Kollegen mit Menschlichkeit an meiner Seite hatte.

Hoffe ich hab etwas Licht hier reingebracht.

92 weitere Antworten
Ähnliche Themen
92 Antworten

Es gab schon Spezialisten bei der Rennleitung die der Meinung waren wenn man den Zug durchschneidet das die Penzl dann zu ist und Ruh ist. Leider ist es bei der Penzl genau umgekehrt. Man hat es mit dem Gasgriff in der Hand wie laut man unterwegs ist. Polizeikontrollen sind ja oft zum Anfang und Ende der Saison, am WE wenn ganz gut was los ist. Wenn man das weis und sich in seiner Gegend etwas auskennt, Kontrollen sind i.d.R. an dafür prädestinierten Stellen und etwas auf der Hut ist, ist die Anlage schnell geschlossen. Eine reine Messstrecke aufzubauen dürfte zu aufwändig sein, schon alleine wegen den Umgebungsgeräuschen. Was nicht heißt das es bei der Rennleitung nicht auch Jungs gibt, die eine grobe Messung durchführen um dann ggf. das Bike einem Sachverständigen vorzuführen, somit ihren Anfangsverfacht bestätigen lasssen. Last but not least.... wurden vor ein paar Jahren die Strafen für zu laute/manipulierte Auspuffanlagen reduziert, sodass „nur“ eine Geldbuße fällig wird.

wenn zu i.O. Dann darfst i.d.R. weiter fahren, da das Problem vor Ort gelöst ist. Somit keine Stilllegung.

Wobei nicht Gasstoß artig gemessen wird, sondern bei der vorgegebenen konst. Drehzahl lt. Fahrzeugschein, Rahmen im Stand im Leerlauf.

ja - nur daß in dem Fall gerne mal ein Vorsatz gebastelt wird (nicht ganz zu unrecht). Und das kann beim Strafmaß entscheidenden Einfluß haben -bis hin zum Pappewegnehmen. Wobei mein Vorschreiber Recht hat - gemessen wird bei den entspr. Drehzahlen. Das ist ja der Trick an den verstellbaren Puffs: Die werden erst bei den Drehzahlen, bei denen nicht gemessen wird, zu laut.

Bei VW nannte man was ähnliches glaub unerlaubte Abschaltung. Und bei neueren Bikes ist das auch verboten.

No, nicht verboten. Ab Euro 4 nicht nur Gang 1-3, sondern 1-5 und da es die Mechanik (Seilzüge), so oft, so schnell nicht schaffen, sind die Euro 4er %ual länger + öfters offen, als die 3er. Munkelt man :).

Was legal ist, sollte doch in der ABE stehen?!

Deine Penzl hat eh keine gültige ABE, so wie der Versteller angebracht ist. :D

Bei Fahrzeugen mit EZ ab.01.01.2016 darf der Versteller während der Fahrt nicht mehr zu erreichen sein.

Seit dem 15.01.2013 gilt die Verordnung 168/2013: Verstelleinrichtung darf während der Fahrt nicht erreichbar sein bei Fzg. mit EZ nach 01.01.2016.

Themenstarteram 10. September 2019 um 8:23

Zitat:

@HD-Moos schrieb am 10. September 2019 um 01:26:16 Uhr:

Deine Penzl hat eh keine gültige ABE, so wie der Versteller angebracht ist. :D

Bei Fahrzeugen mit EZ ab.01.01.2016 darf der Versteller während der Fahrt nicht mehr zu erreichen sein.

Seit dem 15.01.2013 gilt die Verordnung 168/2013: Verstelleinrichtung darf während der Fahrt nicht erreichbar sein bei Fzg. mit EZ nach 01.01.2016.

Ok... das ist dann doch eher schlecht!

Hat jemand schon mal den Umrüstkit verbaut von mech. Versteller auf das Knöpfchen am Lenker? Penzl verlangt 449€. Jemand Erfahrung?

Mit dem knoepfchen am Lenker kannst du die Anlage beeinflussen wie du möchtest,das ist ganz und gar nicht erlaubt,oder knoepfchen gut verstecken.

Themenstarteram 10. September 2019 um 9:32

Zitat:

@Gartenmulch schrieb am 10. September 2019 um 08:48:20 Uhr:

Mit dem knoepfchen am Lenker kannst du die Anlage beeinflussen wie du möchtest,das ist ganz und gar nicht erlaubt,oder knoepfchen gut verstecken.

Ganz falsch... dann wäre die Anlage in jeder Situation legal. Is ja extra dafür da um von mechanischen Anlagen auf elektr. Versteller umzurüsten...

Manueller Handversteller weg, LED Schalter ran.

Hier der Link zu dem Teil:

https://penzl-bikes.com/elo-umruestkit/

Dann hast du was nicht verstanden?! Während der Fahrt nicht erreichbar sein... Oder sitzt der Schalter im Beiwagen mit Trennscheibe?!

So wie ich es kenne, sind die auffälligen Schalter an den Handarmaturen durchaus erlaubt, weil sie nur Schaltungen erlauben, die den Auspuff außerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Meßmethoden laut werden lassen.

Man schaltet also von legal leise (Klappen permanent geschlossen) auf legal loud (Klappen offen außerhalb der Meßverfahren)

Üblicherweise enthält ein solches Auspuffkit noch einen Mikrotaster, der einen Funktionstest auslöst und die Klappen vollständig öffnet, bis man wieder den Lenkerknopf drückt oder die Zündung ausschaltet.

Wer diesen kleinen Taster nun auch noch unauffällig in seine Zündspulenabdeckung montiert ist natürlich niemand, der mit dauerhaft offenen Klappen fahren möchte, sondern jemand, der regelmäßig die Funktion der Klappen prüfen möchte, ohne immer den Schalter inne Garage zu suchen. Das wird wohl jedem klar sein, oder?

Ich glaube, wegen lauter Auspuffe wird heutzutage kaum noch jemand angehalten, weil die Elektronik inzwischen schlauer als die Gesetze ist und die Beamten nicht regelmäßig die Arschkarte ziehen wollen.

Träum weiter, HD-Man. Manipulationen am Auspuff sind nicht erlaubt, egal mit welcher Begründung. Und bei uns in BaWü werden Dank grüner Regierung inzwischen Moppeds wegen falscher Bremshebel hingestellt - erst recht wegen manipulierten Auspuffs. Natürlich macht das nicht jeder Dorfbulle, aber es gibt durchaus auch bei der Rennleitung Leute, die ein Kabel zum passenden Knöpfchen verfolgen können - auch wenn es in der Zündspulenabdeckung endet......

Zitat:

@hd-man schrieb am 10. September 2019 um 21:00:11 Uhr:

Wer diesen kleinen Taster nun auch noch unauffällig in seine Zündspulenabdeckung montiert

Ist natürlich immer toll, wenn man die paar wenige Verstecke noch so hier rein schreibt :D

War an meinem letzten Bike auch dort angebracht und die Kontrolleure haben es in Geiselwind vor 3 Jahren zum Glück nicht gefunden.

Aber der eine oder andere Spezialist in Baden-Württemberg nimmt weil es einfacher ist, die Sitzbank ab und schaut sich die Verkabelung mal an.

Wie schon geschrieben wurde, mit einem ganz speziellen Kabel weiß auch er dann recht schnell, das ein Mikro-Taster irgendwo verbaut ist, oder bei einem speziellen Relais weiß er, das es eine Funkfernverbindung dazu gibt :eek:

Also auch da ist abzuraten.

Wir hatten schon Bikes, welche aufgrund dieser Konstellationen beschlagnahmt wurden und Wir diese dann wieder entfernen durften.

Auch bei Blau-Weiss lernt man immer wieder dazu :D

Ich war schon kurz vor einer Beschlagnahmung in Stuttgart, wegen Highway-Pegs an den Sturtzbügeln.

Begründung war:

Zusätzliche Gefährdung von Fußgänger wegen dem Überstehen der Rasten.

Hatte aber nochmals Glück und eine Schonfrist bis "Mitternacht" um die zuhause abzubauen.

Tags darauf wurde ich an einer anderen Stelle erneut kontrolliert und er wusste von den Rasten, da sein Kommentar dazu war, wenn ich die heute noch dran gehabt hätte, wäre das Bike weg gewesen.

Wurde also am Tag zuvor irgendwie im System bei denen erfasst.

Früher war alles besser :D

Da gab es nur ne Mängelkarte, 1981 :rolleyes:

Man hat den Eindruck, das wichtigste am HD fahren ist ordentlich DBs zu produzieren. Gibt's keinen, der mit der O-Tüte zufrieden ist? 122 DB, das macht ja schon krank.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Diskussion Auspuff evtl. zu laut, wann legal